Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Miniatur Wunderland: Schiffe…

Detailgetreu & Realistisch...von wegen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Detailgetreu & Realistisch...von wegen

    Autor: johnripper 07.04.17 - 12:47

    Als ich vor einigen Jahren die Anlage besucht habe, sind die Züge munter und vollkommen unabhängig von den Signalen gefahren. Egal ob Halt, Fahrt oder Hp 2 (Langsamfahrt), die Steuerung der Züge hatte mit denen der Signale nichts zu tun. Den den Vorsignalen ganz zu schweigen.

    Ich bin bald mal wieder in Hamburg und freue mich auf einen Besuch. Ich hoffen Sie haben das in den Griff bekommen.

  2. Re: Detailgetreu & Realistisch...von wegen

    Autor: windbeutel 07.04.17 - 14:02

    Ich war letztes Jahr im Herbst das letzte mal da und...

    ...war enttäuscht. Scheinbar gab es irgendein technisches Problem und es fuhr so gut wie gar kein Zug. Der Laden war natürlich trotzdem knackevoll und ich denke, die meisten haben gar nicht recht mitbekommen, das die Strecken verhältnismäßig leer waren.

    Schade fand ich, dass die Besucher mit keinem Wort darauf hingewiesen wurden, dass irgendwas nicht so lief, wie es sollte. Ich kam mir irgendwie verarscht vor.

  3. Re: Detailgetreu & Realistisch...von wegen

    Autor: Shred 07.04.17 - 14:22

    windbeutel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schade fand ich, dass die Besucher mit keinem Wort darauf hingewiesen
    > wurden, dass irgendwas nicht so lief, wie es sollte. Ich kam mir irgendwie
    > verarscht vor.

    Im Miwula sind die Züge doch fast schon nebensächlich. :-)

    Ich kann Stunden damit verbringen, auf Entdeckung zu gehen. Tausende von Figuren, die alle ihre kleinen Geschichten erzählen, und nicht alle davon sind jugendfrei. ;-) Überall gibt es kleine Fenster und Gucklöcher, hinter denen sich noch mehr verbirgt.

    Ich war jetzt schon zweimal da, und habe immer noch den Eindruck, das meiste noch gar nicht gesehen zu haben.

  4. Re: Detailgetreu & Realistisch...von wegen

    Autor: Lagganmhouillin 07.04.17 - 16:31

    windbeutel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich war letztes Jahr im Herbst das letzte mal da und...
    >
    > ...war enttäuscht. Scheinbar gab es irgendein technisches Problem und es
    > fuhr so gut wie gar kein Zug.

    Solche Anlagen sind sowieso meistens komplett überladen.

  5. Re: Detailgetreu & Realistisch...von wegen

    Autor: windbeutel 07.04.17 - 16:40

    Shred schrieb:

    > Ich war jetzt schon zweimal da, und habe immer noch den Eindruck, das
    > meiste noch gar nicht gesehen zu haben.

    Ich war ja auch schon mehrfach da. Mich hat nur geärgert, dass überhaupt nichts dazu gesagt wurde. Meiner Meinung nach sollte sowas schon an der Kasse erwähnt werden - ich fühlte mich halt ein wenig betrogen :/.

  6. Re: Detailgetreu & Realistisch...von wegen

    Autor: Netzweltler 08.04.17 - 09:59

    Typisch deutsche Nörgelei gepaart mit überzogenem Konsum-Anspruchsdenken, wenn mal was nicht 100%ig funktioniert.
    Die Arbeit und der Aufwand dahinter wird nicht registriert und schon gar nicht anerkannt.

    Umso erfreulicher, daß es hier einen Bericht über die Mühe gibt, die sich die Leute geben.

  7. Re: Detailgetreu & Realistisch...von wegen

    Autor: johnripper 08.04.17 - 12:31

    Netzweltler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Typisch deutsche Nörgelei gepaart mit überzogenem Konsum-Anspruchsdenken,
    > wenn mal was nicht 100%ig funktioniert.

    Sie haben eben den Anspruch, das steht so auch im Artikel, möglichst detailgetreu zu sein. Und dieser Anspruch ist es auch, warum ich wieder gehen werden. Aber dieser Anspruch ist dann eben auch was mich an dieser Stelle enttäuscht hat.

    > Die Arbeit und der Aufwand dahinter wird nicht registriert und schon gar
    > nicht anerkannt.

    Die Anerkennung zeige ich damit, dass ich wieder ein Besucher sein werde und bereits auch mehrmals war!

    > Umso erfreulicher, daß es hier einen Bericht über die Mühe gibt, die sich
    > die Leute geben.

    Als eigener Modellbauer kann ich sehr gut einschätzen, wie viel Arbeit in deiner derartigen Anlage steckt.

  8. Re: Detailgetreu & Realistisch...von wegen

    Autor: non_sense 08.04.17 - 15:07

    johnripper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als eigener Modellbauer kann ich sehr gut einschätzen, wie viel Arbeit in
    > deiner derartigen Anlage steckt.

    >((()°>
    Lass es dir schmecken ...

  9. Re: Detailgetreu & Realistisch...von wegen

    Autor: TimBln 12.04.17 - 14:09

    johnripper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als ich vor einigen Jahren die Anlage besucht habe, sind die Züge munter
    > und vollkommen unabhängig von den Signalen gefahren. Egal ob Halt, Fahrt
    > oder Hp 2 (Langsamfahrt), die Steuerung der Züge hatte mit denen der
    > Signale nichts zu tun. Den den Vorsignalen ganz zu schweigen.
    >
    > Ich bin bald mal wieder in Hamburg und freue mich auf einen Besuch. Ich
    > hoffen Sie haben das in den Griff bekommen.

    Ich finde du hast Recht. Ich war schon mehrmals im Miniaturwunderland und mag es auch, aber es ist weit von professionell und detailgetreu entfernt. Es ist eben keine Nachbildung der Realität, sondern eine extrem große Hobby-Modellbahnanlage (was man ja auch in den unzähligen Reportagen zur Anlage sehen kann, wenn die Macher selbst zu Wort kommen). Und viele Heim-Modellbahner sind was Details angeht deutlich näher an der Realität, als das Miniaturwunderland. Es hält mich nicht davon ab, hinzugehen, weil es sicherlich eine Leistung ist, so etwas auf die Beine zu stellen und es auch durchaus unterhaltsam ist. Aber beim ersten Besuch war ich schon enttäuscht, da ich einfach viel mehr Liebe zum Detail erwartet hatte.

    Ich denke, dass auch der Wunsch relativ schnell immer weiter zu wachsen ausschlaggebend ist. Statt (im Sinne agiler Methoden) einen Abschnitt fertigzustellen und dann in mehreren Iterationen zu perfektionieren, wird offensichtlich den Machern nach Fertigstellung eines Abschnitts schnell langweilig, sich weiter mit diesem zu beschäftigen und diesen weiterzuentwickeln. Schade eigentlich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main
  3. VRmagic Holding AG, Mannheim
  4. NORDAKADEMIE gemeinnützige AG, Elmshorn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,95€
  2. 4,99€
  3. 4,99€
  4. (-68%) 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Von Bananen und Astronauten
Indiegames-Rundschau
Von Bananen und Astronauten

In Outer Wilds erlebt ein Astronaut in Murmeltier-Manier das immer gleiche Abenteuer, in My Friend Pedro tötet ein maskierter Auftragskiller im Auftrag einer Banane, dazu gibt es Horror von Lovecraft: Golem.de stellt die Indiegames-Highlights des Sommers vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  2. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter
  3. Indiegames-Rundschau Zwischen Fließband und Wanderlust

In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
Linux-Gaming
Steam Play or GTFO!

Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

  1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
  2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
  3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

  1. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.

  2. Textverarbeitung: Microsoft vereinfacht Aktivierungsprozess in Office 365
    Textverarbeitung
    Microsoft vereinfacht Aktivierungsprozess in Office 365

    Microsoft möchte es seinen Nutzern einfacher machen, neue Geräte oder einmal abgemeldete Geräte mit einer Office-365-Lizenz zu verknüpfen. Das soll jetzt größtenteils automatisiert und mit weniger Nutzerinteraktion funktionieren.

  3. Ericsson: Swisscom beginnt 5G-Ausbau auch indoor
    Ericsson
    Swisscom beginnt 5G-Ausbau auch indoor

    Die Swisscom beginnt ihr 5G-Netz auch indoor auszurollen. Dazu werden 5G Radio Dots von Ericsson eingesetzt. Doch der Betreiber setzt auf ein Zwei-Klassen-5G.


  1. 17:16

  2. 16:30

  3. 16:12

  4. 15:00

  5. 15:00

  6. 14:30

  7. 14:15

  8. 14:02