1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Masterplan Teil 2: Selbstfahrende…

Man kann sein Auto auch verleihen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Man kann sein Auto auch verleihen...

    Autor: RedHunt 21.07.16 - 11:30

    Wow! Großartige Vision. Leute die ihr Auto (ihr EIGENTUM) verleihen können und dafür Geld bekommen? Ist das nicht bahnbrechend. Danke Tesla! Da würde ich mir auch wünschen, dass ich meinen nicht Tesla verleihen könnte...

  2. Re: Man kann sein Auto auch verleihen...

    Autor: IncredibleAlk 21.07.16 - 11:46

    Also mein Auto setzt mich nicht vor der Arbeit ab und fährt dann selbständig Geld verdienen. Ich kann mir auch nicht das Auto eines Freundes einfach rufen...

  3. Re: Man kann sein Auto auch verleihen...

    Autor: gadthrawn 21.07.16 - 12:19

    IncredibleAlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also mein Auto setzt mich nicht vor der Arbeit ab und fährt dann
    > selbständig Geld verdienen. Ich kann mir auch nicht das Auto eines Freundes
    > einfach rufen...

    Nicht?

  4. Re: Man kann sein Auto auch verleihen...

    Autor: WonderGoal 21.07.16 - 12:34

    RedHunt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wow! Großartige Vision. Leute die ihr Auto (ihr EIGENTUM) verleihen können
    > und dafür Geld bekommen? Ist das nicht bahnbrechend. Danke Tesla! Da würde
    > ich mir auch wünschen, dass ich meinen nicht Tesla verleihen könnte...

    Und wie regelst du das mit der Haftung? Schließst du mit, sagen wir mal 20 Personen als Fahrer, jeweils einen eigenen Versicherungsvertrag ab?

  5. Re: Man kann sein Auto auch verleihen...

    Autor: gou-ranga 21.07.16 - 12:42

    Natürlich bleiben bei einer engstirnigen Betrachtungsweise die Modalitäten der Versicherungen auch in Zukunft so bestehen, wie sie es jetzt sind. Tesla wird auch nicht auf die Idee kommen, selbst derartig flexible Versicherungen anzubieten. Ich sehe das Konzept somit auch schon als gescheitert an. Machen wir lieber weiter wie bisher.

  6. Re: Man kann sein Auto auch verleihen...

    Autor: Dostowi 21.07.16 - 12:51

    Richtig. Ich bin auch der Meinung dass 640k für immer reichen werden...
    Bewegte Bilder werden sich nicht durchsetzen und es werden sich schon gar nicht die stinkenden, fahrenden Maschinen gegen die Pferde durchsetzen können!
    Eigentlich hätten wir gar nicht vom Baum steigen sollen, ohne eine entsprechende Versicherung angeboten zu bekommen.

  7. Re: Man kann sein Auto auch verleihen...

    Autor: IncredibleAlk 21.07.16 - 13:23

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IncredibleAlk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also mein Auto setzt mich nicht vor der Arbeit ab und fährt dann
    > > selbständig Geld verdienen. Ich kann mir auch nicht das Auto eines
    > Freundes
    > > einfach rufen...
    >
    > Nicht?


    Nein!

  8. Re: Man kann sein Auto auch verleihen...

    Autor: count 21.07.16 - 13:44

    IncredibleAlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also mein Auto setzt mich nicht vor der Arbeit ab und fährt dann
    > selbständig Geld verdienen.

    Für die paar Kröten, die dein Tesla vielleicht verdient, willst du wirklich ein Gewerbe anmelden mit allem, was da noch dranhängt? Das Personenbeförderungsgesetz kennst du auch und die damit zusammenhängenden Vorschriften und Aufwendungen?

    Ich zumindest nicht.

  9. Re: Man kann sein Auto auch verleihen...

    Autor: oxybenzol 21.07.16 - 14:03

    WonderGoal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RedHunt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wow! Großartige Vision. Leute die ihr Auto (ihr EIGENTUM) verleihen
    > können
    > > und dafür Geld bekommen? Ist das nicht bahnbrechend. Danke Tesla! Da
    > würde
    > > ich mir auch wünschen, dass ich meinen nicht Tesla verleihen könnte...
    >
    > Und wie regelst du das mit der Haftung? Schließst du mit, sagen wir mal 20
    > Personen als Fahrer, jeweils einen eigenen Versicherungsvertrag ab?

    Typisch Bedenkenträger. Problem sehen und Kopf in den Sand secken. Alle Waren und Dienstleistungen die Sie so natürlich benutzen, sind wohl in voller Perfektion vom Himmel gefallen?

    Schon mal ein Auto ausgeliehen? Ja oder? Aber offensichtlich nicht das Kleingedruckte gelesen.

  10. Re: Man kann sein Auto auch verleihen...

    Autor: IncredibleAlk 21.07.16 - 14:40

    count schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IncredibleAlk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also mein Auto setzt mich nicht vor der Arbeit ab und fährt dann
    > > selbständig Geld verdienen.
    >
    > Für die paar Kröten, die dein Tesla vielleicht verdient, willst du wirklich
    > ein Gewerbe anmelden mit allem, was da noch dranhängt? Das
    > Personenbeförderungsgesetz kennst du auch und die damit zusammenhängenden
    > Vorschriften und Aufwendungen?
    >
    > Ich zumindest nicht.

    Genau! Weil wenn ich mein Auto an nen Kumpel verleihe sprechen wir vorher über Vorschriften und Aufwendungen... Und weil ich keine Ahnung vom Personenbeförderungsgesetz habe, nehme ich auch keinen mit.
    Ist es eigentlich eine deutsche Eigenschaft zunächst Bedenken aufzuzeigen?

    In Wirklichkeit ist mein Fahrzeug versichert, egal wer damit fährt. Wenn ich mein Auto nicht verleihen will, dann schließe ich eine Versicherung ab, die das nicht abdeckt oder es dürfen nur bestimmte Personen damit fahren. Ehefrau oder Kinder z. B. So kann ich ein bisschen Geld uns Nerven sparen.

  11. Re: Man kann sein Auto auch verleihen...

    Autor: pk_erchner 21.07.16 - 16:53

    RedHunt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wow! Großartige Vision. Leute die ihr Auto (ihr EIGENTUM) verleihen können
    > und dafür Geld bekommen? Ist das nicht bahnbrechend. Danke Tesla! Da würde
    > ich mir auch wünschen, dass ich meinen nicht Tesla verleihen könnte...

    stell Dir vor

    dass man Autos in Zukunft gar nicht mehr besitzt

    sondern nur noch benutzt

  12. Re: Man kann sein Auto auch verleihen...

    Autor: thesmann 21.07.16 - 19:51

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > stell Dir vor
    > dass man Autos in Zukunft gar nicht mehr besitzt
    > sondern nur noch benutzt

    Das koennte sein, aber ich glaube kaum, das jemand der einen Tesla kauft diesen nicht mal kostendeckend als Mietwagen/Taxi bereit stellt. Wenn ich sehe wie Leute mit fremdem Eigentum umgehen wenn sie nicht ueberwacht werden, dann wuerde ich mein Auto nicht alleine rumfahren lassen.
    Und da wo es sich lohnt werden Tesla selbst oder professionelle Taxi/Mietwagen-Unternehmen den Markt unter sich aufteilen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. Schneider GmbH & Co. KG, Fronhausen
  3. Deloitte, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart, Frankfurt am Main
  4. Lidl Digital, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u.a. Winkelschleifer GWS 7-125 für 35,99€, Akku Kreissäge GKS 18V-57 für 115,99€ )
  2. (aktuell u. a. Deepcool Castle 240EX Wasserkühlung für 109,90€, Asus VG248QZ LED-Monitor 169...
  3. (u. a.Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

  1. Netztest: Deutsche Mobilfunknetze werden langsamer
    Netztest
    Deutsche Mobilfunknetze werden langsamer

    Nicht nur Vodafone versteht die Ergebnisse nicht, doch im Test der Computer-Bild stehen alle Betreiber schlechter da als im Vorjahr.

  2. Elasticsearch: Datenleak bei Conrad
    Elasticsearch
    Datenleak bei Conrad

    Der Elektronikhändler Conrad meldet, dass ein Angreifer Zugang zu Kundendaten und Kontonummern gehabt habe. Grund dafür war eine ungesicherte Elasticsearch-Datenbank.

  3. Phineas Fisher: 100.000 Dollar für antikapitalistische Firmen-Hacks
    Phineas Fisher
    100.000 Dollar für antikapitalistische Firmen-Hacks

    Was ist das Hacken einer Bank gegen die Gründung einer Bank? Dieses abgewandelte Brecht-Zitat scheint das Motto von Phineas Fisher zu sein. Mit dem erbeuteten Geld will er antikapitalistische Hacks anstiften.


  1. 16:54

  2. 16:17

  3. 16:02

  4. 15:38

  5. 15:23

  6. 15:06

  7. 15:00

  8. 15:00