1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mit ZF und Nvidia: Deutsche Post…

Der Fahrer könnte während der Fahrt die Post sortieren und vom Fenster aus ausliefern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Fahrer könnte während der Fahrt die Post sortieren und vom Fenster aus ausliefern.

    Autor: Anonymer Nutzer 10.10.17 - 18:24

    xDDDDDD

    Also...

    Sortiert sollte das zeug eigentlich schon beim einladen sein.
    Und ausliefern durchs fenster? Bei wieviel prozent der Adressen das wohl möglich sein wird? ^-^

  2. Re: Der Fahrer könnte während der Fahrt die Post sortieren und vom Fenster aus ausliefern.

    Autor: redwolf 10.10.17 - 18:49

    Gemeint ist wohl, wenn Lieschen Müller auf der Straße steht, kann er ihr ihre Briefe durch das Fenster reichen ohne aussteigen zu müssen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.10.17 18:49 durch redwolf.

  3. Re: Der Fahrer könnte während der Fahrt die Post sortieren und vom Fenster aus ausliefern.

    Autor: DooMMasteR 10.10.17 - 18:56

    nope, vielenorts muss in den USA dein Briefkasten aus einem PKW Fenster erreichbar sein, sonst bekommst du einfach keine Post, oder sie liegt in deiner Einfahrt.

  4. Re: Der Fahrer könnte während der Fahrt die Post sortieren und vom Fenster aus ausliefern.

    Autor: thinksimple 10.10.17 - 21:11

    DooMMasteR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nope, vielenorts muss in den USA dein Briefkasten aus einem PKW Fenster
    > erreichbar sein, sonst bekommst du einfach keine Post, oder sie liegt in
    > deiner Einfahrt.

    Jup, deswegen stehen die am Land alle an der Hauptstraße, schön nebeneinander.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  5. Re: Der Fahrer könnte während der Fahrt die Post sortieren und vom Fenster aus ausliefern.

    Autor: das_mav 11.10.17 - 06:35

    Naja, so pauschal klappt das aber auch nicht.

    Wenn von 10 BK in einem "Anhalteabschnitt" einer durchs Fenster erreichbar wäre geht man trotzdem zu allen 10 zu Fuß.

    Und da auch Landbriefkästen Pakete bekommen muss man trotzdem alle 10 BK aussteigen.

    Gut allerdings ist das hinterherfahren. Die allermeisten Unfälle und Rempler entstehen durch das ewige vor und zurück setzen, von fahren kann keine Rede sein. Das einem das Auto folgt hilft wirklich extrem und ist eine Prima Sache.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITSCare ? IT-Services für den Gesundheitsmarkt GbR, Stuttgart
  2. HEGLA GmbH & Co. KG, Beverungen
  3. VerbaVoice GmbH, München
  4. Rational AG, Landsberg am Lech

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. (-72%) 16,99€
  3. (-53%) 13,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

  1. Lightning vs. USB-C: USB-Konsortium war zu träge
    Lightning vs. USB-C
    USB-Konsortium war zu träge

    Im Streit um den offenen Standard USB-C und Apples eigenen Standard Lightning sind neue Details bekanntgeworden. Das USB-Konsortium gibt sich selbst die Schuld, nicht frühzeitig einen USB-Standard fertig gehabt zu haben, der gegen Lightning hätte bestehen können.

  2. Datenschützer kritisieren: H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben
    Datenschützer kritisieren
    H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben

    Der schwedische Modehändler Hennes und Mauritz (H&M) soll Mitarbeiter in großem Stil ausspioniert haben. Die zuständige Datenschutzbehörde hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet und bezeichnet die Datenschutzverstöße als besonders drastisch.

  3. Handyverträge: Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant
    Handyverträge
    Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant

    Zwei Jahre laufende Mobilfunkverträge sollen bald der Vergangenheit angehören. Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzentwurf für kürzere Laufzeitverträge und bessere Kündigungsmöglichkeiten veröffentlicht. Auch Vertragsverlängerungen werden begrenzt.


  1. 11:38

  2. 10:35

  3. 10:11

  4. 13:15

  5. 12:50

  6. 11:43

  7. 19:34

  8. 16:40