1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Masterplan Teil 2: Selbstfahrende…

Dieser Unfall wird Musks Geschäft das Genick brechen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dieser Unfall wird Musks Geschäft das Genick brechen

    Autor: Muhaha 21.07.16 - 11:13

    Jemand anders wird diese Vision mit Sicherheit umsetzen. Doch nicht Tesla.

    Der noch folgende Prozess um diesen Unfall wird langfristig nicht gut für Tesla ausgehen. Leute werden Abstand von Teslas Fahrzeugen nehmen. Die laxe und überhebliche Reaktion auf den Unfall wird einen breiten Absatz von Teslas Fahrzeugen verhindern.

    Das autonome Fahrzeug wird kommen, keine Frage. Tesla wird aber nicht mehr Teil dieser Zukunft sein.

  2. Re: Dieser Unfall wird Musks Geschäft das Genick brechen

    Autor: Dietbert 21.07.16 - 11:17

    Über den Unfall, der wohl wieder mal menschliches Versagen war, wird in 8 Wochen meiner mehr sprechen. Außer den ewig gestrigen, die noch an die von BMW propagierte "Freude am Fahren" glauben.

    Dietbert I.

  3. Re: Dieser Unfall wird Musks Geschäft das Genick brechen

    Autor: oxybenzol 21.07.16 - 11:19

    Welche Reaktion wird es wohl bei Daimler geben, wenn mit solch einem Auto das gleiche passiert? 100% Sicherheit gibts es nun mal nicht.

  4. Re: Dieser Unfall wird Musks Geschäft das Genick brechen

    Autor: Maatze 21.07.16 - 11:32

    Dietbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Über den Unfall, der wohl wieder mal menschliches Versagen war, wird in 8
    > Wochen meiner mehr sprechen. Außer den ewig gestrigen, die noch an die von
    > BMW propagierte "Freude am Fahren" glauben.

    Ich stimme zu. Menschen sterben regelmäßig: täglich, stündlich, minütlich, genau jetzt. Wegen einem Unfall mit einer Todesfolge, dessen Ursache auch wieder beim Menschen zu suchen ist (falsche Bedienung), soll jetzt ein visionäres Unternehmen den Bach runter gehen? Diese Idee zeugt von Missgunst, vermutlich auf Grund eines Hangs zum "Autofahren" (in DE weit verbreitet, gerne auch in Geschmacksrichtung fanatisch)

  5. Re: Dieser Unfall wird Musks Geschäft das Genick brechen

    Autor: Muhaha 21.07.16 - 11:32

    Dietbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Über den Unfall, der wohl wieder mal menschliches Versagen war, wird in 8
    > Wochen meiner mehr sprechen. Außer den ewig gestrigen, die noch an die von
    > BMW propagierte "Freude am Fahren" glauben.

    Ich rede explizit vom Gerichtsprozess darüber, der das Gnaze nochmal schön in die Medien bringen wird, inklusive unangenehmen Flgen für Tesla, falls das gericht zum Schluß kommt, dass hier Sachmängel vorliegen.

  6. Re: Dieser Unfall wird Musks Geschäft das Genick brechen

    Autor: CHU 21.07.16 - 11:33

    https://www.google.de/#q=bmw+fahrer&tbm=nws
    https://www.google.de/#tbm=nws&q=mercedes+fahrer
    https://www.google.de/#tbm=nws&q=golf+fahrer

    Noch Fragen?

  7. Re: Dieser Unfall wird Musks Geschäft das Genick brechen

    Autor: RedHunt 21.07.16 - 11:35

    Dietbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Über den Unfall, der wohl wieder mal menschliches Versagen war, wird in 8
    > Wochen meiner mehr sprechen. Außer den ewig gestrigen, die noch an die von
    > BMW propagierte "Freude am Fahren" glauben.


    Dein ewig gestriger hier.
    Schonmal daran gedacht, dass es wirklich auch Spaß bringen kann Auto selbst zu fahren? Wie erklärst du dir denn die Formel 1 und all die anderen Auto-Veranstaltungen?
    Ich schätze dich mal so ein, dass du dir einfach das billigste Auto kaufst und dich dann beschwerst, dass es keinen Spaß bringt.
    Aber beim Computer dann das bessere Modell nehmen, da das billige keinen Spaß bringt? Logik?

  8. Re: Dieser Unfall wird Musks Geschäft das Genick brechen

    Autor: Muhaha 21.07.16 - 11:35

    oxybenzol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche Reaktion wird es wohl bei Daimler geben, wenn mit solch einem Auto
    > das gleiche passiert?

    Genau die gleiche. Wenn es jetzt stattfinden würde. In zehn Jahren nicht mehr.

    > 100% Sicherheit gibts es nun mal nicht.

    Nein, natürlich nicht. Aber JETZT, solange diese Technik noch neu ist, sind solche Unfälle Gift für das Geschäft. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Software anderer Anbieter besser ist. Tesla wird als "die Firma mit dem Killer-Computer" wahrgenommen. Geschäfte im großen Maßstab wird man hier vergessen können. Tesla wird Nische bleiben. Das große Geschäft werden andere machen.

  9. Re: Dieser Unfall wird Musks Geschäft das Genick brechen

    Autor: Muhaha 21.07.16 - 11:36

    CHU schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Noch Fragen?

    Ja.

    Was willst Du mir damit sagen?

  10. Re: Dieser Unfall wird Musks Geschäft das Genick brechen

    Autor: olleIcke 21.07.16 - 11:39

    Hmm.. Glaub ich nich. Bei Musk gehts ja um weit mehr als autonomes-Fahren. Das is momentan eine Nische seiner Automobil-Nische. Und die Zahlen sprechen für ihn.

    Na wir werden es sehen. Ich denke es wird ihm weiter rosig gehen.

    Das golem-Forum kann BBCode!

  11. Re: Dieser Unfall wird Musks Geschäft das Genick brechen

    Autor: Bla_GN 21.07.16 - 11:39

    Das geld für einen Tesla fehlt mir leider, dennoch find ich das Fahrzeug toll, da kümmert mich ein Unfall wenig. Selbst der Prozess dazu würde mich nicht davon abbringen das Fahrzeug zu kaufen.

    Es sieht toll aus ist modern und innovativ. CO2 hin oder her

  12. Re: Dieser Unfall wird Musks Geschäft das Genick brechen

    Autor: Wavum 21.07.16 - 11:41

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CHU schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Noch Fragen?
    >
    > Ja.
    >
    > Was willst Du mir damit sagen?

    Das ist nicht dein Ernst oder?

  13. Re: Dieser Unfall wird Musks Geschäft das Genick brechen

    Autor: RedHunt 21.07.16 - 11:44

    Wavum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muhaha schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > CHU schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Noch Fragen?
    > >
    > > Ja.
    > >
    > > Was willst Du mir damit sagen?
    >
    > Das ist nicht dein Ernst oder?


    Das ironische ist, dass man https://www.google.de/#tbm=nws&q=tesla+fahrer nicht vergessen darf. Und damit verstehe ich Muhaha wieder...

  14. Re: Dieser Unfall wird Musks Geschäft das Genick brechen

    Autor: CHU 21.07.16 - 11:47

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CHU schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Noch Fragen?
    >
    > Ja.
    >
    > Was willst Du mir damit sagen?

    Ganz einfach: Dass deine Einschätzung dieses Unfalles sich mit den Beobachtungen anderer Unfälle nicht wirklich erklären lässt.

    Und ja, ich habe mir große Mühe gegeben, diese Antwort höflich zu formulieren.

    Anderenfalls hätte ich nämlich geschrieben: Dein Geschwafel entbehrt jeder Grundlage.

    Und ich habe noch eine Frage: In Deutschland haben ja alle LKW einen Unterfahrschutz, um sowas zu verhindern. Wieso hatte das der US-LKW nicht? Wird jetzt der LKW-Hersteller Pleite gehen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.07.16 11:48 durch CHU.

  15. Re: Dieser Unfall wird Musks Geschäft das Genick brechen

    Autor: Wavum 21.07.16 - 11:49

    RedHunt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wavum schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Muhaha schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > CHU schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > >
    > > > > Noch Fragen?
    > > >
    > > > Ja.
    > > >
    > > > Was willst Du mir damit sagen?
    > >
    > > Das ist nicht dein Ernst oder?
    >
    > Das ironische ist, dass man www.google.de#tbm=nws&q=tesla+fahrer nicht
    > vergessen darf. Und damit verstehe ich Muhaha wieder...

    Es gibt mehrere Berichte über diesen einen Unfall. Und dieser Unfall wird Musk sicher nicht das Genick brechen.

  16. Re: Dieser Unfall wird Musks Geschäft das Genick brechen

    Autor: RedHunt 21.07.16 - 11:54

    > > > Das ist nicht dein Ernst oder?
    > >
    > > Das ironische ist, dass man www.google.de#tbm=nws&q=tesla+fahrer nicht
    > > vergessen darf. Und damit verstehe ich Muhaha wieder...
    >
    > Es gibt mehrere Berichte über diesen einen Unfall. Und dieser Unfall wird
    > Musk sicher nicht das Genick brechen.

    Ich meine ja nur, dass es genau wie bei BMW, Mercedes und Golf auch bei Tesla die Unfallmeldungen ganz oben bei der Google News Suche stehen. Zudem fällt mir gerade noch auf, dass wenn man VW bei News sucht, nicht einmal die Unfälle ganz vorne sind.

  17. Re: Dieser Unfall wird Musks Geschäft das Genick brechen

    Autor: IncredibleAlk 21.07.16 - 11:57

    RedHunt schrieb:

    >
    > Ich meine ja nur, dass es genau wie bei BMW, Mercedes und Golf auch bei
    > Tesla die Unfallmeldungen ganz oben bei der Google News Suche stehen. Zudem
    > fällt mir gerade noch auf, dass wenn man VW bei News sucht, nicht einmal
    > die Unfälle ganz vorne sind.


    Was ist denn damit? https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=general+motors&safe=off&tbm=nws

    124 Menschen sind gestorben. Redet da einer drüber? Die sind aus anderen Gründen am Arsch, bestimmt nicht wegen sowas.

  18. Re: Dieser Unfall wird Musks Geschäft das Genick brechen

    Autor: Wavum 21.07.16 - 11:57

    RedHunt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > > Das ist nicht dein Ernst oder?
    > > >
    > > > Das ironische ist, dass man www.google.de#tbm=nws&q=tesla+fahrer nicht
    > > > vergessen darf. Und damit verstehe ich Muhaha wieder...
    > >
    > > Es gibt mehrere Berichte über diesen einen Unfall. Und dieser Unfall
    > wird
    > > Musk sicher nicht das Genick brechen.
    >
    > Ich meine ja nur, dass es genau wie bei BMW, Mercedes und Golf auch bei
    > Tesla die Unfallmeldungen ganz oben bei der Google News Suche stehen. Zudem
    > fällt mir gerade noch auf, dass wenn man VW bei News sucht, nicht einmal
    > die Unfälle ganz vorne sind.

    Ja bei VW gibt es eben noch viele News über den Abgasskandal.

  19. Re: Dieser Unfall wird Musks Geschäft das Genick brechen

    Autor: PiranhA 21.07.16 - 11:58

    CHU schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich habe noch eine Frage: In Deutschland haben ja alle LKW einen
    > Unterfahrschutz, um sowas zu verhindern. Wieso hatte das der US-LKW nicht?
    > Wird jetzt der LKW-Hersteller Pleite gehen?

    Der hätte in dem Fall rein gar nichts genützt, weil der Unterfahrschutz für Fußgänger und Radfahrer ausgelegt ist. Der ist für solche Kräfte wie bei dem Unfall gar nicht konzipiert. Selbst wenn würde es bei einem Crash mit > 100 km/h nicht unbedingt besser ausgehen.

  20. Re: Dieser Unfall wird Musks Geschäft das Genick brechen

    Autor: Brainfreeze 21.07.16 - 12:02

    CHU schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muhaha schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > CHU schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Noch Fragen?
    > >
    > > Ja.
    > >
    > > Was willst Du mir damit sagen?
    >
    > Ganz einfach: Dass deine Einschätzung dieses Unfalles sich mit den
    > Beobachtungen anderer Unfälle nicht wirklich erklären lässt.
    Aber dazu müsstest Du erstmal einige Beispiele von anderen Unfällen liefern, die ein ähnliches Szenario vorweisen: Die also entstanden sind, weil der Fahrer eines der am stärksten beworbenen Features des Herstellers falsch bedient hat (bei den Tesla-Unfällen halt der Autopilot). Danach könnte man schauen, wie sich das auf den Hersteller ausgewirkt hat.

    > Und ja, ich habe mir große Mühe gegeben, diese Antwort höflich zu
    > formulieren.
    >
    > Anderenfalls hätte ich nämlich geschrieben: Dein Geschwafel entbehrt jeder
    > Grundlage.
    >
    > Und ich habe noch eine Frage: In Deutschland haben ja alle LKW einen
    > Unterfahrschutz, um sowas zu verhindern. Wieso hatte das der US-LKW nicht?
    > Wird jetzt der LKW-Hersteller Pleite gehen?
    Zunächst einmal ist es reine Spekulation, ob ein Unterfahrschutz den Unfall verhindert hätte.
    Zudem ist der anscheinend in den USA nicht vorgeschrieben. Aber fragt man sich dann hingegen, wieso Tesla diese Situation (querende LKW auf der eigenen Fahrspur) nicht bei einem ihre Hauptfeatures ausreichend berücksichtigt hat?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Aachen
  2. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. über duerenhoff GmbH, Lüdenscheid

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,99€ (danach 7,99€/Monat für Prime-Kunden bzw. 9,99€/Monat für Nicht-Prime-Kunden...
  2. (u. a. Stirb Langsam 1 - 5, Kingsman 2-Film-Collection, Fight Club, Terminator)
  3. 0,91€ - 18,16€ (u. a. Q.U.B.E, Asset-Pack Rusty Barrels Volume 2, Unreal Multiplayer Training...
  4. 59,99€ (Release am 15. November)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

  1. Datenschmuggel: US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
    Datenschmuggel
    US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein

    US-Grenzbeamte dürfen nicht mehr so einfach die Smartphones und Laptops von Einreisenden untersuchen. Es muss ein begründeter Verdacht auf Datenschmuggel vorliegen.

  2. 19H2-Update: Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909
    19H2-Update
    Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909

    Das November-Update ist da: Bei Microsoft steht Windows 10 v1909 zum Download bereit. Laut Hersteller handelt es sich um ein Feature Update, die Installation geht schnell und die Neuerungen sind überschaubar.

  3. Sparvorwahlen: Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call
    Sparvorwahlen
    Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call

    Verbände und die Deutsche Telekom haben sich auf die freiwillige Weiterführung von Call-by-Call und Pre-Selection verständigt. Es gibt immer noch Nutzer dieser Sparvorwahlen.


  1. 17:23

  2. 17:00

  3. 16:45

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00