1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mercedes S-Klasse im Test: Das…

T-Shirts mit Verkehrszeichen drauf werden der Hit

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. T-Shirts mit Verkehrszeichen drauf werden der Hit

    Autor: re12345 04.08.17 - 14:03

    oder ähnliche ... für Kamerasysteme wohl nicht sicher genug auseinander zu halten.

  2. Re: T-Shirts mit Verkehrszeichen drauf werden der Hit

    Autor: Dennisb456 04.08.17 - 14:14

    „Gemäß § 33 Abs. 2 StVO dürfen Einrichtungen, die Zeichen oder Verkehrseinrichtungen gleichen, mit ihnen verwechselt werden können oder deren Wirkung beeinträchtigen können, nicht dort angebracht oder sonst verwendet werden, wo sie sich auf den Verkehr auswirken können."

  3. Re: T-Shirts mit Verkehrszeichen drauf werden der Hit

    Autor: deefens 04.08.17 - 14:17

    Dennisb456 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > „Gemäß § 33 Abs. 2 StVO dürfen Einrichtungen, die Zeichen oder
    > Verkehrseinrichtungen gleichen, mit ihnen verwechselt werden können oder
    > deren Wirkung beeinträchtigen können, nicht dort angebracht oder sonst
    > verwendet werden, wo sie sich auf den Verkehr auswirken können."

    https://www.ostprodukte-versand.de/bekleidung/tshirts-hemden/tshirt-ampelmaennchen-schwarz.html

  4. Re: T-Shirts mit Verkehrszeichen drauf werden der Hit

    Autor: Dennisb456 04.08.17 - 14:20

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dennisb456 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > „Gemäß § 33 Abs. 2 StVO dürfen Einrichtungen, die Zeichen oder
    > > Verkehrseinrichtungen gleichen, mit ihnen verwechselt werden können oder
    > > deren Wirkung beeinträchtigen können, nicht dort angebracht oder sonst
    > > verwendet werden, wo sie sich auf den Verkehr auswirken können."
    >
    > www.ostprodukte-versand.de

    Dein ernst? Seit wann gibt es davon Schilder am Straßenrand oder seit wann wird das vom Auto "gelesen"

  5. Re: T-Shirts mit Verkehrszeichen drauf werden der Hit

    Autor: re12345 04.08.17 - 14:22

    oder sowas: https://www.spreadshirt.de/gelb+30+jahre+schild+langsam+t-shirts-A12341433

    oder sowas: https://www.spreadshirt.de/schwarz+geb-rund-50+t-shirts-A11158812

  6. Re: T-Shirts mit Verkehrszeichen drauf werden der Hit

    Autor: Dennisb456 04.08.17 - 14:23

    re12345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oder sowas: www.spreadshirt.de
    >
    > oder sowas: www.spreadshirt.de

    Siehe meine erste Antwort. Man kann auch Waffen und Drogen im Internet bestellen.

  7. Re: T-Shirts mit Verkehrszeichen drauf werden der Hit

    Autor: re12345 04.08.17 - 14:25

    Mit dem Unterschied, dass das hier legal ist.

    weil a) es sind nur ähnliche Schilder
    und b) es ziemlich ausgeschlossen ist, dass ein MENSCH das mit echten Schilder verwechseln würde.

  8. Re: T-Shirts mit Verkehrszeichen drauf werden der Hit

    Autor: Dennisb456 04.08.17 - 14:27

    re12345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit dem Unterschied, dass das hier legal ist.
    >
    > weil a) es sind nur ähnliche Schilder
    > und b) es ziemlich ausgeschlossen ist, dass ein MENSCH das mit echten
    > Schilder verwechseln würde.

    a) "[...] gleichen, mit ihnen verwechselt werden können oder [...]"

    b) würde ich nicht so pauschal sagen.

  9. Re: T-Shirts mit Verkehrszeichen drauf werden der Hit

    Autor: re12345 04.08.17 - 14:33

    Sorry.. aber alleine die Idee, ein Bild auf einen T-Shirt, dass von einen Menschen getragen wird, könnte ein Autofahrer mit einen Straßenschild verwechseln... sorry..da muss man schon sehr verzweifelt versuchen, das glauben zu wollen.

  10. Re: T-Shirts mit Verkehrszeichen drauf werden der Hit

    Autor: Anonymer Nutzer 04.08.17 - 14:34

    > oder ähnliche ... für Kamerasysteme wohl nicht sicher genug auseinander zu
    > halten.

    Und das wird immer so bleiben? Einfache und schlechte Gesichts- oder Fingerabdruck-Erkennungs-Systeme ließen / lassen sich auch mit Fotos oder Attrappen überlisten. Baut man eben welche ein, die nach DIN XYZ1000 faltige T-Shirts an Leuten erkennen, die wie Idioten am Straßenrand stehen, um in ihrer Freizeit Autos zu "verwirren".

    Und hat z.B. einer ein "80 km/h"-Schild an innerorts, dann weiß das Auto, dass dies zumindest unplausibel ist:

    - das Navi sagt ggf. explizit 50 km/h an der Stelle (+10 Punkte)
    - innerorts fahren heißt generell 50 km/h (+5 Punkte)
    - das viel zu niedrige hängende, schiefe, sich bewegende, unsauber erkannte "T-Shirt-Schild" sagt 80 (-3 Punkte)

    Macht 12 Punkte, nötig für eine Entscheidung aufgrund unklarer Faktenlage sind meinetwegen 10. Resultat: Auto fährt weiter 50, der Idiot am Straßenrand hat einen Zwanni für das hässlichste T-Shirt der Stadt in den Sand gesetzt.

  11. Re: T-Shirts mit Verkehrszeichen drauf werden der Hit

    Autor: Bautz 04.08.17 - 14:40

    Das darf ich bei mir zuhause natürlich tragen. Oder in Autofreien Zonen mittem Wald. Aber eben nicht auf der öffentlichen Straße.

    Mittelalterliche Schaukampfwaffen darf ich daheim haben, im Auto sicher verstaut, aber durch die Fussgängerzone an nem normalen Samstag mittag darf ich damit auch nicht laufen.

  12. Re: T-Shirts mit Verkehrszeichen drauf werden der Hit

    Autor: Dennisb456 04.08.17 - 14:44

    re12345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry.. aber alleine die Idee, ein Bild auf einen T-Shirt, dass von einen
    > Menschen getragen wird, könnte ein Autofahrer mit einen Straßenschild
    > verwechseln... sorry..da muss man schon sehr verzweifelt versuchen, das
    > glauben zu wollen.

    Jan Prill, Rechtsanwalt: "Es ist ja nicht undenkbar, dass Käufer [der] T-Shirts des Nachts im Sommer an einer Straße entlang gehen. Werden diese nun von Autoscheinwerfern angestrahlt und tragen außer dem [...] T-Shirt unauffällige schwarze Kleidung liegt eine Verkehrsbeeinträchtigung nicht fern." 2007, frag-einen-anwalt.de

  13. Re: T-Shirts mit Verkehrszeichen drauf werden der Hit

    Autor: Tantalus 04.08.17 - 14:45

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - innerorts fahren heißt generell 50 km/h (+5 Punkte)

    Da muss ich widersprechen, ich kenne spontan ein halbes Dutzend Straßen, die innerorts sind und auf denen >50km/h erlaubt sind.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  14. Re: T-Shirts mit Verkehrszeichen drauf werden der Hit

    Autor: Anonymer Nutzer 04.08.17 - 15:38

    > Da muss ich widersprechen, ich kenne spontan ein halbes Dutzend Straßen,
    > die innerorts sind und auf denen >50km/h erlaubt sind.

    Und die Bedeutung des Worts "generell" kennst Du auch nicht? Ich habe es doch nun schon explizit dazu geschrieben.

    Das ganze war auch nur ein beispielhafter Gedankengang, wie man Verkehrszeichen und Situationen mit mehr als einem hinterlegten Datum bewerten könnte, statt sich auf einzelne und dazu noch als unsicher bekannte Inputs zu stützen. Ich dachte, das wäre so klar.

    Ein T-Shirt mit 'ner Schneeflocke drauf darf nicht dazu führen, dass im Hochsommer der Verkehr zum Erliegen kommt, weil massenhaft Autos stehen bleiben, die keine Schneeketten angelegt haben. Mit hinterlegten Online-Wetterdaten und eingebauten Thermometern sowie Kameras kann man sowas wichten, einordnen, bewerten und dann entscheiden.

  15. Re: T-Shirts mit Verkehrszeichen drauf werden der Hit

    Autor: Tantalus 04.08.17 - 15:58

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und die Bedeutung des Worts "generell" kennst Du auch nicht? Ich habe es
    > doch nun schon explizit dazu geschrieben.

    Synonyme für "Generell" laut Duden: u.A. "ausnahmslos", "ausschließlich"

    > Ein T-Shirt mit 'ner Schneeflocke drauf darf nicht dazu führen, dass im
    > Hochsommer der Verkehr zum Erliegen kommt, weil massenhaft Autos stehen
    > bleiben, die keine Schneeketten angelegt haben. Mit hinterlegten
    > Online-Wetterdaten und eingebauten Thermometern sowie Kameras kann man
    > sowas wichten, einordnen, bewerten und dann entscheiden.

    Nein, meiner Meinung nach muss das Auto selbst den Unterschied zwischen T-Sirt mit Aufdruck und echtem Verkehrszeichen erkennen. Sonst legt nämlich entweder der Spinner mit dem T-Sirt-Aufdruck "Baustelle" und "30" den Verkehr, oder das Auto brettert mit 50 in eine echte Baustelle, die nur mit provisorischen Schildern gekennzeichnet ist.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  16. Re: T-Shirts mit Verkehrszeichen drauf werden der Hit

    Autor: Anonymer Nutzer 04.08.17 - 16:07

    > Synonyme für "Generell" laut Duden: u.A. "ausnahmslos", "ausschließlich"

    Und laut Wikipedia: so, dass es allgemein gültig ist oder angewendet werden kann. Gut, sagen wir also "prinzipiell" oder "allgemein", damit der Familienfrieden wieder Einzug hält.

    > Nein, meiner Meinung nach muss das Auto selbst den Unterschied zwischen
    > T-Sirt mit Aufdruck und echtem Verkehrszeichen erkennen.

    Und wenn es das nicht kann? Genau darum geht's doch. Wie ist die Informationslage? Auf welche Daten kann das Auto zugreifen? Wie verlässlich sind diese im Einzelnen und wie werden sie entsprechend gewichtet?
    Hält sich das Auto an ein "80"-Schild auch dann, wenn jenes nur mit 49%iger Sicherheit erkannt wurde? Ist das Schild an der Stelle plausibel ("Achtung Wildwechsel" in der Sahara, z.B.)? Und so weiter.
    Je mehr Daten das Auto bekommen kann, desto verlässlicher die Entscheidung. Nur ein Verkehrszeichen das per Kamera im Vorbeifahren erkannt worden sein könnte, ist da ein bisschen mau, denn es könnte ja auch nur ein T-Shirt oder eine Rabatt-Werbung von Kik sein. Ein Auto darf nicht alleine deshalb 80 fahren, weil die Zahl irgendwo am Straßenrand aufgetaucht ist.
    Autonome Fahrzeuge müssen Entscheidungsträger sein, keine reinen Befehlsempfänger. Sonst wird das nichts.

  17. Aber nur ein Problem für Menschen

    Autor: dabbes 04.08.17 - 16:11

    die rund 3 Meter groß sind

  18. Re: T-Shirts mit Verkehrszeichen drauf werden der Hit

    Autor: Tantalus 04.08.17 - 16:20

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn es das nicht kann?

    Darf es nicht autonom fahren. Punkt.

    > Genau darum geht's doch. Wie ist die
    > Informationslage? Auf welche Daten kann das Auto zugreifen? Wie verlässlich
    > sind diese im Einzelnen und wie werden sie entsprechend gewichtet?
    > Hält sich das Auto an ein "80"-Schild auch dann, wenn jenes nur mit 49%iger
    > Sicherheit erkannt wurde? Ist das Schild an der Stelle plausibel ("Achtung
    > Wildwechsel" in der Sahara, z.B.)? Und so weiter.

    Das ist aber ein Denkfehler von Dir: Im Zweifelsfall muss immer das Schild vorrang haben vor allen anderen Kriterien. Denn auf keiner Karte und in keiner Datenbank wird die Baustelle verzeichnet sein, die mitten in der Nacht wegen eines Wasserrohrbruchs eingerichtet wurde (nur als konkretes Beispiel, weil das bei uns in der Straße vor einiger Zeit passiert ist), ebensoweinig das Tempo-30 wegen Ölspur nach einem Unfall, etc. Hier kommst Du mit "wie plausibel ist das" auf keinen grünen Zweig.

    > Je mehr Daten das Auto bekommen kann, desto verlässlicher die Entscheidung.
    > Nur ein Verkehrszeichen das per Kamera im Vorbeifahren erkannt worden sein
    > könnte, ist da ein bisschen mau, denn es könnte ja auch nur ein T-Shirt
    > oder eine Rabatt-Werbung von Kik sein.

    Siehe oben, die Erkennung von Schildern *muss* 100%ig (oder zumindest sehr, sehr nahe dran) sein, denn letztendes sind sie die Instanz, auf die es ankommt.

    > Ein Auto darf nicht alleine deshalb
    > 80 fahren, weil die Zahl irgendwo am Straßenrand aufgetaucht ist.
    > Autonome Fahrzeuge müssen Entscheidungsträger sein, keine reinen
    > Befehlsempfänger. Sonst wird das nichts.

    Falsch, autonome Fahrzeuge *müssen* Befehlsempfänger sein, sonst sind sie nicht besser als der unterdurchschnittliche Autofahrer, der sich an Verkehrregeln hält wie es ihm gerade passt. Sie müssen aber sicherstellen, dass die empfangenen Befehle auch wirklich korrekt sind.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  19. Re: T-Shirts mit Verkehrszeichen drauf werden der Hit

    Autor: der_wahre_hannes 04.08.17 - 17:33

    re12345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oder ähnliche ... für Kamerasysteme wohl nicht sicher genug auseinander zu
    > halten.

    So lange die T-Shirts (oder die Personen, die diese tragen) nicht auf der Höhe angebracht sind, in denen für gewöhnlich Verkerhsschilder hängen, dürfte das doch eigentlich kein Problem sein.

  20. So viel gejammere

    Autor: mhstar 04.08.17 - 17:34

    Wäre doch viel lustiger zu überlegen, welches Schild man denn tragen könnte.

    Ein 10 km/h Schild? Und schon zockelt der fette Porsche im Schritttempo vorbei.

    Oder "Absolutes Fahrverbot". Der fette Porsche bleibt stehn.
    Oder ein Umleitungsschild. Kleine Überraschung für den Fahrer.

    Hmmmm ... was gäbe es denn noch ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AGCO GmbH, Marktoberdorf
  2. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
  3. Evangelische Bank eG, Kassel
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

  1. KfW Capitals: Bundesregierung plant Milliarden-Fonds für Start-ups
    KfW Capitals
    Bundesregierung plant Milliarden-Fonds für Start-ups

    Steuergelder sollen Start-ups absichern. Bundesfinanz- und Bundeswirtschaftsministerium sind sich dabei einig.

  2. Neue Richtlinien: Youtube will verschleierte oder indirekte Drohungen löschen
    Neue Richtlinien
    Youtube will verschleierte oder indirekte Drohungen löschen

    Die Betreiber von Youtube wollen entschiedener gegen Hasskommentare und Drohungen vorgehen. Ab sofort soll herabsetzende Sprache nicht mehr toleriert werden. Das gilt auch dann, wenn einzelne Videos noch erlaubt wären, aber mehrere ein problematisches Verhaltensmuster ergeben.

  3. Motorola Razr im Hands on: Klappen wie 2004
    Motorola Razr im Hands on
    Klappen wie 2004

    Mit dem Razr hat Motorola seinen Klassiker aus dem Jahr 2004 wiederaufgelegt - aber mit faltbarem Display. Im ersten Test gefällt uns das Gerät sowohl klein zusammengeklappt als auch ausgeklappt als vollwertiges Smartphone. Wie beim Galaxy Fold ist für uns allerdings die größte Frage die nach der Haltbarkeit.


  1. 12:30

  2. 12:15

  3. 12:05

  4. 11:57

  5. 11:42

  6. 11:30

  7. 11:17

  8. 11:05