Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neun Prozent Abbau…

Uuups ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Uuups ;-)

    Autor: Tremolino 13.06.18 - 09:21

    Ich habe mir doch gestern noch angehört, dass Tesla auf nem richtig guten Weg sei?!

    ... unser täglich Tesla gib uns Heute ;-)

    VG



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.06.18 09:26 durch Tremolino.

  2. Re: Uuups ;-)

    Autor: SJ 13.06.18 - 09:27

    Und wieso soll sich das nun geändert haben?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  3. Re: Uuups ;-)

    Autor: cubi 13.06.18 - 09:27

    tesla ist trotz diesem schritt auf einem guten weg.

    effizienz ist leider ohne entlassungen nicht zu machen. machen viele konzerne so.
    kann man böse sein, oder halt sehen, dass musk tesla von einer bastlerbude zu einem konzern mit über 40.000 mitarbeitern aufgebaut hat.

  4. Re: Uuups ;-)

    Autor: Muhaha 13.06.18 - 09:28

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wieso soll sich das nun geändert haben?

    Nichts hat sich geändert. Die Fanboys negieren und verbiegen alle Negativmeldungen, die Gegner freuen sich über jede Negativmeldung und der Rest der Menschheit ist froh, dass dieses tribalistische Primitivverhalten nicht mehr mit Waffengewalt, sondern nur noch mit Worten ausgetragen wird.

  5. Re: Uuups ;-)

    Autor: Apfelbaum 13.06.18 - 09:37

    Unser eins schnappt sich Popcorn und fragt sich, warum ein Autohersteller überhaupt eine solch konträre heftige Emotionalität auslösen kann bei Menschen, die sich größtenteils vermutlich kein derartiges Auto leisten können oder wollen. Absolut crazy imo, ABER unterhaltsam ;).

  6. Re: Uuups ;-)

    Autor: SanderK 13.06.18 - 09:47

    Apfelbaum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unser eins schnappt sich Popcorn und fragt sich, warum ein Autohersteller
    > überhaupt eine solch konträre heftige Emotionalität auslösen kann bei
    > Menschen, die sich größtenteils vermutlich kein derartiges Auto leisten
    > können oder wollen. Absolut crazy imo, ABER unterhaltsam ;).
    Also wenn ich meinen Sohn ansehe und wie er Steil bei so manchen "Supersportwagen" los geht.... es sind nicht alles, die Leute, die sich einen Tesla leisten können, die die Fahne am wildesten Schwingen :)
    Mit dem Popcorn :) Bin ich immer dabei ^^

  7. Re: Uuups ;-)

    Autor: Apfelbaum 13.06.18 - 09:51

    Ich finde schöne teure Autos auch geil :-). Aber diese Emotionalität, die hier in vielen Threads immer abgeht, als würde man sich gegenseitig persönlich bekämpfen und nicht über ein fremdes Unternehmen sprechen o.0. Da tun sich beide Seiten nix.

  8. Re: Uuups ;-)

    Autor: PiranhA 13.06.18 - 09:52

    Letztendlich wird Tesla mehr und mehr zum klassischen OEM. Ich sehe das absolut nicht kritisch. Bestätigt mich eigentlich nur in meiner Meinung, dass die klassischen OEMs da nicht so blöde sind, wie sie immer hingestellt werden.
    Aktuell versucht Tesla noch sehr viel selbst zu entwickeln, während das die klassischen OEMs das primär in Auftrag geben (von wenigen Kernthemen und Forschungsfeldern abgesehen). Da Tesla nachvollziehbarerweise nicht in der Produktion kürzt, wird das die Entwicklung treffen.

  9. Re: Uuups ;-)

    Autor: SanderK 13.06.18 - 09:53

    cubi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tesla ist trotz diesem schritt auf einem guten weg.
    >
    > effizienz ist leider ohne entlassungen nicht zu machen. machen viele
    > konzerne so.
    > kann man böse sein, oder halt sehen, dass musk tesla von einer bastlerbude
    > zu einem konzern mit über 40.000 mitarbeitern aufgebaut hat.
    Ja sicher, darüber kann man die Effizienz steigern..... man könnte, wenn man kann, aber auch überschüssiges Personal in anderen Bereichen einsetzen um die Effektivität zu optimieren.... ist natürlich, eine Sache, die sich nicht so Schnell auf das Saldo auswirkt.

  10. Re: Uuups ;-)

    Autor: Baron Münchhausen. 13.06.18 - 09:53

    Whatabout trump? Ist er auf dem guten Weg?

  11. Re: Uuups ;-)

    Autor: Tremolino 13.06.18 - 10:30

    Keine Ahnung? Wieso, wartet der auch auf sein Model 3?

  12. Re: Uuups ;-)

    Autor: Akaruso 13.06.18 - 10:41

    Bei großen kaum noch wachsenden Firmen auf einem gesättigtem Markt oder einem sich ändernden Markt ist das vielleicht so.
    Bei einem noch wachsenden Unternehmen deutet ein großer Stellenabbauch doch eher auf größere Probleme hin.
    Ich denke mal das mit dem Modell 3 dieses Jahr endlich finanziell die Wende geschafft werden sollte, was ja wie man sieht nicht funktionieren wird.
    Jetzt muss er andersweitig reagieren um die Lage zu retten.

  13. Re: Uuups ;-)

    Autor: DeathMD 13.06.18 - 12:34

    Ja und das ist jetzt wieder reinstes Kristallkugellesen. Was wenn die Model 3 Produktion so anläuft wie sie es sich vorstellen, dann passt deine Theorie wieder nicht und sie haben einfach Belegschaft entlassen, die sie nicht benötigen. Muss jetzt nichts schlechtes sein, wir werden sehen.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. SV Informatik GmbH, Stuttgart
  3. Consors Finanz, München
  4. Apex Tool Holding Germany GmbH & Co. KG, Westhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  2. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  3. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)
  4. (u. a. Rasentrimmer, Multischleifer, Heckenscheren)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
    Autonomes Fahren
    Per Fernsteuerung durch die Baustelle

    Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

    1. Mikrokraftwerke: Viele Wege führen zu Strom
      Mikrokraftwerke
      Viele Wege führen zu Strom

      Schuhe, Regentropfen, Töne, Stoff: Fast alles lässt sich per Energy Harvesting zum Kraftwerk umfunktionieren, das zeigen viele Forscher mit spannenden und auch skurrilen Ideen.

    2. Verbraucherschutz: 1&1 darf Router-Wahl nicht einschränken
      Verbraucherschutz
      1&1 darf Router-Wahl nicht einschränken

      Bei der Bestellung von DSL-Tarifen im Internet stellt 1&1 seine zukünftigen Kunden vor eine Router-Wahl - ansonsten kann der Vertrag nicht ohne weiteres abgeschlossen werden. Das ist nicht zulässig, wie das Landgericht Koblenz entschieden hat.

    3. André Borschberg: Solar-Impulse-Gründer stellt Elektroflugzeug vor
      André Borschberg
      Solar-Impulse-Gründer stellt Elektroflugzeug vor

      Das Flugzeug ist zwar deutlich kleiner als das Solarflugzeug von Solar Impulse, viele Erfahrungen aus dem Projekt sind jedoch in das Sportflugzeug mit Elektroantrieb eingeflossen. Für H55 und André Borschberg ist Bristell Energic aber nur ein Zwischenschritt: Das Schweizer Unternehmen will Antriebe für Lufttaxis entwickeln.


    1. 12:05

    2. 11:56

    3. 11:50

    4. 11:42

    5. 11:31

    6. 11:21

    7. 11:12

    8. 11:00