1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mercedes E-Econic: Daimler…

Bei uns ist die "Müllaufnahme" lauter als der Motor...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei uns ist die "Müllaufnahme" lauter als der Motor...

    Autor: bigm 18.01.20 - 07:22

    Bei unseren Müllwägen die hier so rum fahren ist das Anheben, Auskippen, Mischen, Pressen je nachdem deutlich lauter als der Motor..

    und 200KM vom Actros im reinen Fahrbetrieb.. ohne Müllpresse, Hydraulik und spielereien hinten drauf..
    wenn da 80-120KM zusammen kommen ist das schon viel würde ich sagen...

  2. Re: Bei uns ist die "Müllaufnahme" lauter als der Motor...

    Autor: Ach 18.01.20 - 12:37

    bigm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei unseren Müllwägen die hier so rum fahren ist das Anheben, Auskippen,
    > Mischen, Pressen je nachdem deutlich lauter als der Motor..
    >
    > und 200KM vom Actros im reinen Fahrbetrieb.. ohne Müllpresse, Hydraulik und
    > spielereien hinten drauf..
    > wenn da 80-120KM zusammen kommen ist das schon viel würde ich sagen...

    Warum denn immer so einseitig und so ultra pessimistisch? Der diesel-elektrische Betrieb der Hydraulik, mit einem 5L oder so Dieselagregat zum Betrieb eines kompakten Generators, diesen über alle Maßen verschwenderischen Aufbau durch eine direkte Energieversorgung des Hydraulikmotors von der großen Batterie zu ersetzen, oder noch besser : elektromechanische Aktuatoren einzubauen wo möglich, schon mal überschlagen, wieviel Energie das einspart?

    Dann die Lautstärke. Die Reduzierung der Lautstärkequellen auf eine, reicht das etwa nicht mal als initialer Fortschritt? Schon mal neben so einem ohrenbetäubendem Diesel verweilt, wenn der zum Betrieb seiner Müllpresse aufheult? Da kann man sich schon nicht mehr normal miteinander unterhalten, da muss man sich gegenseitig anschreien um sich noch zu verstehen. Das Ausbleiben dieses Krachs ist in jedem Fall schon mal ein großer Gewinn, und es ist der erste Schritt. Danach fällt der Fokus unvermeidbarer Weise auf die Klappergeräusche mit den Tonnen, die vorher unter der gesamten Geräuschkulisse begraben wurden. Also immer schön sachte und einen Schritt nach dem andern!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARI Fleet Germany GmbH, Stuttgart, Eschborn, Koblenz
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 189€ (Bestpreis)
  2. 189,99€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  4. 819€ (Ebay Plus - Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Star Trek: Discovery 3. Staffel: Zwischendurch schwer zu ertragen
Star Trek: Discovery 3. Staffel
Zwischendurch schwer zu ertragen

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery beginnt und endet stark - zwischendrin müssen sich Zuschauer mit grottenschlechten Dialogen, sinnlosem Storytelling und Langeweile herumschlagen. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert
  3. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit