Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leserfragen beantwortet: Fährt der E…

Die Frage nach "Wie wird man den eGold wieder los"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Frage nach "Wie wird man den eGold wieder los"

    Autor: VigarLunaris 20.11.17 - 14:32

    habe ich sogar verstanden.

    Im Prinzip die Frage nach dem Wiederverkaufs Wert - ein Thema was ich mir bei den e-Autos auch schon eine Zeitlang habe durch den Kopf gehen lassen.

    Ich bin echt mal gespannt wie sich da Technologienänderungen und Akkuabnutzung auf den Preis niederschlagen werden.

  2. Re: Die Frage nach "Wie wird man den eGold wieder los"

    Autor: stiGGG 20.11.17 - 15:04

    VigarLunaris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > habe ich sogar verstanden.
    >
    > Im Prinzip die Frage nach dem Wiederverkaufs Wert - ein Thema was ich mir
    > bei den e-Autos auch schon eine Zeitlang habe durch den Kopf gehen lassen.
    >
    > Ich bin echt mal gespannt wie sich da Technologienänderungen und
    > Akkuabnutzung auf den Preis niederschlagen werden.

    Gehen wir mal von richtigen E-Autos aus (also dieser E-Golf da ausgeklammert), sollte der Wiederverkaufswert deutlich höher ausfallen als bei einem Verbrenner. Einziges großes Verschleißteil ist die Batterie und dessen Preise werden mit jedem Jahr sinken, sinken und sinken. Verbrenner werden hingegen mit jedem Jahr schwieriger an den Mann zu bringen sein.

  3. Re: Die Frage nach "Wie wird man den eGold wieder los"

    Autor: Dwalinn 20.11.17 - 15:06

    >Im Prinzip die Frage nach dem Wiederverkaufs Wert

    Keine Ahnung wie du das herausgelesen hast, ich sehe hier eher die Frage wie man den Verschrottet was insbesondere im Bezug auf den Akku interessant ist.

    Klar sofern er noch fährt kann man den immer wiederverkaufen, wenn er nicht mehr fährt sieht das anderes aus.

    Muss VW vll den Akku wieder zurücknehmen?

  4. Re: Die Frage nach "Wie wird man den eGold wieder los"

    Autor: johnDOE123 20.11.17 - 15:13

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Muss VW vll den Akku wieder zurücknehmen?

    also wir haben hier bei uns an den papiertonnen so kleine gelbe behälter für batterien.

  5. Re: Die Frage nach "Wie wird man den eGold wieder los"

    Autor: donossi 20.11.17 - 15:38

    Eigentlich sollte es kein Problem sein, die kaputten Akkus los zu werden.
    Genau wie normale Autobatterien haben die Akkus einen Schrottwert, womit VW noch einmal ein bisschen Geld machen kann, wenn es die Akkus austauscht und dann vom Verwerter abholen lässt.

  6. Re: Die Frage nach "Wie wird man den eGold wieder los"

    Autor: VigarLunaris 20.11.17 - 19:57

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Im Prinzip die Frage nach dem Wiederverkaufs Wert
    >
    > Keine Ahnung wie du das herausgelesen hast, ich sehe hier eher die Frage
    > wie man den Verschrottet was insbesondere im Bezug auf den Akku interessant
    > ist.
    >
    > Klar sofern er noch fährt kann man den immer wiederverkaufen, wenn er nicht
    > mehr fährt sieht das anderes aus.
    >
    > Muss VW vll den Akku wieder zurücknehmen?

    Habe das gelesen :

    "Frage: Wie wird man den E-Golf wieder los?

    Golem.de: Indem man ihn verkauft???"

    Also wie wird man den E-Golf wieder los ... für mich eine Frage des "wieviel Geld kann man noch bekommen" :)

  7. Re: Die Frage nach "Wie wird man den eGold wieder los"

    Autor: Dwalinn 21.11.17 - 10:20

    Aber hätte man dann nicht einfach gefragt "Wie hoch ist der Restwert?"?

    Also Wertgegenstände will ich nicht loswerden, nur bei Abfällen oder schrott würde ich meine Frage so formulieren.

  8. Re: Die Frage nach "Wie wird man den eGold wieder los"

    Autor: Lemo 21.11.17 - 11:37

    Also für mich war das ne klare Scherzfrage

  9. Re: Die Frage nach "Wie wird man den eGold wieder los"

    Autor: blaub4r 21.11.17 - 13:50

    johnDOE123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dwalinn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Muss VW vll den Akku wieder zurücknehmen?
    >
    > also wir haben hier bei uns an den papiertonnen so kleine gelbe behälter
    > für batterien.
    Haben wir hier auch teilweise sogar in den Supermärkten.

    Aber wie da 1-2 Auto Akkus reinlassen sollen würde ich gerne sehen ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  3. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg
  4. Hanseatisches Personalkontor, Großraum Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  3. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    1. Nissan: Luxusmarke Infiniti plant Elektro-Crossover
      Nissan
      Luxusmarke Infiniti plant Elektro-Crossover

      Die Luxusmarke Infiniti baut Verbrennerfahrzeuge, ein vollelektrisches Auto gibt es von diesem Hersteller noch nicht. Angesichts der Pionierarbeit der Muttergesellschaft Nissan ist das verwunderlich. Nun wurden erste Bilder eines Elektro-Infinitis veröffentlicht.

    2. Kalifornien: Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren
      Kalifornien
      Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

      Im US-Bundesstaat Kalifornien ist eine der härtesten Regelung des Westens im Hinblick auf Elektromobilität verabschiedet worden. Ab 2029 muss jeder neu zugelassene Stadtbus elektrisch fahren.

    3. Mainboard: Intels B365-Chip ist ein alter 22-nm-Bekannter
      Mainboard
      Intels B365-Chip ist ein alter 22-nm-Bekannter

      Mit dem B365 hat Intel einen weiteren Chipsatz für Sockel-LGA-1151-v2-Mainboards aufgelegt. Auch wenn der Name suggeriert, es sei der B360-Nachfolger, ist der Chip ein älteres 22-nm-Modell. So kann Intel seine 14-nm-Fabs für CPUs entlasten, denn 10 nm lässt weiter auf sich warten.


    1. 15:00

    2. 13:00

    3. 11:30

    4. 11:00

    5. 10:30

    6. 10:02

    7. 08:00

    8. 23:36