1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Luxuslimousine EQS: Mercedes zeigt…

Langsame Hardware = lagging displays

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Langsame Hardware = lagging displays

    Autor: HitEmUp 15.04.21 - 21:27

    Die Deutschen konnten schon immer die bessern Autos bauen, das sieht man wenn man mal in einem Tesla sitzt und merkt das man den Daumen in die Spalten stecken kann und auf der anderen Seite nicht mal der kleine Finger rein passt. Spaltmaße mit 3 cm Toleranz würde bei deutschen Autos sofort bei der Qualitätskontrolle durchfallen.
    Allerdings ist für mich nicht verständlich wie man es nicht schafft ordentliche Hardware zu verbauen das das Tacho Bzw Navigationssystem ruckelfrei läuft, das geht garnicht klar...
    So teuer aber kein Geld für ein 200¤ Hardware, sondern wahrscheinlich nen pi für 20¤ verbauen. Damit werden die e Autos sicher nicht verkauft. Da muss dringend nach gebessert werden wenn man den Anschluss kriegen will. Ej ich zahl auch 1000¤ mehr wenn das Tacho dann ruckelfrei läuft 😅

  2. Re: Langsame Hardware = lagging displays

    Autor: katze_sonne 15.04.21 - 21:52

    HitEmUp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Deutschen konnten schon immer die bessern Autos bauen, das sieht man
    > wenn man mal in einem Tesla sitzt und merkt das man den Daumen in die
    > Spalten stecken kann und auf der anderen Seite nicht mal der kleine Finger
    > rein passt. Spaltmaße mit 3 cm Toleranz würde bei deutschen Autos sofort
    > bei der Qualitätskontrolle durchfallen.
    > Allerdings ist für mich nicht verständlich wie man es nicht schafft
    > ordentliche Hardware zu verbauen das das Tacho Bzw Navigationssystem
    > ruckelfrei läuft, das geht garnicht klar...
    > So teuer aber kein Geld für ein 200¤ Hardware, sondern wahrscheinlich nen
    > pi für 20¤ verbauen. Damit werden die e Autos sicher nicht verkauft. Da
    > muss dringend nach gebessert werden wenn man den Anschluss kriegen will. Ej
    > ich zahl auch 1000¤ mehr wenn das Tacho dann ruckelfrei läuft 😅

    Theoretisch hast du recht (ich verstehe es auch nicht, die Infotainmentsysteme der deutschen Hersteller sind teils abnormal schlecht und langsam / laggy), aber in diesem Fall könnte es ausnahmsweise mal anders sein: https://www.golem.de/news/mbux-hyperscreen-mercedes-eqs-mit-riesendisplay-und-haptischem-feedback-2101-153232.html

    Soweit ich das sehe, müsste der EQS 8 Kerne und 24 GB (!!!!) RAM haben. Ich meine... wozu hab ich noch nicht verstanden. Und auch nicht, welche Grafikkarte es haben wird (ich sag nur: Das neue Model S wird zwar keine 24 GB RAM haben - wozu!? Das hab ich nicht mal im Gaming-PC - aber dafür von CPU und GPU-Leistung der aktuellen Konsolengeneration entsprechen und man wird darauf wohl auch mehr als nur Mobile-Games zocken können, während man lädt). Oder ob die Software so ineffizient ist? :p ich bin gespannt.

  3. Re: Langsame Hardware = lagging displays

    Autor: Elchfighter 15.04.21 - 21:58

    Mich würde auch mal interessieren was der Grund für die Lags bei der Navikarte sind.

    Könnte mir auch vorstellen, dass die Software einfach nicht gut ist, der lädt die Objekte nicht sauber nach. Ruckelnde Karten gibt es ja leider auf diversen Geräten, wenn die natürlich standardmäßig vor einem auf einem riesigen Display angezeigt wird ist das schon uncool.

  4. Re: Langsame Hardware = lagging displays

    Autor: xSureface 15.04.21 - 22:27

    Nen pi kann das besser. Das ist ne Eigenentwicklung mit einer schlecht optimierten Software. Nennt sich MBUX System.

  5. Re: Langsame Hardware = lagging displays

    Autor: Standard 15.04.21 - 22:28

    HitEmUp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Deutschen konnten schon immer die bessern Autos bauen, das sieht man
    > wenn man mal in einem Tesla sitzt und merkt das man den Daumen in die
    > Spalten stecken kann und auf der anderen Seite nicht mal der kleine Finger
    > rein passt. Spaltmaße mit 3 cm Toleranz würde bei deutschen Autos sofort
    > bei der Qualitätskontrolle durchfallen.
    > Allerdings ist für mich nicht verständlich wie man es nicht schafft
    > ordentliche Hardware zu verbauen das das Tacho Bzw Navigationssystem
    > ruckelfrei läuft, das geht garnicht klar...
    > So teuer aber kein Geld für ein 200¤ Hardware, sondern wahrscheinlich nen
    > pi für 20¤ verbauen. Damit werden die e Autos sicher nicht verkauft. Da
    > muss dringend nach gebessert werden wenn man den Anschluss kriegen will. Ej
    > ich zahl auch 1000¤ mehr wenn das Tacho dann ruckelfrei läuft 😅

    Was besser ist liegt im Auge des Betrachters. Z.b. ist die Wartung deutscher Autos im Schnitt deutlich teurer als die japanischer Autos, ebenso sind japanische Autos im Schnitt zuverlässiger und langlebiger. Dann sagt der Deutsche, ABER ein deutsches Auto hat bessere Spaltmaße, mehr Power, ein schöneres Design und weniger Verbrauch und bessere Abgaswerte, wenn man nicht beim Schummeln erwischt wird. Aber vor allem hat das deutsche Auto einen „kultivierten“ Motor.

    Wie üblich hapert es wohl an der traditionellen Preiskalkulation, man möchte eben maximalen profit machen, möchte aber auch gleichzeitig bestimmte Preisklassen nicht überschreiten bzw. es gibt für die verschiedenen Komponenten im Auto nur ein begrenztes Budget und Infotainment hat traditionell einem schlechten Stand in Deutschland. Man kann nur hoffen, daß sich das ändert.

  6. Re: Langsame Hardware = lagging displays

    Autor: Jogibaer 15.04.21 - 22:46

    Also die Hardware im EQS ist alles andere als langsam. An der Hardware liegt es also nicht dass das Kartenmaterial so ruckelt. Ich stelle mir die Frage auch schon sehr lange und weiß nicht woran das liegt. Und ich denke nicht dass es am Vorserienfahrzeug liegt. Vielleicht kann uns mal jemand aufklären?
    Jedes billige Android Handy kann doch z.B. Google Maps oder Here Maps flüssig darstellen und animieren, warum nicht auch die GUI in vielen deutschen Fahrzeugen?
    Die Software ist aktuell u.a. ein Grund für mich kein solches Auto zu kaufen. Auf dieses Lagging bei der Bedienung reagiere ich extrem empfindlich und es macht mich einfach nervös. Vielleicht habe ich zu hohe Ansprüche, keine Ahnung, aber das ist neben der für mich bisher nicht intuitiven GUI ein weiterer Grund diese Software Systeme zu meiden.
    Ansonsten finde ich das Auto aber sehr schön und bin schon sehr auf Testberichte gespannt, auch wenn es nicht in meinem Budget liegt.

  7. Re: Langsame Hardware = lagging displays

    Autor: xSureface 15.04.21 - 22:49

    Das Auto ist ansich nicht schlecht. Endlich mal ein Schritt in die richtige Richtung. Aber was Software angeht, sind die Deutschen eben noch Jahre hinterher. Genau das ist der Vorteil von Tesla. Selbst KIA/Hyundai mit der neuen E-GMP Plattform ist inzwischen in Sachen Software vor Mercedes. Kommt aber auch noch nicht an Tesla ran.

  8. Re: Langsame Hardware = lagging displays

    Autor: flow77 15.04.21 - 23:04

    Elchfighter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich würde auch mal interessieren was der Grund für die Lags bei der
    > Navikarte sind.
    >
    > Könnte mir auch vorstellen, dass die Software einfach nicht gut ist, der
    > lädt die Objekte nicht sauber nach. Ruckelnde Karten gibt es ja leider auf
    > diversen Geräten, wenn die natürlich standardmäßig vor einem auf einem
    > riesigen Display angezeigt wird ist das schon uncool.

    Ist wohl eine Kombi aus schlechter Software und alter, bzw. nicht richtig genutzter Hardware.
    Wenn ich da an den ca. 8 Jahre alten Touran von meinen Eltern denke: Farbdisplay, Touch und jede Eingabe braucht gefühlt 1-3 Sekunden bis sich was tut. Zudem glüht das Display gefühlt, selbst wenn nur Radio abgespielt wird. Und das ganze hat dann glaube ich um die 2k Aufpreis gekostet.

    Ich habe die letzten 10 Jahre einfach mein Mobiltelefon per Halterung verwendet und mir die 1-2k Aufpreis für Navi&Co gespart, mal ganz abgesehen von den Kosten für die regelmäßigen Updates des Navi.

    Geld sollte ja ausreichend vorhanden sein bei VW, Daimler etc. - insofern, verstehe ich es nicht warum die Hersteller das nicht gebacken bekommen. Bestes Beispiel aktuell bei mir: die vw-connect app ruckelt bei mir fast unbenutzbar wenn ich mir die Lademöglichkeiten anzeigen möchte und etwas heraus zoome: kein Clustering der einzelnen Punkte, sondern alle zig-tausend Punkte werden halt versucht darzustellen, das ruckelt halt.
    Seit heute Mittag funktioniert bei mir die App gar nicht mehr, als Fehlermeldung wird ein json-object in der App angezeigt { error: "apiError" }, seit einer Stunde funktioniert die App wieder, aber ich wurde ausgeloggt und musste erneut irgend welchen Berechtigungen zustimmen, die ich bereits um die 5x zugestimmt hatte.
    Zudem scheint der vw-service alle paar Stunden für ein paar Minuten mal überhaupt nicht erreichbar zu sein, vor allem gerne mal nachts.

  9. Re: Langsame Hardware = lagging displays

    Autor: John2k 16.04.21 - 07:56

    Jogibaer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also die Hardware im EQS ist alles andere als langsam. An der Hardware
    > liegt es also nicht dass das Kartenmaterial so ruckelt. Ich stelle mir die
    > Frage auch schon sehr lange und weiß nicht woran das liegt. Und ich denke
    > nicht dass es am Vorserienfahrzeug liegt. Vielleicht kann uns mal jemand
    > aufklären?
    > Jedes billige Android Handy kann doch z.B. Google Maps oder Here Maps
    > flüssig darstellen und animieren, warum nicht auch die GUI in vielen
    > deutschen Fahrzeugen?
    > Die Software ist aktuell u.a. ein Grund für mich kein solches Auto zu
    > kaufen. Auf dieses Lagging bei der Bedienung reagiere ich extrem
    > empfindlich und es macht mich einfach nervös. Vielleicht habe ich zu hohe
    > Ansprüche, keine Ahnung, aber das ist neben der für mich bisher nicht
    > intuitiven GUI ein weiterer Grund diese Software Systeme zu meiden.
    > Ansonsten finde ich das Auto aber sehr schön und bin schon sehr auf
    > Testberichte gespannt, auch wenn es nicht in meinem Budget liegt.

    Dafür braucht man fähige Entwickler und Hardwaredesigner. Erinnert euch mal daran, wie lange Android vor sich hingeruckelt hat. Vielleicht tut es das auch heute noch?

    Einzig Windows Phone hat mich damals völlig ruckelfrei, und das auf lahmer Hardware, überzeugt. Dann haben sie es eingestellt und Android ruckelte selbst X -Versionen später noch.

    Ruckeln aktuelle Androiden eigentlich immer noch?

    Ab Ios 12 ruckelt zumindest auch bei Apple nichts. Davor kann ich leider nicht berichten.

    'ne Kooperation mit Entwicklern, die diese Thematik bereits abgewickelt haben, wäre sinnvoll.

  10. Re: Langsame Hardware = lagging displays

    Autor: Damsi 16.04.21 - 08:43

    An der Hardware wird es nicht liegen, da ist genug Power vorhanden. Ich nehme an, da ist bei der Software noch Optimierungspotential. Wobei es sich noch um Vorserie handelt (Logging, Debugging?). Mal sehen, wie es dann in der Serie läuft.

  11. Re: Langsame Hardware = lagging displays

    Autor: Trollversteher 16.04.21 - 08:49

    >Was besser ist liegt im Auge des Betrachters. Z.b. ist die Wartung deutscher Autos im Schnitt deutlich teurer als die japanischer Autos, ebenso sind japanische Autos im Schnitt zuverlässiger und langlebiger.

    Quelle? Afaik stehen bei Zuverlässigkeits-Charts in der Regel Audis auf den ersten Plätzen, was allerdings die Wartungskosten betrifft, hast Du sicher Recht...

  12. Auflösung?

    Autor: Brian Kernighan 16.04.21 - 09:01

    Vielleicht liegts ja auch an der hohen Auflösung (wie hoch ist die beim Merzer)?
    Ich kann mich erinnern, dass ich entsetzt war wie langsam sich der 5k iMac mit dem quadcore i7 und 40GB RAM angefühlt hat im Vergleich zum 8 Jahr älteren macbook pro bei Navigationsplanung mit Basecamp. Das ruckelt und zuckelt dass es nicht mehr feierlich ist. Aber so ein 5k Bildschirm mit 15 Megapixeln hat halt 4x so viele Pixel wie der 2,5k Schirm vorher.

    Das frisst auch Rechenleistung. Das ganze dann gepaart mit suboptimaler Software und fertig ist das Problem.

    Ich kann allerdings bei den aktuellen deutschen Autos kein Ruckeln beim Navi wahrnehmen, welche Modelle konkret waren das bei Dir?

  13. Re: Langsame Hardware = lagging displays

    Autor: nightmar17 16.04.21 - 09:22

    xSureface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nen pi kann das besser. Das ist ne Eigenentwicklung mit einer schlecht
    > optimierten Software. Nennt sich MBUX System.

    Und das traurige ist MBUX ist noch eines der guten Systeme in Deutschland. Wenn ich da an unseren Audi denke, muss ich immer wieder mit dem Kopf schütteln.
    Ich habe mich auch immer gefragt, was so schwer daran ist, das sauber zu optimieren.
    Gerade in der heutigen Zeit legen die Kunden doch mehr wert auf solche Systeme, die sind es ja von ihren Handys/Tablets gewöhnt. Und wenn ein 200¤ Handy eine bessere Software liefert, als das 10 Zoll Display im Auto, das versteht man einfach nicht.

    Auch bei VW hat man beim ID3 gesehen, wie viel Probleme die Software bereitet.

  14. Re: Langsame Hardware = lagging displays

    Autor: guppytastisch 16.04.21 - 09:35

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Was besser ist liegt im Auge des Betrachters. Z.b. ist die Wartung
    > deutscher Autos im Schnitt deutlich teurer als die japanischer Autos,
    > ebenso sind japanische Autos im Schnitt zuverlässiger und langlebiger.
    >
    > Quelle? Afaik stehen bei Zuverlässigkeits-Charts in der Regel Audis auf den
    > ersten Plätzen, was allerdings die Wartungskosten betrifft, hast Du sicher
    > Recht...

    Jedes Format ausserhalb Europa. In USA gelten deutsche Autos im Gebrauchtmarkt als Klapperkisten.

  15. Re: Langsame Hardware = lagging displays

    Autor: flasherle 16.04.21 - 09:40

    welcher Autohersteller hat das denn bisher hinbekommen?
    Jeder Digitale Tacho ruckelt und zuckelt...
    selbst bei tesla...

  16. Re: Langsame Hardware = lagging displays

    Autor: Damsi 16.04.21 - 09:45

    guppytastisch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trollversteher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > >Was besser ist liegt im Auge des Betrachters. Z.b. ist die Wartung
    > > deutscher Autos im Schnitt deutlich teurer als die japanischer Autos,
    > > ebenso sind japanische Autos im Schnitt zuverlässiger und langlebiger.
    > >
    > > Quelle? Afaik stehen bei Zuverlässigkeits-Charts in der Regel Audis auf
    > den
    > > ersten Plätzen, was allerdings die Wartungskosten betrifft, hast Du
    > sicher
    > > Recht...
    >
    > Jedes Format ausserhalb Europa. In USA gelten deutsche Autos im
    > Gebrauchtmarkt als Klapperkisten.

    Ist das so, hast du ein Beispiel, das würde mich interessieren. Womöglich ein nationales Ding, aber bei den mir bekannten Statistiken (Mängelliste, Pannenliste usw.) schneiden die Deutschen Hersteller immer sehr gut ab. Da geht es aber auch um Probleme, die die Fahrtüchtigkeit betreffen bzw. sicherheitsrelevant sind. Es gibt natürlich auch "Schnickschnack", der kaputtgeht, das ist klar - und das wird dort nicht aufgeführt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.21 09:50 durch Damsi.

  17. Re: Langsame Hardware = lagging displays

    Autor: guppytastisch 16.04.21 - 10:09

    Damsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > guppytastisch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Trollversteher schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > >Was besser ist liegt im Auge des Betrachters. Z.b. ist die Wartung
    > > > deutscher Autos im Schnitt deutlich teurer als die japanischer Autos,
    > > > ebenso sind japanische Autos im Schnitt zuverlässiger und langlebiger.
    >
    > > >
    > > > Quelle? Afaik stehen bei Zuverlässigkeits-Charts in der Regel Audis
    > auf
    > > den
    > > > ersten Plätzen, was allerdings die Wartungskosten betrifft, hast Du
    > > sicher
    > > > Recht...
    > >
    > > Jedes Format ausserhalb Europa. In USA gelten deutsche Autos im
    > > Gebrauchtmarkt als Klapperkisten.
    >
    > Ist das so, hast du ein Beispiel, das würde mich interessieren. Womöglich
    > ein nationales Ding, aber bei den mir bekannten Statistiken (Mängelliste,
    > Pannenliste usw.) schneiden die Deutschen Hersteller immer sehr gut ab. Da
    > geht es aber auch um Probleme, die die Fahrtüchtigkeit betreffen bzw.
    > sicherheitsrelevant sind. Es gibt natürlich auch "Schnickschnack", der
    > kaputtgeht, das ist klar - und das wird dort nicht aufgeführt.

    Könnte ich, aber warum sollte ich den Aufwand betreiben, kriege dafür kein Geld und mir ist es egal, ob jemand das hier glaubt.

  18. Re: Langsame Hardware = lagging displays

    Autor: Damsi 16.04.21 - 10:19

    guppytastisch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damsi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > guppytastisch schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Trollversteher schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > >Was besser ist liegt im Auge des Betrachters. Z.b. ist die Wartung
    > > > > deutscher Autos im Schnitt deutlich teurer als die japanischer
    > Autos,
    > > > > ebenso sind japanische Autos im Schnitt zuverlässiger und
    > langlebiger.
    > >
    > > > >
    > > > > Quelle? Afaik stehen bei Zuverlässigkeits-Charts in der Regel Audis
    > > auf
    > > > den
    > > > > ersten Plätzen, was allerdings die Wartungskosten betrifft, hast Du
    > > > sicher
    > > > > Recht...
    > > >
    > > > Jedes Format ausserhalb Europa. In USA gelten deutsche Autos im
    > > > Gebrauchtmarkt als Klapperkisten.
    > >
    > > Ist das so, hast du ein Beispiel, das würde mich interessieren.
    > Womöglich
    > > ein nationales Ding, aber bei den mir bekannten Statistiken
    > (Mängelliste,
    > > Pannenliste usw.) schneiden die Deutschen Hersteller immer sehr gut ab.
    > Da
    > > geht es aber auch um Probleme, die die Fahrtüchtigkeit betreffen bzw.
    > > sicherheitsrelevant sind. Es gibt natürlich auch "Schnickschnack", der
    > > kaputtgeht, das ist klar - und das wird dort nicht aufgeführt.
    >
    > Könnte ich, aber warum sollte ich den Aufwand betreiben, kriege dafür kein
    > Geld und mir ist es egal, ob jemand das hier glaubt.

    Was heißt hier glauben? Ich habe nach einem Beispiel gefragt, weil es mich interessiert und du darüber offenbar schon gelesen hast. Da finde ich die Reaktion eher unpassend. Aber seis drum, hake es Mal als Behauptung ab.

  19. Re: Langsame Hardware = lagging displays

    Autor: skrimbim 16.04.21 - 10:28

    Was mich immer verwundert ist, wie unterschiedlich die Performance des Infotainments in den jeweiligen Youtube-Video ist.

    Bei Car Maniac z.B. läuft das Swipen wie geschmiert, bei anderen ruckelt es wiederum wie Hölle.

  20. Re: Langsame Hardware = lagging displays

    Autor: Der Spatz 16.04.21 - 10:55

    Ich habe einfach mal nach reliable cars usa gegoogled und https://www.cars.com/articles/shopping-for-a-used-car-here-are-the-most-reliable-2018-vehicles-according-to-j-d-power-432450/ als Antwort bekommen.

    Angesehen habe ich es mir aber nicht

    [Edit]
    Doch angesehen wobei ich aus einigen YT Videos schon kenne das dass größte Problem bei den deutscchen "Foreigners" das dünne Vertragswerkstädten-Netz zu sein scheint und diese für amerikanische "Ich bringe ihn zum Schrauber um die Ecke" Verhältnisse recht teuer sind, so das dann gerne mal die Wartung vernachlässigt wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.21 10:59 durch Der Spatz.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  2. über Hays AG, Dortmund
  3. Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG, Siegsdorf
  4. über Hays AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,33€
  2. 19,49€
  3. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme