1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Manipulation beim Abgastest: Warum…
  6. Thema

So oder so

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: So oder so

    Autor: robinx999 24.09.15 - 19:37

    > Findest du? Ich finde einen Fehler der die Sicherheit der Fahrer massivst
    > gefährdet ist doch etwas anderes als manipulierte Abgaswerte.

    Stimmt schon die meisten Interessieren sich eher für Kosten (einschließlich Spritverbrauch), Leistung etc.
    Wobei natürlich Abgaswerte doch dann Plötzlich Interessant werden wenn es um Fahrverbote geht Stichwort Umweltzone und deren Plaketten, wenn man jetzt sagen würde das Auto hat keine Grüne Plakette mehr sondern nur noch Gelb oder gar Rot dann würden die Leute plötzlich aufschreien.

  2. Re: So oder so

    Autor: GITNE 25.09.15 - 00:42

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Moment, eine Rückrufaktion und ein Betrug sind wohl zwei paar Stiefel,
    > oder?

    Stimmt. Und, das zeigt auch, dass Winterkorn ein Ingenieur/Manager der alten Schule ist und keinen blassen Schimmer von iterativer Softwareentwicklung hat. Hätte er gesagt: „Oh, das war ein Softwarebug. Wir werden ihn mit einem Rückruf beheben.”, dann hätte er sich noch unter Gesichtswahrung des Konzern, trotz der Tatsache auf frischer Tat ertappt worden zu sein, heraus winden können. Die Experten hätten es zwar nicht geglaubt, aber die Sachverstandlose Öffentlichkeit wäre schnell zur Tagesordnung übergegangen.

    > Und eine Rückrufaktion bringt ja auch nix, VW kann seine Motoren nicht
    > durch Zauberhand plötzlich so umweltfreundliche machen wie in den
    > Prospekten versprochen wurde.

    Doch, das können sie und genau so wird es wahrscheinlich auch laufen. Die Lösung liegt bestimmt schon bei VW in den Schubladen. Es wird einfach ein Abgasfilter nachgerüstet, der während der ökonomischen Analyse vor der Positionierung der Fahrzeuge auf dem Markt, gestrichen worden ist. Kurz gesagt, er galt als „zu teuer” und die Softwareschummelei war einfach billiger sowie ein kalkulierbares Risiko. Mit einer Nachrüstung würden die Fahrzeuge sowohl die Abgasnormen sowie Leistungs- und Verbrauchswerte einhalten, damit würden auch etliche Klagegründe (zumindest in Deutschland) für betroffene Kunden wegfallen.

  3. Re: So oder so

    Autor: Ach 25.09.15 - 07:41

    Das hat auch mit dem Auftreten von VW in Amerika zu tun. Da ist z.B. VW Werbung gelaufen, mit Sprüchen wie "Time for German Engenyring" und schlimmeren, richtig gehend arrogant, was in manchen Amerikaner die Zornesröte hat aufsteigen lassen. Ebenso sind VW Vertragshändler als "arrogante Säcke" verschrien, schon seit mind. 5 Jahren . Da hat sich mit den Eklat wohl so einiges an aufgestauter Wut Luft verschafft.

  4. Re: So oder so

    Autor: Prypjat 25.09.15 - 08:08

    Das wusste ich nicht.
    Aber ich wäre auch nicht so empfindlich, wenn ein amerikanischer Hersteller solche Werbung bei uns machen würde.
    Und Autoverkäufer mag ich sowieso nicht. ^^

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Mannheim
  2. GK Software SE, Schöneck/Vogtland, St. Ingbert, Pilsen (Tschechische Republik)
  3. uniVersa Lebensversicherung a.G., Nürnberg
  4. BIPSO GmbH, Singen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. G.Skill 16GB DDR4-3200 Kit für 54,90€, AMD Ryzen 9 3900XT für 419€, MSI B450 Tomahawk...
  2. mit 222,22€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  3. (u. a. 970 Evo Plus PCIe-SSD 500GB für 69,30€, T7 Touch Portable SSD 1TB für 137,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de