Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobvoi: VW will Autos mit…

Fachkräftemangel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fachkräftemangel

    Autor: smiley 11.04.17 - 08:12

    In Deutschland kann man sowas leider nicht entwickeln, denn Deutschland hat ja nicht genug Fachkräfte. Kein Mensch will für 10x weniger (im Vergleich zu USA) die Arbeit machen... Bei Google verdienen manche Softwareentwickler bis zu 2 Millionen. Und Durchschnittsgehalt liegt auch bei fast 400000$ im Jahr:

    Senior Softwareentwickler bei Google (laut Glassdoor in San Jose):
    Basisgehalt: 165000$
    Boni: >200000$



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.04.17 08:16 durch smiley.

  2. Re: Fachkräftemangel

    Autor: bLaSpHeMy 11.04.17 - 08:17

    Ich kann das Wort "Fachkräftemangel" langsam nicht mehr hören...

    Und was sind das überhaupt für Vergleiche?
    btw: Der Lebensunterhalt ist in San Francisco nicht gerade günstig ;)

  3. Re: Fachkräftemangel

    Autor: onkel hotte 11.04.17 - 08:28

    smiley schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Deutschland kann man sowas leider nicht entwickeln, denn Deutschland hat
    > ja nicht genug Fachkräfte. Kein Mensch will für 10x weniger (im Vergleich
    > zu USA) die Arbeit machen... Bei Google verdienen manche Softwareentwickler
    > bis zu 2 Millionen. Und Durchschnittsgehalt liegt auch bei fast 400000$ im
    > Jahr:
    >
    > Senior Softwareentwickler bei Google (laut Glassdoor in San Jose):
    > Basisgehalt: 165000$
    > Boni: >200000$

    *manche* Entwickler bekommen soviel und das andere ist, wie du schreibst, ein Durchschnitt. Der sagt aber nicht viel aus wenn einige wenige superviel bekommen. Was ja quasi normal ist in den Staaten.
    Wieviel Senior- und wieviel Juniorentwickler gibts denn da ?

  4. Re: Fachkräftemangel

    Autor: smiley 11.04.17 - 08:30

    Glaub mir, auch wenn man die höheren Kosten berücksichtigt, verdient man trotzdem viel mehr als in D. Bei Google kriegst Du auch eine kostenlose Krankenversicherung und +50% für deine Rentenbeitäge 401K

  5. Re: Fachkräftemangel

    Autor: Jolla 11.04.17 - 08:57

    Ich will trotzdem nicht bei Google arbeiten :-b

  6. Re: Fachkräftemangel

    Autor: AllDayPiano 11.04.17 - 09:16

    Ist doch kein Problem. Bald gibt es eine Flut von Fachkräften aus den Opel-Standorten.

  7. Re: Fachkräftemangel

    Autor: Hallonator 11.04.17 - 09:24

    Na dann:

    Goodbye.


    http://www.wiwo.de/unternehmen/it/gehaelter-das-verdienen-google-angestellte/10347374.html?p=15&a=false&slp=false#image
    Da stehen dann nur 114.304¤ für Senior Software Engineers. Wie viel bekommen die bei VW, BMW und so? Mit Sicherheit auch >80k ¤

  8. Re: Fachkräftemangel

    Autor: Eheran 11.04.17 - 09:25

    Mich würde das Mediangehalt interessieren.

  9. Re: Fachkräftemangel

    Autor: Hallonator 11.04.17 - 09:25

    Nunja. Die sind vermutlich alle alt

  10. Re: Fachkräftemangel

    Autor: ArcherV 11.04.17 - 09:51

    smiley schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Deutschland kann man sowas leider nicht entwickeln, denn Deutschland hat
    > ja nicht genug Fachkräfte. Kein Mensch will für 10x weniger (im Vergleich
    > zu USA) die Arbeit machen... Bei Google verdienen manche Softwareentwickler
    > bis zu 2 Millionen. Und Durchschnittsgehalt liegt auch bei fast 400000$ im
    > Jahr:
    >
    > Senior Softwareentwickler bei Google (laut Glassdoor in San Jose):
    > Basisgehalt: 165000$
    > Boni: >200000$

    Zum letzten Mal: IT umfasst nicht nur Entwickler.

  11. Re: Fachkräftemangel

    Autor: DerSportschütze 11.04.17 - 10:02

    smiley schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Senior Softwareentwickler bei Google (laut Glassdoor in San Jose):
    > Basisgehalt: 165000$
    > Boni: >200000$

    Die Leute habens aber auch drauf. Hier denkt ja jeder der ein bisschen c# Programmieren kann er ist der Hammer Entwickler. Dabei wird oft nur schlampiger Code erstellt der irgendwoher kopiert wohne ohne zu verstehen wie er genau funktioniert.

  12. Re: Fachkräftemangel

    Autor: PiranhA 11.04.17 - 10:19

    Das was ein Google-Mitarbeiter in San Jose bekommt, ist halt nicht der Durchschnitt aller Google-Mitarbeiter in den USA.
    Die regionalen Unterschiede sind in den USA halt noch extremer als hierzulande. Wenn man mal schaut, was ein Entwickler in Texas o.ä. verdient, Unterschiede bei den Arbeitszeiten, Steuern, Sozialsystemen etc. berücksichtigt, dann ist das nicht mehr weit weg von dem was man in deutschen Großstädten bekommt.

  13. Re: Fachkräftemangel

    Autor: Mithrandir 11.04.17 - 10:37

    DerSportschütze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > smiley schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Senior Softwareentwickler bei Google (laut Glassdoor in San Jose):
    > > Basisgehalt: 165000$
    > > Boni: >200000$
    >
    > Die Leute habens aber auch drauf. Hier denkt ja jeder der ein bisschen c#
    > Programmieren kann er ist der Hammer Entwickler. Dabei wird oft nur
    > schlampiger Code erstellt der irgendwoher kopiert wohne ohne zu verstehen
    > wie er genau funktioniert.

    Passiert in den USA natürlich nie.

  14. Re: Fachkräftemangel

    Autor: smiley 11.04.17 - 11:06

    Bei uns haben einige Inder gearbeitet und die kopieren einfach den gleichen Code hundert Mal statt eine Klasse oder eine Methode anzulegen. Und solche "Fachkräfte" verdienen bei uns vielleicht 200/Monat weniger... Die anderen müssen dann täglich unbezahlte Überstunden machen, um das Ganze aufzuräumen.

  15. Re: Fachkräftemangel

    Autor: 7hyrael 11.04.17 - 12:22

    Das was du meinst ist kein Fachkräftemangel sondern Lohndumping.

    Ist wie mit Lebensmitteln, wer nur 2¤ pro Hühnchen zahlen will, bekommt eben Wiesehof und 3x MHD-Umgelabeltes Zeug. Die Folgekosten für die medizinische Behandlung darf dann wieder die Allgemeinheit zahlen.

    Ich gönne es der Deutschen Wirtschaft. Dem Land täte eine Art Kollaps inkl. temporärer Anarchie vielleicht auch mal ganz gut. Auf demokratischem Weg ist dort leider nichts zu erreichen. Grund genug, früh genug noch den Absprung zu machen, sollen sie in ihrem Billig-Lohn-Sumpf doch absaufen.

    Man siehts ja schon jetzt, die zentralen Wirtschaftszweige der Deutschen werden nach und nach von den Asiaten und Amerikanern aufgefressen. Aber um da gegenzusteuern müsste man halt mal bei Personalien aufräumen die weit oben sitzen, deren interesse eben nicht ist, in 20 Jahren noch erfolgreich zu sein sondern in den nächsten paar jahren noch so viel wie möglich abzuschöpfen und sich dann abzusetzen.

  16. Re: Fachkräftemangel

    Autor: DerSportschütze 11.04.17 - 12:41

    Es gibt halt kaum noch echte Unternehmer, sondern nur noch Manager. Zudem denken unsere Politker nur noch in 4 Jahres Zyklen und keinen Monat weiter. Der Ausverkauf von KnowHow und Fachkompetenz müsste politisch verhindert werden. Machen andere Länder z.B. China doch genauso.

  17. Re: Fachkräftemangel

    Autor: DerSportschütze 11.04.17 - 13:47

    Mithrandir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DerSportschütze schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > smiley schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Senior Softwareentwickler bei Google (laut Glassdoor in San Jose):
    > > > Basisgehalt: 165000$
    > > > Boni: >200000$
    > >
    > > Die Leute habens aber auch drauf. Hier denkt ja jeder der ein bisschen
    > c#
    > > Programmieren kann er ist der Hammer Entwickler. Dabei wird oft nur
    > > schlampiger Code erstellt der irgendwoher kopiert wohne ohne zu
    > verstehen
    > > wie er genau funktioniert.
    >
    > Passiert in den USA natürlich nie.

    Doch aber garantiert nicht bei Google und diese Firma ist immerhin hier als Referenz für die Gehälter genannt worden.

  18. Re: Fachkräftemangel

    Autor: Mithrandir 15.04.17 - 13:57

    DerSportschütze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Machen andere Länder z.B. China doch genauso.

    China als politische Referenz heranzuziehen ist, hm... "mutig".

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  3. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee
  4. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  2. (-78%) 2,20€
  3. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. (-12%) 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29