1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mitsubishi: Satelliten setzen das…

Ich stimme gefühlt hier Musk zu

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich stimme gefühlt hier Musk zu

    Autor: JarJarThomas 12.12.19 - 09:49

    Alles was das Auto brauchen sollte sind Kameras.
    Klar ein paar zusätzliche Sensoren wie Radar, Ultraschall usw, welche die Kameras ergänzen schaden nicht.

    Aber ein autonomes Fahren sollte eben autonom sein. D.h. (bis auf die Richtungsangaben des Navis) nicht von aussen kommen.

    Wenn ich lese "Autos sollen milimetergenau auf der Fahrbahn positioniert werden", habe ich eher Angst vor so einem System. Das ist dann gefühlt
    "Ah wir haben da diese tollen Daten, die sagen uns wo ist das Auto super sparen wir uns den aufwendigen Mist und lassen dass einfach die vorgegebene Route exakt lang fahren".

    Ich wüsste nicht mal wozu das notwendig sein sollte. Entweder das Auto kann die Straße selbstständig erkennen und entlang fahren, oder das Auto kann nicht autonom fahren.

  2. Re: Ich stimme gefühlt hier Musk zu

    Autor: Eheran 12.12.19 - 10:27

    >Entweder das Auto kann die Straße selbstständig erkennen und entlang fahren, oder das Auto kann nicht autonom fahren.
    Eben. Was bringen all diese GPS-Daten, wenn das Auto am Ende tortzdem immer(!) rein nach Markierung und Verkehrsbedingungen fahren muss, so wie jeder Mensch auch? Wenn da irgendein Hindernis, geänderte Verkehrsführung, Baustelle, ... ist muss(!) das Auto darauf reagieren. Wenn es das kann, dann braucht man auch keine exakten Karten, weil man ohnehin einfach "nach Sicht" fahren kann.

    Und das Auto innerhalb der Spur zu halten ist doch hoffentlich auf weniger als 15cm rein optisch absolut kein Problem? Sowas sollte nach korrektem Erkennen der Linien (was das Auto in jedem Fall können muss!) mit einer simplen PID-Reglung auf cm genau machbar sein.

  3. Re: Ich stimme gefühlt hier Musk zu

    Autor: norbertgriese 12.12.19 - 10:30

    Du hast recht, wenn
    1. Die Kameras genügend sehen
    1a. Überholen bei Nacht
    1b Regen
    2. Die Auswertung schnell genug ist
    2a Schilder erkennen und befolgen
    2b Autobahntempo 100+

    Ein simpler Bordstein (Straße ohne Linien) bereitet schon erhebliche Erkennungsprobleme.

    Mit Teslas Ausstattung an Kameras und Computer ist sicheres Fahren bei gutem Wetter bis ca. 30km/h allemal möglich. Mit 100 km/h versagt es auch bei der vergleichsweise einfachen Umgebung einer Autobahn komplett (Feuerwehrwagen, Polizeiwagen, Betonpoller etc.).

    Norbert

  4. Re: Ich stimme gefühlt hier Musk zu

    Autor: Eheran 12.12.19 - 10:44

    >Mit 100 km/h versagt es auch bei der vergleichsweise einfachen Umgebung einer Autobahn komplett
    Und wie kommst du darauf...? Wegen den 2(!) Unfällen seit es das Zeug gibt? Dann versagen menschliche Fahrer ja noch viel viel mehr als komplett.

    >1. Die Kameras genügend sehen
    Die Sicht muss(!) in jedem Fall so gut sein, dass das Auto im Zweifel vor einem Hinderniss zum Stehen kommt. Radar oder Laser sieht im Zweifel weiter.

    >1a. Überholen bei Nacht
    Ja...?

    >1b Regen
    Okay...?

    >2. Die Auswertung schnell genug ist
    Andernfalls würde es wohl kaum funktionieren?

    >2a Schilder erkennen und befolgen
    Siehe oben.

    >2b Autobahntempo 100+
    Ja, z.B. so wie aktuell ganz viele mit Teslas "Autopilot".

  5. Re: Ich stimme gefühlt hier Musk zu

    Autor: fgotwy 12.12.19 - 22:20

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Mit 100 km/h versagt es auch bei der vergleichsweise einfachen Umgebung
    > einer Autobahn komplett
    > Und wie kommst du darauf...? Wegen den 2(!) Unfällen seit es das Zeug gibt?
    > Dann versagen menschliche Fahrer ja noch viel viel mehr als komplett.

    2? ich denke da gibt es ein paar mehr

    > >1. Die Kameras genügend sehen
    > Die Sicht muss(!) in jedem Fall so gut sein, dass das Auto im Zweifel vor
    > einem Hinderniss zum Stehen kommt. Radar oder Laser sieht im Zweifel
    > weiter.

    nein, es sieht bis zum Hindernis, das ist das Problem

    > >1a. Überholen bei Nacht
    > Ja...?
    >
    > >1b Regen
    > Okay...?

    ist problematisch

  6. Re: Ich stimme gefühlt hier Musk zu

    Autor: Eheran 13.12.19 - 08:28

    >ich denke da gibt es ein paar mehr
    Du denkst?
    Da schon über die 2 (querender LKW und gegen Leitplanke, weil Fahrbahnmarkierung komisch) wirklich so ziemlich jede Zeitung berichtet hat... kannst du sicherlich noch ein paar andere Unfälle nennen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Wiesbaden Netz GmbH, Wiesbaden
  2. Hays AG, Berlin
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Breakpoint für 24,00€, Anno 1800 Gold Edition für 42,75€, Assassin's Creed...
  2. 9,00€ (Standard)/15,00€ (Gold)/18,00€ (Ultimate)
  3. 38,99€
  4. (u. a. BenQ 24,5 Zoll Monitor für 99,00€, Sharkoon PureWriter Tastatur 59,90€, Lenovo IdeaPad...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Concept One ausprobiert Oneplus lässt die Kameras verschwinden
  3. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

  1. Vodafone: Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus
    Vodafone
    Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus

    Vodafone sieht bei jungen Menschen wenig Interesse, Kabelfernsehen zu abonnieren. Ein deutscher Netflix-Manager deutete große Umgestaltungen bei dem Streaminganbieter an.

  2. FBI-Wunsch: Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung
    FBI-Wunsch
    Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung

    Apple war einer Bitte des FBI laut der Nachrichtenagentur Reuters nachgekommen und verzichtete auf die Einführung verschlüsselter iPhone-Backups in der iCloud. Apple habe einem Streit mit Beamten aus dem Weg gehen wollen, erklärte eine Reuters-Quelle - geholfen hat es indes nicht.

  3. Rainbow Six Siege: Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter
    Rainbow Six Siege
    Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter

    Seit Monaten gibt es DDOS-Angriffe gegen Rainbow Six Siege, nun klagt Ubisoft gegen einen Anbieter. Der offeriert das Lahmlegen der Server ab 150 Euro, offenbar stecken auch Deutsche hinter den Attacken.


  1. 19:21

  2. 18:24

  3. 17:16

  4. 17:01

  5. 16:47

  6. 16:33

  7. 15:24

  8. 15:09