1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lagerverkehr: Amazon setzt auf…

Die Wasserstofferzeugung ist genauso wie die Erzeugung von Titanium

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Wasserstofferzeugung ist genauso wie die Erzeugung von Titanium

    Autor: MarioWario 07.04.17 - 07:49

    ein Beweis wie Rückständig die technologische Entwicklung ist, wahrscheinlich sind da mit hohen Investitionen relativ schnell neue Verfahren zu entwickeln - tut aber niemand. Stattdessen wird viel an dendridischen Strukturen von Akku's geforscht (weil ein großer Fokus auf Smartphones und Autos liegt - nix besseres zu tun).

  2. Re: Die Wasserstofferzeugung ist genauso wie die Erzeugung von Titanium

    Autor: Reitgeist 07.04.17 - 07:53

    Die Forschung hängt an den Fördergeldern der Öffentlichkeit, die von den Politikern vergeben werden. Politiker wollen Wählerstimmen und laufen daher den Trends hinterher. Tesla hat einen Batterie-Hype erzeugt, entsprechend wird aktuell mehr an Batterien geforscht.

  3. Re: Die Wasserstofferzeugung ist genauso wie die Erzeugung von Titanium

    Autor: MarioWario 07.04.17 - 08:06

    Ja, es ist auffällig wie wenig die Industrie ändern will - eigentlich sollte dort der technische Fortschritt finanziert werden.

  4. Re: Die Wasserstofferzeugung ist genauso wie die Erzeugung von Titanium

    Autor: Eheran 07.04.17 - 08:27

    Wie kommt ihr denn auf soetwas?
    Es wird in alle Richtungen geforscht.

    >Die Wasserstofferzeugung ist genauso wie die Erzeugung von Titanium
    Bevor ich dazu etwas sagen kann: Was soll das bedeuten?
    Und woher kommt diese Info dann? (und warum Titan auf englisch?)

    >Politiker wollen Wählerstimmen und laufen daher den Trends hinterher. Tesla hat einen Batterie-Hype erzeugt, entsprechend wird aktuell mehr an Batterien geforscht.
    Erst mal habe ich noch nicht davon gehört, dass Politiker wegen Wählerstimmen einen bestimmten Bereich der Forschung mehr unterstützen - davon bekommen Wähler nämlich gar nichts mit.
    Dann sind Akkus eine effiziente und einfache Möglichkeit elektrische Energie zu speichern. Dass daran viel geforscht wird hat also nichts mit Tesla zu tun und war schhon lange vorher so. Wer einen (viel) besseren Akku entwickelt kann damit zu dem/einem der reichsten Menschen werden, das Potential zu verzigfachungen der Kapazität ist vorhanden.

  5. Re: Die Wasserstofferzeugung ist genauso wie die Erzeugung von Titanium

    Autor: PearNotApple 07.04.17 - 09:06

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kommt ihr denn auf soetwas?
    > Es wird in alle Richtungen geforscht.
    >[...]
    > >Politiker wollen Wählerstimmen und laufen daher den Trends hinterher.
    > Tesla hat einen Batterie-Hype erzeugt, entsprechend wird aktuell mehr an
    > Batterien geforscht.
    > Erst mal habe ich noch nicht davon gehört, dass Politiker wegen
    > Wählerstimmen einen bestimmten Bereich der Forschung mehr unterstützen -
    > davon bekommen Wähler nämlich gar nichts mit.
    > Dann sind Akkus eine effiziente und einfache Möglichkeit elektrische
    > Energie zu speichern. Dass daran viel geforscht wird hat also nichts mit
    > Tesla zu tun und war schhon lange vorher so. Wer einen (viel) besseren Akku
    > entwickelt kann damit zu dem/einem der reichsten Menschen werden, das
    > Potential zu verzigfachungen der Kapazität ist vorhanden.

    Sehe ich genauso. Es gibt in den Medien sehr wenige Fachartikeln zum Thema Akkuentwicklung. Vor paar Wochen hat Golem einen guten Artikel rausgebracht (oder vor ein paar Monaten erschien auch in TR ein guter Artikel). Daher sind die Leute, die nicht mit dem Thema vertraut sind, uninformiert oder gar falsch informiert, weil sie nur oberflächliche Artikel aufschnappen oder gar nur die Überschriften durchlesen. Wenn man sich vergegenwertigt, wie die Akku-Entwicklung in den letzten paar Jahren vorangeschritten ist, dann kann man schon von einer kleinen Revolution sprechen, denn die Akku-Entwicklung geht sehr langsam voran. Es gibt Gründe, warum Unternehmen wie Pannasonic, LG Chem oder Samsung Milliarden Forschungsgelder (ohne staatliche Subvention) in die Akku-Entwicklung stecken und warum Samsung aus Brennstoffzellenforschung ausgestiegen ist.
    Es gibt eine schöne wirtschaftliche Untersuchung von Tony Seba, warum Brennstoffzellentechnik nie wirtschaftlich sein kann (bitte mal selber googlen).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
  2. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  3. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  4. SIZ GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  3. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

  1. Nanoracks: Astronauten backen Kekse auf der ISS
    Nanoracks
    Astronauten backen Kekse auf der ISS

    Frische Kekse 400 Kilometer über der Erde: Der Esa-Astronaut Luca Parmitano hat erstmals auf der ISS gebacken. Was auf der Erde einfach ist, erwies sich im Weltraum als kompliziert. Er brauchte mehrere Anläufe, um ein annehmbares Ergebnis zu erzielen.

  2. Nintendo: Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen
    Nintendo
    Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen

    Erst durften nur Abonnenten teilnehmen, nun können alle Spieler per Smartphone in Mario Kart Tour in Multiplayerrennen um die Wette fahren. Wer mag, kann sich Gegner in seiner geografischen Nähe vorknöpfen.

  3. ERP-Software: S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite
    ERP-Software
    S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite

    Die SAP-Anwenderfirmen haben den Umstieg vollzogen. Die Investitionen fließen in das neuere Produkt, so wie von SAP geplant. Wenn auch später, als viele erwartet haben.


  1. 19:34

  2. 16:40

  3. 16:03

  4. 15:37

  5. 15:12

  6. 14:34

  7. 14:12

  8. 13:47