Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla…

Fabriken sind so was von gestern

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fabriken sind so was von gestern

    Autor: Gamma Ray Burst 21.11.17 - 12:04

    Tesla kann seine Teile doch zu Tankstellen schicken zur Selbstmontage, oder zu IKEA, wäre doch toll da kann man sein Auto selbst zusammenschrauben und kleben....

    Baumärkte wären noch eine Idee, da kann man gleich die fehlende Teile kaufen...

    *post könnte Sarkasmus enthalten

  2. Re: Fabriken sind so was von gestern

    Autor: ArcherV 21.11.17 - 12:41

    Gamma Ray Burst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tesla kann seine Teile doch zu Tankstellen schicken zur Selbstmontage, oder
    > zu IKEA, wäre doch toll da kann man sein Auto selbst zusammenschrauben und
    > kleben....
    >
    > Baumärkte wären noch eine Idee, da kann man gleich die fehlende Teile
    > kaufen...
    >
    > *post könnte Sarkasmus enthalten

    troll dich weg...

  3. Re: Fabriken sind so was von gestern

    Autor: Rulf 21.11.17 - 14:18

    in den vsa kann man sogar einen echten helikopter zum selbstzusammenbau kaufen...
    die firma schickt die teile wenn sie gebraucht werden inkl. umfassender bauanleitungen und macht hinterher ne endkontrolle...
    so ein heli darf dann wirklich in die luft und kostet etwa die hälfte eines vergleichbaren modells...
    was soll also so kompliziert an einem e-auto sein?...

  4. Re: Fabriken sind so was von gestern

    Autor: Dwalinn 21.11.17 - 14:23

    Steht doch so im Artikel, für die Schweiz und Schweden gibt es andere Liefermethoden....
    In Schweden geht es zu Ikea und in der Schweiz zu den von der Quarzuhr arbeitslosen Feinmechanikern.

    *post könnte ebenfalls Sarkasmus enthalten

  5. Re: Fabriken sind so was von gestern

    Autor: DeathMD 21.11.17 - 14:28

    Da gibt es ein paar Modelle bspw. auch aus UK.

    Gesendet von meinem MyPhone mit Talkabull

  6. Re: Fabriken sind so was von gestern

    Autor: Gamma Ray Burst 21.11.17 - 14:32

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gamma Ray Burst schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tesla kann seine Teile doch zu Tankstellen schicken zur Selbstmontage,
    > oder
    > > zu IKEA, wäre doch toll da kann man sein Auto selbst zusammenschrauben
    > und
    > > kleben....
    > >
    > > Baumärkte wären noch eine Idee, da kann man gleich die fehlende Teile
    > > kaufen...
    > >
    > > *post könnte Sarkasmus enthalten
    >
    > troll dich weg...

    Naja ich freue mich schon auf den Tag wenn Tesla pleite ist, und dieser ganze Betrug in voller Pracht selbst dem verblendetsten Teslemming klar wird.

  7. Re: Fabriken sind so was von gestern

    Autor: Gamma Ray Burst 21.11.17 - 14:34

    Rulf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > in den vsa kann man sogar einen echten helikopter zum selbstzusammenbau
    > kaufen...
    > die firma schickt die teile wenn sie gebraucht werden inkl. umfassender
    > bauanleitungen und macht hinterher ne endkontrolle...
    > so ein heli darf dann wirklich in die luft und kostet etwa die hälfte eines
    > vergleichbaren modells...
    > was soll also so kompliziert an einem e-auto sein?...

    Ja eben.... ich meine ist ja nicht schlimm wenn sich bei 200 km/h das Fahrwerk auflöst oder man die Kontrolle über das Auto in der Innenstadt verliert, oder?

  8. Re: Fabriken sind so was von gestern

    Autor: Gamma Ray Burst 21.11.17 - 14:36

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Steht doch so im Artikel, für die Schweiz und Schweden gibt es andere
    > Liefermethoden....
    > In Schweden geht es zu Ikea und in der Schweiz zu den von der Quarzuhr
    > arbeitslosen Feinmechanikern.
    >
    > *post könnte ebenfalls Sarkasmus enthalten

    Ein rundes Konzept... wie sieht das Konzept dann in Osteuropa aus? Selbstabholer?

    * , ich mache normalerweise keine Witze auf Basis von Vorurteilen - ABER ICH KONNTE NICHT WIDERSTEHEN

  9. Re: Fabriken sind so was von gestern

    Autor: DeathMD 21.11.17 - 14:45

    Woher nimmst du die Erkenntnis es handle sich um Betrug?

    Gesendet von meinem MyPhone mit Talkabull

  10. Re: Fabriken sind so was von gestern

    Autor: ArcherV 21.11.17 - 15:26

    Gamma Ray Burst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja ich freue mich schon auf den Tag wenn Tesla pleite ist, und dieser
    > ganze Betrug in voller Pracht selbst dem verblendetsten Teslemming klar
    > wird.

    Haha sprach der VW Lemming.

  11. Re: Fabriken sind so was von gestern

    Autor: finzi 21.11.17 - 15:26

    Gibt's schon, nennt sich Kit Car.

  12. VW Vorzüge 172¤

    Autor: MAGA 21.11.17 - 16:30

    Das macht Tesla bereits, in den Service Centern werden die Fahrzeuge finalisiert und die gröbsten Verarbeitungsmängel werden versucht zu korrigieren.

  13. Re: Fabriken sind so was von gestern

    Autor: Dwalinn 21.11.17 - 17:03

    Sage der Prius Fanboy

  14. Re: Fabriken sind so was von gestern

    Autor: Dwalinn 21.11.17 - 17:06

    Richtig, Fahrzeuge stehen in Westeuropa bereit.... (bitte eigene Schlüssel vom Baumarkt Ihres Vertrauens mitbringen)

    *hofft das das noch unter "verstehen sie Spaß" fällt

    @golem, notfalls einfach kommentarlos löschen :)

  15. Re: Fabriken sind so was von gestern

    Autor: Gamma Ray Burst 21.11.17 - 17:36

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Woher nimmst du die Erkenntnis es handle sich um Betrug?

    Naja, wie nennt man es wenn man ein Produkt gegen Vorkasse verkaufe um damit meine laufenden Kosten zu decken?

    Oder wie nennt man es wenn man kritische Finanzinformationen in der Bilanz vertuscht?

    Wie nennt man es wenn sich Unternehmen die einer Person gehören sich gegenseitig Geld leihen?

    Wie nennt man es wenn man Subventionen einsammelt aber die damit versprochenen Investitionen nicht tätigt?

    Oder wie nennt man es wenn man in der Lage ist den Kurs der eigenen Aktie durch gezielte Käufe zu manipulieren, nur weil die Anzahl der Aktien die im freien Umlauf sind stark reduziert ist?



    Und wie nennt man es wenn jemand der all das tut behauptet dies sei alles Teil der Innovation, der Disruption?

    Scharlatanerie? Inkompetenz? Oder Vorsatz?

  16. Re: Fabriken sind so was von gestern

    Autor: Gamma Ray Burst 21.11.17 - 17:48

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gamma Ray Burst schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja ich freue mich schon auf den Tag wenn Tesla pleite ist, und dieser
    > > ganze Betrug in voller Pracht selbst dem verblendetsten Teslemming klar
    > > wird.
    >
    > Haha sprach der VW Lemming.

    A) wenn dann Mercedes GLC F-Cell
    B) mache seit 15 Jahren Car Sharing -> habe kein Auto seit 15 Jahren

  17. Re: Fabriken sind so was von gestern

    Autor: DeathMD 21.11.17 - 17:57

    Gamma Ray Burst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DeathMD schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Woher nimmst du die Erkenntnis es handle sich um Betrug?
    >
    > Naja, wie nennt man es wenn man ein Produkt gegen Vorkasse verkaufe um
    > damit meine laufenden Kosten zu decken?

    Frag Ferrari etc., die haben das bei limitierten Auflagen schon öfter gemacht.

    > Oder wie nennt man es wenn man kritische Finanzinformationen in der Bilanz
    > vertuscht?

    Welche vermisst du denn?

    > Wie nennt man es wenn sich Unternehmen die einer Person gehören sich
    > gegenseitig Geld leihen?

    Quersubventionierung

    > Wie nennt man es wenn man Subventionen einsammelt aber die damit
    > versprochenen Investitionen nicht tätigt?

    Uwe Boll Film

    > Oder wie nennt man es wenn man in der Lage ist den Kurs der eigenen Aktie
    > durch gezielte Käufe zu manipulieren, nur weil die Anzahl der Aktien die im
    > freien Umlauf sind stark reduziert ist?

    Diesen Anteil nennt man emittierte Aktien, die in der Regel immer ein kleiner Teil der autorisierten Aktien sind. Von diesen emittierten Aktien hält man, will man den Einfluss der Aktionäre möglichst gering halten, einen möglichst hohen Anteil bzw. wenn man nicht in die Lage von Ubisoft und einer möglichen feindlichen Übernahme kommen will.

    Das macht auch gerade am Anfang eines Unternehmens Sinn, um vollkommene Entscheidungshoheit bei Investitionen etc. zu haben. Später kann man den Eigenanteil der Aktien senken oder optional mehr der autorisierten Aktien ausgeben.

    > Und wie nennt man es wenn jemand der all das tut behauptet dies sei alles
    > Teil der Innovation, der Disruption?
    >
    > Scharlatanerie? Inkompetenz? Oder Vorsatz?

    Unternehmerisches Handeln

    Gesendet von meinem MyPhone mit Talkabull

  18. Re: Fabriken sind so was von gestern

    Autor: ha00x7 21.11.17 - 18:09

    Gamma Ray Burst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DeathMD schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Woher nimmst du die Erkenntnis es handle sich um Betrug?
    >
    > Naja, wie nennt man es wenn man ein Produkt gegen Vorkasse verkaufe um
    > damit meine laufenden Kosten zu decken?

    Mmh, Amazon bucht von meiner CC auch ab, bevor das Produkt da ist. Amazon wäre damit ebenfalls Betrug.
    Meinen Mercedes habe ich übrigens auch bezahlt, bevor ich ihn bekomme habe, ich habe sogar was angezahlt, bevor er überhaupt produziert wurde. Zum Glück wurde ich von diesen Betrügern *hust * nicht über den Tisch gezogen!

    >
    > Oder wie nennt man es wenn man kritische Finanzinformationen in der Bilanz
    > vertuscht?

    Auch das macht Amazon bzw so ziemlich jedes größere Unternehmen, ist ja auch alles im legalen Rahmen. Wenn du meinst, Tesla schummelt mit illegalen Tricks in ihrer Bilanz, melde dich bitte mit deinen beweisen der Börseraufsicht, die freuen sich sicherlich.
    >
    > Wie nennt man es wenn sich Unternehmen die einer Person gehören sich
    > gegenseitig Geld leihen?

    Von wem sprichst du? Tesla ist eine AG und hat tausende Aktionäre, denen größere oder kleinere Teile von Tesla gehören. Wenn du mit deiner kryptischen Frage Elon Musk meinst, muss ich dich leider enttäuschen. Musk gehört Tesla nicht, er besitzt gerade mal ein Drittel von Tesla.

    >
    > Wie nennt man es wenn man Subventionen einsammelt aber die damit
    > versprochenen Investitionen nicht tätigt?

    Ich weiß zwar nicht was du meinst, aber ich frag mal ganz dreist nach Quellen dafür.

    >
    > Oder wie nennt man es wenn man in der Lage ist den Kurs der eigenen Aktie
    > durch gezielte Käufe zu manipulieren, nur weil die Anzahl der Aktien die im
    > freien Umlauf sind stark reduziert ist?

    Ah, Tesla ist also Betrug, weil sie IN DER LAGE SIND ihren Aktienkurs zu manipulieren. Ist Schwachsinn, merkste selber, wa?
    >
    >
    > Und wie nennt man es wenn jemand der all das tut behauptet dies sei alles
    > Teil der Innovation, der Disruption?
    Teil der innovation, nicht wirklich. Aber Tesla handelt wie so manches Tech-Unternehmen vor 50 Jahren. Kann schiefgehen, muss es aber nicht, siehe zb IBM. Ist nicht gerade innovativ, aber Betrug ist es sicherlich auch nicht.
    >
    > Scharlatanerie? Inkompetenz? Oder Vorsatz?

    Weder noch.

  19. Re: Fabriken sind so was von gestern

    Autor: Gamma Ray Burst 21.11.17 - 18:52

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gamma Ray Burst schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > DeathMD schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Woher nimmst du die Erkenntnis es handle sich um Betrug?
    > >
    > > Naja, wie nennt man es wenn man ein Produkt gegen Vorkasse verkaufe um
    > > damit meine laufenden Kosten zu decken?
    >
    > Frag Ferrari etc., die haben das bei limitierten Auflagen schon öfter
    > gemacht.
    >
    > > Oder wie nennt man es wenn man kritische Finanzinformationen in der
    > Bilanz
    > > vertuscht?
    >
    > Welche vermisst du denn?
    >
    > > Wie nennt man es wenn sich Unternehmen die einer Person gehören sich
    > > gegenseitig Geld leihen?
    >
    > Quersubventionierung
    >
    > > Wie nennt man es wenn man Subventionen einsammelt aber die damit
    > > versprochenen Investitionen nicht tätigt?
    >
    > Uwe Boll Film
    >
    > > Oder wie nennt man es wenn man in der Lage ist den Kurs der eigenen
    > Aktie
    > > durch gezielte Käufe zu manipulieren, nur weil die Anzahl der Aktien die
    > im
    > > freien Umlauf sind stark reduziert ist?
    >
    > Diesen Anteil nennt man emittierte Aktien, die in der Regel immer ein
    > kleiner Teil der autorisierten Aktien sind. Von diesen emittierten Aktien
    > hält man, will man den Einfluss der Aktionäre möglichst gering halten,
    > einen möglichst hohen Anteil bzw. wenn man nicht in die Lage von Ubisoft
    > und einer möglichen feindlichen Übernahme kommen will.
    >
    > Das macht auch gerade am Anfang eines Unternehmens Sinn, um vollkommene
    > Entscheidungshoheit bei Investitionen etc. zu haben. Später kann man den
    > Eigenanteil der Aktien senken oder optional mehr der autorisierten Aktien
    > ausgeben.
    >
    > > Und wie nennt man es wenn jemand der all das tut behauptet dies sei
    > alles
    > > Teil der Innovation, der Disruption?
    > >
    > > Scharlatanerie? Inkompetenz? Oder Vorsatz?
    >
    > Unternehmerisches Handeln

    Unternehmerisches Handeln kommt auch ohne leere Versprechungen und Finanzakrobatik aus. Wenn Du Dir Tesla als Vorbild nimmst, bist Du schneller in Haft als Du bis drei zählen kannst.

    Das ist auch einer der wesentlichen Gründe warum ich Tesla und Musk ablehne, sind einfach sehr schlechte Vorbilder.

    Bin eher für Jeff Bezos, der baut auch Raketen, oder Warren Buffet meimentwegen auch George Soros. Alles keine Waisenknaben, aber nicht so entsetzlich aufgeblasen wie Musk.

  20. Re: Fabriken sind so was von gestern

    Autor: Gamma Ray Burst 21.11.17 - 19:07

    ha00x7 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gamma Ray Burst schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > DeathMD schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Woher nimmst du die Erkenntnis es handle sich um Betrug?
    > >
    > > Naja, wie nennt man es wenn man ein Produkt gegen Vorkasse verkaufe um
    > > damit meine laufenden Kosten zu decken?
    >
    > Mmh, Amazon bucht von meiner CC auch ab, bevor das Produkt da ist. Amazon
    > wäre damit ebenfalls Betrug.
    > Meinen Mercedes habe ich übrigens auch bezahlt, bevor ich ihn bekomme habe,
    > ich habe sogar was angezahlt, bevor er überhaupt produziert wurde. Zum
    > Glück wurde ich von diesen Betrügern *hust * nicht über den Tisch gezogen!


    Vorkasse für ein Produkt zu zahlen das in einem definierten Zeitraum geliefert wird, ist etwas anderes als die Entwicklung dieses Produktes zu finanzieren ohne dafür an den Gewinnen beteiligt zu werden.

    Das eine ist ein Kaufvertrag, das andere ist eine zinslose verdeckte Investition die als Kaufvertrags(-option) dargestellt wird.

    *frage an selbst: sind eigentlich alle Menschen so naive Schafe? Erkennen den Wolf nicht nur weil er ihnen ein paar billige Süßigkeiten vor die Nase hält.
    >
    > >
    > > Oder wie nennt man es wenn man kritische Finanzinformationen in der
    > Bilanz
    > > vertuscht?
    >
    > Auch das macht Amazon bzw so ziemlich jedes größere Unternehmen, ist ja
    > auch alles im legalen Rahmen. Wenn du meinst, Tesla schummelt mit illegalen
    > Tricks in ihrer Bilanz, melde dich bitte mit deinen beweisen der
    > Börseraufsicht, die freuen sich sicherlich.


    Die SEC hat Tesla schon im Visier.
    https://www.marketwatch.com/story/sec-takes-tesla-to-task-over-nonstandard-and-individually-tailored-numbers-2016-11-29

    > > Wie nennt man es wenn sich Unternehmen die einer Person gehören sich
    > > gegenseitig Geld leihen?
    >
    > Von wem sprichst du? Tesla ist eine AG und hat tausende Aktionäre, denen
    > größere oder kleinere Teile von Tesla gehören. Wenn du mit deiner
    > kryptischen Frage Elon Musk meinst, muss ich dich leider enttäuschen. Musk
    > gehört Tesla nicht, er besitzt gerade mal ein Drittel von Tesla.
    >

    Ja und weitere 50% gehören genau 4 Investment Fonds, d.h. 80% gehören genau 5 Parteien. Und Musk ist der größte Teilhaber.

    Aber der Punkt bezog sich auf die Kredite zwischen Tesla,
    SpaceX und SolarCity.
    > >
    > > Wie nennt man es wenn man Subventionen einsammelt aber die damit
    > > versprochenen Investitionen nicht tätigt?
    >
    > Ich weiß zwar nicht was du meinst, aber ich frag mal ganz dreist nach
    > Quellen dafür.

    http://teslamotorsunzensiert.blogspot.de/2016/12/tesla-subventionsbericht-52016-nevada.html?m=1


    > >
    > > Oder wie nennt man es wenn man in der Lage ist den Kurs der eigenen
    > Aktie
    > > durch gezielte Käufe zu manipulieren, nur weil die Anzahl der Aktien die
    > im
    > > freien Umlauf sind stark reduziert ist?
    >
    > Ah, Tesla ist also Betrug, weil sie IN DER LAGE SIND ihren Aktienkurs zu
    > manipulieren. Ist Schwachsinn, merkste selber, wa?

    Im Zusammenhang mit der Vertuschung von Unfällen und der Manipulation/Verwässerung der Bilanz ist es das. Frag mich nur wann die SEC Tesla mal so richtig auf die Finger haut.


    > >
    > >
    > > Und wie nennt man es wenn jemand der all das tut behauptet dies sei
    > alles
    > > Teil der Innovation, der Disruption?
    > Teil der innovation, nicht wirklich. Aber Tesla handelt wie so manches
    > Tech-Unternehmen vor 50 Jahren. Kann schiefgehen, muss es aber nicht, siehe
    > zb IBM. Ist nicht gerade innovativ, aber Betrug ist es sicherlich auch
    > nicht.
    > >
    > > Scharlatanerie? Inkompetenz? Oder Vorsatz?
    >
    > Weder noch.

    Also auch kein Vorsatz? Kann auch sein... die Klebstoffausdünstungen in der Produktion beeinträchtigen ja auch das Urteilsvermögen.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt, Nürnberg, Zwickau, Dresden
  2. Bertrandt Technikum GmbH, Böblingen
  3. GK Software AG, Schöneck
  4. convanced GmbH, Hannover, Hamburg oder Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Gaming-Monitor 299€, iPhone 8 64 GB 799€, Game of Thrones, Konsolen)
  2. (heute u. a. Gaming-Artikel von Lioncast und Blu-ray-Angebote)
  3. (u. a. 5 Blu-rays für 25€, 3-für-2-Aktion und Motorola Moto G5 für 129€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Augmented Reality: Google stellt Project Tango ein
    Augmented Reality
    Google stellt Project Tango ein

    Veraltet und zu unflexibel: Google unterstützt das Augmented-Reality-System Project Tango nicht mehr. Der Nachfolger ARCore soll in Kürze verfügbar sein.

  2. Uber vs. Waymo: Uber spionierte Konkurrenten aus
    Uber vs. Waymo
    Uber spionierte Konkurrenten aus

    Harte Bandagen: Ein ehemaliger Mitarbeiter von Uber hat im Prozess von Waymo gegen den Fahrdienst von fragwürdigen Geschäftspraktiken berichtet. Danach sammelte Uber unter anderem mit illegalen Mitteln wie Abhören oder Spionage Informationen über Konkurrenten.

  3. Die Woche im Video: Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security
    Die Woche im Video
    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

    Golem.de-Wochenrückblick Die USA wollen mal wieder zum Mond, die BVG speichert mal wieder Bewegungsdaten und ein 19 Jahre alter Angriff funktioniert immer wieder. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25