1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue Batterietechnik: Teslas Model S…

Und 0-200km/h? Immer noch lächerliche 16s?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und 0-200km/h? Immer noch lächerliche 16s?

    Autor: ichbinsmalwieder 19.08.16 - 19:19

    Der 0-200km/h-Wert wäre viel interessanter, aber den verraten sie aus gutem Grund nicht, denn da stinken ALLE Elektroautos ab.

  2. Re: Und 0-200km/h? Immer noch lächerliche 16s?

    Autor: Vanger 19.08.16 - 19:27

    Klar, denn ich beschleunige auch ständig von 0 auf 200 km/h.

  3. Re: Und 0-200km/h? Immer noch lächerliche 16s?

    Autor: Emulex 19.08.16 - 19:35

    Vanger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, denn ich beschleunige auch ständig von 0 auf 200 km/h.

    Und wann von 0-100?
    100-200 ist eine relevante Disziplin und da SIND Teslas lächerlich, verglichen mit Verbrennern der Preis- und Leistungsklasse.

  4. Re: Und 0-200km/h? Immer noch lächerliche 16s?

    Autor: Rulf 19.08.16 - 19:46

    ganz einfach weil das blödsinn ist...für ein elektroauto...
    was nützen dir 200 km/h, wenn du dann schon nach 100 statt 350km für eine stunde an die ladestation mußt...du brauchst dann für die gleiche strecke die doppelte zeit...
    außerdem sind solche geschwindigkeiten in den vsa sowieso nicht erlaubt

  5. Re: Und 0-200km/h? Immer noch lächerliche 16s?

    Autor: Rulf 19.08.16 - 19:48

    richtig...von 60-130 wäre praxisnäher...

  6. Re: Und 0-200km/h? Immer noch lächerliche 16s?

    Autor: Emulex 19.08.16 - 19:50

    Rulf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ganz einfach weil das blödsinn ist...für ein elektroauto...
    > was nützen dir 200 km/h, wenn du dann schon nach 100 statt 350km für eine
    > stunde an die ladestation mußt...du brauchst dann für die gleiche strecke
    > die doppelte zeit...
    > außerdem sind solche geschwindigkeiten in den vsa sowieso nicht erlaubt

    Die 2,6 sind ebenso lächerlich, weil der Akku nach ein paarmal die Grätsche macht und drosselt.
    Also warum überhaupt ständig solche Meldungen raushauen ?
    Das ist was für Quartett-Kiddies, die lieber hier in nem Forum ihr Ego streicheln, als ernsthaft Auto zu fahren.

  7. Re: Und 0-200km/h? Immer noch lächerliche 16s?

    Autor: Emulex 19.08.16 - 19:54

    Rulf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > richtig...von 60-130 wäre praxisnäher...

    Wir sind hier in Deutschland, wir dürfen auch 300 fahren.
    Und wenn ich es eilig habe, dann interessiert mich kein 0-100 oder 60-130, sondern die Beschleunigung sobald der 160-Schleicher sich wieder auf die Mittelspur schiebt ;)
    Nicht so ernst nehmen, aber ich sehe einfach kein relevantes Szenario, bei dem der beim Tesla überragende Beschleunigungsbereich eine große Rolle spielt.
    Mein Auto ist in unter 2sec auf Stadttempo, aber ich wüsste nicht, wann ich diese Beschleunigung sinnvoll nutzen kann.

    Und dann bleibt die Frage, wie oft der Tesla das überhaupt mitmacht, bevor der Akku drosselt.

  8. Re: Und 0-200km/h? Immer noch lächerliche 16s?

    Autor: Vanger 19.08.16 - 22:20

    Oh je, also nicht nur ein Möchtegern sondern ein gemeingefährlicher Möchtegern.

  9. Re: Und 0-200km/h? Immer noch lächerliche 16s?

    Autor: RaZZE 19.08.16 - 22:33

    Legen wir uns mittlerweile die üblichen Sprint Zeiten so hin, dass der us amerikanische kernschrott gut dasteht oder wie ?
    Ich bin mal ein Tesla gefahren, nette Sache... Aber nichts was mich vom Hocker haut.

  10. Re: Und 0-200km/h? Immer noch lächerliche 16s?

    Autor: Vanger 19.08.16 - 22:46

    Oder wir wählen für die Praxis kaum relevante (was nicht heißt, dass sie unüblich wären) Disziplinen. Oder wir sagen, dass der Sprint ja unwichtig sei sondern das allgemeine Handling des Autos zählt. Und selbstverständlich vergleichen wir dann die Oberklasse-Limousine mit auf Sport gezüchteten Autos. All das nur um nicht zugeben zu müssen, dass Elektromotoren prinzipbedingt in dieser für die Praxis äußerst relevanten Disziplin die Nase vorne haben. Das ist auch der Grund warum viele Sportwagenhersteller den Fokus inzwischen auf Hybride legen um das Leistungsdefizit des Verbrennungsmotors auszugleichen... Aber hey, was wissen die Ingenieure von Ferrari, Lamborghini und Porsche schon...

  11. Re: Und 0-200km/h? Immer noch lächerliche 16s?

    Autor: asd 19.08.16 - 23:01

    Vanger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder wir wählen für die Praxis kaum relevante (was nicht heißt, dass sie
    > unüblich wären) Disziplinen. Oder wir sagen, dass der Sprint ja unwichtig
    > sei sondern das allgemeine Handling des Autos zählt. Und selbstverständlich
    > vergleichen wir dann die Oberklasse-Limousine mit auf Sport gezüchteten
    > Autos. All das nur um nicht zugeben zu müssen, dass Elektromotoren
    > prinzipbedingt in dieser für die Praxis äußerst relevanten Disziplin die
    > Nase vorne haben. Das ist auch der Grund warum viele Sportwagenhersteller
    > den Fokus inzwischen auf Hybride legen um das Leistungsdefizit des
    > Verbrennungsmotors auszugleichen... Aber hey, was wissen die Ingenieure von
    > Ferrari, Lamborghini und Porsche schon...

    Vielleicht um den Flottenverbrauch zu senken damit sie überhaupt weiter Autos verkaufen dürfen?

  12. Re: Und 0-200km/h? Immer noch lächerliche 16s?

    Autor: Emulex 20.08.16 - 01:17

    Vanger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh je, also nicht nur ein Möchtegern sondern ein gemeingefährlicher
    > Möchtegern.

    Weil ich schneller als 160 fahre?
    Welchen Schrottkübel fährst du denn, dass du hier mitreden willst?
    Geh wieder Quartett spielen...

  13. Re: Und 0-200km/h? Immer noch lächerliche 16s?

    Autor: Vanger 20.08.16 - 02:02

    Achso, du fährst schneller als 160 km/h? Oh, ich wusste nicht, dass ich hier mit einem Profi-Rennfahrer spreche. Also Herr Profi-Rennfahrer, bitte lass uns Unwürdige an deinem Wissen teilhaben!

  14. Re: Und 0-200km/h? Immer noch lächerliche 16s?

    Autor: Niaxa 20.08.16 - 02:50

    0-100 ist beim Tesla nur dann relevant wenn man es dauerhaft macht. Dann kommt die Kiste aber keine 150 KM mehr und somit vom Sinn her nur knapp über einem 50ger Rollen einzuordnen.

    Wenn man die 0-100 weg lässt, ist die Kiste nicht mehr spektakulär.

  15. Re: Und 0-200km/h? Immer noch lächerliche 16s?

    Autor: Emulex 20.08.16 - 10:07

    Vanger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achso, du fährst schneller als 160 km/h? Oh, ich wusste nicht, dass ich
    > hier mit einem Profi-Rennfahrer spreche. Also Herr Profi-Rennfahrer, bitte
    > lass uns Unwürdige an deinem Wissen teilhaben!

    Du bist doch der Meinung, dass ich "gemeingefährlich" bin, weil ich schneller als 160 fahre (durch meinen Spruch mit dem "Schleicher").
    Es ist nunmal für real autofahrende Menschen so, dass sich die sehr kurze Beschleunigungsphase von der Ampel weg (wenn man denn alle paar Tage mal das Glück hat als erster dort zu stehen) oder ausm Dorf raus, sehr schnell abnutzt.
    Das macht man bei der Probefahrt gern, das macht man am Anfang gern mal wenn man das Auto gekauft hat, aber es langweilt ziemlich schnell.
    Was mich nicht langweilt, ist das ziemlich häufige Beschleunigen auf Autobahnen, nachdem ich abbremsen musste - denn das hat einen realen Nutzen: Ich komme flott wieder auf meine Reisegeschwindigkeit, bin niemandem im Weg der diese schon erreicht hat, usw. usf.
    Und natürlich interessiert mich im realen Leben, als realer Autofahrer die Beschleunigung von 120 oder 140 auf 200 (oder gar darüber, was die Verkehrssituation bei verantwortungsvollem Fahren aber meist nicht hergibt) sehr viel mehr, als die Kinderquartett-Sprintzeiten an der Ampel.

    Grund ist nunmal, dass die Leistung der Elektroautos nach oben raus abnimmt (im Gegensatz zu Verbrennern) und entsprechend die Fahrtwiderstände die abgegebene Leistung früher aufzehren, was die Beschleunigung verringert.

    Es ist also lediglich für Kinderquartett-Fans interessant, die 0-100-Zeiten der Teslas mit denen anderer Autos zu vergleichen.
    Ob das nun ein Porsche, ein 750i oder ein RS7 ist (wie zweimal bei der Autozeitung zum Nachlesen), ist völlig irrelevant.

  16. Re: Und 0-200km/h? Immer noch lächerliche 16s?

    Autor: oxybenzol 20.08.16 - 11:10

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der 0-200km/h-Wert wäre viel interessanter, aber den verraten sie aus gutem
    > Grund nicht, denn da stinken ALLE Elektroautos ab.


    Muss ja nicht auf dich zutreffen, aber mal ganz ehrlich, ist das Argument nicht etwas heuchlerisch. Die Zeiten in denen ich Berichte über Neuwagen in Autozeitschriften gelesen habe ist zwar schon etwas länger her, aber in jedem Test wurde neben Tankinhalt, Kofferraum und Reichweite die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h angegeben.
    Wenn dein Argument nicht heuchlerisch ist, was hat sich in der Zeit verändert? Ein GTI oder eine S-Klasse haben auch schon vor 20 Jahre 250 km/h geschafft und auch damals konnte man auf der Autobahn so schnell fahren, wie es Auto und Verkehr zugelassen haben.

  17. Re: Und 0-200km/h? Immer noch lächerliche 16s?

    Autor: nasenweis 20.08.16 - 11:37

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vanger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Oh je, also nicht nur ein Möchtegern sondern ein gemeingefährlicher
    > > Möchtegern.
    >
    > Weil ich schneller als 160 fahre?
    > Welchen Schrottkübel fährst du denn, dass du hier mitreden willst?
    > Geh wieder Quartett spielen...

    Was ist an quartett nun verwerflich? :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.08.16 11:39 durch nasenweis.

  18. Re: Und 0-200km/h? Immer noch lächerliche 16s?

    Autor: AndyMt 20.08.16 - 11:53

    Das ist im Rest der Welt einfach sowas von egal. Schneller wie 130 darf man ja nirgens mehr fahren. Also ist 0-200 nur noch in Deutschland relevant und für den (weltweit gesehen) kleinen Markt wird keiner extra ein Auto für diesen Sprint bauen. Gewöhnt euch dran.

  19. Re: Und 0-200km/h? Immer noch lächerliche 16s?

    Autor: Emulex 20.08.16 - 12:50

    AndyMt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist im Rest der Welt einfach sowas von egal. Schneller wie 130 darf man
    > ja nirgens mehr fahren. Also ist 0-200 nur noch in Deutschland relevant und
    > für den (weltweit gesehen) kleinen Markt wird keiner extra ein Auto für
    > diesen Sprint bauen. Gewöhnt euch dran.

    Ich denke wir werden uns eher dran gewöhnen, dass wir in Zukunft alle mit leistungsschwachen, selbstfahrenden, rollenden Wohnzimmern unterwegs sind.
    Fahrzeit wird Freizeit - darauf freue ich mich sehr.

    Und ansonsten lebe ich nunmal in Deutschland und fahre täglich Strecken auf denen 250 kein Problem sind.

  20. Re: Und 0-200km/h? Immer noch lächerliche 16s?

    Autor: budweiser 20.08.16 - 13:02

    oxybenzol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn dein Argument nicht heuchlerisch ist, was hat sich in der Zeit
    > verändert? Ein GTI oder eine S-Klasse haben auch schon vor 20 Jahre 250
    > km/h geschafft und auch damals konnte man auf der Autobahn so schnell
    > fahren, wie es Auto und Verkehr zugelassen haben.

    Selbst ein aktueller GTI fährt keine 250 geschweige denn einer vor 20 Jahren.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Stiftung Hospital zum heiligen Geist, Frankfurt am Main
  3. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  2. 634,90€ (Bestpreis!)
  3. 369,99€ (Bestpreis!)
  4. 789€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  2. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar
  3. Smartwatch Apple Watch 3 hat Probleme mit Watch OS 7

Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

  1. Notpetya: USA klagen russische Staatshacker an
    Notpetya
    USA klagen russische Staatshacker an

    Die sechs Angeklagten sollen für etliche Angriffe verantwortlich sein, darunter die Ransomware Notpetya, die weltweit Schäden angerichtet hatte.

  2. Hashfunktion: Git 2.29 unterstützt SHA-256
    Hashfunktion
    Git 2.29 unterstützt SHA-256

    Nach praktischen Angriffen auf SHA-1 musste auch Git seine Technik ändern. Nun gibt es ersten experimentellen Support für SHA-256.

  3. Microsoft: Teams bekommt verbesserte Geräuschunterdrückung
    Microsoft
    Teams bekommt verbesserte Geräuschunterdrückung

    Die neue zweite Stufe der Geräuschunterdrückung von Teams ist KI-basiert und soll nur noch die Stimme durchlassen.


  1. 10:55

  2. 10:39

  3. 09:57

  4. 09:42

  5. 09:12

  6. 09:00

  7. 08:52

  8. 08:00