Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mission E: Porsche baut in Berlin…

Jeder sein eigenes Süppchen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jeder sein eigenes Süppchen

    Autor: robinx999 17.07.17 - 20:30

    Irgendwie frage ich mich momentan was das werden soll, Tesla hat seine Super Charger, jetzt kommt Porsche noch mit was eigenem. Also haben wir bald viele Säulen und jede kann nur von dem jeweiligen Auto genutzt werden? Oder sind da Kooperationen geplant? Und wie sieht es mit der Bezahlung aus wenn ich bei einer Fremden Säule Strom tanken will / muss. Muss ich mich da erst registrieren kann ich da mit EC Karte oder ähnlichem direkt bezahlen, also praktikabel scheint das alles noch nicht zu sein.

  2. Re: Jeder sein eigenes Süppchen

    Autor: B.I.G 17.07.17 - 21:17

    Und genau deshalb wird auch noch keine großartige Ladeinfrastruktur hochgezogen. Die Technik entwickelt sich noch viel zu schnell weiter.
    Irgendwann sind wir dann an dem Punkt an dem die Entwicklung langsamer voran schreitet bzw. langfristig Alltagstauglich ist. Ab da wird sich dann auch ein Standard heraus kristallisieren und Umgesetzt werden.
    Davor probiert man viel aus um eben Erfahrungswerte dafür zu bekommen was am besten Funktioniert.

    Vermutlich wird es 2-3 Strukturen parallel geben, langsames Laden günstiger, schnelles Laden teurer. Gibt ja auch heute Diesel, Bezin, Erdgas, das sollte als auch in Zukunft zumutbar sein.

  3. Re: Jeder sein eigenes Süppchen

    Autor: ChMu 17.07.17 - 22:47

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwie frage ich mich momentan was das werden soll, Tesla hat seine
    > Super Charger, jetzt kommt Porsche noch mit was eigenem. Also haben wir
    > bald viele Säulen und jede kann nur von dem jeweiligen Auto genutzt werden?
    > Oder sind da Kooperationen geplant? Und wie sieht es mit der Bezahlung aus
    > wenn ich bei einer Fremden Säule Strom tanken will / muss. Muss ich mich da
    > erst registrieren kann ich da mit EC Karte oder ähnlichem direkt bezahlen,
    > also praktikabel scheint das alles noch nicht zu sein.

    Das ist nicht vorgesehen. Es geht ja hier nicht um was reales. Der Mission e wurde vor Jahren vorgestellt. Gekommen ist......nichts. Nun werden 2! Charger vorgestellt, welche heute (2017) ein Auto laden sollen welches IN zwei Jahren ( wenns keine Verzoegerungen gibt) auf den Markt kommen soll.
    Wer soll das Ernst nehmen? Tesla hat in der Zeit zwischen Vorstellung des Mission e und der voraussichtlichen Verfuegbarkeit 150000-200000 Wagen verkauft. UND ein Schnell Lade Netzwerk aufgebaut. Und zwar Autos in der selben Klasse, also was Leistung und Format (GT) angeht. Gut, der Tesla ist (und wird) erheblich guenstiger sein, aber man sollte natuerlich einen guten Aufpreis fuer das Porsche Logo verlangen duerfen.
    Der Kunde zahlts ja.

  4. Re: Jeder sein eigenes Süppchen

    Autor: PiranhA 18.07.17 - 08:35

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwie frage ich mich momentan was das werden soll, Tesla hat seine
    > Super Charger, jetzt kommt Porsche noch mit was eigenem. Also haben wir
    > bald viele Säulen und jede kann nur von dem jeweiligen Auto genutzt werden?
    > Oder sind da Kooperationen geplant?

    Porsche verwendet den normalen CCS-Standard. Nur eben mit 800V statt 400.
    Mit an Board sind bei den 350kW Ladern aktuell vor allem Audi, BMW, Magna und Renault. Langfristig wohl alle, die auf CCS setzen. D.h. die gesamte europäische und amerikanische Automobilindustrie (außer vielleicht Tesla).
    Siehe hier oder hier.

  5. Re: Jeder sein eigenes Süppchen

    Autor: ChMu 18.07.17 - 10:26

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Irgendwie frage ich mich momentan was das werden soll, Tesla hat seine
    > > Super Charger, jetzt kommt Porsche noch mit was eigenem. Also haben wir
    > > bald viele Säulen und jede kann nur von dem jeweiligen Auto genutzt
    > werden?
    > > Oder sind da Kooperationen geplant?
    >
    > Porsche verwendet den normalen CCS-Standard. Nur eben mit 800V statt 400.

    Nein, so einfach ist es nun auch nicht. Noch gibt es keinen CCS Standard fuer 800V, noch sind nicht einmal die technischen Probleme geloesst wie zB die Kuehlung der Stecker und Kabel. Und "normal" ist an CCS auch noch nichts, es ist ein in Europa (zumindest Teilen davon) verwendeter Standard an dessen Weiter Entwicklung alle groesseren Firmen mit und ohne eigenen Produkten beteiligt sind. Uebrigends auch Tesla.

    > Mit an Board sind bei den 350kW Ladern aktuell vor allem Audi, BMW, Magna
    > und Renault. Langfristig wohl alle, die auf CCS setzen. D.h. die gesamte
    > europäische und amerikanische Automobilindustrie (außer vielleicht Tesla).

    Wie gesagt, Tesla ist Teil des Consortiums. Aber noch sieht man halt nichts. Es wird seit Jahren palavert, Ergebnisse (e.g Supercharger Netz von Tesla) gibt es keine. Wer eine einsame Ladesaeule mit proprietaerer Karten Zahlung auf einem Autohof als Alternative ansieht, faehrt wohl kaum electrisch.

    > Siehe hier oder hier.

    Ja, das war vor etwa einem Jahr. Die Planung laeuft seit 2 und hat bereits Millionen verschlungen. Gekommen ist bis jetzt..........nun, nicht viel. Man koennte auch sagen, nichts.
    Klar, soll ja auch erst in einem Jahr fertig sein, ein Netz in nord Europa auf einer bestimmten Strecke zwischen Holland und Oesterreich fuer Autos, welche es nicht gibt und welche, ausser von Porsche, noch nicht mal angedacht werden. Zwei drittel der vorgesehenen Zeit sind vorbei, aber das wird sicher in den naechsten Monaten voll durchgezogen.......
    Hoert sich eher wie das Pfeifen im Wald an, schliesslich hat Tesla in den USA bereits erste 350kW Charger im Test. Darueber gibt es keine Meldung. Aber ueber einzelne Ladesaeulen zu berichten, welche nicht existierende Autos irgendwann mal 10min schneller laden sollen als bereits seit Jahren real existierende, ist wichtig, da ein europaeisches Projekt? Mit deutscher "Unterstuetzung"?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Nürtingen, Nürtingen
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Sankt Wendel
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  4. Consors Finanz BNP Paribas, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. 339,00€ (Bestpreis!)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55