1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach ersten Auslieferungen: Täglich…

Unverbindliche Reservierungen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unverbindliche Reservierungen

    Autor: Mopsmelder500 03.08.17 - 12:50

    also jeder der ein Script hinbastelt und automatisiert Reservierungen generiert steigert den Aktienkurs.

    So wird man auch schnell reich.

  2. Re: Unverbindliche Reservierungen

    Autor: 0mega42 03.08.17 - 12:53

    Mopsmelder500 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also jeder der ein Script hinbastelt und automatisiert Reservierungen
    > generiert steigert den Aktienkurs.
    >
    > So wird man auch schnell reich.

    Jo, nur das die Reservierung 1000$ kostet.

  3. Re: Unverbindliche Reservierungen

    Autor: Dwalinn 03.08.17 - 13:21

    Die man auf den Cent genau zurück bekommt wenn man nicht bestellt

  4. Re: Unverbindliche Reservierungen

    Autor: oxybenzol 03.08.17 - 15:11

    Mopsmelder500 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also jeder der ein Script hinbastelt und automatisiert Reservierungen
    > generiert steigert den Aktienkurs.
    >
    > So wird man auch schnell reich.

    Wird dann aber kompliziert. Pro Person max. 2 Bestellungen. Fakeadresse und gleiche Kontonummer kannst du auch vergessen. Den Kurs wird das auch kaum beeinflussen, denn Tesla muss ja auch liefern können. Der Kurssprung nach den Quartalszahlen kam auch eher durch den Verlust zustande, der geringer war als vermutet.

  5. Re: Unverbindliche Reservierungen

    Autor: Azzuro 03.08.17 - 15:43

    > also jeder der ein Script hinbastelt und automatisiert Reservierungen
    > generiert steigert den Aktienkurs.

    Abgesehen davon, dass es wie andere schon sagten eben 1000$ kostet und das somit nicht funktioniert, sehe ich da auch keinen Grund, dass das den Kurs anhebt. Das Model 3 ist doch eh schon für ein jahr ausverkauft. Tesla versucht schon, bewusst keine weitere Werbung zu machen. Die Leute sollen besser Model S kaufen, da wird auch mehr dran verdient :-)

    Soweit ich mich erinnere hatte Tesla im Verlauf des letzten Jahren auch keine weiteren Zahlen mehr veröffentlicht, dass letzte waren 400.000. Die 500.000-Marke wurde also still und heimlich geknackt.

  6. Re: Unverbindliche Reservierungen

    Autor: Peter Brülls 04.08.17 - 07:25

    0mega42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mopsmelder500 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > also jeder der ein Script hinbastelt und automatisiert Reservierungen
    > > generiert steigert den Aktienkurs.
    > >
    > > So wird man auch schnell reich.
    >
    > Jo, nur das die Reservierung 1000$ kostet.

    Bei 1.800 pro Tg muss man also 1,8 Millionen USD pro Tag in die Kursmanipulation stecken.

    Kann man ja mal selbst überlegen, wie realistisch dieses Szenario ist, auch wenn man davon ausgeht, dass man das Geld wiederkriegt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BRUNATA-METRONA GmbH Co. & KG, München
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. über duerenhoff GmbH, Gerlingen
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verschlüsselung: Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?
Verschlüsselung
Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?

Der Fall der Crypto AG wirbelt in der Schweiz immer noch Staub auf. In Deutschland hingegen ist es auffallend still.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Schweizer Crypto AG Wie BND und CIA eine Verschlüsselungsfirma hackten
  2. Bundesverfassungsgericht Was darf ein deutscher Auslandsgeheimdienst?
  3. Gerichtsverfahren Bundesregierung verteidigt Auslandsspionage des BND

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten

Disney+ im Nachtest: Lücken im Sortiment und technische Probleme
Disney+ im Nachtest
Lücken im Sortiment und technische Probleme

Disney+ läuft auf Amazons Fire-TV-Geräten nur mit Einschränkungen. Beim Sortiment gibt es Lücken und die Auswahl von Disney+ ist deutlich kleiner als bei Netflix und Prime Video.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ im Test Ein Fest für Filmfans
  2. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus
  3. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos