Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lieferwagen: Elektro-Lkw von MAN…

Assault-Trucks nun noch leiser

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Assault-Trucks nun noch leiser

    Autor: Gerier 22.02.17 - 08:54

    Super, dann sind die Assault-Trucks nun noch leiser und haben bei den riesen Batterien wahscheinlich sogar noch mehr Momentum.

  2. Re: Assault-Trucks nun noch leiser

    Autor: Niaxa 22.02.17 - 08:59

    Die Reifengeräusche werden kaum zu überhören sein. Die Motoren sind nur beim Anfahren und beim langsamen Beschleunigen hörbar.

  3. Re: Assault-Trucks nun noch leiser

    Autor: mainframe 22.02.17 - 09:03

    Ist doch super... endlich weniger Verkehrslärm!

  4. Re: Assault-Trucks nun noch leiser

    Autor: TrollNo1 22.02.17 - 09:08

    Dafür müssten die Dinger schon schweben. Das ist ja der Grund, warum in vielen Innenstädten Tempo 30 ist. Ab ca. 40 km/h ist das Abrollgeräusch der Räder lauter als der Motor, bringt also nix, selbst wenn es Elektroautos wären.

  5. Re: Assault-Trucks nun noch leiser

    Autor: Niaxa 22.02.17 - 09:09

    So super ist das nicht. Wären LKWs Lautlos, gerade auch in Fußgängerzonen Anlieferungsstellen etc. dann ist das eher gefährlich als super.

  6. Re: Assault-Trucks nun noch leiser

    Autor: jsm 22.02.17 - 12:15

    Schwachsinn.
    Erstens sind Fußgänger die in LKW rein laufen selbst schuld und gehören von Natur aus "ausgemustert".
    Zweitens muss jeder LKW ein sehr, sehr lautes Piepen von sich geben wenn er den Rückwärtsgang einlegt. Das ist natürlich völlig unabhängig von der Art des Antriebs.

    Lautlose LKW-Antriebe haben KEINE Nachteile.

  7. Re: Assault-Trucks nun noch leiser

    Autor: TrollNo1 22.02.17 - 12:58

    Ach, also der Tesla unseres Nachbarn schleicht sich immer gut an uns von hinten ran. Oder piept der LKW auch, wenn er vorwärts fährt?

  8. Re: Assault-Trucks nun noch leiser

    Autor: ChMu 22.02.17 - 13:36

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach, also der Tesla unseres Nachbarn schleicht sich immer gut an uns von
    > hinten ran. Oder piept der LKW auch, wenn er vorwärts fährt?

    Der wartet bis ihr aus dem Haus kommt, verfolgt Euch in die Fussgaenger Zone (was macht er da?) um sich anzuschleichen und Euch zu erschrecken?
    Merkwuerdiger Tesla Fahrer. Und dann immer wieder? Also ich wuerde nach dem zweiten Mal schauen wo ich langschlurfe, oder wurde der Tesla Deines Nachbarn mit Tarnfarbe unsichtbar gemacht?

  9. Re: Assault-Trucks nun noch leiser

    Autor: TrollNo1 22.02.17 - 13:58

    Wir gehen mittags aus dem Büro über den Parkplatz zum essen. Der Nachbar steigt in seinen Tesla und fährt auch weg. Dabei fährt er manchmal hinter uns und wir hören es nicht.

  10. Re: Assault-Trucks nun noch leiser

    Autor: ChMu 22.02.17 - 14:32

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir gehen mittags aus dem Büro über den Parkplatz zum essen. Der Nachbar
    > steigt in seinen Tesla und fährt auch weg. Dabei fährt er manchmal hinter
    > uns und wir hören es nicht.


    Und? Wozu muesst ihr es hoeren? Ich meine, auf der Fahrbahn zu laufen ist eine Sache, macht man eigendlich nicht, schon gar nicht ohne zu schauen aber er faehrt Euch doch nicht ueber den Haufen? Wenns ein Prius, Accord,Opel oder sonst ein Hybrid waere, wuerdet ihr den doch auch nicht hoeren? Wenn man blind ueber eine Fahrbahn geht, muss man damit rechnen das uU Fahrzeuge diese Benutzen. Auch ein Fahrad koennte angeflitzt kommen, was dann?

    Aber fehlenden Motorlaerm oder Gestank als NACHTEIL hinzustellen, nur weil man zu faul ist hinzuschauen, ist eigendlich nicht das wahre.

  11. Re: Assault-Trucks nun noch leiser

    Autor: TrollNo1 22.02.17 - 14:44

    Es gibt keine Fahrbahn. Es gibt den Parkplatz, der direkt vor der Bürotüre beginnt und man muss zwangsläufig da drüber laufen. Und warum bin ich zu faul, wenn ich mich nicht alle 10 Meter umdrehen will, ob nicht der Tesla angefahren kommt? Dazu muss man sagen, dass der Nachbar uns natürlich nicht über den Haufen fährt, aber würde er ein lautes Auto fahren, würden wir schneller auf die Seite gehen. So muss er hinter uns her zuckeln, bis wir ihn dann doch irgendwie erkennen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Region Stuttgart
  2. BWI GmbH, Bonn
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. Adecco Personaldienstleistungen GmbH, Erfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 349,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

  1. Festnetz: Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser
    Festnetz
    Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser

    Die Deutsche Telekom hat überraschend den Spitzenplatz bei der Versorgung mit FTTH für sich beansprucht. Zugleich gibt die Telekom zu, dass deutlich weniger als die Hälfte der versorgten Haushalte FTTH auch buchen.

  2. Arbeitsspeicher: Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten
    Arbeitsspeicher
    Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten

    AMDs Zen-2-CPUs unterstützen offiziell DDR4-3200, können aber auch mit deutlich höher getaktetem Speicher umgehen. Ein umfangreicher Test zeigt, dass DDR4-3733 mit relativ straffen Latenzen derzeit das Optimum für die Ryzen 3000 darstellt, weil so auch die interne Fabric-Geschwindigkeit steigt.

  3. UL 3DMark: Feature Test prüft variable Shading-Rate
    UL 3DMark
    Feature Test prüft variable Shading-Rate

    Nvidia unterstützt es bereits, AMD und Intel in den nächsten Monaten: Per Variable Rate Shading werden in PC-Spielen bestimmte Bereiche mit weniger Aufwand gerendert, idealerweise solche, die nicht ins Auge fallen. Der 3DMark zeigt bald, wie unter Direct3D 12 die Bildrate ohne größere Qualitätsverluste steigen soll.


  1. 19:25

  2. 18:00

  3. 17:31

  4. 10:00

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 11:57

  8. 17:52