1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Luxuslimousine auf EQS-Basis…

künstlicher Motorensound aus extra dafür eingebauten Lautsprechern

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. künstlicher Motorensound aus extra dafür eingebauten Lautsprechern

    Autor: Phrixotrichus 14.12.21 - 12:39

    Langsam wird es wirklich lächerlich.

  2. Re: künstlicher Motorensound aus extra dafür eingebauten Lautsprechern

    Autor: p0ntifex 14.12.21 - 12:59

    Beschwer dich bei der EU die hat das vorgeschrieben.
    Wo kommen wir denn hin wenn Autos leise werden?

    SICHER NICHT IN EUROPA. Gesetzlich so vorgeschrieben.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.12.21 13:00 durch p0ntifex.

  3. Re: künstlicher Motorensound aus extra dafür eingebauten Lautsprechern

    Autor: smonkey 14.12.21 - 13:05

    Phrixotrichus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Langsam wird es wirklich lächerlich.

    Naja, so lange kein künstlicher V8 Sound erzeugt wird. Am schlimmsten sogar noch nach außen, kann ich damit leben.

  4. Re: künstlicher Motorensound aus extra dafür eingebauten Lautsprechern

    Autor: Tfis 14.12.21 - 13:16

    V8 klingt geil!

  5. Re: künstlicher Motorensound aus extra dafür eingebauten Lautsprechern

    Autor: foobarJim 14.12.21 - 13:32

    p0ntifex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beschwer dich bei der EU die hat das vorgeschrieben.
    > Wo kommen wir denn hin wenn Autos leise werden?

    Was du meinst nennt sich AVAS und hat recht wenig mit Lärm zu tun. Es wird lediglich bis 20km/h ein Geräusche erzeugt, das dem eines Verbrenners entspricht. Oberhalb von 20km/h sind die Reifengeräusche, vor allem bei breiten Reifen, sowieso dominierend. Wer mal einen 2,5t-Elektro-SUV an sich vorbei rollen hört, weiß wovon ich rede. D.h. auch ohne AVAS wären Elektroautos nicht leise.

  6. Re: künstlicher Motorensound aus extra dafür eingebauten Lautsprechern

    Autor: Thorgil 14.12.21 - 14:23

    Wäre ja auch zu schön, wenn die Leute hier im Forum das endlich mal verstehen würden. :d

  7. Re: künstlicher Motorensound aus extra dafür eingebauten Lautsprechern

    Autor: John2k 14.12.21 - 14:53

    foobarJim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > p0ntifex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Beschwer dich bei der EU die hat das vorgeschrieben.
    > > Wo kommen wir denn hin wenn Autos leise werden?
    >
    > Was du meinst nennt sich AVAS und hat recht wenig mit Lärm zu tun. Es wird
    > lediglich bis 20km/h ein Geräusche erzeugt, das dem eines Verbrenners
    > entspricht. Oberhalb von 20km/h sind die Reifengeräusche, vor allem bei
    > breiten Reifen, sowieso dominierend. Wer mal einen 2,5t-Elektro-SUV an sich
    > vorbei rollen hört, weiß wovon ich rede. D.h. auch ohne AVAS wären
    > Elektroautos nicht leise.

    Also den nervigen AVAS Lärm vom Nachbarn höre ich selbst durchs geschlossene Fenster, wenns innen ruhig ist. Die Reifen nicht.
    Also schon nervig und Lärm.

  8. Re: künstlicher Motorensound aus extra dafür eingebauten Lautsprechern

    Autor: Somian 14.12.21 - 15:19

    Geräusch eines verbrenners…
    Dadurch werden sich Leute die ein wirklich leises Auto wollen nie ein E-Auto kaufen können.

    Einen Rolls-royce mit seidenweichen V12 hört man nicht wenn er langsam durch die Nachbarschaft roll. Aber ein E-Auto geht dann sofort VRRRRRRRR mit dem künstlichen Sound.

  9. Re: künstlicher Motorensound aus extra dafür eingebauten Lautsprechern

    Autor: Thorgil 14.12.21 - 15:38

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > foobarJim schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > p0ntifex schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Beschwer dich bei der EU die hat das vorgeschrieben.
    > > > Wo kommen wir denn hin wenn Autos leise werden?
    > >
    > > Was du meinst nennt sich AVAS und hat recht wenig mit Lärm zu tun. Es
    > wird
    > > lediglich bis 20km/h ein Geräusche erzeugt, das dem eines Verbrenners
    > > entspricht. Oberhalb von 20km/h sind die Reifengeräusche, vor allem bei
    > > breiten Reifen, sowieso dominierend. Wer mal einen 2,5t-Elektro-SUV an
    > sich
    > > vorbei rollen hört, weiß wovon ich rede. D.h. auch ohne AVAS wären
    > > Elektroautos nicht leise.
    >
    > Also den nervigen AVAS Lärm vom Nachbarn höre ich selbst durchs
    > geschlossene Fenster, wenns innen ruhig ist. Die Reifen nicht.
    > Also schon nervig und Lärm.

    Klar hörst du den. Bestimmt so ein verrückter Tuner, der den Sound auf 110db hochgeschraubt hat.

    Mir ist noch kein einziges Elektroauto begegnet, dass man weiter als 10m weg noch durch das AVAS gehört hat. Geschweige denn durch Wände.

  10. Re: künstlicher Motorensound aus extra dafür eingebauten Lautsprechern

    Autor: cuthbert34 14.12.21 - 15:54

    Somian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geräusch eines verbrenners…
    > Dadurch werden sich Leute die ein wirklich leises Auto wollen nie ein
    > E-Auto kaufen können.
    >
    > Einen Rolls-royce mit seidenweichen V12 hört man nicht wenn er langsam
    > durch die Nachbarschaft roll. Aber ein E-Auto geht dann sofort VRRRRRRRR
    > mit dem künstlichen Sound.

    Vielleicht nicht zu eng auslegen mit dem Geräusch eines Verbrenners. Die ID3 und ID4 geben ein Geräusch ab, klingt ja aber nun nicht nach Verbrenner. Die Alternative wäre, dass es mehr vor Auto laufende Fußgänger gäbe. Also ich finde die AVAS angebracht.

  11. Re: künstlicher Motorensound aus extra dafür eingebauten Lautsprechern

    Autor: berritorre 14.12.21 - 18:03

    Also mal ehrlich, auch wenn ich kein Geräusch höre schaue ich trotzdem wenn ich die Strasse quere. Meist hat man in der Stadt sowieso so viel anderen Lärm, dass man ein herannahendes Auto gar nicht wirklich raushört.

  12. Re: künstlicher Motorensound aus extra dafür eingebauten Lautsprechern

    Autor: DrWer 14.12.21 - 21:01

    Aha…
    Bin ja jedesmal erstaunt, wenn ich mich im Forum für Profis bewege und nicht einmal hier den gesunden Menschenverstand vorfinde.
    Augen reichen aus, um die Umwelt wahrzunehmen… der Sound behindert die Akzeptanz der eAutos auf dem Markt… eAuto das Geräusche macht, ist nur noch mehr Lärm.
    Wie Kindergarten, denn Grundschüler hätten intelligentere Kommentare angegeben.

  13. Re: künstlicher Motorensound aus extra dafür eingebauten Lautsprechern

    Autor: Thorgil 14.12.21 - 22:37

    DrWer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aha…
    > Bin ja jedesmal erstaunt, wenn ich mich im Forum für Profis bewege und
    > nicht einmal hier den gesunden Menschenverstand vorfinde.
    > Augen reichen aus, um die Umwelt wahrzunehmen… der Sound behindert
    > die Akzeptanz der eAutos auf dem Markt… eAuto das Geräusche macht,
    > ist nur noch mehr Lärm.
    > Wie Kindergarten, denn Grundschüler hätten intelligentere Kommentare
    > angegeben.

    Nein, es ist nicht mehr Lärm. Zudem kommt noch, dass Blinde dieses System sehr begrüßen.
    An der Akzeptanz ändert das überhaupt nichts. Da sind alleine Reichweiten und Lademöglichkeiten für verantwortlich.

  14. Re: künstlicher Motorensound aus extra dafür eingebauten Lautsprechern

    Autor: berritorre 14.12.21 - 23:40

    Warum beziehst du das auf mich?

    Ich sage ja: Ich brauche auch zum überqueren der Strasse keinen Motorenlärm, weil ich so oder so schaue. Auch ein Verbrenner kann relativ "leise" mit 50km/h in der Stadt dahingleiten.

    Ich finde an den E-Autos eben unter anderem auch das fehlende Motorengeräusch sehr angenehm.

  15. Re: künstlicher Motorensound aus extra dafür eingebauten Lautsprechern

    Autor: amagol 15.12.21 - 01:11

    Thorgil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, es ist nicht mehr Lärm. Zudem kommt noch, dass Blinde dieses System
    > sehr begrüßen.
    > An der Akzeptanz ändert das überhaupt nichts.

    Sicher. Muessen wir nur noch Radfahrer und Fussgaenger dazu bringen staendig "Beep Beep" zu sagen.

    Ich bin in der Stadt oefter von Radfahrern und Fussgaengern uebberascht worden als von Autos (gibt da meist eine Trennung von Strasse und Gehweg). Wenn ein Blinder rein nach Gehoer eine Strasse quert ist das ein Problem, dass nicht durch ein wenig Piepsen einer ausgewaehlten Klasse von Fahrzeugen geloest wird.

  16. Re: künstlicher Motorensound aus extra dafür eingebauten Lautsprechern

    Autor: Ein Spieler 15.12.21 - 01:21

    amagol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Thorgil schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein, es ist nicht mehr Lärm. Zudem kommt noch, dass Blinde dieses
    > System
    > > sehr begrüßen.
    > > An der Akzeptanz ändert das überhaupt nichts.
    >
    > Sicher. Muessen wir nur noch Radfahrer und Fussgaenger dazu bringen
    > staendig "Beep Beep" zu sagen.
    >
    > Ich bin in der Stadt oefter von Radfahrern und Fussgaengern uebberascht
    > worden als von Autos (gibt da meist eine Trennung von Strasse und Gehweg).
    > Wenn ein Blinder rein nach Gehoer eine Strasse quert ist das ein Problem,
    > dass nicht durch ein wenig Piepsen einer ausgewaehlten Klasse von
    > Fahrzeugen geloest wird.

    Seit wann haben Fahrräder keine Klingel mehr und seit wann haben sie das gleiche Gefahrenpotenzial aus wie von 2,5 Tonnen Stahl?

  17. Re: künstlicher Motorensound aus extra dafür eingebauten Lautsprechern

    Autor: Thorgil 15.12.21 - 03:31

    amagol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Thorgil schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein, es ist nicht mehr Lärm. Zudem kommt noch, dass Blinde dieses
    > System
    > > sehr begrüßen.
    > > An der Akzeptanz ändert das überhaupt nichts.
    >
    > Sicher. Muessen wir nur noch Radfahrer und Fussgaenger dazu bringen
    > staendig "Beep Beep" zu sagen.

    Und das soll was bringen?

    > Ich bin in der Stadt oefter von Radfahrern und Fussgaengern uebberascht
    > worden als von Autos (gibt da meist eine Trennung von Strasse und Gehweg).
    > Wenn ein Blinder rein nach Gehoer eine Strasse quert ist das ein Problem,
    > dass nicht durch ein wenig Piepsen einer ausgewaehlten Klasse von
    > Fahrzeugen geloest wird.

    Ist ja schön für dich. Allerdings sprichst du damit nicht für Blinde und andere Menschen, denen so ein akustisches Signal hilft.

  18. Re: künstlicher Motorensound aus extra dafür eingebauten Lautsprechern

    Autor: amagol 15.12.21 - 07:19

    Ein Spieler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit wann haben Fahrräder keine Klingel mehr und seit wann haben sie das

    Eben. Ein Auto hat eine Hupe und wenn ein Fussgänger unaufmerksam im weg steht benutzt man die.

    > gleiche Gefahrenpotenzial aus wie von 2,5 Tonnen Stahl?

    Es ist die Pflicht des Fahrers niemanden anzufahren. Wir sprechen hier von Schritttempo und nicht Tempo 30. Mir fallen diese Geräusche eigentlich nur auf dem Parkplatz auf und das ist meist nur irritierend, weil es eben erheblich auffälliger ist als das Geräusch eines herkömmlichen Autos. Warum sollte ein elektrisches Auto ein höheres Gefahrenpotential als der leiseste Verbrenner haben?

  19. Re: künstlicher Motorensound aus extra dafür eingebauten Lautsprechern

    Autor: DX12forWin311 15.12.21 - 08:45

    Wie die Debatte über 130 auf der Autobahn.
    "Mir ist noch nie etwas passiert. Wenn, sind die anderen Schuld, weil die einfach bei 130 auf die rechte Spur fahren. Die 200 Toten und tausende Verletzte jedes Jahr können wir ruhig opfern für Tempo 300."

    Ist okay, wenn man asozial ist, aber objektiv logisch ist es halt besser (wenn man Anzahl Toter und Verletzter als Größe dafür heranzieht) für eine Gesellschaft, nicht 300 km/h fahren zu dürfen und bis 30 km/h künstliche Geräusche in E Autos zu haben.

    Neben Blinden sind auch Kinder nicht unbedingt die Besten darin auf den Verkehr zu achten. Auf dem Schulweg gehen sie auf dem Bürgersteig und albern rum, einer wird leicht auf die Straße geschubst und ein Elektroauto erwischt den, weil der Fahrer nicht ausreichend Abstand gehalten hat und vielleicht wären sie vorsichtiger gewesen, wenn sie es hätten kommen hören. Man räumt den Kofferraum ein und das Kind geht ein Schritt zurück, irgendeiner fährt doch 30 um die Ecke auf dem Parkplatz und erwischt das Kind. Abkürzung über Bürgersteig, wenn Fahrbahnschwellen auf der Straße sind und Kind läuft gerade aus der Einfahrt ohne zu schauen, weil man hört ja nichts. Eben noch den Bus kriegen, der auf der anderen Straßenseite gleich abfahren möchte. Es hilft, wenn Autos Geräusche machen. 30 km/h tötet Kinder oder schädigt sie langfristig schon recht häufig. Es erhöht einfach die Sicherheit für die Menschen und darum sollte man das richtige tun.

  20. Re: künstlicher Motorensound aus extra dafür eingebauten Lautsprechern

    Autor: Dino13 15.12.21 - 08:56

    amagol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Thorgil schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein, es ist nicht mehr Lärm. Zudem kommt noch, dass Blinde dieses
    > System
    > > sehr begrüßen.
    > > An der Akzeptanz ändert das überhaupt nichts.
    >
    > Sicher. Muessen wir nur noch Radfahrer und Fussgaenger dazu bringen
    > staendig "Beep Beep" zu sagen.
    >
    > Ich bin in der Stadt oefter von Radfahrern und Fussgaengern uebberascht
    > worden als von Autos (gibt da meist eine Trennung von Strasse und Gehweg).
    > Wenn ein Blinder rein nach Gehoer eine Strasse quert ist das ein Problem,
    > dass nicht durch ein wenig Piepsen einer ausgewaehlten Klasse von
    > Fahrzeugen geloest wird.

    Wenn die Welt bei der eigenen Nasenspitze endet.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Controller (m/w/d)
    Verlag C.H.BECK, München Schwabing
  2. Inhouse Berater (m/w/d) ERP / Prozessmanagement
    Goldbeck GmbH, Bielefeld, Hamm, Leipzig, Plauen
  3. Business Analyst (m/w/d)
    Engelbert Strauss GmbH & Co. KG, Freigericht
  4. HPC Administrator (m/f/x)
    Max-Planck-Gesellschaft für empirische Ästhetik, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 760€
  2. (u. a. Godzilla vs. Kong, Halloween Kills, Fast & Furious: Hobbs & Shaw, Pleasure)
  3. 999€
  4. (u. a. SPC Gaming-Tisch elektrisch für 339,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de