Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neun Prozent Abbau…

Nicht mehr lange und die Blase platz

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht mehr lange und die Blase platz

    Autor: deus-ex 13.06.18 - 09:01

    Wenn Musk Glück hat wird die Bude von einem der großen Automobilkonzerne übernommen.

  2. Schon wieder?

    Autor: SJ 13.06.18 - 09:05

    *gähn*

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  3. Re: Nicht mehr lange und die Blase platz

    Autor: KaJaScha 13.06.18 - 09:29

    Entlassungen sind für ein Börsen Unternehmen nicht unüblich.

  4. Re: Nicht mehr lange und die Blase platz

    Autor: schap23 13.06.18 - 09:37

    Entlassungen sind auch für nicht an der Börse notierte Firmen nicht unüblich. Die Erfolgen meist, wenn ein nicht mehr erfolgreicher Geschäftszweig aufgegeben wird, Aufgaben nach außen verlagert werden oder die Lage so schwierig wird, daß das Geld einfach nicht mehr reicht, um die Mitarbeiter zu halten.

  5. Re: Nicht mehr lange und die Blase platz

    Autor: Ryoga 13.06.18 - 09:40

    Auch bei Firmen;
    - mit (angeblich) vollen Auftragsbüchern?
    - die sich selber als "noch am Anfang des Wachstums" definieren?

  6. Re: Nicht mehr lange und die Blase platz

    Autor: SanderK 13.06.18 - 09:44

    Ryoga schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch bei Firmen;
    > - mit (angeblich) vollen Auftragsbüchern?
    > - die sich selber als "noch am Anfang des Wachstums" definieren?

    Überspitzt gesagt, wenn Du zwei Leute für das Kaffee holen hast und Rentabler werden willst, kannst Du den anderen Rausnehmen.
    So in der Art habe ich es zumindest Verstanden :)

  7. Re: Nicht mehr lange und die Blase platz

    Autor: Baron Münchhausen. 13.06.18 - 09:47

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht mehr lange und die Blase platz

    Du musst es ja nicht so lange zurückhalten.

  8. Re: Typisch deutsch

    Autor: Anonymer Nutzer 13.06.18 - 09:52

    Anstatt selbst in Sachen Fortschritt voran zu gehen, hofft man, dass andere scheitern. Das ist so typisch deutsch wie es nur sein kann. Zeigt sehr gut wie weit dieses Land mittlerweile vom Erfinden, Gründen und Ausprobieren entfernt ist.

  9. Re: Typisch deutsch

    Autor: deus-ex 13.06.18 - 10:09

    Dann frag mal Murks äh Musk wo die ganzen Sensoren und Algorithmen seines „Autopiloten“ herkommen.

    Gibts bei Mercedes schon lange. Die sind nur nicht so krank oder eben realistisch genug das Teil nicht Autopilot zu nennen.

    Aber das ist so typisch Amerikanisch. Da werden Sachen als etwas verkauft die es nicht sind.

  10. Re: Typisch deutsch

    Autor: SanderK 13.06.18 - 10:12

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anstatt selbst in Sachen Fortschritt voran zu gehen, hofft man, dass andere
    > scheitern. Das ist so typisch deutsch wie es nur sein kann. Zeigt sehr gut
    > wie weit dieses Land mittlerweile vom Erfinden, Gründen und Ausprobieren
    > entfernt ist.
    In der Tat ist sich über andere zu Beschweren, die eine andere Meinung hat, als man selbst, ein sehr typischer Zug.
    Insofern bist Du gut in der Rolle geblieben.
    Davon ab, schadenfreude ist dem Menschen angeboren, eher wenige distanzieren sich davon.

  11. Re: Nicht mehr lange und die Blase platz

    Autor: gadthrawn 13.06.18 - 10:22

    KaJaScha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Entlassungen sind für ein Börsen Unternehmen nicht unüblich.

    Naja. unüblich ist es das der CEO (im Mai) innerhalb einer Woche sagt: dass alle Fremdarbeitnehmer keinen Zutritt ab Montag zum Firmengelände haben, außer ein Teslamitarbeiter bürgt dafür (mit dem Anhang der dafür seinen Ruf verlieren kann).

    Da fragt man sich schon: Bestehende Verträge zu Fremdfirmen schienen nicht so wichtig zu sein?

  12. Re: Nicht mehr lange und die Blase platz

    Autor: Akaruso 13.06.18 - 10:23

    Eine Firma, die trotz voller Auftragsbücher Leute entlässt, hat wohl wirklich zu viele.

  13. Re: Typisch deutsch

    Autor: neocron 13.06.18 - 10:27

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann frag mal Murks äh Musk wo die ganzen Sensoren und Algorithmen seines
    > „Autopiloten“ herkommen.
    >
    > Gibts bei Mercedes schon lange. Die sind nur nicht so krank oder eben
    > realistisch genug das Teil nicht Autopilot zu nennen.
    aha, aber in Flugzeugen nennt man es Autopilot?
    Evtl. sollte man ersteinmal lernen und verstehen, was bisher als "Autopilot" bezeichnet wurde …
    Genau genommen koennen die Autos weit mehr als das, was bisher in Flugzeugen selbstverstaendlich als "Autopilot" bezeichnet wurde ...

  14. Re: Typisch deutsch

    Autor: deus-ex 13.06.18 - 10:36

    falscher POST



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.06.18 10:37 durch deus-ex.

  15. Re: Typisch deutsch

    Autor: deus-ex 13.06.18 - 10:37

    Während der Tesla Autopilot nicht einmal abbiegen kann, kann ein Autopilot im Flugzeug ganz ohne andere Verkehrsteilnehmer die Flugrichtung ändern.

  16. Re: Typisch deutsch

    Autor: SJ 13.06.18 - 10:37

    Im Luftraum gibts auch Kreuzungen wo man abbiegen kann? *grübel*

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  17. Re: Typisch deutsch

    Autor: deus-ex 13.06.18 - 10:38

    Und deswegen sollte man es NICHT Autopilot nennen.

  18. Re: Typisch deutsch

    Autor: SJ 13.06.18 - 10:39

    Veilleicht liegts auch daran, dass man immer gepredigt hat "Geht nicht, geht nicht, geht nicht" und nun kommt so ein Ami daher und zeigt, dass es doch geht... da fühlen sich halt viele auf den Schlips getreten.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  19. Re: Typisch deutsch

    Autor: SJ 13.06.18 - 10:40

    Und wieso nicht?

    Du machst irgendwie keinen Sinn....

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  20. Re: Typisch deutsch

    Autor: Akaruso 13.06.18 - 10:43

    Oder sie sehen gerade "es geht ja tatsächlich nicht" und fühlen sich bestätigt

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sedus Stoll AG, Dogern
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, Chemnitz
  3. ERGO Group AG, Düsseldorf
  4. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. 289€
  3. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

  1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
    Graue Flecken
    Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

    Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

  2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
    Störung
    Google Kalender war weltweit ausgefallen

    Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

  3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
    Netzbau
    United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

    United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


  1. 18:14

  2. 17:13

  3. 17:01

  4. 16:39

  5. 16:24

  6. 15:55

  7. 14:52

  8. 13:50