Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ladestationen: Wie kommt der Strom…

Normale mit 10 A abgesicherte Schuko Dose reicht locker

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Normale mit 10 A abgesicherte Schuko Dose reicht locker

    Autor: Xstream 18.04.17 - 23:43

    Damit lädt man pro Nacht ca. 23 kWh bzw. ca. 110 km. Wenn man durchschnittlich 60 km am Tag fährt lädt man also jeden Tag 50 km "extra" auf und hat dann am Wochenende (Samstag Morgen) 250km Reichweite für den Ausflug etc.
    Die Autos kann man im Menu typischerweise auf 10 A stellen und das mitgelieferte Ladekabel nutzen. Das ganze ist super kostengünstig und erfordert kaum Installationsaufwand, keine teuren Wallboxen, etc. Der Hausanschluss verträgt auch etliche dieser 10 A Steckdosen und wer mal mehr als 10 A einstellt bei dessen Steckdose fliegt halt dann die Sicherung raus (am besten flink damit man es gleich merkt, nicht am Morgen) und er muss sie wieder reindrücken, manuelles Load Management sozusagen.
    Aber man kann sich das auch alles kompliziert machen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.04.17 23:44 durch Xstream.

  2. Re: Normale mit 10 A abgesicherte Schuko Dose reicht locker

    Autor: DavidKniprath 19.04.17 - 13:38

    Wieso nur 10A? Steckdosenstromkreise sind i.d.R mit 16A abgesichert. Entspricht einer Leistung von 3,6kW.

    Frage mich wie der Autor darauf kommt, dass man Steckdosen (i.d.R mit NYM-J 3x1,5mm² als Zuleitung) nicht mehr als 2,3kW Leistung entziehen dürfte auf Dauer. Das ist Schwachsinn. Zulässige Stromstärke für o.g Kabel beträgt 16,5A bei einer Umgebungstemperatur von 25Grad.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.04.17 13:41 durch DavidKniprath.

  3. Re: Normale mit 10 A abgesicherte Schuko Dose reicht locker

    Autor: PeterHeat 19.04.17 - 13:56

    DavidKniprath schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso nur 10A? Steckdosenstromkreise sind i.d.R mit 16A abgesichert.
    > Entspricht einer Leistung von 3,6kW.
    >
    > Frage mich wie der Autor darauf kommt, dass man Steckdosen (i.d.R mit NYM-J
    > 3x1,5mm² als Zuleitung) nicht mehr als 2,3kW Leistung entziehen dürfte auf
    > Dauer. Das ist Schwachsinn. Zulässige Stromstärke für o.g Kabel beträgt
    > 16,5A bei einer Umgebungstemperatur von 25Grad.
    Das kommt auf die Verlängert und Kabellänge an.
    Zudem ist im Normalfall nicht nur 1 Steckdose über 1 Kabel an einer Sicherung angeschlossen (Teilweise läuft in der Garange sogar alle über 1 Sicherung). Somit muss man etwas "Spielraum" für andere Geräte freihalten. Wäre ziemlich doof wenn man sein Auto lädt und jedes mal wenn man das Garagentor schleißt/öffnet die Sicherung herausspringt...

  4. Re: Normale mit 10 A abgesicherte Schuko Dose reicht locker

    Autor: fg (Golem.de) 19.04.17 - 13:58

    Hallo!

    So einfach ist das leider nicht. Es gab schon genügend Brände beim Aufladen von Elektroautos an normalen Steckdosen. Diese können sich bei einem zehnstündigen Dauerbetrieb mit 16 A sehr stark erhitzen.
    http://www.focus.de/auto/elektroauto/schuko-steckdosen-nicht-immer-geeignet-garagenbraende-bei-elektroautos-vorsicht-beim-laden_id_3496926.html

    Viele Grüße

    Friedhelm Greis

  5. Re: Normale mit 10 A abgesicherte Schuko Dose reicht locker

    Autor: DavidKniprath 19.04.17 - 14:45

    Bei einem maximal zulässigen Spannungsfall von 6,9V / 3% bei Wechselstrom ergibt sich aus der Formel

    Delta U *UN*q*kappa/2*100%*I*cos phi = 6,9V*230V*1,5*56MS/m / 2*100%*16A*1 ≈ 18m

    eine maximale Leitungslänge von 18m bei 16A. Solche Kabellängen sind aber unüblich bei NYM-J Zuleitungen. Daher wählt man einen größeren Querschnitt. Bei den Verlegearten (A1,A2,B1,B2) tut sich nicht viel was die Strombelastbarkeit betrifft. Außerdem sichert man solch eine "Ladesteckdose" seperat ab, wenn man es richtig machen will.

    Ohne den Artikel gelesen zu haben:

    Die Elektroinstallation dort war verpfuscht. Unter normalen Bedingungen fackelt dir überhaupt nichts ab



    6 mal bearbeitet, zuletzt am 19.04.17 15:02 durch DavidKniprath.

  6. Re: Normale mit 10 A abgesicherte Schuko Dose reicht locker

    Autor: KingTobi 19.04.17 - 15:11

    fg (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo!
    >
    > So einfach ist das leider nicht. Es gab schon genügend Brände beim Aufladen
    > von Elektroautos an normalen Steckdosen. Diese können sich bei einem
    > zehnstündigen Dauerbetrieb mit 16 A sehr stark erhitzen.
    > www.focus.de
    >
    > Viele Grüße
    >
    > Friedhelm Greis

    Genügend? Einer. In Kalifornien.

    Und die Empfehlung kommt von wem? Vom Ladebox Hersteller. Danke.

    Ach ja, die OPEC empfiehlt übrigens SUVs und Pick Ups. ;-)

  7. Re: Normale mit 10 A abgesicherte Schuko Dose reicht locker

    Autor: WonderGoal 19.04.17 - 23:46

    KingTobi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fg (Golem.de) schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hallo!
    > >
    > > So einfach ist das leider nicht. Es gab schon genügend Brände beim
    > Aufladen
    > > von Elektroautos an normalen Steckdosen. Diese können sich bei einem
    > > zehnstündigen Dauerbetrieb mit 16 A sehr stark erhitzen.
    > > www.focus.de
    > >
    > > Viele Grüße
    > >
    > > Friedhelm Greis
    >
    > Genügend? Einer. In Kalifornien.
    >
    > Und die Empfehlung kommt von wem? Vom Ladebox Hersteller. Danke.
    >
    > Ach ja, die OPEC empfiehlt übrigens SUVs und Pick Ups. ;-)

    Das ist aber nicht der Punkt. Eine entsprechend abgesicherte Haushaltssteckdose muss auch eben korrekt angeschlossen und auch in einem guten Zustand (keine korrodierten Kontakte, die zu Widerständen führen könnten) sein.

    Vor allem fehlt bei dem Beispiel mit dem Tesla in Kalifornien der Hinweis, dass das Ladegerät des Teslas die Leistung generell auf 13A begrenzt, eben genau um die Zeit der thermischen Dauerbelastung für die Steckdose zu verringern und länger, ohne Gefahr, laden zu können. Manuell kann man natürlich über das Amaturendisplay auch noch den Ladestrom weiter heruntersetzen.

    Eine normale Haushaltssteckdose mit 16A Absicherung ist nämlich nur für 6 Stunden Dauerbelastung spezifiziert.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 19.04.17 23:49 durch WonderGoal.

  8. Re: Normale mit 10 A abgesicherte Schuko Dose reicht locker

    Autor: Apfelbrot 20.04.17 - 04:15

    DavidKniprath schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei einem maximal zulässigen Spannungsfall von 6,9V / 3% bei Wechselstrom
    > ergibt sich aus der Formel
    >
    > Delta U *UN*q*kappa/2*100%*I*cos phi = 6,9V*230V*1,5*56MS/m / 2*100%*16A*1
    > ≈ 18m

    Ach wie süß, einer der noch glaubt dass es eine Formel Gäbe mit der man das berechnen kann :)

    > Ohne den Artikel gelesen zu haben:

    Dann braucht man ja nicht weiterlesen.

  9. Re: Normale mit 10 A abgesicherte Schuko Dose reicht locker

    Autor: NaruHina 20.04.17 - 06:42

    Man sollte statt normaler schuko Dosen evtl auf cee Steckdosen setzen, die sind robuster.


    Bzgl. Des gesamtstroms, kann kann nicht beliebig viele Stromabnehmer an eine Hausleitung hängen, diese hat auch ihre Grenzen.
    Nach Din standart in Deutschland sind das i.d.r. 14,5kW bei elektrischer Warmwasser Aufbereitung 34kW je Wohneinheit.


    Einfamilienhäuser haben meistens um die 27kW...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.04.17 07:01 durch NaruHina.

  10. Re: Normale mit 10 A abgesicherte Schuko Dose reicht locker

    Autor: AllDayPiano 20.04.17 - 06:57

    DavidKniprath schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso nur 10A? Steckdosenstromkreise sind i.d.R mit 16A abgesichert.
    > Entspricht einer Leistung von 3,6kW.
    >
    > Frage mich wie der Autor darauf kommt, dass man Steckdosen (i.d.R mit NYM-J
    > 3x1,5mm² als Zuleitung) nicht mehr als 2,3kW Leistung entziehen dürfte auf
    > Dauer. Das ist Schwachsinn. Zulässige Stromstärke für o.g Kabel beträgt
    > 16,5A bei einer Umgebungstemperatur von 25Grad.

    Dann ist dir wohl die Novelle der 0100 entgangen. Mit 16A darf nicht mehr abgesichert werden*.

    Übliche Schukodosen dürfen nur mit 10A belastet werden.

    *) Hiervon gibt es Ausnahmen, die aber nicht in der TG Anwendung finden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  3. DT Netsolution GmbH, Stuttgart
  4. ifp l Personalberatung Managementdiagnostik, Raum Norddeutschland

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 1,72€
  3. 32,99€
  4. 50,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
    Energie
    Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

    Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
    2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
    3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

    1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
      TLS-Zertifikat
      Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

      In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

    2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
      Ari 458
      Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

      Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

    3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
      Quake
      Tim Willits verlässt id Software

      Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


    1. 17:52

    2. 15:50

    3. 15:24

    4. 15:01

    5. 14:19

    6. 13:05

    7. 12:01

    8. 11:33