1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nachhaltigkeit: Eindhovener…

Solardach -> Sinnlos

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Solardach -> Sinnlos

    Autor: RheinPirat 27.07.22 - 12:07

    Beispiel am IoniQ 5

    In Deutschland kostet laut Bundeswirtschaftsministerium eine Kilowattstunde durchschnittlich 32 Cent. Demnach rentiert sich das Solardach nach einer Stromproduktion von etwa 4.000 kWh. Geht man von dem Super-Sonnen-Jahr 2020 aus, in dem 390 kWh Solarstrom produziert werden konnten, macht sich das Solardach erst nach etwa 10 Jahren bezahlt. Geht man vom langjährigen Sonnenmittel aus, dauert es noch ein paar Jahre länger.

    Q: https://insideevs.de/news/497867/hyundai-ioniq-5-solardach-lohnend/

    Die Flächen sind schlicht zu klein dass sich Solar lohnt.

  2. Re: Solardach -> Sinnlos

    Autor: Kirschkuchen 27.07.22 - 12:15

    Sieht aber cool aus :)

  3. Re: Solardach -> Sinnlos

    Autor: Mixermachine 27.07.22 - 12:20

    Man gewinnt etwas an Bequemlichkeit dazu.
    Wenn sich mein Auto schon leicht selbst auflädt, muss ich das selbst weniger machen, gerade im Sommer.
    Das Ganze ist (zumindest für mich) auch einfach ziemlich cool.
    Wenn ich ohne Auto in den Urlaub fahre,ist das Ding einfach voll wenn ich zurück komme.

    Lohnen wird es sich wahrscheinlich nicht, ich würde es aber durchaus dazu buchen.

    Getter, Setter, Hashcode und Equals manuell testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  4. Re: Solardach -> Sinnlos

    Autor: der_wahre_hannes 27.07.22 - 12:23

    Vor allem muss man die Solarpanels, je nach Wohnort, alle paar Tage putzen, sonst ist die Ladeleistung auch gleich 0.
    Die Straße zu meinem Haus ist nicht geteert, heißt also in so trockenen Sommern (die ja auch nicht weniger weden) ist alles, was länger als ein paar Stunden draußen steht, mit einer dicken Staubschicht bedeckt. Hinzu kam dieses Jahr noch extremer Pollenflug, der zu dem Wüstengelb noch einen sanften Grünton hinzufügte. Sah wirklich lecker aus...

  5. Re: Solardach -> Sinnlos

    Autor: Prypjat 27.07.22 - 12:25

    Geht es dabei nicht eher darum die ungenutzte Fläche des Autos zur Energiegewinnung zu nutzen?
    Das es nicht ausreichend ist dürfte dabei zweitrangig sein. Aber wenn das Dach in der gesamten Lebensdauer des Autos nur 10% des Strombedarfs beigetragen hat, dann lohnt sich das doch schon mal.
    Man muss das natürlich auch wie beim CO2 Filter sehen. Ein Fahrzeug alleine macht nicht den Unterschied, aber wenn es Tausende oder Millionen wären, könnte man damit schon eine ganze Menge Strom einsparen.

  6. Re: Solardach -> Sinnlos

    Autor: Prypjat 27.07.22 - 12:26

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allem muss man die Solarpanels, je nach Wohnort, alle paar Tage putzen,
    > sonst ist die Ladeleistung auch gleich 0.
    > Die Straße zu meinem Haus ist nicht geteert, heißt also in so trockenen
    > Sommern (die ja auch nicht weniger weden) ist alles, was länger als ein
    > paar Stunden draußen steht, mit einer dicken Staubschicht bedeckt. Hinzu
    > kam dieses Jahr noch extremer Pollenflug, der zu dem Wüstengelb noch einen
    > sanften Grünton hinzufügte. Sah wirklich lecker aus...

    Also passt es nicht zu Dir.

  7. Re: Solardach -> Sinnlos

    Autor: Trollversteher 27.07.22 - 12:27

    Richtig. Die Masse macht es.

  8. Re: Solardach -> Sinnlos

    Autor: RheinPirat 27.07.22 - 12:32

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geht es dabei nicht eher darum die ungenutzte Fläche des Autos zur
    > Energiegewinnung zu nutzen?

    Weil bei diesem Auto es darum geht möglichst CO2 freundlich zu sein. Nur dumm dass du niemals den CO2 Fussabdruck (Herstellung und Entsorgung) der Panels durch die Energiegewinnung ausgleichst.

    Sieht gut aus -> Wirkung verfehlt

  9. Re: Solardach -> Sinnlos

    Autor: Prypjat 27.07.22 - 12:34

    Ohne Daten der TU würde ich mich mit einer Einschätzung noch zurückhalten.

  10. Re: Solardach -> Sinnlos

    Autor: RheinPirat 27.07.22 - 12:36

    Warum? Wurden neue hocheffiziente Panels jenseits von 80% entwickelt?

    Erzähl mir mehr....

    Nein. Die Fläche ist schlicht zu klein dass es sich nur annähernd lohnen würde. Aber PV ist im Moment recht hip und In - Lässt sich gut verkaufen.

  11. Re: Solardach -> Sinnlos

    Autor: der_wahre_hannes 27.07.22 - 12:39

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vor allem muss man die Solarpanels, je nach Wohnort, alle paar Tage
    > putzen,
    > > sonst ist die Ladeleistung auch gleich 0.
    > > Die Straße zu meinem Haus ist nicht geteert, heißt also in so trockenen
    > > Sommern (die ja auch nicht weniger weden) ist alles, was länger als ein
    > > paar Stunden draußen steht, mit einer dicken Staubschicht bedeckt. Hinzu
    > > kam dieses Jahr noch extremer Pollenflug, der zu dem Wüstengelb noch
    > einen
    > > sanften Grünton hinzufügte. Sah wirklich lecker aus...
    >
    > Also passt es nicht zu Dir.

    Und zu jedem Anderen, der in einer ähnlich staubigen Umgebung wohnt. Was übrigens gar nicht mal so wenig Leute sind, oder warum meist du gibt es an quasi jeder Straßenecke ne Waschstraße?

  12. Re: Solardach -> Sinnlos

    Autor: MarcusK 27.07.22 - 12:42

    RheinPirat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum? Wurden neue hocheffiziente Panels jenseits von 80% entwickelt?
    >
    > Erzähl mir mehr....
    >
    > Nein. Die Fläche ist schlicht zu klein dass es sich nur annähernd lohnen
    > würde. Aber PV ist im Moment recht hip und In - Lässt sich gut verkaufen.

    warum sollte die Fläche entscheidend sein? Warum lohnt sich ein großen Modul und eine kleines soll sich nicht lohnen? Der Wirkungsgrad ist doch gleich.

  13. Re: Solardach -> Sinnlos

    Autor: Prypjat 27.07.22 - 12:51

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und zu jedem Anderen, der in einer ähnlich staubigen Umgebung wohnt. Was
    > übrigens gar nicht mal so wenig Leute sind, oder warum meist du gibt es an
    > quasi jeder Straßenecke ne Waschstraße?

    Weil wir in Deutschland sehr Autoverliebt sind und sich die Waschanlagen für die Betreiber durchaus lohnen.
    Da können dann die Auto Narren den ganzen Tag über ihre Stoßstangen polieren bis die Sonne untergeht.

  14. Zu allgemein

    Autor: rvdtg2 27.07.22 - 12:59

    Für die angesprochenen Stellas aus Eindhoven würde ich das z.B. nicht so sehen. Allerdings wurden die auch für die World Solar Challenge gebaut.

  15. Re: Solardach -> Sinnlos

    Autor: schueppi 27.07.22 - 13:30

    Ein Kollege hatte in einem Seat ein Solarpanel im Schiebedach. Wurde für die Lüftung genutzt wenn die Sonne draufgebrannt hat, sonst anscheinend für nichts. Er hat aber mal gesagt, dass es einen enormen unterschied macht zu früheren Autos wenn die Luft wenigstens Zirkuliert.

    Viel mehr Leistung bringen die Panels vermutlich auch nicht in unseren Breitengraden.

  16. Re: Solardach -> Sinnlos

    Autor: RheinPirat 27.07.22 - 13:34

    Und dazu kommt noch, dass das Auto immer an der Sonne stehen sollte. Ergo wird es immer verdammt heiss -> Es wird wieder mehr Energie für die Kühlung aufgewendet.

  17. Re: Solardach -> Sinnlos

    Autor: berritorre 27.07.22 - 18:13

    Weil die Deutschen halt ihr Auto nun mal gerne waschen, egal ob schmutzig oder nicht. Am Samstag muss das Auto sauber gemacht werden. Was sollen denn die Nachbarn denken. ;-)

    Ist natürlich übertrieben, sind nicht alle so. Ich z.B. ;-)

    Ich wasche mein Auto nur, wenn es so richtig, richtig dreckig ist. Alle paar Monate mal. Ich habe da auch immer eher das gegenteilige Problem: Am Wochenende wieder durch Schlamm gefahren, das Auto sieht aus... aber vielleicht fahr ich ja nächstes Wochenende schon wieder durch Schlamm. Es lohnt sich also eigentlich nie so richtig, das Auto zu waschen. hehehehehe

  18. Re: Solardach -> Sinnlos

    Autor: violator 27.07.22 - 19:30

    Also erstmal nen riesen Aufpreis bezahlen, um anschließend ein paar Euro Strom zu sparen? Gute Idee.

  19. Re: Solardach -> Sinnlos

    Autor: violator 27.07.22 - 19:32

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muss das natürlich auch wie beim CO2 Filter sehen. Ein Fahrzeug alleine
    > macht nicht den Unterschied, aber wenn es Tausende oder Millionen wären,
    > könnte man damit schon eine ganze Menge Strom einsparen.

    Ja oder man baut Millionen Solarpanels, die dann an vernünftigen Stellen korrekt zur Sonne ausgerichtet wesentlich mehr Strom produzieren, statt welche, die dann flach irgendwo auf Autos gebaut werden, die meistens irgendwo im Schatten stehen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.07.22 19:34 durch violator.

  20. Re: Solardach -> Sinnlos

    Autor: gottwuerfeltnicht 27.07.22 - 20:19

    Natürlich ist das sinnlos. Photovoltaikmodule gehören da hin, wo sie hinsichtlich Stromausbeute pro Investitionskosten optimal sind. Das ist erstmal auf jeden Fall stationär, dann an einem Ort mit guten Lichtverhältnissen (auf der Garage zum Beispiel, nicht jedoch in der Garage), und zuletzt so installiert dass man möglichst wenig an unnötigem Material- und Arbeitsaufwand für das ganze drumherum hat: Man macht ein möglichst großes Garagen- oder Hausdach ganz voll und verplempert nicht seine Zeit mit zwei Modulen auf dem kleinen Autodach.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Product Specialist (m/w/d) B2B2C
    Consors Finanz BNP Paribas, München
  2. Projektmitarbeiter*in (m/w/d) Digitalisierung der Hochschulverwaltung im Kompetenzzentrum E-Akte.NRW
    Universität Bielefeld, Bielefeld
  3. IT-Systemmanager (w/m/d)
    Dataport, Altenholz
  4. Medientechniker:in (d/m/w)
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Pfarrkirchen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeit in der IT: Depression vorprogrammiert
Arbeit in der IT
Depression vorprogrammiert

ITler unterschätzen oft mentale Probleme. Dabei bietet gerade ihre Arbeitswelt einen Nährboden für Depressionen und Angstzustände.
Ein Feature von Andreas Schulte

  1. IT-Arbeit Zwei Informatikstudien und immer noch kein Programmierer
  2. Work-Life-Balance in der IT Ich will mein Leben zurück
  3. Mitarbeiterbewertung in der IT Fair ist schwer

LoRa-Messaging mit Meshtastic: Notfallkommunikation für Nerds
LoRa-Messaging mit Meshtastic
Notfallkommunikation für Nerds

Ins Funkloch gefallen und den Knöchel verstaucht? Mit Meshtastic lässt Hilfe rufen - ganz ohne Mobilfunk, LAN oder WLAN.
Eine Anleitung von Dirk Koller


    Retro Computing: Warum habe ich 2001 kein iBook gekauft?
    Retro Computing
    Warum habe ich 2001 kein iBook gekauft?

    Die Geschichte eines PC-Fehlkaufes und ein Blick auf die Apple-Alternative 20 Jahre später.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

    1. OpenCore Legacy Patcher Entwickler wollen MacOS Ventura auf Uralt-Macs bringen
    2. Apple MacOS Ventura kann nicht mehr bei Analog-Modems helfen
    3. Apple MacOS Ventura will Passwörter abschaffen