Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Maschinensehen: US-Wissenschaftler…

Maschinensehen: US-Wissenschaftler narren autonom fahrende Autos

Autonom fahrende Autos haben Kameras, um Verkehrsschilder zu erfassen und zu erkennen. Ein paar Buchstaben oder Vierecke, die Forscher auf Schilder geklebt haben, reichen aus, dass Autos die Verkehrszeichen komplett falsch interpretieren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Transrapid (Seiten: 1 2 ) 23

    jayjay | 07.08.17 20:10 09.08.17 12:47

  2. (Richtig) autonomes Fahren wird noch lange Zukunftsmusik bleiben (Seiten: 1 2 ) 26

    ichbinsmalwieder | 07.08.17 16:58 09.08.17 12:02

  3. KI ist eben nicht schlau 6

    twothe | 08.08.17 09:48 09.08.17 09:33

  4. OT: STOPP-Schild 14

    Tigtor | 07.08.17 17:50 09.08.17 02:47

  5. Problem ließe sich einfach lösen... (Seiten: 1 2 ) 36

    c3lv1c3 | 07.08.17 19:54 09.08.17 00:38

  6. Das kommt von Neuronalen Netzen 4

    schily | 07.08.17 21:17 08.08.17 19:59

  7. Schlecht trainiert 3

    tobster | 07.08.17 17:24 08.08.17 19:23

  8. US-Wissenschaftler narren Autofahrer (Seiten: 1 2 ) 30

    Someone_else | 07.08.17 17:23 08.08.17 14:11

  9. Keine real-world-Ergebnisse 11

    puerst | 08.08.17 08:40 08.08.17 12:20

  10. Schildererkennung ist Blödsinn 7

    chefin | 08.08.17 08:48 08.08.17 12:07

  11. Wie wäre es mit eingebauter Schilddatenbank? 3

    Master17 | 08.08.17 09:51 08.08.17 10:25

  12. Eine scheiß Art, Staßenschilder mit Graffiti zu versehen 3

    __destruct() | 08.08.17 00:23 08.08.17 09:49

  13. ist schon schwer einen Kreis von einem achteck zu unterscheiden (kwt) 4

    Prinzeumel | 07.08.17 22:41 08.08.17 07:32

  14. So, so … 1

    MacMark | 07.08.17 22:52 07.08.17 22:52

  15. Maessiges Paper 2

    Jbrahms | 07.08.17 21:26 07.08.17 21:33

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf
  3. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München
  4. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (-80%) 5,99€
  2. (aktuell u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer 27,99€, Logitech G413 mechanische Tastatur 64...
  3. 288€
  4. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, Nacon PS4-Controller + Fallout 76 für 44,99€ bei Marktabholung...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

  1. EU-Gesundheitskommissar: 5G soll nicht gesundheitsschädlich sein
    EU-Gesundheitskommissar
    5G soll nicht gesundheitsschädlich sein

    Der Gesundheitskommissar der EU hält die Debatte über eine erhöhte Strahlenbelastung durch 5G für überholt. Das sieht der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) anders.

  2. FTTC: Rund 241.000 Haushalte bekommen Vectoring
    FTTC
    Rund 241.000 Haushalte bekommen Vectoring

    Vectoring kommt erneut zu einer großen Anzahl von Kunden der Deutschen Telekom. 227 Kommunen bekommen FTTC (Fiber To The Curb).

  3. Deutschland: Vodafone legt sein Cloud-Geschäft mit IBM zusammen
    Deutschland
    Vodafone legt sein Cloud-Geschäft mit IBM zusammen

    Vodafone ist mit seinem eigenen Cloud-Angebot offenbar nicht erfolgreich und bringt den Bereich mit IBM zusammen. Auch in Deutschland werden viele Beschäftigte zu IBM wechseln, in eine vielleicht unsichere Zukunft als bisher.


  1. 18:20

  2. 17:38

  3. 17:28

  4. 16:15

  5. 15:55

  6. 14:39

  7. 13:59

  8. 13:44