1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Model 3: Tesla will mit wenigen…

weniger ist mehr

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. weniger ist mehr

    Autor: Psy2063 08.06.17 - 07:35

    Was soll man auch bei einem Auto, das bereits voll ausgestattet ist (Klima, Radio, Navi, Assistenzfunktionen) auch außer der Farbe und eventuell noch Felgen groß konfigurieren?

    Klar, für den typischen deutschen Kunden der sich die Farbe der Rückspiel extra aussuchen will, aber dafür die Ziernähte an den Sitzen nicht mehr in Pink haben kann außer man nimmt auch noch das Chromzierleistenpaket dazu ist das erst mal gewöhnungsbedürftig.

  2. Re: weniger ist mehr

    Autor: bplhkp 08.06.17 - 07:45

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll man auch bei einem Auto, das bereits voll ausgestattet ist (Klima,
    > Radio, Navi, Assistenzfunktionen) auch außer der Farbe und eventuell noch
    > Felgen groß konfigurieren?
    >
    Beispielsweise ein Schiebedach. Sowas sollte man konfigurieren können, weil es großen Fahrern knappe Kopffreiheit wegnimmt. Zumindest ich finde Stoffsitze besser als Leder, da möchte ich auch die Option haben.

  3. Re: weniger ist mehr

    Autor: wasabi 08.06.17 - 07:48

    > Was soll man auch bei einem Auto, das bereits voll ausgestattet ist (Klima,
    > Radio, Navi, Assistenzfunktionen) auch außer der Farbe und eventuell noch
    > Felgen groß konfigurieren?

    Zum einen wäre da die Akkugröße. Da wird es definitiv mehrere geben, aber offenbar jetzt noch nicht von Anfang an. Das gleiche gilt für die DualMotor-Version.

    Und beim Model S kann man derzeit außerdem gegen Aufpreis dazukaufen:
    - Premium Upgrade-Paket
    - Komfort Paket
    - Verbesserte Autopilot-funktionalität
    - volles Potenzial für autonomes Fahren
    - Kaltwetter Paket
    - Premium Soundsystem
    - Nach hinten gerichtete Kindersitze
    - Glasschiebedach
    - Felgen
    - Inennraumgestaltung

    Da man bei Model 3 den Einstiegspreis möglichst niedrig halten will, kann ich mir nun vorstellen, das dort noch mehr Dinge Aufpreis kosten. Elon Musk selbst hat bei der Vorstellung des Model 3 gesagt, dass man mit einem durchschnittlichen Verkaufspreis von 42000$ rechnet (bei einem Einstiegspreis von 35000$)

  4. Re: weniger ist mehr

    Autor: gadthrawn 08.06.17 - 07:54

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll man auch bei einem Auto, das bereits voll ausgestattet ist (Klima,
    > Radio, Navi, Assistenzfunktionen) auch außer der Farbe und eventuell noch
    > Felgen groß konfigurieren?
    >
    > Klar, für den typischen deutschen Kunden der sich die Farbe der Rückspiel
    > extra aussuchen will, aber dafür die Ziernähte an den Sitzen nicht mehr in
    > Pink haben kann außer man nimmt auch noch das Chromzierleistenpaket dazu
    > ist das erst mal gewöhnungsbedürftig.

    Naja - extras die andere Anbieter haben. Lenkradheizung, beheizte Frontscheibe, besseres Soundsystem, klimatisierte Sitze (gibt es mittlerweile sogar für VW...), Dachgepäckträger, Stoffbezüge (z.B. für Oberklasse Anzugvelour damit die Anzüge nciht knittern) , Nebelscheinwerfer, Abbiegelicht, Anhängerkupplung, Telefondocks, echtes Ersatzrad oder Pannenset, Langstreckentank, Klima hinten,...
    Das meiste gibt es gar nicht erst für das Model X.

    USA holen Autokäufer ein Auto normal nur in einer Ausstattung - die die direkt beim Händler vorrätig ist. Daher ist bei denen meist alles drin.

    Was ist den die komplizierte Konfiguration beim Model X?
    - Motorisierung
    - 5, 6 oder 7 Sitzer, 6 mit Mittelkonsole oder ohne
    - Upgradepaket (Nebelscheinwerfer, a. öffnende Fahrertür, Luftfilterpaket für Klima, Abbiegelicht
    - Autopilot
    - Sitzheizung und Lenkradheizung (keine Klimatisierten Sitze möglich)
    - Soundsystem (1 wählbar)
    - Anhängekupplung
    - 4 Pirellis

    Wow... unheimlich kompliziert... Wie kann sich jemand nur die 8 Möglichkeiten merken?

  5. Re: weniger ist mehr

    Autor: gadthrawn 08.06.17 - 07:56

    bplhkp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Psy2063 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was soll man auch bei einem Auto, das bereits voll ausgestattet ist
    > (Klima,
    > > Radio, Navi, Assistenzfunktionen) auch außer der Farbe und eventuell
    > noch
    > > Felgen groß konfigurieren?
    > >
    > Beispielsweise ein Schiebedach. Sowas sollte man konfigurieren können, weil
    > es großen Fahrern knappe Kopffreiheit wegnimmt. Zumindest ich finde
    > Stoffsitze besser als Leder, da möchte ich auch die Option haben.

    Ist beim Model x eh egal - als größerer Fahrer hast du die fette Aufhängung der hinteren Flügeltüren am Kopf.

  6. Re: weniger ist mehr

    Autor: DasGuteA 08.06.17 - 08:20

    gadthrawn schrieb:
    > Wow... unheimlich kompliziert... Wie kann sich jemand nur die 8
    > Möglichkeiten merken?

    Genau. Das Problem daran ist dass sich die Verkäufer die Varianten nicht merken können. Du hast es erfasst :-D

  7. Re: weniger ist mehr

    Autor: Psy2063 08.06.17 - 08:38

    ein Glasdach hat es doch soweit bekannt sowieso, die Schiebefunktion die später angeboten werden soll nimmt da doch eher wieder mehr Platz weg

  8. Re: weniger ist mehr

    Autor: Psy2063 08.06.17 - 08:42

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum einen wäre da die Akkugröße. Da wird es definitiv mehrere geben, aber
    > offenbar jetzt noch nicht von Anfang an. Das gleiche gilt für die
    > DualMotor-Version.

    beim Akku glaube ich nicht, dass so viele Varianten wie beim Model S nötig sind, wenn da noch mal eine größere dazu kommt sollte das reichen. Von mir aus auch in Kombination mit Allrad und nicht einzeln bestellbar

    > - Verbesserte Autopilot-funktionalität
    > - volles Potenzial für autonomes Fahren

    das sind doch afaik sowieso nur software funktionen die freigeschaltet werden (wann hackt das eigentlich mal jemand?)

  9. Re: weniger ist mehr

    Autor: wasabi 08.06.17 - 08:50

    > beim Akku glaube ich nicht, dass so viele Varianten wie beim Model S nötig
    > sind, wenn da noch mal eine größere dazu kommt sollte das reichen. Von mir
    > aus auch in Kombination mit Allrad und nicht einzeln bestellbar

    Hab übrigens gerade gelesen, dass Tesla bei Model S und X die 90kWh Variante bald nicht mehr anbieten wird. Gibt dann also nur noch 75 und 100. Macht auch Sinn, dass so zu vereinfachen. Eine größere Variante (ich schätze mal 75kWh) wird es aber wohl auch beim Model 3 geben. Kann aber dann natürlich tatsächlich gut sein, dass diese (wie beim Model S auch) nur als D-Variante erhältlich ist.

  10. Re: weniger ist mehr

    Autor: AndyMt 08.06.17 - 09:02

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wasabi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zum einen wäre da die Akkugröße. Da wird es definitiv mehrere geben,
    > aber
    > > offenbar jetzt noch nicht von Anfang an. Das gleiche gilt für die
    > > DualMotor-Version.
    >
    > beim Akku glaube ich nicht, dass so viele Varianten wie beim Model S nötig
    > sind, wenn da noch mal eine größere dazu kommt sollte das reichen. Von mir
    > aus auch in Kombination mit Allrad und nicht einzeln bestellbar
    Ich hätte gerne den grössten Akku aber ohne Allrad. Wenns das nur in Kombination gäbe wärs mir vermutlich zu teuer.
    > > - Verbesserte Autopilot-funktionalität
    > > - volles Potenzial für autonomes Fahren
    >
    > das sind doch afaik sowieso nur software funktionen die freigeschaltet
    > werden (wann hackt das eigentlich mal jemand?)
    Ich vermute auch, dass Software Features bereits konfiguriert werden können oder später noch aktiviert werden können.

  11. Re: weniger ist mehr

    Autor: Anonymer Nutzer 08.06.17 - 09:27

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll man auch bei einem Auto, das bereits voll ausgestattet ist (Klima,
    > Radio, Navi, Assistenzfunktionen) auch außer der Farbe und eventuell noch
    > Felgen groß konfigurieren?

    nen Tacho.

  12. Re: weniger ist mehr

    Autor: jak 08.06.17 - 09:31

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Psy2063 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was soll man auch bei einem Auto, das bereits voll ausgestattet ist
    > (Klima,
    > > Radio, Navi, Assistenzfunktionen) auch außer der Farbe und eventuell
    > noch
    > > Felgen groß konfigurieren?
    >
    > nen Tacho.

    Fände ich eine nützliche Erweiterung.

  13. Re: weniger ist mehr

    Autor: AndyMt 08.06.17 - 09:39

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Psy2063 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was soll man auch bei einem Auto, das bereits voll ausgestattet ist
    > (Klima,
    > > Radio, Navi, Assistenzfunktionen) auch außer der Farbe und eventuell
    > noch
    > > Felgen groß konfigurieren?
    >
    > nen Tacho.
    Guter Punkt! Ist zwar vorhanden - aber am "falschen" Ort ;-)... Ich würde mich aber damit arrangieren, auch wenn ich es nicht wirklich mag. Oder so ein HUD aus dem Zubehör nachrüsten.

  14. Re: weniger ist mehr

    Autor: Dwalinn 08.06.17 - 09:39

    Wozu auch ein Vorspeisensalat wenns für den doppelten Preis auch ein Salat Buffet gibt?

  15. Re: weniger ist mehr

    Autor: thinksimple 08.06.17 - 09:46

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Psy2063 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was soll man auch bei einem Auto, das bereits voll ausgestattet ist
    > (Klima,
    > > Radio, Navi, Assistenzfunktionen) auch außer der Farbe und eventuell
    > noch
    > > Felgen groß konfigurieren?
    > >
    > > Klar, für den typischen deutschen Kunden der sich die Farbe der
    > Rückspiel
    > > extra aussuchen will, aber dafür die Ziernähte an den Sitzen nicht mehr
    > in
    > > Pink haben kann außer man nimmt auch noch das Chromzierleistenpaket dazu
    > > ist das erst mal gewöhnungsbedürftig.
    >
    > Naja - extras die andere Anbieter haben. Lenkradheizung, beheizte
    > Frontscheibe, besseres Soundsystem, klimatisierte Sitze (gibt es
    > mittlerweile sogar für VW...), Dachgepäckträger, Stoffbezüge (z.B. für
    > Oberklasse Anzugvelour damit die Anzüge nciht knittern) ,
    > Nebelscheinwerfer, Abbiegelicht, Anhängerkupplung, Telefondocks, echtes
    > Ersatzrad oder Pannenset, Langstreckentank, Klima hinten,...
    > Das meiste gibt es gar nicht erst für das Model X.
    >
    > USA holen Autokäufer ein Auto normal nur in einer Ausstattung - die die
    > direkt beim Händler vorrätig ist. Daher ist bei denen meist alles drin.
    >
    > Was ist den die komplizierte Konfiguration beim Model X?
    > - Motorisierung
    > - 5, 6 oder 7 Sitzer, 6 mit Mittelkonsole oder ohne
    > - Upgradepaket (Nebelscheinwerfer, a. öffnende Fahrertür, Luftfilterpaket
    > für Klima, Abbiegelicht
    > - Autopilot
    > - Sitzheizung und Lenkradheizung (keine Klimatisierten Sitze möglich)
    > - Soundsystem (1 wählbar)
    > - Anhängekupplung
    > - 4 Pirellis
    >
    > Wow... unheimlich kompliziert... Wie kann sich jemand nur die 8
    > Möglichkeiten merken?

    Hier geht's eher nicht um die Verkäufer. Jede zusätzliche Variante erhöht die Produktionslogistik und somit den Produktionsablauf. Selbiges auch bei den Lieferanten. Eine I-Tafel in 3 Varanten ist aufwendiger und teurer als in einer Variante.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  16. Re: weniger ist mehr

    Autor: Dwalinn 08.06.17 - 09:50

    Durchaus praktisch so was im Sichtfeld zu haben.... wobei es wahrscheinlich nur Gewöhnungssache ist ob man kurz nach unten oder kurz nach rechts unten guckt.

  17. Re: weniger ist mehr

    Autor: wasabi 08.06.17 - 09:52

    > wobei es wahrscheinlich
    > nur Gewöhnungssache ist ob man kurz nach unten oder kurz nach rechts unten
    > guckt.

    Ja, zumal es ja nicht das erste Auto ist, wo der Tacho in der Mitte sitzt.

  18. Re: weniger ist mehr

    Autor: ArcherV 08.06.17 - 10:00

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Durchaus praktisch so was im Sichtfeld zu haben.... wobei es wahrscheinlich
    > nur Gewöhnungssache ist ob man kurz nach unten oder kurz nach rechts unten
    > guckt.


    Der Prius 3 hat das Tacho in der Mitte.
    Finde ich deutlich angenehmer, da man weniger abgelenkt ist, da das Tacho wesentlich höher sitzt also ein 0815 Tacho.

    Dazu noch das Serien HUD und alles ist perfekt.

  19. Re: weniger ist mehr

    Autor: ad (Golem.de) 08.06.17 - 10:11

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > wobei es wahrscheinlich
    > > nur Gewöhnungssache ist ob man kurz nach unten oder kurz nach rechts
    > unten
    > > guckt.
    >
    > Ja, zumal es ja nicht das erste Auto ist, wo der Tacho in der Mitte sitzt.

    Das stimmt, Twingo hat(te?) das und der Mini hatte es auch mal: http://auto.in.gr/files/1/Media/2011/12/22/P90082475.jpg aber davon sind sie wieder abbekommen: https://i.ytimg.com/vi/l4pECEZ5EqI/maxresdefault.jpg

    Und der Renault Espace sah mal so aus: http://www.spiegel.de/fotostrecke/welchen-vorteil-haben-mittig-positionierte-fahrzeug-cockpits-fotostrecke-99784.html und Alfa hatte das ganz früh auch mal: Tacho in der Mitte. Man gewöhnt sich an alles. Das Model 3 soll den Tacho oben links auf dem Display haben. ;)

  20. Re: weniger ist mehr

    Autor: Psy2063 08.06.17 - 11:17

    und Mini ist mittlerweile bei den aktuellen wieder vom mittigen Tacho ab, obwohl das quasi deren Markenzeichen war.

    Egal welches Auto ich bisher fahren durfte bei dem die Geschwindigkeitsanzeige zentral statt beim Fahrer angeordnet war, es ist für meinen Geschmack einfach absolut verkehrsuntauglich. Mit einem echten HUD (nicht diese billigen Combiner bei denen man in einem Bereich von 8-12° sitzen muss um was zu erkennen) lasse ich mir das ja noch gefallen, aber sowas wird beim Model 3 nicht angeboten.

    Tesla will vermutlich darauf setzen, dass die Nutzer mehr autonome Fahrfunktionen nutzen sollen, wenn man nicht selbst fährt muss man auch nicht wissen wie schnell man ist. ich bezeweifle noch ein wenig, dass ein normaler Tacho so viel am Preis ausgemacht hätte. mal sehen ob der markt das so annimmt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Erlanger Stadtwerke AG, Erlangen
  2. Landesbaudirektion Bayern, München
  3. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  4. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer Nitro VG270Ubmiipx 27-Zoll-IPS WQHD 75Hz für 199€, Acer Predator Cestus 330 Gaming...
  2. 179,99€ (Bestpreis!)
  3. 429€ (Vergleichspreis 478€)
  4. (u. a. Anker PowerCore Slim 10000mAh mit USB-C Power Delivery für 19,60€, Anker PowerWave...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
    Mafia Definitive Edition im Test
    Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

    Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
    2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
    3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt