Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mietautos: Hertz meldet mehrere…

Ach Hertz...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ach Hertz...

    Autor: azel 17.05.19 - 17:32

    Das ganze ist systemisch bei denen. Als Hertz President Circle Member kann ich zu Hertz Deutschland Geschichten erzählen...

    Grundsätzlich empfiehlt es sich, JEDE Rechnung von denen zu überprüfen. Wirklich jede! Es ist ständig irgendwas bei denen:
    - Erst gestern bspw. hat Hertz für mich getankt (war zeitlich recht eng und die Schlange vor der Tanke sehr lang) und statt mit Mathematik und ihren eigenen AGBs mal auszurechnen was das kostet haben sie *irgendeinen* Betrag berechnet und abgebucht. Ergebnis: Beschwerde und nun wieder eine Entschuldigung und Gutschrift des zuviel gezahlten Betrags.
    - Vor etwa 6 Monaten wurde ich aufgefordert, eine Bearbeitungsgebühr für einen Bussgeldbescheid zu bezahlen ohne ein Bussgeldbescheid zu erhalten zu haben. Als ich mich geweigert habe, die Gebühr ohne Bescheid zu bezahlen, wurde ich kurzerhand auf die DNR (do-not-rent) List wegen knapp 30¤ gesetzt, trotz meines Status. Als ich neulich mal nachgefragt habe, wo denn der Bussgeldbescheid bleibt und wenn dieser nicht kommt ich meine Bearbeitungsgebühr zurückerstattet haben will, bekam ich nur die Antwort, dass ich von der Behörde eine Bescheinigung benötige dass der Bussgeldbescheid fehlerhaft sei. Welche Behörde das sein soll und wie ich Bescheinigungen für Bussgeldbescheide eines anderen Autohalters bekommen soll, wurde mir nicht erklärt.
    - Firmentarife, die eigentlich schon all-inklusive sind, werden gern noch mal aufgewertet und mit sinnlosen Zusatzpaketen dekoriert.

    Der ganze Laden in Deutschland ist ein riesengroßer Haufen Abfall. Ich würde gern zu EuropCar oder Sixt gehen, leider hat mein AG exklusive Verträge mit dem Laden.

  2. Re: Ach Hertz...

    Autor: uschatko 17.05.19 - 18:47

    azel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > - Vor etwa 6 Monaten wurde ich aufgefordert, eine Bearbeitungsgebühr für
    > einen Bussgeldbescheid zu bezahlen ohne ein Bussgeldbescheid zu erhalten zu
    > haben. Als ich mich geweigert habe, die Gebühr ohne Bescheid zu bezahlen,
    > wurde ich kurzerhand auf die DNR (do-not-rent) List wegen knapp 30¤
    > gesetzt, trotz meines Status. Als ich neulich mal nachgefragt habe, wo denn
    > der Bussgeldbescheid bleibt und wenn dieser nicht kommt ich meine
    > Bearbeitungsgebühr zurückerstattet haben will, bekam ich nur die Antwort,
    > dass ich von der Behörde eine Bescheinigung benötige dass der
    > Bussgeldbescheid fehlerhaft sei. Welche Behörde das sein soll und wie ich
    > Bescheinigungen für Bussgeldbescheide eines anderen Autohalters bekommen
    > soll, wurde mir nicht erklärt.

    Exakt das gleiche habe ich bei Europcar erlebt, Bussgeldbescheid aus Köln. Nur das ich nie und auf keinen Fall nach Köln fahre. Egal...

  3. Re: Ach Hertz...

    Autor: PerilOS 17.05.19 - 20:31

    Am Ende sind die alle gleich. Bei Sixt bekommst man aber mit gewissen Tricks als Firmenkunde immer bessere Autos als gebucht.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 17.05.19 20:34 durch PerilOS.

  4. Re: Ach Hertz...

    Autor: sav 17.05.19 - 23:30

    Dafür wartet man bei Sixt auch gerne ewig am Flughafen in der Schlange während alle anderen Anbieter drum rum leer sind :( An einer Liste von Tricks wäre ich trotzdem interessiert :)

  5. Re: Ach Hertz...

    Autor: Anonymer Nutzer 17.05.19 - 23:38

    azel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Firmentarife, die eigentlich schon all-inklusive sind, werden gern noch
    > mal aufgewertet und mit sinnlosen Zusatzpaketen dekoriert.

    Ja, und besonders ekelhaft wird das, wenn einem der Mitarbeiter erklärt, "you have to agree, it's local law", wie mir in den USA passiert ist. Die Herrschaften bekommen eine Provision darauf, und wissen, dass Firmenkunden oft alles durchwinken.


    >
    > Der ganze Laden in Deutschland ist ein riesengroßer Haufen Abfall. Ich
    > würde gern zu EuropCar oder Sixt gehen, leider hat mein AG exklusive
    > Verträge mit dem Laden.

    Hertz ist überall einfach nur Mist und völlig überteuert. Ich hab von denen schon die lausigsten Karren bekommen. In Schweden wurde mir mal ein koreanischer Kleinwagen als gebuchte Mittelklasse hingestellt. Zu einem Preis, bei dem die Konkurrenz auf der anderen Straßenseite einen Mercedes angeboten hatte. Wie gesagt, Firmenkunden...

  6. Re: Ach Hertz...

    Autor: PerilOS 18.05.19 - 12:00

    sav schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür wartet man bei Sixt auch gerne ewig am Flughafen in der Schlange
    > während alle anderen Anbieter drum rum leer sind :( An einer Liste von
    > Tricks wäre ich trotzdem interessiert :)

    z.B. das du beim Buchen mit angibst "Automatik". Die haben nur sehr wenige Unter/Mittekklasse Autos mit Automatik. Die chance das du den 5er BMW bekommst ist höher als die A Klasse, wenn du auf Automatik bestehst beim buchen. Damit kannst du dann Peugot 207 oder Vergleichbar buchen, und dann mit dem 5er oder A6 mit Sportpaket rausfahren. Weil die bucht halt keiner.
    Und am besten immer bei deinem Stammdealer abholen. Da gibts nach ner Weile mit Handschlag dann auch mal den A8 oder die S-Klasse. Bonuspunkte bei Türken, wenn du Türke bist oder nen türkischen Kollegen hast, den du mitbringst. Kuhhandel geht dann immer.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.05.19 12:02 durch PerilOS.

  7. Re: Ach Hertz...

    Autor: uschatko 20.05.19 - 08:53

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > z.B. das du beim Buchen mit angibst "Automatik". Die haben nur sehr wenige
    > Unter/Mittekklasse Autos mit Automatik. D

    Die Zeiten sind vorbei, selbst Poloklasse haben die jetzt mit DSG. Bei Sixt hat sich die Upgradepolitik extrem verschärft es wird auf Upsell gearbeitet und es ist schon schwierig genug die gebuchte Klasse an kleineren Stationen zu bekommen. Ich bin Vertragskunde mit LWAR und da sind mir in der letzten Zeit öfters deutlich kleinere Autos angeboten worden. Da bleibt dann nur ausweichen auf Bahnhof oder Flughafen mit entsprechender Anreisedauer (Aufschlag ist mir egal da siehe oben).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Pfennigparade SIGMETA GmbH, Stuttgart
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern, Bonn
  4. Team GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,00€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...
  3. 104,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

  1. Kryptomining: Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt
    Kryptomining
    Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt

    Die Kryptowährung Bitcoin baut darauf, dass Miner darum konkurrieren, wer Rechenaufgaben am schnellsten löst. Das braucht viel Strom - und führt dazu, dass Bitcoin mindestens so viel Kohlendioxid produziert wie ein kleines Land. Besserung ist derzeit nicht in Sicht.

  2. Golem Akademie: Von wegen rechtsfreier Raum!
    Golem Akademie
    Von wegen rechtsfreier Raum!

    Webdesigner, Entwickler und IT-Projektmanager müssen beim Aufbau und Betrieb einer Website Vorschriften aus ganz verschiedenen Rechtsgebieten mitbedenken, um Ärger zu vermeiden. In unserem neuen eintägigen Workshop in Berlin erklären wir, welche - und wo die Risiken lauern.

  3. MPEG-Patente: ARD-Tochter verliert 280-Millionen-Euro-Klage
    MPEG-Patente
    ARD-Tochter verliert 280-Millionen-Euro-Klage

    Der Rechtsstreit um die Vergütung von MPEG-Patenten ist vorläufig beendet. Eine ARD-Tochter wollte knapp 280 Millionen Euro vor Gericht erstreiten. Die Klage ist abgewiesen worden, die Sendeanstalt will aber in Berufung gehen.


  1. 09:09

  2. 08:26

  3. 08:15

  4. 08:00

  5. 07:18

  6. 07:00

  7. 18:39

  8. 17:41