1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Model Y: Tesla befestigt…

Hä? Ja und?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hä? Ja und?

    Autor: DieterMieter 10.09.20 - 11:41

    Solange der Wagen fährt ist doch alles gut.

    Wenn man sich mit dem Preis übernimmt und deswegen an jeder Nichtigkeit rummeckert sollte man vielleicht ein günstigeres Auto nehmen.

  2. Re: Hä? Ja und?

    Autor: burzum 10.09.20 - 11:44

    Man könnte es auch einfach als Öko-Feature verkaufen das Holz statt Plastik genommen wurde. Das dürfte einige hier sehr glücklich machen. Siehe den schöngefärbten E-Auto Artikel, der ganz ohne Kritik ist... ;)

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  3. Re: Hä? Ja und?

    Autor: captain_spaulding 10.09.20 - 11:49

    Noch dazu sind Standardteile aus dem Baumarkt bei einem Defekt viel billiger zu ersetzen.
    Im Baumarkt kostet das Ding 50 Cent, die Maßanfertigung vom Hersteller mit Tesla-Logo aber 100¤.

  4. Re: Hä? Ja und?

    Autor: oYa3ema5 10.09.20 - 12:17

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man könnte es auch einfach als Öko-Feature verkaufen das Holz statt Plastik
    > genommen wurde.

    Dann bitte aber auch konsequent und die ganze Karosserie aus Holz (-:

  5. Re: Hä? Ja und?

    Autor: Incognito 10.09.20 - 12:23

    "Vegane Kühlaggregathalterung"

  6. Re: Hä? Ja und?

    Autor: captaincoke 10.09.20 - 12:30

    DieterMieter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange der Wagen fährt ist doch alles gut.
    >
    > Wenn man sich mit dem Preis übernimmt und deswegen an jeder Nichtigkeit
    > rummeckert sollte man vielleicht ein günstigeres Auto nehmen.

    Das hat nicht viel mit "sich übernehmen" zu tun. Wenn ich einen Neuwagen kaufe, erwarte ich das er in einwandfreiem Zustand ist und nicht irgendwelche Notlösungen verbaut wurden.

    Wenn du Edelstahl kaufst und Gusseisen geliefert bekommst, ist das für dich vermutlich auch kein Problem...

  7. Re: Hä? Ja und?

    Autor: Paloik 10.09.20 - 12:32

    oYa3ema5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > burzum schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man könnte es auch einfach als Öko-Feature verkaufen das Holz statt
    > Plastik
    > > genommen wurde.
    >
    > Dann bitte aber auch konsequent und die ganze Karosserie aus Holz (-:


    äähm, . . . . ja, wie auch immer. Nich so ganz durchdachter Beitrag ;-)

    Ist doch ziemlich innovativ, anstelle beschissenen Kunststoffes an solch einer Stelle auf Holz zu setzen, was wahrscheinlich weniger Verschleiserscheinungen haben wird, ökologischer ist UND auch noch günstig selbst ausgetauscht werden kann.

  8. Re: Hä? Ja und?

    Autor: Paloik 10.09.20 - 12:34

    Paloik schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oYa3ema5 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > burzum schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Man könnte es auch einfach als Öko-Feature verkaufen das Holz statt
    > > Plastik
    > > > genommen wurde.
    > >
    > > Dann bitte aber auch konsequent und die ganze Karosserie aus Holz (-:
    >
    >
    äähm, . . . . ja, wie auch immer. Nich so ganz durchdachter Beitrag ;-)

    Ist doch ziemlich innovativ, anstelle beschissenen Kunststoffes an solch
    einer Stelle auf Holz zu setzen, was wahrscheinlich weniger
    Verschleiserscheinungen haben wird, ökologischer ist UND auch noch günstig
    selbst ausgetauscht werden kann.


    captaincoke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DieterMieter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > Das hat nicht viel mit "sich übernehmen" zu tun. Wenn ich einen Neuwagen
    > kaufe, erwarte ich das er in einwandfreiem Zustand ist und nicht
    > irgendwelche Notlösungen verbaut wurden.
    >
    > Wenn du Edelstahl kaufst und Gusseisen geliefert bekommst, ist das für dich
    > vermutlich auch kein Problem...

    echt? Und da steht explizit im Kaufvertrag des Wagens, dass exakt dieses Bauteil aus Kunststoff zu sein hat? :-D Welche Bauteile sind denn noch so aufgeführt und aus welchem Material haben die Laut dieser Liste dann?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.09.20 12:35 durch Paloik.

  9. Re: Hä? Ja und?

    Autor: Dwalinn 10.09.20 - 12:35

    Als ob du bei Tesla Ersatzteile bekommst xD

  10. Re: Hä? Ja und?

    Autor: captaincoke 10.09.20 - 12:38

    Paloik schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Paloik schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > oYa3ema5 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > burzum schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Man könnte es auch einfach als Öko-Feature verkaufen das Holz statt
    > > > Plastik
    > > > > genommen wurde.
    > > >
    > > > Dann bitte aber auch konsequent und die ganze Karosserie aus Holz (-:
    > >
    > >
    > äähm, . . . . ja, wie auch immer. Nich so ganz durchdachter Beitrag ;-)
    >
    > Ist doch ziemlich innovativ, anstelle beschissenen Kunststoffes an solch
    > einer Stelle auf Holz zu setzen, was wahrscheinlich weniger
    > Verschleiserscheinungen haben wird, ökologischer ist UND auch noch günstig
    > selbst ausgetauscht werden kann.
    >
    > captaincoke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > DieterMieter schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > >
    > > Das hat nicht viel mit "sich übernehmen" zu tun. Wenn ich einen Neuwagen
    > > kaufe, erwarte ich das er in einwandfreiem Zustand ist und nicht
    > > irgendwelche Notlösungen verbaut wurden.
    > >
    > > Wenn du Edelstahl kaufst und Gusseisen geliefert bekommst, ist das für
    > dich
    > > vermutlich auch kein Problem...
    >
    > echt? Und da steht explizit im Kaufvertrag des Wagens, dass exakt dieses
    > Bauteil aus Kunststoff zu sein hat? :-D Welche Bauteile sind denn noch so
    > aufgeführt und aus welchem Material haben die Laut dieser Liste dann?


    Jetzt bräuchten wir nen Teilekatalog für's Model Y. Ich bin mir ziemlich sicher, dass dort für diese Schutzleisten ein ganz spezielles Teil aufgeführt ist und nicht "irgendwas was was passt".



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.09.20 12:39 durch captaincoke.

  11. Re: Hä? Ja und?

    Autor: Paloik 10.09.20 - 12:45

    captaincoke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt bräuchten wir nen Teilekatalog für's Model Y. Ich bin mir ziemlich
    > sicher, dass dort für diese Schutzleisten ein ganz spezielles Teil
    > aufgeführt ist und nicht "irgendwas was was passt".

    Aber eben nicht im Kaufvertrag ;-) Daher obliegt es immernoch den Produzierenden, nach Lösungen bzw alternativen Bauteilen zu suchen und diese zu verbauen. Nicht umsonst werden und wurden bei ein und der Selben Modellreihe zB. bei Apple unterschiedliche Displays verbaut, bei Huawei unterschiedliche SoC's, bei Samsung unterschiedliche Speichertypen, bei Nokia Premiere-Boxen unterschiedliche Prozessoren, . . .

    franzropen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > im bezahlten Preis waren aber die Originalteile inkludiert und nicht der
    > Ersatz aus dem Baumarkt.

    ändert immer noch nix daran, dass die Bauteile NICHT IM KAUFVERTRAG stehen. Dazu gibt es auch mehrere Gerichtsurteile, die eben genau solch ein Vorgehen zulassen, sofern die Funktionalität gewährleistet ist!



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 10.09.20 12:57 durch Paloik.

  12. Re: Hä? Ja und?

    Autor: franzropen 10.09.20 - 12:49

    im bezahlten Preis waren aber die Originalteile inkludiert und nicht der Ersatz aus dem Baumarkt.

  13. Re: Hä? Ja und?

    Autor: ThorstenMUC 10.09.20 - 12:50

    DieterMieter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jeder Nichtigkeit

    Bei einem Auto, dass ich viele Jahre nutzen und in dem mach sich und seine Familie befördert erwartet man zu recht, dass die Verbauten Teile gut konstriert und getestet wurden.

    So eine Notlösung kann man ja in der Prototypen-Fertigung einsetzen (wobei ich selbst da erwarten würde, dass ein guter Hersteller halt nen 3D-Druck einsetzt und nicht mit Laubsägearbeiten und Baumarkt-Material bastelt).

    Aber für die Serienfertigung müssen diese Notlösungen dann gelöst worden sein - jemand sollte das Teil entsprechend designed haben (wie verhält sich dieses Holzstück denn bei Kälte, Hitze, Feuchtigkeit... wie nach 10 Jahren?... welchen Baumarkt empfehlen wir den Werkstätten, wenn sie das Teil mal reparieren müssen) - und es sollte über tausende Kilometer getestete worden sein.

    Tesla Released seine Auto-Hardware irgendwie wie Software, die man notfalls später mal OTA nachpatchen kann...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.09.20 12:53 durch ThorstenMUC.

  14. Re: Hä? Ja und?

    Autor: BoMbY 10.09.20 - 12:59

    Ja, prinzipiell sollte es keine Rolle spielen ob es nun aus Plastik oder Holz ist, sofern das Teil seine Aufgabe erfüllt. Sieht halt nur doof aus - wäre vielleicht nicht aufgefallen wenn man es einfach schwarz angemalt hätte.

  15. Re: Hä? Ja und?

    Autor: DasJupp 10.09.20 - 13:03

    Moment, das ist deutsches Qualitätsholz was kürzlich in diesem Naturwald in der Nähe von Berlin gerodet wurde :)

  16. Re: Hä? Ja und?

    Autor: highfive 10.09.20 - 13:04

    Sagen die Urteile auch aus das der Wagen/oder Teile des Wagens dann aussehen dürfen wie Pfusch vom Azubi? Interessant wäre nun wirklcih zu wissen was das originalteil wäre, aber eines bin ich mir sicher das es eben nicht so stümperhaft aussieht.

  17. Re: Hä? Ja und?

    Autor: PaBa 10.09.20 - 13:08

    franzropen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > im bezahlten Preis waren aber die Originalteile inkludiert und nicht der
    > Ersatz aus dem Baumarkt.

    Vorab, ich finde die Nummer auch albern, aber:

    Wer sagt denn, dass es kein Originalteil ist? Solche Teile werden von Zulieferern hergestellt und müssen nur gewisse Spezifikationen erfüllen.
    Hätte es einen unterschied gemacht, wenn die das Teil schwarz lackiert und ein Tesla Logo eingefräst hätten?

    Am Ende ist das der Unterschied zwischen Tesla und jedem etabliertem Hersteller. Die einen improvisieren bei einigen Themen, die Anderen haben für jedes noch so kleine Kunststoffteil 2 Lieferanten parat.

    Am Ende ist das aber das, was Tesla ausmacht und sich dann darüber aufzuregen, was hinter diversen Abdeckungen steckt ist albern. Nebenbei, sieht der Gurt auch schon sehr nach DIY aus.

  18. Re: Hä? Ja und?

    Autor: captaincoke 10.09.20 - 13:10

    Paloik schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > captaincoke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jetzt bräuchten wir nen Teilekatalog für's Model Y. Ich bin mir ziemlich
    > > sicher, dass dort für diese Schutzleisten ein ganz spezielles Teil
    > > aufgeführt ist und nicht "irgendwas was was passt".
    >
    > Aber eben nicht im Kaufvertrag ;-) Daher obliegt es immernoch den
    > Produzierenden, nach Lösungen bzw alternativen Bauteilen zu suchen und
    > diese zu verbauen. Nicht umsonst werden und wurden bei ein und der Selben
    > Modellreihe zB. bei Apple unterschiedliche Displays verbaut, bei Huawei
    > unterschiedliche SoC's, bei Samsung unterschiedliche Speichertypen, bei
    > Nokia Premiere-Boxen unterschiedliche Prozessoren, . . .
    >
    > franzropen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > im bezahlten Preis waren aber die Originalteile inkludiert und nicht der
    > > Ersatz aus dem Baumarkt.
    >
    > ändert immer noch nix daran, dass die Bauteile NICHT IM KAUFVERTRAG stehen.
    > Dazu gibt es auch mehrere Gerichtsurteile, die eben genau solch ein
    > Vorgehen zulassen, sofern die Funktionalität gewährleistet ist!


    Tesla hat vermutlich die Funktionalität getestet, bei Wind, Regen, Wetter aller Art....

    Der Kaufvertrag regelt so viele Dinge nicht explizit. Wenn ich ein Auto in "Hot chocolate metallic" kaufe, dann steht da auch nur drin der Wagen ist in dieser Farbe. Und dann erwarte ich das der Wagen in dieser Farbe kommt. Wenn dann der Tankdeckel zur Hälfte in "Kackbraun" lackiert wurde, ist das auch in Ordnung? Steht nicht explizit im Kaufvertrag, dass der Tankdeckel ebenfalls in hot chocolate metallic lackiert ist.

    Mal ganz ehrlich, ich glaube keinem von euch, dass ihr ein Auto mit einem potenziellem technischen Mangel abnehmen würdet, wenn ihr das beim Kauf wüsstet. Ihr würdet zumindest eine (spätere) Nachbesserung verlangen.

    PS: Mir ist bewusst, dass ein falsch lackierter Tankdeckel nicht die Funktionalität beeinflusst.

  19. Re: Hä? Ja und?

    Autor: captain_spaulding 10.09.20 - 13:13

    Bekommt man laut einigen Youtubern.

  20. Re: Hä? Ja und?

    Autor: mungo24601 10.09.20 - 13:13

    > Aber für die Serienfertigung müssen diese Notlösungen dann gelöst worden
    > sein - jemand sollte das Teil entsprechend designed haben (wie verhält sich
    > dieses Holzstück denn bei Kälte, Hitze, Feuchtigkeit... wie nach 10
    > Jahren?... welchen Baumarkt empfehlen wir den Werkstätten, wenn sie das
    > Teil mal reparieren müssen) - und es sollte über tausende Kilometer
    > getestete worden sein.

    Hey, der ökologisch orientierte Tesla Fahrer wirft sein Auto nach zwei Jahren Leasing weg, glaubt er hat die Welt gerettet und holt einen neuen Leasing Renner. Da ist es egal, wie lange das hält.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Dusyma Kindergartenbedarf GmbH, Schorndorf bei Stuttgart
  3. über POLZIN GmbH Personalberatung, Backnang
  4. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,99€ (Release 10.11.)
  2. 299,99€/499,99€ (Release 10.11.)
  3. 2.195€ Bestpreis auf Geizhals
  4. (u. a. Horizon: Zero Dawn - Complete Edition für 27,99€, Conan Exiles für 11,49€, Sekiro...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Freebuds Pro im Test: Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht
Freebuds Pro im Test
Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht

Die Freebuds Pro haben viele Besonderheiten der Airpods Pro übernommen und sind teilweise sogar besser. Trotzdem bleiben die Apple-Stöpsel etwas Besonderes.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Elite 85t Jabra bringt ANC-Hörstöpsel für 230 Euro
  2. Galaxy Buds Live im Test So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance
  3. Freebuds Pro Huawei bringt eine Fast-Kopie der Airpods Pro

Playstation 5: Sony macht das Rennen
Playstation 5
Sony macht das Rennen

Die Playstation 5 liegt preislich zwischen Xbox Series S und Xbox Series X. So schlägt Sony zwei Microsoft-Konsolen mit einer eigenen.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Sony Weitere Playstation 5 für Vorbesteller angekündigt
  2. Spielekonsole Playstation 5 ist nicht zu älteren Spielen kompatibel
  3. Hogwarts Legacy Potter-Solo-RPG und Final Fantasy 16 angekündigt

MX 10.0 im Test: Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur
MX 10.0 im Test
Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur

Die Cherry MX 10.0 kommt mit besonders flachen MX-Schaltern, ist hervorragend verarbeitet und umfangreich programmierbar. Warum Nutzer in Deutschland noch auf sie warten müssen, ist nach unserem Test unverständlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Argand Partners Cherry wird verkauft