1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Masterplan Teil 2: Selbstfahrende…

Man kann sein Auto auch verleihen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Man kann sein Auto auch verleihen...

    Autor: RedHunt 21.07.16 - 11:30

    Wow! Großartige Vision. Leute die ihr Auto (ihr EIGENTUM) verleihen können und dafür Geld bekommen? Ist das nicht bahnbrechend. Danke Tesla! Da würde ich mir auch wünschen, dass ich meinen nicht Tesla verleihen könnte...

  2. Re: Man kann sein Auto auch verleihen...

    Autor: IncredibleAlk 21.07.16 - 11:46

    Also mein Auto setzt mich nicht vor der Arbeit ab und fährt dann selbständig Geld verdienen. Ich kann mir auch nicht das Auto eines Freundes einfach rufen...

  3. Re: Man kann sein Auto auch verleihen...

    Autor: gadthrawn 21.07.16 - 12:19

    IncredibleAlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also mein Auto setzt mich nicht vor der Arbeit ab und fährt dann
    > selbständig Geld verdienen. Ich kann mir auch nicht das Auto eines Freundes
    > einfach rufen...

    Nicht?

  4. Re: Man kann sein Auto auch verleihen...

    Autor: WonderGoal 21.07.16 - 12:34

    RedHunt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wow! Großartige Vision. Leute die ihr Auto (ihr EIGENTUM) verleihen können
    > und dafür Geld bekommen? Ist das nicht bahnbrechend. Danke Tesla! Da würde
    > ich mir auch wünschen, dass ich meinen nicht Tesla verleihen könnte...

    Und wie regelst du das mit der Haftung? Schließst du mit, sagen wir mal 20 Personen als Fahrer, jeweils einen eigenen Versicherungsvertrag ab?

  5. Re: Man kann sein Auto auch verleihen...

    Autor: gou-ranga 21.07.16 - 12:42

    Natürlich bleiben bei einer engstirnigen Betrachtungsweise die Modalitäten der Versicherungen auch in Zukunft so bestehen, wie sie es jetzt sind. Tesla wird auch nicht auf die Idee kommen, selbst derartig flexible Versicherungen anzubieten. Ich sehe das Konzept somit auch schon als gescheitert an. Machen wir lieber weiter wie bisher.

  6. Re: Man kann sein Auto auch verleihen...

    Autor: Dostowi 21.07.16 - 12:51

    Richtig. Ich bin auch der Meinung dass 640k für immer reichen werden...
    Bewegte Bilder werden sich nicht durchsetzen und es werden sich schon gar nicht die stinkenden, fahrenden Maschinen gegen die Pferde durchsetzen können!
    Eigentlich hätten wir gar nicht vom Baum steigen sollen, ohne eine entsprechende Versicherung angeboten zu bekommen.

  7. Re: Man kann sein Auto auch verleihen...

    Autor: IncredibleAlk 21.07.16 - 13:23

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IncredibleAlk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also mein Auto setzt mich nicht vor der Arbeit ab und fährt dann
    > > selbständig Geld verdienen. Ich kann mir auch nicht das Auto eines
    > Freundes
    > > einfach rufen...
    >
    > Nicht?


    Nein!

  8. Re: Man kann sein Auto auch verleihen...

    Autor: count 21.07.16 - 13:44

    IncredibleAlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also mein Auto setzt mich nicht vor der Arbeit ab und fährt dann
    > selbständig Geld verdienen.

    Für die paar Kröten, die dein Tesla vielleicht verdient, willst du wirklich ein Gewerbe anmelden mit allem, was da noch dranhängt? Das Personenbeförderungsgesetz kennst du auch und die damit zusammenhängenden Vorschriften und Aufwendungen?

    Ich zumindest nicht.

  9. Re: Man kann sein Auto auch verleihen...

    Autor: oxybenzol 21.07.16 - 14:03

    WonderGoal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RedHunt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wow! Großartige Vision. Leute die ihr Auto (ihr EIGENTUM) verleihen
    > können
    > > und dafür Geld bekommen? Ist das nicht bahnbrechend. Danke Tesla! Da
    > würde
    > > ich mir auch wünschen, dass ich meinen nicht Tesla verleihen könnte...
    >
    > Und wie regelst du das mit der Haftung? Schließst du mit, sagen wir mal 20
    > Personen als Fahrer, jeweils einen eigenen Versicherungsvertrag ab?

    Typisch Bedenkenträger. Problem sehen und Kopf in den Sand secken. Alle Waren und Dienstleistungen die Sie so natürlich benutzen, sind wohl in voller Perfektion vom Himmel gefallen?

    Schon mal ein Auto ausgeliehen? Ja oder? Aber offensichtlich nicht das Kleingedruckte gelesen.

  10. Re: Man kann sein Auto auch verleihen...

    Autor: IncredibleAlk 21.07.16 - 14:40

    count schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IncredibleAlk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also mein Auto setzt mich nicht vor der Arbeit ab und fährt dann
    > > selbständig Geld verdienen.
    >
    > Für die paar Kröten, die dein Tesla vielleicht verdient, willst du wirklich
    > ein Gewerbe anmelden mit allem, was da noch dranhängt? Das
    > Personenbeförderungsgesetz kennst du auch und die damit zusammenhängenden
    > Vorschriften und Aufwendungen?
    >
    > Ich zumindest nicht.

    Genau! Weil wenn ich mein Auto an nen Kumpel verleihe sprechen wir vorher über Vorschriften und Aufwendungen... Und weil ich keine Ahnung vom Personenbeförderungsgesetz habe, nehme ich auch keinen mit.
    Ist es eigentlich eine deutsche Eigenschaft zunächst Bedenken aufzuzeigen?

    In Wirklichkeit ist mein Fahrzeug versichert, egal wer damit fährt. Wenn ich mein Auto nicht verleihen will, dann schließe ich eine Versicherung ab, die das nicht abdeckt oder es dürfen nur bestimmte Personen damit fahren. Ehefrau oder Kinder z. B. So kann ich ein bisschen Geld uns Nerven sparen.

  11. Re: Man kann sein Auto auch verleihen...

    Autor: pk_erchner 21.07.16 - 16:53

    RedHunt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wow! Großartige Vision. Leute die ihr Auto (ihr EIGENTUM) verleihen können
    > und dafür Geld bekommen? Ist das nicht bahnbrechend. Danke Tesla! Da würde
    > ich mir auch wünschen, dass ich meinen nicht Tesla verleihen könnte...

    stell Dir vor

    dass man Autos in Zukunft gar nicht mehr besitzt

    sondern nur noch benutzt

  12. Re: Man kann sein Auto auch verleihen...

    Autor: thesmann 21.07.16 - 19:51

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > stell Dir vor
    > dass man Autos in Zukunft gar nicht mehr besitzt
    > sondern nur noch benutzt

    Das koennte sein, aber ich glaube kaum, das jemand der einen Tesla kauft diesen nicht mal kostendeckend als Mietwagen/Taxi bereit stellt. Wenn ich sehe wie Leute mit fremdem Eigentum umgehen wenn sie nicht ueberwacht werden, dann wuerde ich mein Auto nicht alleine rumfahren lassen.
    Und da wo es sich lohnt werden Tesla selbst oder professionelle Taxi/Mietwagen-Unternehmen den Markt unter sich aufteilen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. über duerenhoff GmbH, Lüdenscheid
  4. ilum:e informatik ag, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Asus VG248QZ Monitor für 169,90€, Cryorig QF140 Performance PC-Lüfter für 7...
  2. (u. a. Stirb Langsam 1 - 5, Kingsamn 2-Film-Collection, Fight Club, Terminator)
  3. 39,09€
  4. 59,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Death Stranding im Test: Paketbote trifft Postapokalypse
Death Stranding im Test
Paketbote trifft Postapokalypse

Seltsam, aber super: Der Held in Death Stranding ist ein mit Frachtsendungen überladener Kurier und Weltenretter. Mit ebenso absurden wie erstklassig umgesetzten Ideen hat Hideo Kojima ein tolles Spiel für PS4 und Windows-PC (erst 2020) geschaffen, das viel mehr bietet als Filmspektakel.
Von Peter Steinlechner

  1. PC-Version Death Stranding erscheint gleichzeitig bei Epic und Steam
  2. Kojima Productions Death Stranding erscheint auch für Windows-PC

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

  1. TPM-Fail: Schlüssel aus TPM-Chips lassen sich extrahieren
    TPM-Fail
    Schlüssel aus TPM-Chips lassen sich extrahieren

    Mit einem Timing-Angriff lassen sich Signaturschlüssel auf Basis elliptischer Kurven aus TPM-Chips extrahieren. Mal wieder scheiterten Zertifizierungen dabei, diese Fehler frühzeitig zu finden.

  2. Elektromobilität: Die Regierung hat endlich einen Plan
    Elektromobilität
    Die Regierung hat endlich einen Plan

    Mit ihrem Masterplan Ladeinfrastruktur will die Bundesregierung die Errichtung privater und öffentlicher Ladepunkte beschleunigen. Das Papier erkennt zumindest viele Probleme der Elektroauto-Fahrer. Doch es gibt auch einige Lücken.

  3. Pyur: Tele Columbus setzt auf Fiber To The Building
    Pyur
    Tele Columbus setzt auf Fiber To The Building

    Tele Columbus geht einen Schritt nach vorn und setzt auf Glasfaserausbau seiner Netze. Diese wolle man für andere Partner öffnen.


  1. 12:32

  2. 12:04

  3. 11:40

  4. 11:22

  5. 11:07

  6. 10:52

  7. 10:02

  8. 09:45