1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Manfred Schoch: BMW-Betriebsrat soll…

Solche Videos nerven

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Solche Videos nerven

    Autor: Anonymer Nutzer 27.01.19 - 22:33

    Ich dachte, dass ich mir nun mal das Auto anschauen kann. Was kommt? Nur emotionales Gequatsche. Generell meide ich Firmen, die einen nur noch Emotionen verkaufen wollen. Ich will das Produkt sehen. Der Rest interessiert mich nicht.

  2. Re: Solche Videos nerven

    Autor: torrbox 28.01.19 - 06:14

    aber echt. Was für ein dummes, sinnloses Video. Wen soll sowas überhaupt erreichen?

  3. Re: Solche Videos nerven

    Autor: Eheran 28.01.19 - 15:20

    Hab es mir jetzt auch angeschaut. Holy shit... was für ein haufen Bullshit ist das denn?

  4. Das ist die Zukunft

    Autor: egal 28.01.19 - 17:32

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab es mir jetzt auch angeschaut. Holy shit... was für ein haufen Bullshit
    > ist das denn?

    Das ist die Zukunft bzw. auch schon die Gegenwart, das postfaktisches Zeitalter ist doch schon angebrochen, noch nicht mitbekommen? Wen interessieren da noch Fakten, es geht um's gute Gefühl, that's it!
    Bonustip: Fakten machen Dinge und Preise vergleichbar.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  2. ZIEHL-ABEGG SE, Kupferzell
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  4. Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,99€
  2. 39,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
    Kognitive Produktionssteuerung
    Auf der Suche nach dem Universalroboter

    Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
    Ein Bericht von Friedrich List

    1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    1. Telekom: T-Mobile US setzt seinen Starmanager John Legere ab
      Telekom
      T-Mobile US setzt seinen Starmanager John Legere ab

      Der Mann in der Lederjacke, der T-Mobile US ein neues erfolgreiches Image gegeben hat, verlässt das Unternehmen. Doch John Legere setzt sich nicht zur Ruhe.

    2. DSGVO: Deutsche Wohnen legt Widerspruch gegen Millionen-Bußgeld ein
      DSGVO
      Deutsche Wohnen legt Widerspruch gegen Millionen-Bußgeld ein

      Die Immobiliengesellschaft Deutsche Wohnen will das kürzlich verhängte DSGVO-Bußgeld nicht akzeptieren. Nun müssen die Datenschutzbehörde und gegebenenfalls ein Gericht den Sachverhalt klären.

    3. Microsoft: Windows bekommt native Unterstützung für DNS über HTTPS
      Microsoft
      Windows bekommt native Unterstützung für DNS über HTTPS

      Der DNS-Client in Windows bekommt Unterstützung für das verschlüsselte DNS über HTTPS (DoH). Nutzer sollen dabei ähnlich wie im Chrome-Browser auf den DOH-Server ihres bisherigen DNS-Server migriert werden, falls verfügbar.


    1. 17:38

    2. 17:29

    3. 16:55

    4. 16:43

    5. 16:30

    6. 16:15

    7. 15:18

    8. 13:19