1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mercedes S-Klasse im Test: Das…

aus rechtlichen Gründen Kurven-Geisterfahrer?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. aus rechtlichen Gründen Kurven-Geisterfahrer?

    Autor: SzSch 04.08.17 - 16:26

    """""""Wenn das Auto in einer Kurve über die Mittellinie hinausfährt, ist die zulässige Querbeschleunigung von 3 m/s2 überschritten worden. Der Fahrer tut auf solchen Strecken gut daran, stets sein Lenkrad im Griff zu behalten. Denn es gibt weiterhin keine akustische Warnung, wenn die zulässige Querbeschleunigung erreicht wird."""""""""

    Bitte wie?

    Also halten wir das nochmal fest:
    Das Auto könnte wesentlich flotter in Kurven fahren.
    Darf aber aus rechtlichen Grünen eine gewisse Querbeschleunigung nicht überschreiten.
    Wie löst man das?
    Indem das Auto nur so stark lenkt, bis dieser Grad erreicht ist.
    Darüber hinaus ist dann wieder der Fahrer gefragt.
    Da kriegt jede Kurve mit Gegenverkehr doch einen bestimmten Thrill, oder?

    Das liest sich echt komisch.

  2. Re: aus rechtlichen Gründen Kurven-Geisterfahrer?

    Autor: NIKB 04.08.17 - 17:39

    So ist halt die regulatorische Realität. Die Tatsache, dass einzig Tesla sich bislang nicht an diese unsinnigen Regeln hält, führt in der Praxis zu einem sehr guten Autoplioten bei Tesla mit viel schlechteren Sensoren.

  3. Re: aus rechtlichen Gründen Kurven-Geisterfahrer?

    Autor: thinksimple 04.08.17 - 18:53

    NIKB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ist halt die regulatorische Realität. Die Tatsache, dass einzig Tesla
    > sich bislang nicht an diese unsinnigen Regeln hält, führt in der Praxis zu
    > einem sehr guten Autoplioten bei Tesla mit viel schlechteren Sensoren.


    Ich kann dir sagen das du beim Tesla auch gut daran tust dein Lenkrad im Griff zu haben. Ich bin mit meinem schon in der Wiese (Gottseidank) gelandet.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main
  2. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  3. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  4. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
    Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
    Amazon hängt Google ab

    Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
    2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
    3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

    1. Elektromobilität: EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt
      Elektromobilität
      EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

      Deutschland und Frankreich wollen gemeinsam die Batteriezellproduktion in Europa ankurbeln. Eine Akku-Fabrik von Opel und Peugeot könnte in Kaiserslautern entstehen.

    2. Bytecode fürs Web: W3C standardisiert Webassembly
      Bytecode fürs Web
      W3C standardisiert Webassembly

      Nach der Unterstützung aller großen Browserhersteller und auch darüber hinaus wird Webassembly als offizieller Web-Standard anerkannt. Das hat das W3C entschieden.

    3. Aktien: Rocket Internet und United Internet lösen Beteiligungen auf
      Aktien
      Rocket Internet und United Internet lösen Beteiligungen auf

      Die Beteiligung an Rocket Internet hat für United Internet keinen großen strategischen Wert mehr. Die beiden lösen ihre Verbindungen im Wert von einer Viertelmilliarde Euro auf.


    1. 14:27

    2. 13:56

    3. 13:33

    4. 12:32

    5. 12:01

    6. 11:57

    7. 11:46

    8. 11:22