Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lithium: Der Berg erwacht

Wem gehört das Lithium unter dem Berg?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wem gehört das Lithium unter dem Berg?

    Autor: jones1024 14.11.17 - 14:16

    Gehört das Lithium nicht uns allen? Es ist ja schön, wenn irgendeine Firma Geld in die Förderung steckt. Aber damit geht doch nicht das Lithium in sein Eigentum über, oder?

  2. Re: Wem gehört das Lithium unter dem Berg?

    Autor: Icestorm 14.11.17 - 14:21

    jones1024 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gehört das Lithium nicht uns allen? Es ist ja schön, wenn irgendeine Firma
    > Geld in die Förderung steckt. Aber damit geht doch nicht das Lithium in
    > sein Eigentum über, oder?

    Doch, das haben solche Lizenzen nunmal an sich. Der Staat bekommt Millionen, und die ganze Mühe für den Abbau bleibt dem Lizenznehmer überlassen.

  3. Re: Wem gehört das Lithium unter dem Berg?

    Autor: Ach 14.11.17 - 14:21

    Doch, tut es. Ist so im Bergbaugesetz festgehalten.

  4. Re: Wem gehört das Lithium unter dem Berg?

    Autor: captaincoke 14.11.17 - 14:21

    Die deutsche Lithium hat eine Konzession vom Land Sachsen erworben, d.h. Sie habe die Abbaurechte gekauft. Damit gehört das Erz der Firma. Das Land Sachsen hat Geld dafür bekommen und bessert seinen Haushalt auf.

  5. Re: Wem gehört das Lithium unter dem Berg?

    Autor: oiskkin 14.11.17 - 17:43

    jones1024 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gehört das Lithium nicht uns allen? Es ist ja schön, wenn irgendeine Firma
    > Geld in die Förderung steckt. Aber damit geht doch nicht das Lithium in
    > sein Eigentum über, oder?

    Was heisst "uns allen"? Allen Sachsen? Allen Deutschen? Oder der gesamten Menschheit?

    Rohstoffförderung ist sehr geldintensiv, die Firma muss 120 Millionen Euro in die Förderung stecken, bevor überhaupt ein Gramm Lithium gefördert werden kann. Die Firma wäre ja blöd, 120 Mio ¤ reinzustecken und davon nichts zu haben. Das Land Sachsen bekommt für die Konzession Geld, was dann indirekt der sächsischen Bevölkerung zu gute kommt.
    Neben dem Geld ist es auch sehr risikoreich. Es könnte ja sein, dass dort unten viel weniger Lithium vorhanden ist, als prognostiziert. Dann kann sich die Firma die 120 Mio ¤ ans Bein streichen, während das Land Sachsen sich über die Konzessionsgelder freuen darf.

  6. Re: Wem gehört das Lithium unter dem Berg?

    Autor: logged_in 14.11.17 - 22:42

    Höchstwahrscheinlich dem Besitzer, sicherlich einer von diesen Adeligen. Ist ja nicht so, dass es in Deutschland noch besitzloses Land gäbe.

  7. Re: Wem gehört das Lithium unter dem Berg?

    Autor: michl96 15.11.17 - 09:33

    Der Berg ist frei

  8. Re: Wem gehört das Lithium unter dem Berg?

    Autor: murdock85 16.11.17 - 06:25

    Unsere Mutter Erde!! Nicht den Menschen!!

  9. Re: Wem gehört das Lithium unter dem Berg?

    Autor: SeppKrautinger 16.11.17 - 16:12

    murdock85 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unsere Mutter Erde!! Nicht den Menschen!!


    Genau, aus was soll denn die Mutter Erde am Ende Ihre Akkus bauen? ;D

  10. Re: Wem gehört das Lithium unter dem Berg?

    Autor: sudomalie 17.11.17 - 07:20

    Hahah so eine schwachsinnige Aussage!

    Das ist genauso als ob du sagen wuerdest:
    "Wem gehoert das Gold? Gehoert das Gold unter dem Berg nicht uns allen?"

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  3. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Hamburg
  4. Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  2. 4,99€
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Uber-Unfall: Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
Uber-Unfall
Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
  1. Umfrage Autofahrer wollen über Fahrzeugdaten selbst entscheiden
  2. Autonomes Fahren Waymo will fahrerlose Autos auf die Straße schicken
  3. Roboterautos Uber testet autonomes Fahren nicht mehr in Kalifornien

Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest: Schärfer geht es aktuell kaum
Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest
Schärfer geht es aktuell kaum
  1. Samsung Galaxy-S9-Smartphones kommen mit 256 GByte nach Deutschland
  2. Galaxy S9 und S9+ im Test Samsungs Kamera-Kompromiss funktioniert
  3. Samsung Telekom bietet Galaxy S9 für 722 Euro an

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
  1. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  2. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung
  3. Raumfahrt Übertragungslizenz fehlt - SpaceX bricht Live-Stream ab

  1. VDE Tec Report: Viele Firmen suchen IT-Experten im Ausland
    VDE Tec Report
    Viele Firmen suchen IT-Experten im Ausland

    Der Mangel an Informatikern, IT-Experten und Ingenieuren verschärft sich weiter. Zugleich gibt es zu wenige betriebliche IT-Ausbildungsplätze und weiterhin viele Arbeitslose aus der Branche.

  2. TV-Kabelnetz: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor
    TV-Kabelnetz
    Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

    Durch den Verkauf von Unitymedia an Vodafone für 16,5 Milliarden Euro dürfte ein nationaler Kabelnetzbetreiber entstehen. Doch die Deutsche Telekom versucht, das zu verhindern.

  3. Kaum FTTH: Unzufriedenheit der Bauern über Internetversorgung wächst
    Kaum FTTH
    Unzufriedenheit der Bauern über Internetversorgung wächst

    Die Bauern in Deutschland sind zunehmend über das schlechte Internet verärgert. Sie fühlen sich abgehängt. Festnetz und Mobilfunk seien unzureichend ausgebaut.


  1. 14:34

  2. 13:40

  3. 13:00

  4. 12:21

  5. 16:00

  6. 14:00

  7. 12:18

  8. 11:15