Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue Fahrzeuge: Daimler erhöht das…

Bleibt nur noch die Antwort auf die Frage...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bleibt nur noch die Antwort auf die Frage...

    Autor: Thrawn67 31.03.17 - 08:45

    wozu ein „Stadtgeländewagen“ 400 PS, 700 Nm Drehmoment, permanenten Allradantrieb und 500 Kilometer Reichweite braucht. Dazu noch die Maße eines LKW. Alles Dinge, die ich schon immer in der Stadt vermisst habe.

  2. Re: Bleibt nur noch die Antwort auf die Frage...

    Autor: Spaghetticode 31.03.17 - 09:17

    Thrawn67 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wozu ein „Stadtgeländewagen“ 400 PS, 700 Nm Drehmoment,
    > permanenten Allradantrieb und

    Vermutlich, damit man noch schnell über eine Ampel huschen kann, bevor sie rot wird. Oder andere Verkehrsteilnehmer (vor allen Dingen öffentliche Verkehrsmittel) leicht überholen kann. ;-)


    > 500 Kilometer Reichweite

    1. Die meisten, so auch ich, halten eine hohe Reichweite für wichtig, selbst dann, wenn eigentlich (fast) immer eine geringere Reichweite ausreichend ist. Man könnte ja vielleicht eventuell etwas weiter fahren.
    2. Bei den Stadtmenschen ist das Wohnen im Mehrfamilienhaus üblich. Meist ist das dann mit „Laternenparken“, d. h. dem Parken auf der Straße, verbunden. Manche Arbeitgeber haben keine eigenen Parkplätze, das heißt, man muss auch dort „laternenparken“. Da auf der Straße üblicherweise keine Ladestationen sind, wäre die Reichweite einer ganzen Woche vorteilhaft, damit man nur 1x pro Woche (etwa am Wochenende) zur Ladestation fahren muss.
    3. Die Reichweite verringert sich im Winter (geringere Leistungsfähigkeit einer Batterie bei Minusgraden, Heizaufwand). Auch da sollte 1. und 2. erfüllt sein.


    > braucht. Dazu noch die Maße eines LKW.

    Irgendwo muss ja der Großeinkauf reinpassen. ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. Verlag C.H.BECK, München Schwabing
  3. TÜV SÜD Gruppe, München
  4. GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-88%) 3,50€
  3. 4,32€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

  1. Festnetz: Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser
    Festnetz
    Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser

    Die Deutsche Telekom hat überraschend den Spitzenplatz bei der Versorgung mit FTTH für sich beansprucht. Zugleich gibt die Telekom zu, dass deutlich weniger als die Hälfte der versorgten Haushalte FTTH auch buchen.

  2. Arbeitsspeicher: Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten
    Arbeitsspeicher
    Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten

    AMDs Zen-2-CPUs unterstützen offiziell DDR4-3200, können aber auch mit deutlich höher getaktetem Speicher umgehen. Ein umfangreicher Test zeigt, dass DDR4-3733 mit relativ straffen Latenzen derzeit das Optimum für die Ryzen 3000 darstellt, weil so auch die interne Fabric-Geschwindigkeit steigt.

  3. UL 3DMark: Feature Test prüft variable Shading-Rate
    UL 3DMark
    Feature Test prüft variable Shading-Rate

    Nvidia unterstützt es bereits, AMD und Intel in den nächsten Monaten: Per Variable Rate Shading werden in PC-Spielen bestimmte Bereiche mit weniger Aufwand gerendert, idealerweise solche, die nicht ins Auge fallen. Der 3DMark zeigt bald, wie unter Direct3D 12 die Bildrate ohne größere Qualitätsverluste steigen soll.


  1. 19:25

  2. 18:00

  3. 17:31

  4. 10:00

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 11:57

  8. 17:52