Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue Modelle: Harley-Davidson will…

Wahnsinn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wahnsinn

    Autor: Friedhelm 15.05.17 - 10:53

    Die Menschen sind nicht nur dumm, sie merken es noch nicht mal.

  2. Re: Wahnsinn

    Autor: KillerKowalski 15.05.17 - 11:18

    Dumme Leute merken nicht dass sie dumm sind? Krasse Entdeckung.
    Aber was ist der Bezug zum Thema?

  3. Re: Wahnsinn

    Autor: oldmcdonald 15.05.17 - 12:08

    Ich vermute, dass jemandem aufgefallen ist, dass ein Fahrzeug, dass künstlich _erhebliche_ Lärmemissionen nach außen hin produziert, irgendwie hirnrissig ist.

    Es gibt viele Honks da draußen, die schwören auf den richtigen Sound Ihres fahrbaren Untersatzes. Komischerweise halten diese Gesellen nichts davon, die Dämmung zwischen Motorraum und Fahrgastzelle zu entfernen, nein, sie montieren sich lieber eine illegale Abgasanlage, damit der Lärmpegel vor allem nach außen zunimmt.
    Würde der Lärm nach innen geleitet oder einfach als Simulation auf die Lautsprecher virtuell erzeugt, damit er genau da bleibt, wo er ja engeblich gewünscht ist, nämlich beim Verursacher, dann würde er ja - ääähh - nerven!

  4. Re: Wahnsinn

    Autor: lester 15.05.17 - 12:17

    Zwischen von (mir aus "unnötig") Geräusch erzeugen und Lärm machen ist aber noch ein Himmel weiter Unterschied !

    Das eine ist ein Geräusch um das Fahrzeug wahrzunehmen, das könnte ebenso gut ein Katzenschnurren oder Entenquaken sein.
    Das andere ist dieses Geräusch so laut zu machen, dass es locker Hauserwände oder geschlossene Fenster durchdringt oder sogar in 100e Meter Entfernung zu hören ist !

    Klingen dürften die E-Harleys ja ungefähr wie die Bikes aus dem 3. Kampfstern Galaktika Film

  5. Re: Wahnsinn

    Autor: oldmcdonald 15.05.17 - 12:30

    Vielleicht einigen wir uns darauf: Man muss abwarten, wie laut dieses künstlich erzeugte Geräusch wirklich ist.

    Nichts desto trotz habe ich die Befürchtung, dass Harley-Davidson hier gewisse Erwartungen erfüllen muss und will - und die sind, wenn man den derzeitigen Trend hin zum "geilen Sound" beobachtet, wohl jenseits eines vernünftigen Schalldruckpegels zu suchen.

    Dieses Problem mit den zu erfüllenden Erwartungen könnte aber ganz einfach beseitigt werden: Durch eine europäische Lärmschutzrichtlinie, die diesen Titel verdient hat.

  6. Re: Wahnsinn

    Autor: Achranon 15.05.17 - 19:01

    > Dieses Problem mit den zu erfüllenden Erwartungen könnte aber ganz einfach
    > beseitigt werden: Durch eine europäische Lärmschutzrichtlinie, die diesen
    > Titel verdient hat.

    Die gibt es nur wenn keiner kontrolliert passiert auch nichts.

    Seit Januar 2017 ist sogar eine neue Vorschrift im Gange.

    http://www.zeit.de/mobilitaet/2016-09/motorraeder-zulassungsregeln-2017-eu-vorschrift

    Wird aber wahrscheinlich genau so wenig bringen wenn keiner kontrolliert ob die Anlage nachträglich manipuliert wurde.

    Was helfen könnte wäre eine App oder Webseite der Polizei wo man anonym Kennzeichen übermitteln kann die einem aufgefallen sind. Wenn einige Hinweise auf eine Nummer eingegangen sind kann die Polizei den Halter ausfindig machen und ihm eine Verwarnung schicken oder aufsuchen.

  7. Re: Wahnsinn

    Autor: oldmcdonald 15.05.17 - 21:25

    Das Problem mit der neuen Richtlinie ist aber, dass alte Krads gerade weiter Lärm machen dürfen wie bisher - das macht die Arbeit für die Polizei natürlich sehr viel schwieriger: Den Lärmpegel, ab dem es unangenehm wird, hat man ungefähr drauf, aber dann muss man ja noch das Baujahr jeder Maschine kennen.

    Wieviel einfacher wäre es da, es gäbe die Regel, dass das technisch machbare umgesetzt werden muss - das sind im gesamten Drehzahlbereich schätzungsweise 80 dB in 1 Meter Entfernung. Und selbstverständlich müssten alle Fahrzeuge das einhalten und zur Not halt nachgerüstet werden - so, wie bei den Rußpartikelfiltern.
    Da wäre jede Manipulation oder illegale Auspuffanlage ganz ohne Messgerät sofort überführt.

  8. Re: Wahnsinn

    Autor: Aeitsch-arr 16.05.17 - 07:41

    kurz: Nee, danke. Ältere Fahrzeuge regulieren sich mit der Zeit selbst von der Straße weg, davon gibts dann nur noch einzelne Exemplare die eher in Museen stehen oder nur als Oldtimer selten bewegt werden.
    Der Escort RS Cosworth war mit Serienauspuff lauter als ne Harley, und von dem gibts auch noch kaum welche, da viele Straßenfahrzeuge umgebaut und in Rallyes verheizt wurden (und die, die es noch gibt, haben astronomische Preise obwohl die Versicherungseinstufung tödlich ist).
    Insofern... einfach n bisschen warten. Und lasst den paar Leuten ihren Spaß, loud pipes save lives. Und das sag ich nicht nur so, ich hab schon etliche Beinahe-Unfälle mit Kindern in meiner Heimatecke gesehen weil sie die herannahenden leisen Autos nicht wahrgenommen haben. Da fehlte teilweise nicht viel... in einer 30er-Zone voller Einzelhäuser mit großen Grundstücken rechnen Kinder nicht mit Gefahren, da reicht dann ein Idiot der zu schnell unterwegs ist.

  9. Re: Wahnsinn

    Autor: MFGSparka 16.05.17 - 09:48

    oldmcdonald schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieviel einfacher wäre es da, es gäbe die Regel, dass das technisch
    > machbare umgesetzt werden muss - das sind im gesamten Drehzahlbereich
    > schätzungsweise 80 dB in 1 Meter Entfernung. Und selbstverständlich müssten
    > alle Fahrzeuge das einhalten und zur Not halt nachgerüstet werden - so, wie
    > bei den Rußpartikelfiltern.

    Ich fahre selbst so ein, für meinen Geschmack, viel zu lautes Ding. Ich hab mal in den Papieren nachgeschaut. 98dB bei 5000 Umdrehungen. Und wann fährt man mit nur 5000 Umdrehungen durch die Gegend?

    Neulich hat mich dann jemand innerords mit seinem Moped überholt. Im Auto kaum zu höhren das Teil. Sowas finde ich dann schon fast wieder gefährlich.

  10. Re: Wahnsinn

    Autor: plutoniumsulfat 16.05.17 - 09:52

    MFGSparka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Neulich hat mich dann jemand innerords mit seinem Moped überholt. Im Auto
    > kaum zu höhren das Teil. Sowas finde ich dann schon fast wieder gefährlich.

    Dann gibt es wohl nur eine Lösung: Die Motorräder müssen noch lauter werden!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gesellschaft im Ostalbkreis für Abfallbewirtschaftung mbh (GOA), Schwäbisch Gmünd
  2. DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Hamburg
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. Klosterfrau Berlin GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 15,99€
  2. 2,99€
  3. 4,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reichweitenangst Mit dem E-Auto von China nach Deutschland
  2. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  3. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

  1. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
    Gipfeltreffen
    US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

    Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

  2. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.

  3. Textverarbeitung: Microsoft vereinfacht Aktivierungsprozess in Office 365
    Textverarbeitung
    Microsoft vereinfacht Aktivierungsprozess in Office 365

    Microsoft möchte es seinen Nutzern einfacher machen, neue Geräte oder einmal abgemeldete Geräte mit einer Office-365-Lizenz zu verknüpfen. Das soll jetzt größtenteils automatisiert und mit weniger Nutzerinteraktion funktionieren.


  1. 17:38

  2. 17:16

  3. 16:30

  4. 16:12

  5. 15:00

  6. 15:00

  7. 14:30

  8. 14:15