1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilität: VW bietet…

Super Idee - nur halt nichts für Langzeitmiete. Gäbe es so etwas bei Tesla

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Super Idee - nur halt nichts für Langzeitmiete. Gäbe es so etwas bei Tesla

    Autor: B.rulez 01.09.21 - 14:59

    dann würden nicht viele den Wagen kaufen wollen. Tesla macht es nämlich geschickt und überläßt maximal 1 Stunde den Wagen für einen Test. Die Verkaufsräume sind ohnehin nicht so üppig bestückt und manchmal gibt es auch nur begleitete Fahrten.

    So gewinnt man einen praktischeren Eindruck vom Wagen. Merkt schnell die ganzen Macken. Die wenigsten schauen wirklich in 1 Stunde nach, ob die ganzen Assistenzsysteme wirklich im Stadtverkehr, Landstraße und Autobahn funktionieren. Ob die Regelung der Klimaanlage wirklich taugt, ob man den Kofferraum so gut vollpacken kann wie es eigentlich die Volumenanzahl suggeriert, wie gut und schlecht die Rückbank (geteilt?) auch umklappbar sein mag.

    Aber auch Kleinigkeiten wie Verarbeitung. Ja, Spaltmaße sind jetzt nicht der Maßstab, aber die Verarbeitungsqualität schon. Nämlich ob der Innenraum wirklich wertig ist und den gewünschten Stauraum liefert (inkl. USB-Buchen und welcher Typ), wie der LTE-Empfang ist und ob der Sitz wirklich den Erwartungen entspricht.

    Innerhalb einer Stunde ein Witz. So kann man sich ruhig und völlig ohne Versicherungsrisiko mal einem Elektrofahrzeug nähern. Sollten alle Hersteller so machen. Oder aus Verbrauchersicht die EU allen Mitgliedsstaaten vorschreiben: 1 Woche Mietdauer für jeden Modelltyp durch den Hersteller möglich

    Die richtig heftigen Probleme bekommt man so natürlich auch nicht mit. Die dauern bei einigen Herstellern schon länger, z.B. Querlenker und Achswellen bei z.B. Tesla nach 25.000-30.000 km est. Dann erneut bei 25.000-30.000. Tesla-Jünger sagen gerne verblendet, ist doch egal, man hat Garantie. Klar, aber nur 4 Jahre. Danach zahlt man die alle 30.000 selbst.

    Was ein Tesla als Elektroauto gegenüber dem Verbrenner einspart, schmeisst man auf lange Sicht wieder bei den Qualitätsproblemen hinterher.

  2. Re: Super Idee - nur halt nichts für Langzeitmiete. Gäbe es so etwas bei Tesla

    Autor: Steffo 01.09.21 - 16:45

    B.rulez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ein Tesla als Elektroauto gegenüber dem Verbrenner einspart, schmeisst
    > man auf lange Sicht wieder bei den Qualitätsproblemen hinterher.

    Da lese ich ehrlich gesagt etwas anderes. Auch in meinem Bekanntenkreis kenne ich drei Leute, die einen Tesla haben.

  3. Re: Super Idee - nur halt nichts für Langzeitmiete. Gäbe es so etwas bei Tesla

    Autor: r3bel 01.09.21 - 17:02

    Habe seit einer Woche einen Tesla gemietet und ich würde ihn jetzt schon am liebsten nie mehr hergeben. Keine Ahnung was immer in den Raum geworfen wird dass die Leute die Autos ja gar nicht wollen etc. aber witzig ist dass das immer von Leuten kommt die keinerlei Ahnung oder Berührungspunkte mit Tesla haben. Ich hab noch nicht eine Minute damit verschwendet nach irgendwelchen spaltmaßen zu sehen geschweige denn wäre mir irgendwas aufgefallen dass nicht passt oder du funktioniert. Sind mit dem Wagen als erstes mal 650 km gefahren in den Urlaub. Erste Fahrt mit Tesla und e Auto. Und siehe da, dank dem Navi und Supercharger absolut kein Problem. Ich bin wirklich kurz davor eine bestellung abzugeben. Das einzige was mich noch abhält ist die Frage ob das “bald” angekündigte Model 2 vielleicht ein hatchback wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.09.21 17:09 durch r3bel.

  4. Re: Super Idee - nur halt nichts für Langzeitmiete. Gäbe es so etwas bei Tesla

    Autor: Playfield 01.09.21 - 20:48

    Hatte auch ein Model 3 SR (21er Modell) für ein paar Wochen und bin froh, dass die Kiste wieder weg ist. Die Verarbeitung ist mittlerweile recht gut, darüber kann ich nicht klagen, aber es gibt unzählige nervige Kleinigkeiten.

    Der Fernlichtassistent blendet den Gegenverkehr für 5 Sekunden massiv, bis er selbsttätig abblendet. Der Autopilot erwartet andauernd ein mir rätselhaft festes eingreifen ins Lenkrad, damit er nicht abschaltet. Hat man 3x den Eingriff verpasst, schaltet die Kiste den Autopilot für die ganze Fahrt einfach ab. Für jede Kleinigkeit muss man auf den Bildschirm gucken, der überhaupt gar nicht im Blickfeld des Fahrers ist (wäre ein weiteres kleines Display über dem Lenkrad wirklich so viel teurer gewesen?). Die unsichtbaren Luftausströmer lassen sich nie so verstellen, wie man es gerne hätte. Abschließen klappte häufig nicht. Die Außentürgriffe - ergonomische Katastrope ect ect..
    Die Beschleunigung machte Spaß, 3-4 mal, dann wurde es langweilig. Emotionen nicht vorhanden..

  5. Re: Super Idee - nur halt nichts für Langzeitmiete. Gäbe es so etwas bei Tesla

    Autor: Lufegrt 01.09.21 - 21:47

    Nicht böse gemeint aber bei Tesla kannst du ohne Schwierigkeiten eine Testfahrt für ein Wochenende machen und wenn du mit der Familie zum Strand fährst ist das okay….

    B.rulez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann würden nicht viele den Wagen kaufen wollen. Tesla macht es nämlich
    > geschickt und überläßt maximal 1 Stunde den Wagen für einen Test. Die
    > Verkaufsräume sind ohnehin nicht so üppig bestückt und manchmal gibt es
    > auch nur begleitete Fahrten.
    >
    > So gewinnt man einen praktischeren Eindruck vom Wagen. Merkt schnell die
    > ganzen Macken. Die wenigsten schauen wirklich in 1 Stunde nach, ob die
    > ganzen Assistenzsysteme wirklich im Stadtverkehr, Landstraße und Autobahn
    > funktionieren. Ob die Regelung der Klimaanlage wirklich taugt, ob man den
    > Kofferraum so gut vollpacken kann wie es eigentlich die Volumenanzahl
    > suggeriert, wie gut und schlecht die Rückbank (geteilt?) auch umklappbar
    > sein mag.
    >
    > Aber auch Kleinigkeiten wie Verarbeitung. Ja, Spaltmaße sind jetzt nicht
    > der Maßstab, aber die Verarbeitungsqualität schon. Nämlich ob der Innenraum
    > wirklich wertig ist und den gewünschten Stauraum liefert (inkl. USB-Buchen
    > und welcher Typ), wie der LTE-Empfang ist und ob der Sitz wirklich den
    > Erwartungen entspricht.
    >
    > Innerhalb einer Stunde ein Witz. So kann man sich ruhig und völlig ohne
    > Versicherungsrisiko mal einem Elektrofahrzeug nähern. Sollten alle
    > Hersteller so machen. Oder aus Verbrauchersicht die EU allen
    > Mitgliedsstaaten vorschreiben: 1 Woche Mietdauer für jeden Modelltyp durch
    > den Hersteller möglich
    >
    > Die richtig heftigen Probleme bekommt man so natürlich auch nicht mit. Die
    > dauern bei einigen Herstellern schon länger, z.B. Querlenker und Achswellen
    > bei z.B. Tesla nach 25.000-30.000 km est. Dann erneut bei 25.000-30.000.
    > Tesla-Jünger sagen gerne verblendet, ist doch egal, man hat Garantie. Klar,
    > aber nur 4 Jahre. Danach zahlt man die alle 30.000 selbst.
    >
    > Was ein Tesla als Elektroauto gegenüber dem Verbrenner einspart, schmeisst
    > man auf lange Sicht wieder bei den Qualitätsproblemen hinterher.

  6. Re: Super Idee - nur halt nichts für Langzeitmiete. Gäbe es so etwas bei Tesla

    Autor: Lufegrt 01.09.21 - 21:49

    Naja dafür gibts ja auch andere Hersteller…. :)


    Playfield schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hatte auch ein Model 3 SR (21er Modell) für ein paar Wochen und bin froh,
    > dass die Kiste wieder weg ist. Die Verarbeitung ist mittlerweile recht gut,
    > darüber kann ich nicht klagen, aber es gibt unzählige nervige
    > Kleinigkeiten.
    >
    > Der Fernlichtassistent blendet den Gegenverkehr für 5 Sekunden massiv, bis
    > er selbsttätig abblendet. Der Autopilot erwartet andauernd ein mir
    > rätselhaft festes eingreifen ins Lenkrad, damit er nicht abschaltet. Hat
    > man 3x den Eingriff verpasst, schaltet die Kiste den Autopilot für die
    > ganze Fahrt einfach ab. Für jede Kleinigkeit muss man auf den Bildschirm
    > gucken, der überhaupt gar nicht im Blickfeld des Fahrers ist (wäre ein
    > weiteres kleines Display über dem Lenkrad wirklich so viel teurer
    > gewesen?). Die unsichtbaren Luftausströmer lassen sich nie so verstellen,
    > wie man es gerne hätte. Abschließen klappte häufig nicht. Die
    > Außentürgriffe - ergonomische Katastrope ect ect..
    > Die Beschleunigung machte Spaß, 3-4 mal, dann wurde es langweilig.
    > Emotionen nicht vorhanden..

  7. Re: Super Idee - nur halt nichts für Langzeitmiete. Gäbe es so etwas bei Tesla

    Autor: recluce 01.09.21 - 21:52

    Du willst Emotionen bei Deinem Auto? <Face Palm>

    Dann nimm nen 50 Jahre alten Käfer, der zickt garantiert schön rum.

  8. Re: Super Idee - nur halt nichts für Langzeitmiete. Gäbe es so etwas bei Tesla

    Autor: Weitsicht0711 01.09.21 - 22:37

    Ich würde diesen Beitrag ja noch verstehen wenn es im Artikel um Tesla gehen würde.

    Aber so, klingt eher nach einem bezahlten Schreiber.

    Und war jetzt nicht der erste Beitrag wo über Tesla herzieht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.09.21 22:40 durch Weitsicht0711.

  9. Re: Super Idee - nur halt nichts für Langzeitmiete. Gäbe es so etwas bei Tesla

    Autor: Greys0n 02.09.21 - 01:38

    recluce schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du willst Emotionen bei Deinem Auto?
    >
    > Dann nimm nen 50 Jahre alten Käfer, der zickt garantiert schön rum.

    Und Tesla kauft man natürlich nur aus Absolut Rationalen gründen.
    Ein 3-4 Jahre alter gebrauchter wäre zwar auf Jahre gesehen günstiger und ist in vielen Werten nem E-Fahrzeug überlegen. Aber klar, wer nen Tesla kauft macht dies aus absolut unemotionale gründen. ;)

  10. Re: Super Idee - nur halt nichts für Langzeitmiete. Gäbe es so etwas bei Tesla

    Autor: Blaubeerchen 02.09.21 - 08:16

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > B.rulez schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was ein Tesla als Elektroauto gegenüber dem Verbrenner einspart,
    > schmeisst
    > > man auf lange Sicht wieder bei den Qualitätsproblemen hinterher.
    >
    > Da lese ich ehrlich gesagt etwas anderes. Auch in meinem Bekanntenkreis
    > kenne ich drei Leute, die einen Tesla haben.

    Und?

    Ich habe in meiner ganzen *Heimatstadt* (rund 20k Einwohner) gerade mal ein E-Auto gesehen, das ein lokales Nummernschild hat.

    Repräsentativ ist keine von unseren subjektiven Beobachtungen.

  11. Re: Super Idee - nur halt nichts für Langzeitmiete. Gäbe es so etwas bei Tesla

    Autor: Dr. Mad 02.09.21 - 22:37

    Das mit den Querlenkern ist zwar ein Problem, aber dann fährst du halt nach Ablauf der Tesla-Garantie z. B. zu AT-Zimmermann, der verbaut dir die Querlenker dann einmal mit richtig gepressten Buchsen, so dass sie halten, vgl. sein Youtube-Video vom 27. August 2021 (HhPL970bWOk).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler für Medizinprodukte (m/w/d)
    Ziehm Imaging GmbH, Nürnberg
  2. Referent PMO mit Fokus Terminplanung und Projektsteuerung (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. IT Service Delivery Manager (m/w/d)
    nora systems GmbH, Weinheim
  4. Referentin / Referent für den Bereich Organisations- und Informationsmanagement (m/w/d)
    Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt), Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Elite Dangerous für 6,99€, Planet Coaster für 10,50€, Struggling für 5,85€)
  2. 39,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de