1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Model Y: Tesla befestigt…

55.000 US-Dollar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 55.000 US-Dollar

    Autor: Kaiser Ming 10.09.20 - 13:24

    ja aber die Zusatzleiste wird auch nicht extra berechnet ;)

    was mir eher Sorgen machen würde wäre der Riemen

  2. Re: 55.000 US-Dollar

    Autor: tomatentee 11.09.20 - 07:49

    Der hält nicht das Bauteil sondern soll Vibrationen verhindern. Steht auch im Artikel

  3. Re: 55.000 US-Dollar

    Autor: Krulle 11.09.20 - 09:23

    tomatentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der hält nicht das Bauteil sondern soll Vibrationen verhindern. Steht auch
    > im Artikel

    Und wie macht er das?
    Richtig, indem er irgendwie gespannt wird.

    Mir ist eh schleierhaft, wie man ein Bauteil
    1. so stümperhaft konstruieren kann und
    2. wie man es an dieser Stelle und in der Position verbauen kann.
    Dies zeigt mir auf den ersten Blick, dass die Jungs absolut keine Ahnung von Maschinenbau haben.

  4. Re: 55.000 US-Dollar

    Autor: quineloe 11.09.20 - 09:37

    Diese Jungs bauen Autos, die doppelt so lange halten wie deutsche Verbrenner.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  5. Re: 55.000 US-Dollar

    Autor: SirAstral 11.09.20 - 09:41

    https://www.adac.de/infotestrat/reparatur-pflege-und-wartung/rueckrufe/suchergebnis.aspx?Kategorie=Pkw&Hersteller=&Modelle=

  6. Re: 55.000 US-Dollar

    Autor: bofhl 11.09.20 - 09:43

    He, das ist Tesla! Also die Besten auf dem Gebiet der Fahrzeugherstellung im Sektor eAutos!

    Scherz muss sein!

    Und da regen sich einige über VW und deren kaum real nutzbaren Software-Hacks auf!

  7. Re: 55.000 US-Dollar

    Autor: mj 11.09.20 - 10:17

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Jungs bauen Autos, die doppelt so lange halten wie deutsche
    > Verbrenner.


    nicht wenn sie die so bauen
    würde nen maschinenbauer im CAD Praktikum sowas machen, würde man ihm nahelegen zur wirtschaftsinformatik zu wechseln :D

  8. Tesla 8 Meldungen, VW 568

    Autor: Kaiser Ming 11.09.20 - 11:12

    ;)

    der ging nach hinten los

    SirAstral schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.adac.de

  9. Re: Tesla 8 Meldungen, VW 568

    Autor: SirAstral 11.09.20 - 11:26

    Was ging da nach hinten los?

  10. Re: Tesla 8 Meldungen, VW 568

    Autor: derdiedas 12.09.20 - 11:05

    Das kann man auch so interpretieren das Volkswagen in der QA Auffälligkeiten hat die Sie beheben und dafür sorgen das die Flotte an Autos draußen weiterhin sicher unterwegs ist. Und bei Tesla interessiert das keinen Menschen.

  11. Re: Tesla 8 Meldungen, VW 568

    Autor: sigma2 12.09.20 - 11:30

    Inwiefern ist die Flotte von Tesla nicht sicher unterwegs? Hast du dafür Belege oder atmest du hier nur heisse Luft aus?

  12. Re: Tesla 8 Meldungen, VW 568

    Autor: SirAstral 12.09.20 - 11:31

    Da wird nur Zeugs behoben, was sonst vom BKA auch bemängelt würde, und das KBA würde dann entsprechende Anordnungen treffen -> schlecht fürs Image.

  13. Re: Tesla 8 Meldungen, VW 568

    Autor: Kaiser Ming 12.09.20 - 11:47

    SirAstral schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ging da nach hinten los?

    steht in der von dir übernommenen Überschrift
    oder meintest du das spricht für Tesla
    dann zieh ich meinen Aussage zurück



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.09.20 11:49 durch Kaiser Ming.

  14. Re: Tesla 8 Meldungen, VW 568

    Autor: SirAstral 12.09.20 - 11:55

    Ich sehe in der Überschrift nur, dass VW viel mehr Rückrufe tätigen muss.. also muss die VW-Qualität unterirdisch sein.

  15. Re: Tesla 8 Meldungen, VW 568

    Autor: WonderGoal 13.09.20 - 01:25

    SirAstral schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe in der Überschrift nur, dass VW viel mehr Rückrufe tätigen muss..
    > also muss die VW-Qualität unterirdisch sein.

    Das darf man doch nicht sagen und den vergangenen deutschen Mythos von Präzision und Qualität untergraben... ;)

  16. Re: Tesla 8 Meldungen, VW 568

    Autor: nirgendwer 15.09.20 - 09:37

    Wie ich schon an anderer Stelle schrieb, es gibt einen Grund für 0 Rückrufe bzgl. Tesla beim KBA, obwohl die Autos selber zuhauf in die Werkstatt zurückgerufen werden (und der hat nichts, aber auch gar nichts mit einer besseren Qualität bei Tesla zu tun):
    https://forum.golem.de/kommentare/automobil/model-y-tesla-befestigt-kuehlaggregat-mit-baumarktleisten/ganz-ehrlich-verstehe-das-problem-nicht/137578,5744929,5748007,read.html#msg-5748007

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Webasto Group, Stockdorf bei München
  2. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden
  3. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  4. Securiton GmbH IPS Intelligent Video Analytics, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Geforce RTX 2070 SUPER ROG STRIX GAMING 8GB für 499€, AKRacing Core EX SE Gaming...
  2. 499,99€/€229,99€ (Release 10.11.)
  3. (Bis zu 40 Prozent auf ausgewählte Notebooks, Monitore, PCs, Smartphones, Zubehör und mehr bei...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    MX 10.0 im Test: Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur
    MX 10.0 im Test
    Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur

    Die Cherry MX 10.0 kommt mit besonders flachen MX-Schaltern, ist hervorragend verarbeitet und umfangreich programmierbar. Warum Nutzer in Deutschland noch auf sie warten müssen, ist nach unserem Test unverständlich.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Argand Partners Cherry wird verkauft

    Geforce RTX 3080 im Test: Doppelte Leistung zum gleichen Preis
    Geforce RTX 3080 im Test
    Doppelte Leistung zum gleichen Preis

    Nvidia hat mit der Geforce RTX 3080 die (Raytracing)-Grafikkarte abgeliefert, wie sie sich viele schon vor zwei Jahren erhofft hatten.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Nvidia zur Geforce RTX 3080 "Unser bester und frustrierendster Launch"
    2. Geforce RTX 3080 Wir legen die Karten offen
    3. Ethereum-Mining Nvidias Ampere-Karten könnten Crypto-Boom auslösen