Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neuer Bordrechner: Elon Musk kündigt…

Waymo fährt schon?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Waymo fährt schon?

    Autor: norbertgriese 23.04.19 - 09:59

    Wie autonom auch immer, ganz ignorieren sollte man die Firma nicht.

    Norbert

  2. Re: Waymo fährt schon?

    Autor: E-Mover 23.04.19 - 10:13

    norbertgriese schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie autonom auch immer, ganz ignorieren sollte man die Firma nicht.
    >
    > Norbert

    Wer ignoriert Waymo denn? Die können sicher Stand heute am allerbesten autonom fahren. Nur halt aktuell noch mit Hardware für 150.000US$ pro Fahrzeug und nur auf kartographisch speziell ausgewerteten/vorbereiteten Routen.

  3. Re: Waymo fährt schon?

    Autor: picaschaf 23.04.19 - 11:03

    Was soll man zu Waymo sagen? Nette Demo die nur mit Sondergenehmigung in einigen Stadtteilen einiger Städte fahren darf und selbst dort tun sie es mehr schlecht als recht. Ortsansässige erkennen sie sofort an dem "Wie mein besoffener Großvater" Fahrstil. Waymo hat noch nichtmal ein Produkt.

  4. Re: Waymo fährt schon?

    Autor: norbertgriese 23.04.19 - 11:09

    Die Aufzählung der Robotaxi Firmen im redaktionellen Text? Und so weit wie Waymo ist Tesla wohl noch lange nicht.

    Norbert

  5. Re: Waymo fährt schon?

    Autor: picaschaf 23.04.19 - 11:16

    norbertgriese schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Aufzählung der Robotaxi Firmen im redaktionellen Text? Und so weit wie
    > Waymo ist Tesla wohl noch lange nicht.
    >
    > Norbert

    Du hast wohl die Demos verpasst. Mehr ist das was Waymo aktuell macht auch nicht. Und im Vergleich fahren die Teslas wesentlich ruhiger, schneller und menschlicher als die Waymo Fahrzeuge.

  6. Re: Waymo fährt schon?

    Autor: gadthrawn 23.04.19 - 12:23

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > norbertgriese schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Aufzählung der Robotaxi Firmen im redaktionellen Text? Und so weit
    > wie
    > > Waymo ist Tesla wohl noch lange nicht.
    > >
    > > Norbert
    >
    > Du hast wohl die Demos verpasst. Mehr ist das was Waymo aktuell macht auch
    > nicht. Und im Vergleich fahren die Teslas wesentlich ruhiger, schneller und
    > menschlicher als die Waymo Fahrzeuge.


    Naja.. die Wamos fahren weder in kreuzende LKWs , in Feurewehrfahrzeuge die an einem Einsatzort bei Tageslicht stehen, noch in stehende Polizeifahrzeuge. Die Teslas schaffen das, solche Kleinigkeiten zu übersehen..

  7. Re: Waymo fährt schon?

    Autor: thinksimple 23.04.19 - 14:00

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll man zu Waymo sagen? Nette Demo die nur mit Sondergenehmigung in
    > einigen Stadtteilen einiger Städte fahren darf und selbst dort tun sie es
    > mehr schlecht als recht. Ortsansässige erkennen sie sofort an dem "Wie mein
    > besoffener Großvater" Fahrstil. Waymo hat noch nichtmal ein Produkt.

    Tesla fährt noch gar nichts autonom. Die testen ja nicht mal. Soll wohl der Nutzer machen. Wenns in die Hose geht kann man sagen er hat nicht in die Bedienungsanleitung geguckt.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  8. Re: Waymo fährt schon?

    Autor: ad (Golem.de) 23.04.19 - 14:25

    norbertgriese schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Aufzählung der Robotaxi Firmen im redaktionellen Text? Und so weit wie
    > Waymo ist Tesla wohl noch lange nicht.
    >
    Steht schon drin ;)

  9. Re: Waymo fährt schon?

    Autor: norbertgriese 23.04.19 - 14:57

    Besser geht's nicht!

    norbert

  10. Re: Waymo fährt schon?

    Autor: picaschaf 24.04.19 - 07:13

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > picaschaf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > norbertgriese schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Die Aufzählung der Robotaxi Firmen im redaktionellen Text? Und so weit
    > > wie
    > > > Waymo ist Tesla wohl noch lange nicht.
    > > >
    > > > Norbert
    > >
    > > Du hast wohl die Demos verpasst. Mehr ist das was Waymo aktuell macht
    > auch
    > > nicht. Und im Vergleich fahren die Teslas wesentlich ruhiger, schneller
    > und
    > > menschlicher als die Waymo Fahrzeuge.
    >
    > Naja.. die Wamos fahren weder in kreuzende LKWs , in Feurewehrfahrzeuge die
    > an einem Einsatzort bei Tageslicht stehen, noch in stehende
    > Polizeifahrzeuge. Die Teslas schaffen das, solche Kleinigkeiten zu
    > übersehen..


    Und du schaffst es vorgekauten Unsinn nachzuplappern, gratulation!

    Die von dir beschriebenen Fälle haben sich mit Mobileyes System - also nichtmal Teslas - ereignet und sind eigentlich ein wunderbares Beispiel dafür was passiert wenn das Radar Vision überstimmen kann. Btw. ist die Unfallwahrscheinlichkeit dennoch massiv geringer als selbst zu fahren.

    Die Waymos fahren btw. wie besoffene Opas wie von den armen Leuten in den Teststädten berichtet wird. Und genügend Unfälle sind mit denen auch schon passiert. Schau dir einfach mal ein paar Videos dazu an was für einen "Fahrstil" die hinlegen.

  11. Re: Waymo fährt schon?

    Autor: picaschaf 24.04.19 - 07:14

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > picaschaf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was soll man zu Waymo sagen? Nette Demo die nur mit Sondergenehmigung in
    > > einigen Stadtteilen einiger Städte fahren darf und selbst dort tun sie
    > es
    > > mehr schlecht als recht. Ortsansässige erkennen sie sofort an dem "Wie
    > mein
    > > besoffener Großvater" Fahrstil. Waymo hat noch nichtmal ein Produkt.
    >
    > Tesla fährt noch gar nichts autonom. Die testen ja nicht mal. Soll wohl der
    > Nutzer machen. Wenns in die Hose geht kann man sagen er hat nicht in die
    > Bedienungsanleitung geguckt.

    Behauptet ja auch keiner. Kann auch noch keiner da noch nichtmal für automatisiertes Fahren (SAE-3) Zulassungsbestimmungen vorliegen, geschweige denn SAE-4 oder 5.

    Und Tesla testet sehr wohl. Du solltest dir den Vortrag mal ansehen, die Testfahrten die auch öffentlich einsehbar sind und was Maschine Learning ist.

  12. Re: Waymo fährt schon?

    Autor: gadthrawn 28.04.19 - 07:55

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gadthrawn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > picaschaf schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > norbertgriese schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Die Aufzählung der Robotaxi Firmen im redaktionellen Text? Und so
    > weit
    > > > wie
    > > > > Waymo ist Tesla wohl noch lange nicht.
    > > > >
    > > > > Norbert
    > > >
    > > > Du hast wohl die Demos verpasst. Mehr ist das was Waymo aktuell macht
    > > auch
    > > > nicht. Und im Vergleich fahren die Teslas wesentlich ruhiger,
    > schneller
    > > und
    > > > menschlicher als die Waymo Fahrzeuge.
    > >
    > >
    > > Naja.. die Wamos fahren weder in kreuzende LKWs , in Feurewehrfahrzeuge
    > die
    > > an einem Einsatzort bei Tageslicht stehen, noch in stehende
    > > Polizeifahrzeuge. Die Teslas schaffen das, solche Kleinigkeiten zu
    > > übersehen..
    >
    > Und du schaffst es vorgekauten Unsinn nachzuplappern, gratulation!
    >
    > Die von dir beschriebenen Fälle haben sich mit Mobileyes System - also
    > nichtmal Teslas - ereignet und sind eigentlich ein wunderbares Beispiel
    > dafür was passiert wenn das Radar Vision überstimmen kann. Btw. ist die
    > Unfallwahrscheinlichkeit dennoch massiv geringer als selbst zu fahren.

    Oh, das mit Unfallwahrscheinlichkeit war eine Fehlinterpretation von Tesla bei denen sie bis zu 8 Unfälle bei Fahrzeugen mit 0 km angehoben haben bevor der Autopilot aktiviert wurde und diesem dann 0 zugerechnet wurden...

    Tesla setzt immer noch auf zu wenig Sensoren und hat Objekterkennungsglauben.

    Und es muss toll sein wenn man so einfach gestrickt ist und glaubt dass Tesla eben alles Jim Straßenverkehr erkennen kann. Selbst wenn die meisten Sensoren viel Wörter unten sind und daher ja noch viel weniger erkennen können.


    > Die Waymos fahren btw. wie besoffene Opas wie von den armen Leuten in den
    > Teststädten berichtet wird. Und genügend Unfälle sind mit denen auch schon
    > passiert. Schau dir einfach mal ein paar Videos dazu an was für einen
    > "Fahrstil" die hinlegen.

    Die Bremsen eher und fahren dadurch defensiver. Tesla erkennt unter 30 kmh eben viele nicht und übersieht das. Dadurch beschleunigt das ja eben auf stehende Hindernisse. Haben sie ja erst vor ein paar Handbuchversionen mit den 30 kmh als Warnung mit in die Anleitung aufgenommen...

    Die waymos fahren im Übrigen in Städten, das heißt mehr und komplexer Verkehr, die Teslas dürfen das nicht. Weil die eben suizidmäßig das ganze stehende kaum erkennen und drauf zu halten..

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Mainz, Herrenberg, Karlsruhe, Ludwigsburg, Hamburg
  2. Hochschule Heilbronn, Heilbronn
  3. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)
  4. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  3. 299,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. Core i9-9900KS: Intel legt mit vollen 5 GHz für acht CPU-Kerne vor
      Core i9-9900KS
      Intel legt mit vollen 5 GHz für acht CPU-Kerne vor

      Computex 2019 Nur wenige Stunden vor AMDs Präsentation hat Intel den Core i9-9900KS angekündigt: Der Octacore läuft mit 5 GHz, die dafür nötige Leistungsaufnahme aber verschweigt der Hersteller.

    2. Europawahlen: Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne
      Europawahlen
      Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne

      Bei der Europawahl 2019 haben die Regierungsparteien Union und SPD historisch schlecht abgeschnitten. Besonders profitieren konnten die Grünen. Während die Piraten viele Stimmen verloren, legte eine andere Kleinstpartei besonders stark zu.

    3. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
      Briefe und Pakete
      Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

      Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.


    1. 03:45

    2. 20:12

    3. 11:31

    4. 11:17

    5. 10:57

    6. 13:20

    7. 12:11

    8. 11:40