1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Laser: Lucid Air erhält Lidar und…

Tesla, Nikola, Lucid

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tesla, Nikola, Lucid

    Autor: Emanuele F. 29.07.20 - 09:42

    Die amerikanische Automobilindustrie erfindet sich neu. Da können sich die europäischen Hersteller warm anziehen. Wobei: für mich persönlich kommt aktuell am ehesten der Sono Motors Sion in Frage und die sitzen in München. Nur leider bin ich nicht repräsentativ für die Masse da draussen.

  2. Re: Tesla, Nikola, Lucid

    Autor: -eichi- 29.07.20 - 10:09

    Das ein neuer Hersteller neue Wege geht is ja klar.
    Und das alte Hersteller mehr zeit brauchen etwas alteingesessen zu ändern auch.
    Die frage ist nur was sich durchsetzt oder wie sich der Markt entwickelt.
    Meiner Meinung nach werden Tesla Nikola und Konsorten einfach weiter Autohersteller werden.
    Aus irgendeinen Grund denken immer alle das sich am Schluss nur einer durchsetzt und alle anderen untergehen. Das ist die letzten 100 Jahre nicht passiert und wird auch nicht passieren.

    Und um mal aufs Thema zurück zu kommen , was macht den Lucid so anders und besser?
    BMW verbaut in seinen iNext auch Lidar , und die haben auch schon seit 2 Jahren einen entsprechenden Zulieferer.
    Aber ob Erster sein einen Vorteil hat wage ich zu bezweifeln

  3. Re: Tesla, Nikola, Lucid

    Autor: tritratrulala 29.07.20 - 10:21

    Emanuele F. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die amerikanische Automobilindustrie erfindet sich neu. Da können sich die
    > europäischen Hersteller warm anziehen.

    Wobei Nikola da eher die Kategorie "Blender" verdient. Viel ankündigen, und das seit Jahren, nix liefern. Jedes Jahr wird dann munter das Konzept verändert. Da ist nur noch Fisker schlimmer, der AFAIR schon mehrfach irgendwelche technischen Revolutionen angekündigt hat, und dann kam... nichts. Man kann viel über Tesla meckern, aber die reden nicht nur, sondern schaffen Tatsachen.

    > Wobei: für mich persönlich kommt
    > aktuell am ehesten der Sono Motors Sion in Frage und die sitzen in München.
    > Nur leider bin ich nicht repräsentativ für die Masse da draussen.

    Naja, Sono Motors ist sowas von tot. Kannste knicken.

  4. Re: Tesla, Nikola, Lucid

    Autor: DrLindner 29.07.20 - 10:36

    -eichi- schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aus irgendeinen Grund denken immer alle das sich am Schluss nur einer
    > durchsetzt und alle anderen untergehen. Das ist die letzten 100 Jahre nicht
    > passiert und wird auch nicht passieren.

    Der glaube kommt daher, dass viele Menschen totalitäre Systeme geil finden.

  5. Re: Tesla, Nikola, Lucid

    Autor: -eichi- 29.07.20 - 10:47

    Ich denke eher das kommt aus der IT-Welt
    Durch die Kompatibilitätsprobleme sind hier Fast-Monopole sehr üblich(Betriebssysteme und so was ).
    Und das übertragen viele 1 zu 1 in andere Bereiche , in dehnen aber ganz andere Rahmenbedingungen sind.

  6. Re: Tesla, Nikola, Lucid

    Autor: DrZoidborg 29.07.20 - 10:50

    DrLindner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > -eichi- schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aus irgendeinen Grund denken immer alle das sich am Schluss nur einer
    > > durchsetzt und alle anderen untergehen. Das ist die letzten 100 Jahre
    > nicht
    > > passiert und wird auch nicht passieren.
    >
    > Der glaube kommt daher, dass viele Menschen totalitäre Systeme geil finden.

    Ich denke es liegt eher darin, dass es in der Techbranche oftmals so ist, dort gibt`s halt das "Winner takes it all"-Phänomen, siehe Google, Facebook, Uber, AirBnB, Amazon, Whatsapp etc etc.
    Ich denke auch, dass dies bei "Nicht-Virtuellen"-Gütern, wie Autos etc. dies nicht der Fall sein wird. Wir werden auch noch in 10 Jahren millionen von Benzin/Diesel-betriebenen Fahrzeugen unterschiedlichster Marken auf Deutschlands Straßen sehen.

  7. Re: Tesla, Nikola, Lucid

    Autor: Codemonkey 29.07.20 - 10:57

    Lustig das viele trotzdem lieber gegen unsere deutschen Autohersteller lästern, die nur ankündigen und dabei den Untergang des Landes geradezu herbeisehnen.

    .... aber wenn irgendwelche neuen Firmen die noch nie ein Auto selber gebaut haben, ein paar Renderings mit Buzzwords veröffentlichen, da total drauf abgehen und die weit voraus sehen...

    Solche Leute braucht das Land, was für Visionäre...

  8. Re: Tesla, Nikola, Lucid

    Autor: -eichi- 29.07.20 - 11:03

    Ist Irgendwie inzwischen leider "typisch Deutsch" das man alles was aus diesen Land kommt schlecht geredet wird und der Untergang fast Herbeigewunschen wird.
    Meiner Meinung nach inzwischen eines der größten Probleme in diesen Land.

  9. Re: Tesla, Nikola, Lucid

    Autor: Viego 29.07.20 - 11:22

    Imho ist es eher "typisch Deutsch" grundsätzlich alles schlecht zu reden und bei jeder Neuerung lange nach dem möglichen Problem zu suchen, als einfach mal die Sache anzunehmen und zu schauen was es bringt.
    Ich kann das sowohl im privaten als auch im beruflichen Umfeld beobachten und schließe mich da auch nicht gänzlich aus, arbeite aber dran besser zu werden ;)
    Und gerade bei Elektroautos bin ich die Argumentation leid: Sind zu teuer, können nicht weit fahren und man kann sie nicht in 1 Minute vollständig aufladen ...

  10. Re: Tesla, Nikola, Lucid

    Autor: thinksimple 29.07.20 - 11:34

    Viego schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und gerade bei Elektroautos bin ich die Argumentation leid: Sind zu teuer,
    > können nicht weit fahren und man kann sie nicht in 1 Minute vollständig
    > aufladen ...

    Was ja auch stimmt.....

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  11. Re: Tesla, Nikola, Lucid

    Autor: -eichi- 29.07.20 - 11:49

    Ja da muss ich auch zustimmen.
    Jedoch muss ich sagen es ist was anderes wenn jemand von etwas nicht überzeugt ist oder ob jemand etwas komplett zum Untergang Verurteilt
    Sprich wenn jemand sagt E-Autos haben nicht genug Reichweite , brauchen zulang um zu landen usw ist das ja ok wenn er das so sieht.
    Aber sobald jemand kommt mit "E-Autos sind Blödsinn und werden in ein paar Jahren weg sein weil sie ja von Grund auf Mist sind" denk ich mir immer was ist los mit den Leuten.
    Wenn er mir argumentiert warum er das so sieht und die Argumente in irgendeiner Art schlüssig sind (was ja noch lange nicht heißt das er recht hat) dann kann ich damit leben.
    Aber so Scheinargumente wie "das Können die Deutschen Autohersteller nicht weil die bis heute nichts vergleichbares anbieten" ist hald Blödsinn.
    Eine Etablierte Firma die hat Investoren die sind eingestiegen als das ganze E-Thema noch nicht relevant war. Dehnen bin ich verplichtet ihnen die bestmögliche Rendite zu bringen und nicht gas gelt mit vollen Händen für irgendwas rauszuhaun das kein Geld einbringt.
    Eine Firma wie Tesla hat eigentlich nur Investoren die mit dem Wissen investiert haben das dsa ganze problemlos morgen den Bach runtergehen kann wenn das nicht so läuft wie geplant.

  12. Re: Tesla, Nikola, Lucid

    Autor: Emanuele F. 29.07.20 - 12:27

    tritratrulala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Emanuele F. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die amerikanische Automobilindustrie erfindet sich neu. Da können sich
    > die
    > > europäischen Hersteller warm anziehen.
    >
    > Wobei Nikola da eher die Kategorie "Blender" verdient. Viel ankündigen, und
    > das seit Jahren, nix liefern. Jedes Jahr wird dann munter das Konzept
    > verändert. Da ist nur noch Fisker schlimmer, der AFAIR schon mehrfach
    > irgendwelche technischen Revolutionen angekündigt hat, und dann kam...
    > nichts. Man kann viel über Tesla meckern, aber die reden nicht nur, sondern
    > schaffen Tatsachen.
    >
    > > Wobei: für mich persönlich kommt
    > > aktuell am ehesten der Sono Motors Sion in Frage und die sitzen in
    > München.
    > > Nur leider bin ich nicht repräsentativ für die Masse da draussen.
    >
    > Naja, Sono Motors ist sowas von tot. Kannste knicken.

    Warte ab. Ich hätte auch NIIEE gedacht, dass Sono Motors e.GO überlebt.

  13. Re: Tesla, Nikola, Lucid

    Autor: superdachs 29.07.20 - 12:37

    Emanuele F. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die amerikanische Automobilindustrie erfindet sich neu. Da können sich die
    > europäischen Hersteller warm anziehen. Wobei: für mich persönlich kommt
    > aktuell am ehesten der Sono Motors Sion in Frage und die sitzen in München.
    > Nur leider bin ich nicht repräsentativ für die Masse da draussen.

    Wieso? Die europäischen Hersteller bringen doch alle inzwischen Elektroautos. Der Vorteil ist, sie haben Erfahrung und haben abgewartet bis sie auch wirklich was sinnvolles, zumindest für einen relativ überschaubaren Kundenkreis, bringen können. Das ist mit den paar zusammengeschusterten Luxuskarren von Tesla und Konsorten überhaupt nicht vergleichbar. Die europäischen Hersteller beginnen gerade Elektroautos finanziell für eine größere Käuferschicht zu ermöglichen. Auch wenn sie dabei noch nicht in die Preisbereiche für Ottonormalverdiener vordringen. Ob die Fahrzeuge technologisch den Bedarf decken können steht dabei noch auf einem ganz anderen Blatt. Das können sie freilich nicht und werden das auch auf absehbare Zeit nicht können. Diese, deutlich größere, Käuferschicht bedienen sie weiterhin, Tesla und Konsorten nicht. Ich sehe da absolut kein Problem, im Gegenteil. Wenn im großen Stil Elektroautos von VW, BMW, und Co zu haben sind wird das für Tesla ein massives Problem weil sie die Qualität nicht bieten können welche die großen Automobilkonzerne bieten weil sie einfach Jahrzehntelange Erfahrung haben. Da hilft auch ein Luftschloss in Brandenburg nichts.

  14. Re: Tesla, Nikola, Lucid

    Autor: Emanuele F. 29.07.20 - 12:44

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Emanuele F. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die amerikanische Automobilindustrie erfindet sich neu. Da können sich
    > die
    > > europäischen Hersteller warm anziehen. Wobei: für mich persönlich kommt
    > > aktuell am ehesten der Sono Motors Sion in Frage und die sitzen in
    > München.
    > > Nur leider bin ich nicht repräsentativ für die Masse da draussen.
    >
    > Wieso? Die europäischen Hersteller bringen doch alle inzwischen
    > Elektroautos. Der Vorteil ist, sie haben Erfahrung und haben abgewartet bis
    > sie auch wirklich was sinnvolles, zumindest für einen relativ
    > überschaubaren Kundenkreis, bringen können. Das ist mit den paar
    > zusammengeschusterten Luxuskarren von Tesla und Konsorten überhaupt nicht
    > vergleichbar. Die europäischen Hersteller beginnen gerade Elektroautos
    > finanziell für eine größere Käuferschicht zu ermöglichen. Auch wenn sie
    > dabei noch nicht in die Preisbereiche für Ottonormalverdiener vordringen.
    > Ob die Fahrzeuge technologisch den Bedarf decken können steht dabei noch
    > auf einem ganz anderen Blatt. Das können sie freilich nicht und werden das
    > auch auf absehbare Zeit nicht können. Diese, deutlich größere,
    > Käuferschicht bedienen sie weiterhin, Tesla und Konsorten nicht. Ich sehe
    > da absolut kein Problem, im Gegenteil. Wenn im großen Stil Elektroautos von
    > VW, BMW, und Co zu haben sind wird das für Tesla ein massives Problem weil
    > sie die Qualität nicht bieten können welche die großen Automobilkonzerne
    > bieten weil sie einfach Jahrzehntelange Erfahrung haben. Da hilft auch ein
    > Luftschloss in Brandenburg nichts.

    Ich bin selbst kein Fan von Tesla, aber die Lineup der großen deutschen Hersteller finde ich ebenfalls ernüchternd.

  15. Re: Tesla, Nikola, Lucid

    Autor: PrinzessinArabella 29.07.20 - 15:06

    Das Grab haben sich unsere großen Autokonzerns selbst geschaufelt. Abgesehen vom Motor können Zulieferer inzwischen selber bauen. Vom Verbrennungsmotor wohlgemerkt. Von den ganzen Kostensenkungen ist am Verkaufspreis auch nix angekommen. Mittelklasseautos für 50k sag ich nur.

  16. Re: Tesla, Nikola, Lucid

    Autor: subjord 29.07.20 - 16:36

    Deutschland hat doch schon genug Autobauer. Wir brauchen nicht noch mehr von denen...

    Es ist schwer für einen Autobauer groß zu werden. Tesla war früh genug im Markt. Die hatten dementsprechend lange Zeit um zu wachsen. Tesla wird dadurch demnächst die Größe (und den Markt) von BMW und Mercedes haben. Aber es kann auch gut sein, dass sie danach nochmal nachlegen und zur größe von VW wachsen.
    Nikola und Lucid sind zu spät dran um groß zu werden. Die kommen mit teuren Autos und werden eher Richtung Aston Martin gehen. Wenn sie überleben werden sie wenige teure (aber vermutlich auch sehr gute) Autos im Angebot haben.
    In China gibt es derzeit 400 neue Autobauer. Von denen wird vermutlich auch nur eine einstellige Zahl überleben.

  17. Re: Tesla, Nikola, Lucid

    Autor: sofries 31.07.20 - 00:56

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Emanuele F. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die amerikanische Automobilindustrie erfindet sich neu. Da können sich
    > die
    > > europäischen Hersteller warm anziehen. Wobei: für mich persönlich kommt
    > > aktuell am ehesten der Sono Motors Sion in Frage und die sitzen in
    > München.
    > > Nur leider bin ich nicht repräsentativ für die Masse da draussen.
    >
    > Wieso? Die europäischen Hersteller bringen doch alle inzwischen
    > Elektroautos. Der Vorteil ist, sie haben Erfahrung und haben abgewartet bis
    > sie auch wirklich was sinnvolles, zumindest für einen relativ
    > überschaubaren Kundenkreis, bringen können. Das ist mit den paar
    > zusammengeschusterten Luxuskarren von Tesla und Konsorten überhaupt nicht
    > vergleichbar. Die europäischen Hersteller beginnen gerade Elektroautos
    > finanziell für eine größere Käuferschicht zu ermöglichen. Auch wenn sie
    > dabei noch nicht in die Preisbereiche für Ottonormalverdiener vordringen.
    > Ob die Fahrzeuge technologisch den Bedarf decken können steht dabei noch
    > auf einem ganz anderen Blatt. Das können sie freilich nicht und werden das
    > auch auf absehbare Zeit nicht können. Diese, deutlich größere,
    > Käuferschicht bedienen sie weiterhin, Tesla und Konsorten nicht. Ich sehe
    > da absolut kein Problem, im Gegenteil. Wenn im großen Stil Elektroautos von
    > VW, BMW, und Co zu haben sind wird das für Tesla ein massives Problem weil
    > sie die Qualität nicht bieten können welche die großen Automobilkonzerne
    > bieten weil sie einfach Jahrzehntelange Erfahrung haben. Da hilft auch ein
    > Luftschloss in Brandenburg nichts.

    Genauso haben die Leute damals bei Nokia argumentiert als das iPhone rauskam. Damals meinten auch alle, dass Nokia abwartet und Smartphones für die Masse abliefern wird, während Apple nur überteuerte Luftschlösser für eine kleine Kundenschicht bastelt. Zudem kann eine Firma wie Apple, die in ihrem iPhone nicht mal 3G, GPS, MMS, installierbare Apps oder eine Frontkamera einbauen kann, niemals mit einem so fortschrittlichen Markgiganten wie Nokia mithalten. Jetzt verkauft Apple hunderte Millionen iPhones während Nokia nur noch ein Marketinggag für Einsteiger Androidgeräte ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Mannheim
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  3. cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH, verschiedene Standorte
  4. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 38,77€
  2. 14,49€
  3. 4,69€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chang'e 5: Chinesischer Probensammler ist im Mondorbit angekommen
Chang'e 5
Chinesischer Probensammler ist im Mondorbit angekommen

Nach 44 Jahren soll eine chinesische Raumsonde endlich wieder Gesteinsproben vom Mond zur Erde bringen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Nasa hat überraschenden Favoriten bei Mondlanderkonzept
  2. SLS Nasa bestellt Triebwerke für den Preis einer ganzen Rakete
  3. Artemis Base Camp Nasa plant Mondhabitat

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge