Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lieferengpässe: Große Nachfrage nach…

Marketing?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Marketing?

    Autor: jnv 22.01.18 - 15:04

    Gewollt oder nicht löst das doch diesen "die Ware ist knapp, muss ich auch haben"-Drang aus. Gibt's bestimmt einen Fachbegriff dafür

  2. Re: Marketing?

    Autor: ChMu 22.01.18 - 19:51

    jnv schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gewollt oder nicht löst das doch diesen "die Ware ist knapp, muss ich auch
    > haben"-Drang aus. Gibt's bestimmt einen Fachbegriff dafür

    Du meinst Du bindest Kunden wenn Du sie ein Jahr warten laesst und das Model 2017 irgendwann 2018 oder besser gleich 2019 auszulieferst? Super Strategie.

  3. Re: Marketing?

    Autor: thinksimple 22.01.18 - 20:34

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jnv schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gewollt oder nicht löst das doch diesen "die Ware ist knapp, muss ich
    > auch
    > > haben"-Drang aus. Gibt's bestimmt einen Fachbegriff dafür
    >
    > Du meinst Du bindest Kunden wenn Du sie ein Jahr warten laesst und das
    > Model 2017 irgendwann 2018 oder besser gleich 2019 auszulieferst? Super
    > Strategie.

    Model 3?

    Wenn ein Mensch immer online ist spricht man dann von einer KI?

  4. Re: Marketing?

    Autor: ChMu 22.01.18 - 20:46

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > jnv schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Gewollt oder nicht löst das doch diesen "die Ware ist knapp, muss ich
    > > auch
    > > > haben"-Drang aus. Gibt's bestimmt einen Fachbegriff dafür
    > >
    > > Du meinst Du bindest Kunden wenn Du sie ein Jahr warten laesst und das
    > > Model 2017 irgendwann 2018 oder besser gleich 2019 auszulieferst? Super
    > > Strategie.
    >
    > Model 3?

    Was ist mit dem Model3? Das wird produziert, Wagen welche momentan ausgeliefert werden (inzwischen mehr in den letzten Monaten als Smarts im Jahr verkauft wurden) haben das Model 2018, es handelt sich hier um ein Auto, beim Smart um ein, nun ja, ich weiss nicht was diese Hutschachtel ist. Ein Winz mobil, absolut suess aber hat so ziemlich gar nichts mit dem Model 3 zu tun.
    Ausserdem hast Du beim Model 3 eine Alternative, das Model S (auch gebraucht) oder eben warten, was aber klar kommuniziert wird.
    Der Smart wurde von Anfang an als e-Mobil gebaut, es ist das gleiche Auto, egal ob electrisch oder mit Benziner. Einziger Verzoegerungs Punkt, wie beim Model 3 und das ist die einzigste Gemeinsamkeit, sind die Batterien.
    Wobei bei Tesla eine Loesung da ist bezw anrollt, ist beim Daimler erst mal nichts. Sie wollen ebenfaalls die Batterien selber bauen, investieren ein zehntel der Tesla Investitionen im teuren Deutschland, also eher 5%, womit sie eben nicht mal schnell 10000 oder 100000 Batterien rausschmeissen koennen. Daher wird auch dieser Smart nur sehr limitiert verfuegbar sein. Wenn ueberhaupt.

  5. Re: Marketing?

    Autor: thinksimple 22.01.18 - 23:09

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thinksimple schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ChMu schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > jnv schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Gewollt oder nicht löst das doch diesen "die Ware ist knapp, muss
    > ich
    > > > auch
    > > > > haben"-Drang aus. Gibt's bestimmt einen Fachbegriff dafür
    > > >
    > > > Du meinst Du bindest Kunden wenn Du sie ein Jahr warten laesst und das
    > > > Model 2017 irgendwann 2018 oder besser gleich 2019 auszulieferst?
    > Super
    > > > Strategie.
    > >
    > > Model 3?
    >
    > Was ist mit dem Model3? Das wird produziert, Wagen welche momentan
    > ausgeliefert werden (inzwischen mehr in den letzten Monaten als Smarts im
    > Jahr verkauft wurden) haben das Model 2018, es handelt sich hier um ein
    > Auto, beim Smart um ein, nun ja, ich weiss nicht was diese Hutschachtel
    > ist. Ein Winz mobil, absolut suess aber hat so ziemlich gar nichts mit dem
    > Model 3 zu tun.
    > Ausserdem hast Du beim Model 3 eine Alternative, das Model S (auch
    > gebraucht) oder eben warten, was aber klar kommuniziert wird.
    > Der Smart wurde von Anfang an als e-Mobil gebaut, es ist das gleiche Auto,
    > egal ob electrisch oder mit Benziner. Einziger Verzoegerungs Punkt, wie
    > beim Model 3 und das ist die einzigste Gemeinsamkeit, sind die Batterien.
    > Wobei bei Tesla eine Loesung da ist bezw anrollt, ist beim Daimler erst mal
    > nichts. Sie wollen ebenfaalls die Batterien selber bauen, investieren ein
    > zehntel der Tesla Investitionen im teuren Deutschland, also eher 5%, womit
    > sie eben nicht mal schnell 10000 oder 100000 Batterien rausschmeissen
    > koennen. Daher wird auch dieser Smart nur sehr limitiert verfuegbar sein.
    > Wenn ueberhaupt.

    Naja ein elektrischer Rucksack ist jetzt kein Vergleich.
    Ging ja nur ums Warten. Und ich meinte damit das es bei Tesla mit dem Model3 ja funktioniert. Nicht jedes Fragezeichen sollte gleich negativ behaftet sein.

    Wenn ein Mensch immer online ist spricht man dann von einer KI?

  6. Re: Marketing?

    Autor: jnv 23.01.18 - 11:09

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jnv schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gewollt oder nicht löst das doch diesen "die Ware ist knapp, muss ich
    > auch
    > > haben"-Drang aus. Gibt's bestimmt einen Fachbegriff dafür
    >
    > Du meinst Du bindest Kunden wenn Du sie ein Jahr warten laesst und das
    > Model 2017 irgendwann 2018 oder besser gleich 2019 auszulieferst? Super
    > Strategie.

    Nein ich meine, dass dann Artikel wie dieser dann beim Leser (der das Auto noch nicht gekauft/bestellt hat) denkt "oh das haben so viele bestellt, das muss doch gut sein".

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Hildesheim
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  3. Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  4. Jetter AG, Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Wework Die Kaffeeautomatisierung des Lebens
  2. IT-Jobs Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
  3. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

  1. Elektrogeländewagen: Bollinger will Teslas Supercharger-Netzwerk nutzen
    Elektrogeländewagen
    Bollinger will Teslas Supercharger-Netzwerk nutzen

    Bollinger Motors hat einen rein elektrisch betriebenen Geländewagen entwickelt und will das Supercharger-Netzwerk von Tesla nutzen. Tesla hat bereits vor Jahren zugesagt, das Netzwerk für andere Autohersteller zu öffnen.

  2. Pie: Sony-Smartphones erhalten Android 9 ab Ende 2018
    Pie
    Sony-Smartphones erhalten Android 9 ab Ende 2018

    Sony hat die Verfügbarkeit der neuen Android-Version 9 alias Pie für seine Smartphones angekündigt: Die Spitzengeräte sollen das Upgrade ab November 2018 erhalten, weitere Geräte erst Anfang 2019.

  3. Streaming: Amazon soll an Fire-TV-Videorekorder arbeiten
    Streaming
    Amazon soll an Fire-TV-Videorekorder arbeiten

    Aktuell soll Amazon ein neues Gerät entwickeln, mit dem sich Fernsehsendungen aufzeichnen lassen. Die TV-Box mit dem Codenamen Frank könnte die Aufzeichnungen über ein Fire TV anschließend auch auf mobile Geräte streamen.


  1. 07:26

  2. 15:25

  3. 14:22

  4. 13:04

  5. 15:02

  6. 14:45

  7. 14:18

  8. 11:33