Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leserfragen beantwortet: Fährt der E…

mit 136 PS nur 155 Km/h?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. mit 136 PS nur 155 Km/h?

    Autor: User_x 20.11.17 - 22:16

    sollte da nicht mehr drin sein?

  2. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    Autor: Hegakalle 20.11.17 - 22:34

    Elektroautos haben nur einen Gang und damit eine entsprechend lange Übersetzung die das Raddrehmoment stark reduziert.
    Ausserdem fällt das Motordrehmoment mit steigender Drehzahl stetig ab, was zwar schöne 0-100-Zeiten bringt, aber später nicht mehr so der Renner ist.

  3. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    Autor: ArcherV 20.11.17 - 22:53

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sollte da nicht mehr drin sein?


    Braucht kein Mensch, vor allem bei einem Auto welches hauptsächlich für den Nah- und Stadtverkehr gedacht ist.

  4. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    Autor: redmord 21.11.17 - 00:28

    Du kennst das doch von deinem Notebook. :)

    Der Elektromotor besitzt gegenüber dem Verbrennungsmotor eine derart gute Effizienz von 1 U/Min an, dass der Energieverbrauch mit dem Kraftaufwand extrem gut skaliert. Die Werksangaben beziehen sich auf Normzyklus, der je nach Fahrstil extrem stark abweichen kann.

    Doppelte Geschwindigkeit = vierfacher Energieaufwand.

    Dies fällt uns beim Verbrennungsmotoren an der Zapfseule nur nicht so auf, da dessen Antriebsstrang bei erhöhter Geschwindigkeit an Effizienz gewinnt.

    Ein i3 frisst bei 150 km/h ~30 kWh. Der E-Golf verbraucht kombiniert 12,7 kWh; wird also bei Vollgas auf ähnlichem Niveau vom i3 liegen. Akkukapazität liegt bei 35,8 kWh. Jetzt kann man sich ja ausmahlen wie viel Sinn es ergibt, wenn so ein Auto 180 oder schneller führe.

    Auch einem Tesla geht nach kurzer Zeit bei 200 km/h die Puste aus, weshalb dieser AFAIK nach einigen Minuten Vmax deutlich runter regelt.

  5. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    Autor: User_x 21.11.17 - 03:00

    und warum baut man dann kein Getriebe ein? Dann wäre doch auch der Verbrauch bei höheren Geschwindigkeiten nicht so groß da die Mechanik die Geschwindigkeit hält?

    Oder es müssen halt 300PS für 190 Km/h da sein.

    Hab selbst ein Kleinwagen mit 60 PS - der Fährt aber wenn er in Fahrt ist auch seine 170 durch. 1 -2 Mal die Woche hat er auch seine 90 KM hin und zurück zu leisten - auch wenn er den Rest nur in der Stadt bewegt wird.

    Für keine Langstrecken - ein E'ler ist doch kein Schmuckstück und hat das gefälligst genauso als Alltagsgebrauchsgegenstand zu leisten. Argumentiert man nur permanent wofür ein E'ler da ist wird das nie was, denn es hat sich noch nie etwas durchgesetzt wem man sich anpasst sondern eher was sich unserem Verhalten anpasst!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.17 03:03 durch User_x.

  6. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    Autor: ArcherV 21.11.17 - 07:30

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und warum baut man dann kein Getriebe ein? Dann wäre doch auch der
    > Verbrauch bei höheren Geschwindigkeiten nicht so groß da die Mechanik die
    > Geschwindigkeit hält?

    Mehr Gewicht + störanfälliger



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.17 07:30 durch ArcherV.

  7. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    Autor: puerst 21.11.17 - 07:55

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und warum baut man dann kein Getriebe ein? Dann wäre doch auch der
    > Verbrauch bei höheren Geschwindigkeiten nicht so groß da die Mechanik die
    > Geschwindigkeit hält?

    Der Verbrauch ergibt sich in diesem Geschwindigkeitsbereich hauptsächlich durch den Luftwiderstand. Dieser ist unabhängig vom der Art des Antriebstrangs :-) Und der Wirkungsgrad eines E-Motors variiert nicht so stark wie jener eines Verbrennungsmotors, sodass mit einem (Schalt-)Getriebe man zwar den Geschwindigkeitsbereich vergrössern könnte ohne (kaum) merkbaren Effizienzgewinn. Da bleibt dann die Frage: Wird eine grössere Höchstgeschwindigkeit benötigt?

  8. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    Autor: superdachs 21.11.17 - 08:04

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > User_x schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > und warum baut man dann kein Getriebe ein? Dann wäre doch auch der
    > > Verbrauch bei höheren Geschwindigkeiten nicht so groß da die Mechanik
    > die
    > > Geschwindigkeit hält?
    >
    > Mehr Gewicht + störanfälliger
    Wir bauen seit über hundert Jahren Getriebe in Autos ein. Es wäre ein leichtes das auch bei Elektroautos zu tun. Die Störanfalligkeit ist ein Witz oder wie oft ist bei deinem Verbrenner das Getriebe kaputt?

  9. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    Autor: ArcherV 21.11.17 - 08:21

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir bauen seit über hundert Jahren Getriebe in Autos ein. Es wäre ein
    > leichtes das auch bei Elektroautos zu tun. Die Störanfalligkeit ist ein
    > Witz oder wie oft ist bei deinem Verbrenner das Getriebe kaputt?

    Toyota hat in seinen Hybridautos nicht umsonst auf ein herkömmliches Schaltgetriebe verzichtet. Das Stufenlose CVT Getriebe ist einfach wesentlich robuster - und wesentlich kleiner/leichter.

  10. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    Autor: puerst 21.11.17 - 08:28

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir bauen seit über hundert Jahren Getriebe in Autos ein. Es wäre ein
    > leichtes das auch bei Elektroautos zu tun.

    Klar könnte man das machen. Man könnte auch eine Satelitenschüssel auf dem Dach montieren. Es stellt sich die Frage: Was bringt es?

    Vorteile:
    Höhere Spitzengeschwindigkeit möglich

    Nachteile:
    mehr Gewicht
    mehr Platz
    höhere Kosten
    Komfortverlust

  11. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    Autor: puerst 21.11.17 - 08:31

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Toyota hat in seinen Hybridautos nicht umsonst auf ein herkömmliches
    > Schaltgetriebe verzichtet. Das Stufenlose CVT Getriebe ist einfach
    > wesentlich robuster - und wesentlich kleiner/leichter.

    Der Hauptgrund für das Planetengetriebe in Toyotas Hybriden dürfte darin liegen, dass man damit problemlos die 2 Elektromotore mit dem Benzinmotor kombinieren und die zu erbringenden Leistungen beliebig aufteilen kann. Abgesehen davon, dass es nur Handflächengross ist :-)

  12. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    Autor: countzero 21.11.17 - 08:41

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir bauen seit über hundert Jahren Getriebe in Autos ein. Es wäre ein
    > leichtes das auch bei Elektroautos zu tun. Die Störanfalligkeit ist ein
    > Witz oder wie oft ist bei deinem Verbrenner das Getriebe kaputt?

    Auch ein Getriebe hat einen Wirkungsgrad. Du willst also die eh schon knappe Reichweite nochmal um 10% reduzieren, nur um eine höhere Endgeschwindigkeit zu haben? Mit 200 auf der Autobahn ist der Verbrauch vermutlich so hoch, dass du es noch nicht mal von einer Ladestation zur nächsten schaffen wirst.

  13. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    Autor: ArcherV 21.11.17 - 08:43

    puerst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Hauptgrund für das Planetengetriebe in Toyotas Hybriden dürfte darin
    > liegen, dass man damit problemlos die 2 Elektromotore mit dem Benzinmotor
    > kombinieren und die zu erbringenden Leistungen beliebig aufteilen kann.
    > Abgesehen davon, dass es nur Handflächengross ist :-)


    Das kommt natürlich erschwerend hinzu :).
    Und es ist nunmal unbestreitbar robust. Zeig mir mal einen normalen Benziner welcher ohne Probleme 1mio km abspult.

  14. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    Autor: ArcherV 21.11.17 - 08:43

    puerst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar könnte man das machen. Man könnte auch eine Satelitenschüssel auf dem
    > Dach montieren. Es stellt sich die Frage: Was bringt es?
    >
    > Vorteile:
    > Höhere Spitzengeschwindigkeit möglich
    >
    > Nachteile:
    > mehr Gewicht
    > mehr Platz
    > höhere Kosten
    > Komfortverlust

    +1

  15. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    Autor: JackIsBlack 21.11.17 - 09:07

    Wie viele Toyota mit dem Getriebe haben das denn schon geschafft?

  16. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    Autor: ArcherV 21.11.17 - 09:11

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie viele Toyota mit dem Getriebe haben das denn schon geschafft?


    https://www.google.de/amp/s/ecomento.de/2013/12/20/toyota-prius-taxi-faehrt-eine-million-kilometer/amp/

  17. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    Autor: obermeier 21.11.17 - 09:16

    puerst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Klar könnte man das machen. Man könnte auch eine Satelitenschüssel auf dem
    > Dach montieren. Es stellt sich die Frage: Was bringt es?
    >
    > Vorteile:
    > Höhere Spitzengeschwindigkeit möglich
    >
    > Nachteile:
    > mehr Gewicht
    > mehr Platz
    > höhere Kosten
    > Komfortverlust

    Ich bezweifle doch stark, dass man mit einer Satelitenschüssel auf dem Dach eine höhere Spitzengeschwindigkeit erreichen würde!

  18. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    Autor: User_x 21.11.17 - 09:22

    puerst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > User_x schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----

    Da bleibt dann die Frage: Wird eine
    > grössere Höchstgeschwindigkeit benötigt?

    Nein, alle bilden mit Ihren max. 100 Km/h bewegliche Hindernisse auf den Straßen. Verkaufsargumente von hochgezüchteten SUV's werden nicht berücksichtigt - ach was, sowas will niemand haben. Darf nicht sein, was nicht sein soll?

    Tschuldigung, was ist dann der Sinn eines Fahrzeugs, das mit Strom betrieben wird? Die Umwelt vor Ort zu schonen, dass wo anders in der Welt diese noch mehr darunter leidet?

  19. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    Autor: Anonymer Nutzer 21.11.17 - 10:09

    > Oder es müssen halt 300PS für 190 Km/h da sein.

    Wozu? Selbst im bezüglich Tempolimit geltenden Ausnahmeland Deutschland ist es längst keine Seltenheit mehr, auf 120 - 130 km/h begrenzt zu werden. Zurecht, wie ich finde.
    Noch mehr Autos, die mit großen Motoren ein Renngefühl verkaufen, welches der Kunde gar nicht ausleben kann, brauchen wir nicht. Für Autos mit mehr als 180 km/h sollte gleich noch ein separater Führerschein nach Art einer Rennlizenz verpflichtend erworben werden (ggf. zusätzlich zur Verwehrung der Straßenzulassung).
    Ich sehe den öffentlichen Straßenverkehr als geteilten Raum nicht als private Rennstrecke Einzelner, die darüber hinaus meist ihr Handwerk schlicht nicht beherrschen. Raserei kennt keine Gewinner.

    E-Autos sind gute Beschleuniger und erstklassige Cruiser. Ein Getriebe ist wieder nur ein Haufen Teile mehr, die jeweils sehr teuer kaputt gehen können.

  20. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    Autor: andy01q 21.11.17 - 14:17

    Nein.
    Und die Übersetzung ist auch nicht das Problem.
    Sondern die Überhitzung der Elektronik.
    Der Tesla war lange mit 700PS auf 200km/h, inzwischen auf 250km/h beschränkt.
    Die nächste Version soll 400km/h können, dafür braucht es keinerlei Getriebe, sondern nur eine sehr mächtige Kühlung.

    Und ja, wie du dir denken kannst wirst du beim EGolf auch dann erhebliche Leistungseinbußen hinnehmen müssen, wenn du mehrmals hintereinander stark beschleunigst und dann wieder abbremst.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG, Klingenberg
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€
  2. 21,99€
  3. (-78%) 4,39€
  4. 2,80€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deutsche Bahn: Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...
Deutsche Bahn
Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...

Dass der Bau neuer Bahnstrecken Jahrzehnte dauert, soll sich ändern. Aber jetzt wird die Klage einer Bürgerinitiative verhandelt, die alles noch verschlimmern könnte.
Eine Reportage von Caspar Schwietering

  1. DB Cargo Wagon Intelligence Die Hälfte der Güterwagen hat Funkmodule mit Sensorik
  2. Schienenverkehr Die Bahn hat wieder eine Vision
  3. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

  1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    Elektromobilität
    Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

    Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

  2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
    Saudi-Arabien
    Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

    Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

  3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
    Biografie erscheint
    Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

    US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


  1. 14:21

  2. 12:41

  3. 11:39

  4. 15:47

  5. 15:11

  6. 14:49

  7. 13:52

  8. 13:25