1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Luxusmarke: Bentley lehnt autonomes…

Wer einen Bentley hat....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer einen Bentley hat....

    Autor: ulink 13.01.17 - 10:30

    ... hat auch einen Chauffeur, daher muss das Auto nicht autonom fahren koennen ;-)

  2. Re: Wer einen Bentley hat....

    Autor: Dwalinn 13.01.17 - 10:43

    Mein erster Gedanke war "Bentley unterstützt die lokale Chauffeurs Gewerkschaft"^^

  3. Re: Wer einen Bentley hat....

    Autor: David64Bit 13.01.17 - 12:07

    Bentleys gab's noch nie mit Chauffeur. Bentleys waren schon immer "Driver Cars". Dafür steht der Rolls in der Garage daneben.

  4. Re: Wer einen Bentley hat....

    Autor: chewbacca0815 13.01.17 - 12:21

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bentleys gab's noch nie mit Chauffeur. Bentleys waren schon immer "Driver
    > Cars". Dafür steht der Rolls in der Garage daneben.

    Den Spruch kenne ich andersherum: wenn's für einen chauffierten Polls nicht reicht, nimm einen Bentley :o)

  5. Re: Wer einen Bentley hat....

    Autor: donadi 13.01.17 - 12:35

    Wer den Continental GT nicht selbst fährt, dem ist nicht mehr zu helfen.
    Ein Wunderschöner Langstreckengleiter. Mit dem Ding kommt man entspannter an als man gestartet ist.

  6. Re: Wer einen Bentley hat....

    Autor: David64Bit 13.01.17 - 12:56

    donadi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer den Continental GT nicht selbst fährt, dem ist nicht mehr zu helfen.
    > Ein Wunderschöner Langstreckengleiter. Mit dem Ding kommt man entspannter
    > an als man gestartet ist.

    Aber nur, wenn man Autofahren generell nicht "hasst" und Autos mag. Was inzwischen leider selten geworden ist...(Anspielung auf die aktuelle TGT Folge :D )

  7. Re: Wer einen Bentley hat....

    Autor: Dwalinn 13.01.17 - 16:33

    Uhhh stimmt ist ja Freitag

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Boll Automation GmbH, Kleinwallstadt
  2. Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg, Potsdam
  3. Hannoversche Informationstechnologien (hannIT), Hannover
  4. KION Group AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. RU7099 70 Zoll (178 cm) für 729,90€ (Vergleich 838€), RU7179 75 Zoll (189 cm) für 889...
  2. (Arthouse Cnma, RTL Crime, StarzPlay jeweils 3 Monate für 0,99€/Monat)
  3. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  4. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

  1. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
    SpaceX
    Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

    Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.

  2. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
    Microsoft
    WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

    Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

  3. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
    Luftfahrt
    DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

    Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.


  1. 18:11

  2. 17:00

  3. 16:46

  4. 16:22

  5. 14:35

  6. 14:20

  7. 13:05

  8. 12:23