Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leserfragen beantwortet: Fährt der E…

Die schönere Gewitter Frage wäre:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die schönere Gewitter Frage wäre:

    Autor: gadthrawn 21.11.17 - 16:52

    zahlen Versicherer, wenn das Teil über Nacht an der Steckdose war und grob fahrlässig während dem Gewitter an einer normalen Haushaltssteckdose geladen wird, und es deswegen zu einem el. Schaden kommt?

    Typ : die meisten zahlen bei indirekten Schaden durch Überspanung nicht...

  2. Re: Die schönere Gewitter Frage wäre:

    Autor: KingTobi 22.11.17 - 08:02

    Ja, deine Autoversicherung bezahlt das. Ebenso angeschlossene Ladegeräte und Wallboxen. Nicht nur gegen Überspannung, auch Feuer und Diebstahl. Ist zur Zeit bei den meisten Autoversicherungen kostenlos mit bei. Wird wohl nicht häufig vorkommen.

  3. Re: Die schönere Gewitter Frage wäre:

    Autor: gadthrawn 22.11.17 - 17:13

    KingTobi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, deine Autoversicherung bezahlt das. Ebenso angeschlossene Ladegeräte
    > und Wallboxen. Nicht nur gegen Überspannung, auch Feuer und Diebstahl. Ist
    > zur Zeit bei den meisten Autoversicherungen kostenlos mit bei. Wird wohl
    > nicht häufig vorkommen.

    Eben nicht, nur kostenpflichtige Zusatzversicherungen nehmen die Überspannung mit...

  4. Re: Die schönere Gewitter Frage wäre:

    Autor: KingTobi 22.11.17 - 17:32

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eben nicht, nur kostenpflichtige Zusatzversicherungen nehmen die
    > Überspannung mit...

    Stimmt, es betrifft nur die Ladegeräte:

    https://online.ruv.de/condor/materialbestellung/direktlink?id=74

    Teilkasko;
    2.2.3: Sturm, Hagel, Blitzschlag, Überschwemmung
    2.1.3: Ohne Mehrbeitrag mitversicherte Teile
    -Ladekabel für Elektro- und Hybridfahrzeuge einschließlich dazugehörige Adapter,
    - mobiles Ladegerät (tragbare Ladestation) für Elektro- und Hybridfahrzeuge einschließlich dazugehörige Adapter bis zu einer Entschädigungsgobergrenze von 1.000 EUR

    Ich werd das mal weiter recherchieren. Danke für den Hinweis.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.11.17 17:40 durch KingTobi.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schütz GmbH & Co. KGaA, Selters
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen
  4. Amprion GmbH, Brauweiler

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. ab 399€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

  1. Android: Gerätehersteller müssen in Europa für Google-Apps zahlen
    Android
    Gerätehersteller müssen in Europa für Google-Apps zahlen

    Google ändert diesen Monat die Lizenzvereinbarung für die Nutzung der Google-Apps auf Android-Geräten innerhalb Europas. Gerätehersteller müssen für diese künftig bezahlen, dürfen dafür aber erstmals auch Smartphones und Tablets mit Android-Forks verkaufen.

  2. Quartalsbericht: Netflix wirbt weit mehr Nutzer an als erwartet
    Quartalsbericht
    Netflix wirbt weit mehr Nutzer an als erwartet

    Netflix weist im neuen Quartalsberichtzeitraum wieder ein starkes Nutzerwachstum aus. Der Streaminganbieter hat knapp sieben statt wie geplant fünf Millionen Abonnenten angeworben.

  3. Fixed Wireless Access: Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
    Fixed Wireless Access
    Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

    Nokia hat neue Technik für den Fixed Wireless Access angekündigt. Das Unternehmen soll mit LTE höhere Datenraten im Festnetz bieten, die mit 5G noch ansteigen werden.


  1. 07:46

  2. 22:42

  3. 19:02

  4. 17:09

  5. 16:53

  6. 16:23

  7. 16:10

  8. 15:54