1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat…

Bin ich da eigentlich der einzige...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bin ich da eigentlich der einzige...

    Autor: Drag_and_Drop 17.05.19 - 23:27

    Der das für eine riesen Sicherheitslücke hält? Ein massen hack, der dein Auto im wahrsten sinne des wortes mit Malware infiziert. Und ich dann wiederum überall wo ich hinfahre auch alle...
    Man nehme nur mal an, alle E-Autos, die nachts an der Steckdose hängen, fangen alle zu einem bestimmten zeitpunkt an zu laden. Das Stromnetz wäre in Sekunden destabilisiert...
    Ich will sowas nicht in meinem Auto

  2. Re: Bin ich da eigentlich der einzige...

    Autor: Eheran 19.05.19 - 09:01

    >Man nehme nur mal an, alle E-Autos, die nachts an der Steckdose hängen, fangen alle zu einem bestimmten zeitpunkt an zu laden. Das Stromnetz wäre in Sekunden destabilisiert...

    Quelle?
    Und warum sollte die Wallbox weiter viel Leistung ziehen, wenn die Spannung einbricht? (eine einfache Steckdose reich nicht)
    Und warum sollte diese Funktion überhaupt mit dem Laden verbunden sein?

  3. Re: Bin ich da eigentlich der einzige...

    Autor: Lachser 04.06.19 - 08:35

    Ich sehe die Gefahr nicht mal durch einen Einbruch in ein geschütztes System. Das ist zwar fataler, aber komplexer und seltener.

    Aber wie authentifizieren sich die Autos gegenseitig als vertrauenswürdig. Besteht die Möglichkeit, mit einem Raspberry und 2$ Funkhardware eine Kreuzung lahmgelegt wird, indem man ein darafu stehendes Auto simuliert?

    Oder noch einfacher beim autonomen Fahren via Kamera: wenn ich mir ein T-Shirt mit einem 30er Geschwindigkeitsschild bedrucken lasse und damit auf dem Gehsteig spazieren gehe, da wären herkömliche Autofahrer unbeeindruckt. Aber autonome Fahrzeuge möglicherweise werden das Signal registrieren.
    Das wird ein Spass :-D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Hünfelden
  2. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  3. nova-Institut für politische und ökologische Innovation GmbH, Hürth
  4. Dataport, Bremen, Magdeburg, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.199,00€
  2. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  3. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschmuggel US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
  2. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  3. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

  1. Carl Icahn: Großaktionär für Übernahme von HP durch Xerox
    Carl Icahn
    Großaktionär für Übernahme von HP durch Xerox

    Der Investor Carl Icahn ist eine treibende Kraft hinter der etwas unwirklichen Übernahme von HP Inc durch Xerox. Doch Börsenexperten meinen, es wäre besser, wenn HP den kleineren Xerox-Konzern kaufen würde.

  2. Kabelnetz: Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
    Kabelnetz
    Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch

    Das Gigabit im Koaxialkabel ist doch eher günstig zu haben, die nächsten Ausbaustufen kosten dann schon erheblich mehr Geld, berichtet der Vodafone Technikchef.

  3. GEREK: Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang
    GEREK
    Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang

    Noch bis zum 21. November läuft die Beratung über die Endgerätefreiheit in Europa. Doch die Europäischen Regulierungsstellen sind auch offen für die Interessen der Netzbetreiber, und die sind für Routerzwang.


  1. 17:46

  2. 17:10

  3. 16:58

  4. 15:55

  5. 15:39

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:45