Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue Modelle: Harley-Davidson will…

Das ist für all die jenigen die meinen e-bikes und e-autos brauchen keine Geräuschquelle.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist für all die jenigen die meinen e-bikes und e-autos brauchen keine Geräuschquelle.

    Autor: nevbev 15.05.17 - 13:53

    Die lustigen grünen Freunde die hier wirklich der Meinung sind man braucht keine Geräuschquelle bei elektrisch angetriebenen Autos/Bikes haben wirklich keine Ahnunng. Aus eigener Erfahrung mit Hybriden ist es zu oft vorgekommen das sich grade Radfahrer oder Passanten erschreckt haben und oder auf die Strasse hüpften und eine Gefahren situation verursachten. Es ist einfach Arrogant zu glauben das Abrollgeräusche ausreichen.

    Und ja ein Motorisiertes Fahrzeug das sportlich ist muss auch nach was klingen das gehört dazu. Erstens gefällt es einfach den meisten und zweitens wenn ein z.B. ein junger Porsche fahrer in der Stadt mal zu viel Gas gibt merkt man es wenigstens auch. So ein Tesla der in 3 sekunden auf 100 Beschleunigt ohne Lautegeräusche zu verursachen ist einfach zu gefährlich.

    Außerdem ist die Lautstärke Gesetzlich geregelt und alle die sich beschweren, Beschweren sich in aller Regel über Menschen die Illegal eine Auspuffanlage betreiben. Das wird man eh nicht verhindern können. Dann bauen sie halt Geräusch emulatoren an ihre Autos/Bikes ran.

    Auch ist es für den Motorradfahrer essentiell laut zu. Andere Verkehsteilnehmer übersehen gerne Motorrad fahrer. Da ist ein Lautes Motorrad immer von Vorteil.

  2. Re: Das ist für all die jenigen die meinen e-bikes und e-autos brauchen keine Geräuschquelle.

    Autor: Anonymer Nutzer 15.05.17 - 14:31

    Wie schaffen das nur Fahrräder ohne soundgenerator...

  3. Re: Das ist für all die jenigen die meinen e-bikes und e-autos brauchen keine Geräuschquelle.

    Autor: longthinker 15.05.17 - 14:44

    nevbev schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ja ein Motorisiertes Fahrzeug das sportlich ist muss auch nach was
    > klingen das gehört dazu. Erstens gefällt es einfach den meisten

    Nein, ich behaupte, es gefällt den meisten nicht!

  4. Re: Das ist für all die jenigen die meinen e-bikes und e-autos brauchen keine Geräuschquelle.

    Autor: Subotai 15.05.17 - 14:47

    Das Thema Krach wird sich hoffentlich erledigen, sobald wir Fahrzeuge untereinander vernetzen und Leute mit Augmented-Reality-Devices ausgestattet sind.

  5. Re: Das ist für all die jenigen die meinen e-bikes und e-autos brauchen keine Geräuschquelle.

    Autor: oldmcdonald 15.05.17 - 15:23

    nevbev schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aus eigener Erfahrung mit Hybriden ist es zu oft
    > vorgekommen das sich grade Radfahrer oder Passanten erschreckt haben und
    > oder auf die Strasse hüpften und eine Gefahren situation verursachten. Es
    > ist einfach Arrogant zu glauben das Abrollgeräusche ausreichen.

    Deine subjektive Meinung in allen Ehren, aber ein "Erschrecken, weil vorher nicht gehört" soll nun also die Rechtfertigung für krank machenden Straßenlärm sein?

    > Außerdem ist die Lautstärke Gesetzlich geregelt und alle die sich
    > beschweren, Beschweren sich in aller Regel über Menschen die Illegal eine
    > Auspuffanlage betreiben.

    Selbst, wenn Du die weg lässt: Von der Autoindustrie werden die eh schon laschen Lärmschutzgesetze behandelt, wie die Abgasgrenzwerte: Einladung zum kreativen überschreiten - gefördert von den derzeit führenden deutschen Politikern.

    Schon mal 'n Abarth 124 Spider gehört? Ein nagelneues Auto, das klingt, als wäre der Auspuff kaputt. Abgesegnet von europäischen Zulassungsbehörden.

    WEIL irgendwelche Honks meinen, ihren "Sound" auf illegale Weise aufmöbeln zu müssen und WEIL das nicht konsequent verfolgt und unterbunden wird, meint die Autoindustrie, da nachziehen zu müssen und produziert immer lautere Autos.

    Beim Porsche 997 gab es eine Taste, die das Auto für einen leichten Zugewinn an Leistung lauter machte. Genau so machen es auch andere Hersteller: Da werden Klappen in die Abgasanlage eingebaut, die (einen?) Schalldämpfer "überbrücken", damit eine brauchbare Lärmminderung unterbunden wird. Es lebe der Fortschritt!

  6. Re: Das ist für all die jenigen die meinen e-bikes und e-autos brauchen keine Geräuschquelle.

    Autor: JackIsBlack 15.05.17 - 16:00

    Leider sind die schönen Auspuffanlagen so langsam Geschichte :(
    "Loud pipes save lives" gilt vor allem für Motorradfahrer. Die paar Sportwagen mit gutem Sound sind im alltäglichen Verkehr eher selten, da tummeln sich die normalen PKW mit ziemlich leisen Fahrgeräuschen unter 77dbA.

  7. Re: Das ist für all die jenigen die meinen e-bikes und e-autos brauchen keine Geräuschquelle.

    Autor: Achranon 15.05.17 - 18:37

    nevbev schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ja ein Motorisiertes Fahrzeug das sportlich ist muss auch nach was
    > klingen das gehört dazu. Erstens gefällt es einfach den meisten

    Das wage ich dann doch sehr zu bezweifeln. Eine Umfrage wäre sicher mal spannend.

    > und zweitens wenn ein z.B. ein junger Porsche fahrer in der Stadt mal zu viel
    > Gas gibt merkt man es wenigstens auch.

    Reines Angeber Getue, seht alle her, ich fahre einen Porsche, bin ich nicht toll. Der Rest denkt sich eher, Vollpfosten.

    > So ein Tesla der in 3 sekunden auf
    > 100 Beschleunigt ohne Lautegeräusche zu verursachen ist einfach zu
    > gefährlich.

    Es gibt mit Teslas nicht mehr Unfälle als mit anderen Autos. Man hört Benzinautos gewöhnlich auch nicht weil Autos heutzutage den Lärm doch eh genug dämmen. Ich höre andere Autos nicht heraus ob sich die von irgendwo nähern

    Muß ich auch nicht weil ich dafür Spiegel am Auto habe.

    Und ein Fußgänger hat Augen im Kopf, der sieht schon ob Autos kommen, es ist so oder so unmöglich einzelne Fahrgeräusche die auf einen zukommen auf einer belebten Straße herauszufiltern.

    > Außerdem ist die Lautstärke Gesetzlich geregelt und alle die sich
    > beschweren, Beschweren sich in aller Regel über Menschen die Illegal eine
    > Auspuffanlage betreiben. Das wird man eh nicht verhindern können. Dann
    > bauen sie halt Geräusch emulatoren an ihre Autos/Bikes ran.

    Wenns bei 73 Dezibel bleibt ist es kja ok. Aber ich bin ziemlich sicher das nicht wenige Motorräder eher bei 120 Dezibel sind. In Düsseldorf fährt alle 5 Minuten so einer durch die Stadt

    Hatte auch einen erlebt der dermaßen unglaublich laut war das es schon 130-140 Dezibel gewesen sein mußten.

    Daneben war ein kleines Kind das sich die Ohren zugehalten hatte und geweint.

    Ich war dann wirklich sehr kurz davor diesem Deppen von seinem Motorrad zu schmeißen und ihm eins in seine dumme Fresse zu hauen. Ich bereue schon fast das ich es nicht gemacht habe.

    > Auch ist es für den Motorradfahrer essentiell laut zu. Andere
    > Verkehsteilnehmer übersehen gerne Motorrad fahrer. Da ist ein Lautes
    > Motorrad immer von Vorteil.

    Nein, wenn sich Motorräder an die Verkehrsregeln halten und nicht mit einem Affenzahn kreuz und quer überholen werden sie auch gesehen.

    Motorradunfälle wo das Motorrad nicht gesehen wurde sind selten, wenn dann ist der Motorradfahrer meistens schuld weil er in einer Kurve zu schnell war.

    Im Prinzip ist es eher noch viel gefährlicher wenn ein Verrückter mit seiner 130 Dezibal Karre soviel Lärm macht das alles andere in 1 km Umkreis übertönt wird.

  8. Re: Das ist für all die jenigen die meinen e-bikes und e-autos brauchen keine Geräuschquelle.

    Autor: Ovaron 15.05.17 - 18:48

    nevbev schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ja ein Motorisiertes Fahrzeug das sportlich ist muss auch nach was
    > klingen das gehört dazu.

    Ich stimme Dir zu 100% zu. In meiner ehemaligen Nachbarschaft war ein freundlicher Mensch der sich aufopferungsvoll um die akustische Versorgung gekümmert hat. Ich habe ihn zwei Wochen lang jede dritte Nacht, zwischen 3 und 5 Uhr, angerufen um ihm mitzuteilen wie toll ich das fand das er so einen saugeilen Endtopf montiert hat.

    Ob er deswegen seinen Original Endtopf wieder drauf gemacht hat oder weil er Ärger mit dem TÜV bekommen hat ist nicht überliefert. Ich war aber bereit jeden Aufwand auf mich zu nehmen um ihn nicht im Unklaren über meine Begeisterung zu lassen. Ich fand das er sich die Anerkennung redlich verdient hat.

  9. Re: Das ist für all die jenigen die meinen e-bikes und e-autos brauchen keine Geräuschquelle.

    Autor: violator 15.05.17 - 19:40

    Fahrräder fahren normalerweise auch nicht mit >50km/h und sind auch nicht so breit, schwer und massiv wie ein Motorrad oder Auto...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.05.17 19:40 durch violator.

  10. Re: Das ist für all die jenigen die meinen e-bikes und e-autos brauchen keine Geräuschquelle.

    Autor: violator 15.05.17 - 19:41

    oldmcdonald schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deine subjektive Meinung in allen Ehren, aber ein "Erschrecken, weil vorher
    > nicht gehört" soll nun also die Rechtfertigung für krank machenden
    > Straßenlärm sein?

    Und woher hast du Informationen, dass das "krank machender Straßenlärm" sein wird und kein etwas lauteres Geräusch als das Abrollgeräusch?

  11. Re: Das ist für all die jenigen die meinen e-bikes und e-autos brauchen keine Geräuschquelle.

    Autor: nevbev 15.05.17 - 20:15

    Das manchen Serien Autos die rechtlichen Grenzen nicht einhalten mag sein. Ist aber nicht meine Kernaussage. Mir geht es um den Punkt: völlig lautlose e-Autos sind für alle anderen Verkehrsteilnehmer eine potenzielle Gefahr. Welche man mit Geräuschen eben verringern kann. Ich habe ja auch nie gesagt das die neuen Soundquellen ausarten müssen. Es sollen nur welche vorhanden sein.

  12. Re: Das ist für all die jenigen die meinen e-bikes und e-autos brauchen keine Geräuschquelle.

    Autor: Neuro-Chef 15.05.17 - 21:24

    Prinzeumel schrieb:
    > Wie schaffen das nur Fahrräder ohne soundgenerator...
    Mit Vorsicht, Langsamkeit und in Zweifelsfall Vorfahrtsverzicht...

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  13. Re: Das ist für all die jenigen die meinen e-bikes und e-autos brauchen keine Geräuschquelle.

    Autor: superdachs 15.05.17 - 21:33

    Ein Fahrzeug muss überhaupt nicht sportlich sein. Wir sind im Straßenverkehr und nicht auf der Rennstrecke. Niemand muss in 3s von 0 auf 100 beschleunigen. Weder mit einem Ferrari oder mit einem Tesla oder mit sonstirgendwas. Dass Elektroautos irgend ein Geräusch machen müssen ist in Ordnung. Das muss aber nicht lauter sein als ein leiser Verbrenner. Im Gegenteil. Kurz über der Wahrnehmbarkeitsschwelle reicht. Das kann ja auch ein Summen sein oder so. Nichts muss laut röhrend und kreischend auf die Komplexe des Fahrers aufmerksam machen.

  14. Re: Das ist für all die jenigen die meinen e-bikes und e-autos brauchen keine Geräuschquelle.

    Autor: plutoniumsulfat 15.05.17 - 23:42

    nevbev schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ja ein Motorisiertes Fahrzeug das sportlich ist muss auch nach was
    > klingen das gehört dazu. Erstens gefällt es einfach den meisten und
    > zweitens wenn ein z.B. ein junger Porsche fahrer in der Stadt mal zu viel
    > Gas gibt merkt man es wenigstens auch. So ein Tesla der in 3 sekunden auf
    > 100 Beschleunigt ohne Lautegeräusche zu verursachen ist einfach zu
    > gefährlich.

    Stimmt, ein Porsche, der in 3s von 0 auf 100 kommt, ist in der Innenstadt viel ungefährlicher :D

  15. Re: Das ist für all die jenigen die meinen e-bikes und e-autos brauchen keine Geräuschquelle.

    Autor: BadBigBen 16.05.17 - 10:46

    Achranon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Motorradunfälle wo das Motorrad nicht gesehen wurde sind selten, wenn dann
    > ist der Motorradfahrer meistens schuld weil er in einer Kurve zu schnell
    > war.
    Sag das mal dem LKW Kipplaster der mir (auf ner Harley) die Vorfahrt genommen hatte, auf einer Kerzengeraden Strecke! Und nix da mit zuviel Gas geben...

    > Im Prinzip ist es eher noch viel gefährlicher wenn ein Verrückter mit
    > seiner 130 Dezibal Karre soviel Lärm macht das alles andere in 1 km Umkreis
    > übertönt wird.
    Ich habe bis Dato, nur eine Harley mit 130 db gehört, und das ganz legal in DE. Bj. 1947 WLA "Flatthead", da es dafür schlichtweg keine TüV Vorschriften gibt die die Lautstärke betrifft...
    Und wenn jemand meint das ein Motorrad zu laut sei, dann NOTIERE das Kennzeichen und gehe zur Polizei... Und wer meint das sei zu lässtig, dann ist er/sie selbst Schuld!

    hier noch ein treffendes Zitat von Kurt Tucholsky:
    "Der eigene Hund macht keinen Lärm - er bellt nur" und "Lärm ist das Geräusch der Anderen".

  16. Re: Das ist für all die jenigen die meinen e-bikes und e-autos brauchen keine Geräuschquelle.

    Autor: Fotobar 16.05.17 - 14:27

    Dann sollen die anderen Verkehrsteilnehmer sich einfach mal auf ihre Augen verlassen und nicht nur auf die Ohren.

    Warum ist das als Autofahrer mein Problem, wenn alle Passanten auf ihr Smartphone starren und auf Straßen herumträumen?

    Straße = Gefahrenzone. Damit ist das Thema beendet.

    Auch Fahrradfahrer können gerne des Öfteren mal einen Schulterblick wagen. Keine Sorge, das gibt keine Nackenstarre.


    Stellt euch mal vor, diese ganze unnötige Lärmbelästigung würde ein Ende nehmen. selbst bei den neuen Autos, die in der Norm sind. ich höre sie dennoch sehr laut zum Berufsverkehr (ich wohne mitten in Hamburg).

  17. Re: Das ist für all die jenigen die meinen e-bikes und e-autos brauchen keine Geräuschquelle.

    Autor: TobiVH 16.05.17 - 15:58

    Also ich steh ja drauf wenn ein Gefährt, ganz egal ob Bike oder Auto, unglaublich leise dahin zischt.
    Dieser futuristische Sound wenn ein Tesla aus dem Stand los düst ist im Gegesatz zum ohrenbetäubenden Motorenröhren eine Symphonie!
    Das Geräusch erinenrt mich immer wieder an Raumschiffe die in den hyperraum jumpen, und wer das nicht mag kann gerne im Verbrenner Zeitalter bleiben :)

  18. Re: Das ist für all die jenigen die meinen e-bikes und e-autos brauchen keine Geräuschquelle.

    Autor: JackIsBlack 16.05.17 - 16:42

    Und ich muss immer lachen wenn ich dieses Surren von E-Autos höre. Dafür geht mir das Herz bei 2 und 8 Zylindern auf.

  19. Re: Das ist für all die jenigen die meinen e-bikes und e-autos brauchen keine Geräuschquelle.

    Autor: Neuro-Chef 16.05.17 - 17:12

    TobiVH schrieb:
    > Das Geräusch erinenrt mich immer wieder an Raumschiffe die in den hyperraum
    > jumpen, und wer das nicht mag kann gerne im Verbrenner Zeitalter bleiben :)
    An und für sich ist leiser auf jeden Fall angenehmer und ich schätze man kann es auch gut klingen lassen.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  20. Re: Das ist für all die jenigen die meinen e-bikes und e-autos brauchen keine Geräuschquelle.

    Autor: BadBigBen 17.05.17 - 09:34

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich muss immer lachen wenn ich dieses Surren von E-Autos höre. Dafür
    > geht mir das Herz bei 2 und 8 Zylindern auf.

    +1

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Meckenheim
  2. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  3. Hannoversche Informationstechnologien (hannIT), Hannover
  4. SCHOTT AG, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 9,50€
  2. 26,99€
  3. 2,99€
  4. 1,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

  1. Streaming: Netflix' Kundenwachstum geht zurück
    Streaming
    Netflix' Kundenwachstum geht zurück

    Netflix hat im zweiten Quartal die eigenen Erwartungen verfehlt. Auch der Gewinn fiel niedriger aus als im Vorjahresquartal.

  2. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  3. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.


  1. 23:00

  2. 19:06

  3. 16:52

  4. 15:49

  5. 14:30

  6. 14:10

  7. 13:40

  8. 13:00