1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Luxus-Elektroauto: Cadillac Lyriq…

Nicht sonderlich effizient

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht sonderlich effizient

    Autor: Steffo 22.04.21 - 08:11

    480 km Reichweite bei 100 kWh Akkukapazität. Da ist die Konkurrenz weiter.

  2. Re: Nicht sonderlich effizient

    Autor: bplhkp 22.04.21 - 09:42

    Cadillac wurden schon immer gekauft obwohl sie alles andere als effizient waren. Da geht es um Fahrkultur, Komfort und Eleganz, teilweise auch eher Protz.

    Quasi die Rolex unter den Autos.

  3. Re: Nicht sonderlich effizient

    Autor: bigm 22.04.21 - 09:48

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 480 km Reichweite bei 100 kWh Akkukapazität. Da ist die Konkurrenz weiter.


    was schafft denn der EQS mit 107kWh Akku denn real.. die 700KM sind Marketing ;)
    Die US Zahlen stimmen meist viel viel eher mit der Realität überein als die EU geschichten...

  4. Re: Nicht sonderlich effizient

    Autor: LASERwalker 22.04.21 - 09:54

    Der Artikel ist leider etwas oberflächlich.

    "Mehr" als 480km, und das ist die "Cadillac Estimated Driving Range".
    Was auch immer das bedeutet.

    Ist also keine WLTP oder EPA Angabe. Ob hier GM optimistisch (wie Tesla) oder pessimistisch (wie Porsche) ist muss sich in realen Tests zeigen.

  5. Re: Nicht sonderlich effizient

    Autor: errich 22.04.21 - 09:55

    Das dürfte in der Tat die etwas realistischere EPA-Reichweite sein. 300 Meilen ist die Messlatte aktuell, die man überspringen muss, wenn man einen etwas höheren Preis aufruft. Wenn es 100 kWh brutto sind, ist es bei der Bauform gar nicht so schlecht.

  6. Re: Nicht sonderlich effizient

    Autor: bplhkp 22.04.21 - 10:01

    errich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das dürfte in der Tat die etwas realistischere EPA-Reichweite sein.

    Was heißt denn realistisch? Also ich fahre mein Auto unter WLTP.

    Und EPA ist einfach für die Tonne. Da der Temperatureinfluss auf zwei Arten bestimmt werden kann (Messung / pauschaler Faktor) hat dieser Messzyklus keine Aussagekraft da eine Vergleichbarkeit nicht gegeben ist.

  7. Re: Nicht sonderlich effizient

    Autor: Steffo 22.04.21 - 10:52

    bigm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was schafft denn der EQS mit 107kWh Akku denn real.. die 700KM sind
    > Marketing ;)
    > Die US Zahlen stimmen meist viel viel eher mit der Realität überein als die
    > EU geschichten...

    Es sind 770 km WLTP.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kaufmännische/n MitarbeiterIn Chemie Branche mit Labor-Kenntnissen (m/w/d)
    Adecco Personaldienstleistungen GmbH, Freiburg
  2. IT-Koordinator (m/w/d)
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  3. Contract Manager - IT Contracts (m/w/x)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth, Mannheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. (u. a. Gears 5 für 9,99€, Forza Horizon 4 für 29,99€)
  3. 59,99€ (PC), 69,99€ (PS4, PS5, Xbox One/Series X)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Realme GT im Test: Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis
Realme GT im Test
Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis

Das Realme GT mit Snapdragon 888, schnellem AMOLED-Display und guter Kamera kostet anfangs nur 370 Euro - aber auch zum Normalpreis lohnt es sich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Realme 8 und 8 5G Realme bringt 5G-Smartphone für 200 Euro
  2. Realme 8 Pro im Test Viel Hauptkamera für wenig Geld
  3. Android Realme bringt 5G-Smartphone für 230 Euro nach Deutschland

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020