Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leserfragen beantwortet: Fährt der E…

Warum sollte man überhaupt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum sollte man überhaupt

    Autor: Keridalspidialose 20.11.17 - 15:56

    ein Elektroauto einer Firma ins Auge fassen, die am wenigsten Erfahrung mit der Technologie hat und nur widerwillig ein solches Fahrzeug entwickelt?

    Wieso bekommt diese komische Karre hier so viel Aufmerksamkeit?

    Elektroautos der Konkurenz bieten vermutlich deutlich mehr, deutlich ausgereifter.

    Der einzige Vorteil den der E-Golf hat, es gibt Leute die können sich nur einen Golf als Auto vorstellen können. Für diese Leute geht dann eben nur ein Golf. Aber sonst?

    ___________________________________________________________



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.17 15:57 durch Keridalspidialose.

  2. Re: Warum sollte man überhaupt

    Autor: Hegakalle 20.11.17 - 16:01

    Ich dachte Elektroautos wären so simpel, dass das selbst Bastelbuden hinbekommen?

    Das schreiben jedenfalls immer die DIH's.

    Ein bisschen Ingenieurwissen traue ich der Firma VW schon zu.

  3. Re: Warum sollte man überhaupt

    Autor: JackIsBlack 20.11.17 - 16:25

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ein Elektroauto einer Firma ins Auge fassen, die am wenigsten Erfahrung mit
    > der Technologie hat und nur widerwillig ein solches Fahrzeug entwickelt?

    Ist es zu heiß unter dem Aluhut oder woher kommt diese Meinung VW entwickele nur widerwillig?
    >
    > Wieso bekommt diese komische Karre hier so viel Aufmerksamkeit?

    Wieso bekommt Tesla hier am Tag 3 Artikel?

    > Elektroautos der Konkurenz bieten vermutlich deutlich mehr, deutlich
    > ausgereifter.
    >

    Was kann denn ein Zoe/i3/B250e/Leaf/(...) mehr?

  4. Re: Warum sollte man überhaupt

    Autor: DeathMD 20.11.17 - 16:28

    Hat deine Arbeit zufällig mit der deutschen Automobilindustrie zu tun?

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  5. Re: Warum sollte man überhaupt

    Autor: Azzuro 20.11.17 - 16:52

    > die am wenigsten Erfahrung mit der Technologie hat
    Am wenigsten Erfahrung? VW hat die ersten Golf CityStromer gebaut, da ging Elon Musk noch in die Grundschule. Den E-Golf gibt es seit 2013, und es wurden schon einige verkauft. Ja, Nissan hat mehr Erfahrung. Aber Hyundai z.B. weniger. Was den Ioniq gewiss nicht schlechter macht.

    >und nur widerwillig ein solches Fahrzeug entwickelt?
    So wie alle Hersteller außer Tesla?

    >Elektroautos der Konkurenz bieten vermutlich deutlich mehr, deutlich ausgereifter.
    Aha. "Vermutlich". Welche meinst du denn? Und inwifeern sind die besser und ausgereifter? Du meinst also noch nicht mal konkrete? Hast auch keine konkreten Erfahrungen sondern spekulierst hier nur aufgrund von Vorurteilen gegenüber VW?

    Es gibt durchaus Leute, die ohne Vorurteile daran gehen, und sich dann bei der Wahl zwischen z.B. VW e-Golf, Hyundai Ioniq und Nissan Leaf bewusst für den Golf entscheiden. Weil sie gewisse Dinge an ihm schätzen, die die andren nicht bieten, während manche NAchteile nicht als so entscheidend empfindet. So wie man das halt macht, wenn man ein Auto kauft. Ist auch letztlich immer Geschmacksache.

    Welcher ist denn dein Favorit unter 40000¤? Und bitte nur Autos, die man auch kaufen kann.

  6. Re: Warum sollte man überhaupt

    Autor: deefens 21.11.17 - 10:55

    Azzuro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Elektroautos der Konkurenz bieten vermutlich deutlich mehr, deutlich
    > ausgereifter.

    Vermutlich wird hier auf den Leaf oder i3 angespielt, aber wer sich so eine hässliche Karre in die Einfahrt stellt geht vermutlich auch mit Birkenstocksandalen ins Büro. Ich denke der e-Golf verkauft sich deswegen (relativ) so gut, weil er eben nicht wie ein Elektroauto aussieht. Frage mich sowieso warum sich e-Autos optisch immer so von der Masse abgrenzen müssen.

  7. Re: Warum sollte man überhaupt

    Autor: Trollversteher 21.11.17 - 10:59

    >ein Elektroauto einer Firma ins Auge fassen, die am wenigsten Erfahrung mit der Technologie hat und nur widerwillig ein solches Fahrzeug entwickelt?

    Äh, VW gehört im Gegenteil zu den Firmen, die am meisten Erfahrung mit der Technologie haben und schon seit Ewigkeiten am Ball ist - der erster Elektro-Golf wurde 1976 in Kleinserie gebaut, und auch von jeder weiteren Golf-Generation gab es Elektrofahrzeuge in Kleinserie:

    https://www.welt.de/motor/gallery123516244/So-sah-der-erste-Elektro-Golf-aus.html

    >Wieso bekommt diese komische Karre hier so viel Aufmerksamkeit?

    Weil sie zu den meistverkauftesten reinelektrischen Fahrzeugen der Welt gehört? Bitte nur *einmal* diese alberne Fanboy-Attitüde und typisch Deutsche Selbstzerfleischung ablegen und sachlich über ein Thema diskutieren...

    >Elektroautos der Konkurrenz bieten vermutlich deutlich mehr, deutlich ausgereifter.

    Im Gegenteil.

    >Der einzige Vorteil den der E-Golf hat, es gibt Leute die können sich nur einen Golf als Auto vorstellen können. Für diese Leute geht dann eben nur ein Golf. Aber sonst?

    Komisch, dass das weltweit so viele Leute so sehen...

  8. Re: Warum sollte man überhaupt

    Autor: Trollversteher 21.11.17 - 11:01

    >Hat deine Arbeit zufällig mit der deutschen Automobilindustrie zu tun?

    Und Du und "Keridalspidialose" arbeitet dann sicher für Tesla oder wie? Was soll denn bitte immer dieses unsägliche Herumgetrolle, andere als voreingenommen, bezahlt oder Angestellte eines Unternehmens zu diffamieren, wenn sie eine andere Meinung vertreten als die eigene?

  9. Re: Warum sollte man überhaupt

    Autor: david_rieger 21.11.17 - 11:05

    > Ich denke der e-Golf verkauft sich deswegen
    > (relativ) so gut, weil er eben nicht wie ein Elektroauto aussieht.

    Da ist m.M.n. was dran: i3, Insight, Mirai, Prius, Leaf, viele E-Autos sehen nicht aus, wie das, was der Kunde kennt.

    Dieser Beitrag wurde in einem Fertigungsbetrieb hergestellt, in dem auch Sarkasmus verarbeitet wird.

  10. Re: Warum sollte man überhaupt

    Autor: Psy2063 21.11.17 - 11:06

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso bekommt diese komische Karre hier so viel Aufmerksamkeit?

    weil unter jedem Tesla Artikel die selbe Frage steht und man den Hatern jetzt den Spiegel vor die Nase halten kann ;)

  11. Re: Warum sollte man überhaupt

    Autor: DeathMD 21.11.17 - 11:08

    Ich wüsste nicht, dass ich in irgendeinem Thread das E-Auto als das Allheilmittel angepriesen hätte.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  12. Re: Warum sollte man überhaupt

    Autor: KingTobi 21.11.17 - 11:33

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich denke der e-Golf verkauft sich deswegen
    > > (relativ) so gut, weil er eben nicht wie ein Elektroauto aussieht.
    >
    > Da ist m.M.n. was dran: i3, Insight, Mirai, Prius, Leaf, viele E-Autos
    > sehen nicht aus, wie das, was der Kunde kennt.

    Wobei der Mirai ja noch das "Wasserstoffproblem" hat. Und günstig ist er auch nicht.

  13. Re: Warum sollte man überhaupt

    Autor: Trollversteher 21.11.17 - 11:34

    >Ich wüsste nicht, dass ich in irgendeinem Thread das E-Auto als das Allheilmittel angepriesen hätte.

    Dein Vorredner hat doch auch nichts als Allheilmittel angepriesen, was sollte also die Frage danach, ob er in der deutschen Autoindustrie arbeitet?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten
  2. BWI GmbH, Bonn, Köln
  3. soft-nrg Development GmbH', Dornach
  4. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. 32,99€
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

  1. Mobilfunk: Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
    Mobilfunk
    Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen

    Die Telekom hat begriffen, dass ein Netzbetreiber allein 5G nicht finanzieren kann. Darum wird der Aufruf zur Zusammenarbeit ausgeweitet.

  2. Software: 15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab
    Software
    15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab

    In Eigenregie entwickelte ein Berliner Polizist eine Software, die seit 15 Jahren im Land Berlin eingesetzt wird. Das Problem: Das Programm stürzt häufig ab, und da der Beamte mittlerweile in Pension ist, sind Updates schwierig umsetzbar.

  3. Wübben-Stiftung: Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch
    Wübben-Stiftung
    Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch

    Kinder und Eltern sind für den Einsatz von IT in den Schulen, 50 Prozent der Lehrer und Schulleiter sind eher dagegen. Sie halten die digitale Bildung im Unterricht für überbewertet.


  1. 18:36

  2. 18:09

  3. 16:01

  4. 16:00

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:09

  8. 13:40