Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neuzulassungen: Renault im ersten…

Erstaunlich

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erstaunlich

    Autor: bplhkp 18.07.19 - 07:48

    Da kommt Renault mit einem "umgebauten Verbrenner" ohne jegliche autonomen Fahrfunktionen, mit überschaubarer Reichweite, ohne "richtiges Schnellladen" und angeblich ohne "richtiges Schnellladenetzwerk" und versägt jedes einzelne "richtige Elektroauto".

  2. Re: Erstaunlich

    Autor: IT-pr0fi 18.07.19 - 07:57

    Vermutlich soll das eine Anspielung auf Tesla sein. Das Model 3 gibt es erst seit Ende Februar. Es holt auf, hat aber einen Rückstand und ist wesentlich teurer.

    https://www.auto-motor-und-sport.de/verkehr/elektroauto-neuzulassungen-deutschland-juni-gesamtjahr-2019/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.19 07:59 durch IT-pr0fi.

  3. Re: Erstaunlich

    Autor: Kondom 18.07.19 - 08:00

    Das stimmt zwar aber aber der Zoe hat auch was mit den "richtigen" E-Autos gemeinsam. Der ist einfach nur sch*** teuer.

    Mit Batterie kostet der Zoe ab ~33.000¤ aufwärts, beim Clio geht's ab ~15.000¤ los. Weniger als die Hälfte. Das ist jede Menge Benzin, Versicherungskosten, Steuern und Reparaturen bevor sich das auch nur ansatzweise lohnt.

    Die Lücke muss sich noch ein ganzes Stück schließen bevor der richtige Durchbruch kommt. So bleiben E-Autos erstmal was für Besserverdiener die mal eben ein Auto zum Preis von zwei kaufen können.

  4. Re: Erstaunlich

    Autor: osolemiox 18.07.19 - 08:04

    Also ich möchte gar keine "autonomen Fahrfunktionen" oder sonstige Bevormundung im Fahrzeug.

  5. Re: Erstaunlich

    Autor: thb 18.07.19 - 08:07

    Das betrifft nicht nur Tesla. Auch Mercedes und Audi bringen erstmal unfassbar teure E-Autos auf den Markt. Ich musste meinen alten Verbrenner leider eher als geplant aufgeben und war auf der Suche nach einem E-Auto das auch meine Familie transportieren kann. Da gibt es defakto leider nichts zur Zeit. Dabei erwarte ich keine sagenhaften Reichweiten oder autonomes Fahren. Einfach nur genug Platz für sechs Personen.
    Renault macht es richtig, zumindest was den Viersitzer angeht. Es gruselt mich, wenn ich an die Zukunft der deutschen Autoindustrie denke.

  6. Re: Erstaunlich

    Autor: SJ 18.07.19 - 08:08

    Na ja, wenn man sich die Verkaufszahlen anschaut, dann hat Renault von 2012 bis Ende 2017 total 93k Zoes verkauft. Tesla allein hat im Q2/2019 schon 77.5k M3 verkauft....

    https://de.wikipedia.org/wiki/Renault_ZOE#Verkaufszahlen
    https://en.wikipedia.org/wiki/Tesla,_Inc.#Production_and_sales_by_quarter

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  7. Re: Erstaunlich

    Autor: SJ 18.07.19 - 08:09

    Aber du hast bereits in jedem aktuellen Fahrzeug "Bevormundung" drinnen.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  8. Re: Erstaunlich

    Autor: thinksimple 18.07.19 - 08:23

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na ja, wenn man sich die Verkaufszahlen anschaut, dann hat Renault von
    > 2012 bis Ende 2017 total 93k Zoes verkauft. Tesla allein hat im Q2/2019
    > schon 77.5k M3 verkauft....
    >
    > de.wikipedia.org#Verkaufszahlen
    > en.wikipedia.org#Production_and_sales_by_quarter

    Hä? Was willst du jetzt schönrechnen. 2012 bis 2017 mit 2019 vergleichen?
    Vergleich mal gleiche Zeiträume bitte.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.19 08:24 durch thinksimple.

  9. Re: Erstaunlich

    Autor: Daem 18.07.19 - 08:26

    Warum ist autonom = Bervormundung? Ist das ein Tempomat für dich auch?

  10. Re: Erstaunlich

    Autor: SJ 18.07.19 - 08:27

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SJ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Na ja, wenn man sich die Verkaufszahlen anschaut, dann hat Renault von
    > > 2012 bis Ende 2017 total 93k Zoes verkauft. Tesla allein hat im Q2/2019
    > > schon 77.5k M3 verkauft....
    > >
    > > de.wikipedia.org#Verkaufszahlen
    > > en.wikipedia.org#Production_and_sales_by_quarter
    >
    > Hä? Was willst du jetzt schönrechnen. 2012 bis 2017 mit 2019 vergleichen?
    > Vergleich mal gleiche Zeiträume bitte.

    Hab ich ja. in 3 Monaten hat Tesla das M3 fast so häufig verkauft with Renault in 6 Jahren.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  11. Re: Erstaunlich

    Autor: SJ 18.07.19 - 08:28

    Und denke mal an die ganze Bevormundung die es sonst noch gibt im Strassenverkehr (genannt StVO, Verkehrssignale - insbesondere Geschwindigkeitsbegrenzungen und andere Verbotssignale)...

    Unglaublich, wie man überall bevormundet wird :)

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  12. Re: Erstaunlich

    Autor: bplhkp 18.07.19 - 08:29

    IT-pr0fi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vermutlich soll das eine Anspielung auf Tesla sein.

    Nein, es ist eine Spitze an alle Kommentatoren hier, die die Strategie vieler Hersteller kritisieren, Elektroautos und Verbrenner auf eine Plattform zu stellen.

  13. Re: Erstaunlich

    Autor: FrankM 18.07.19 - 08:44

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab ich ja. in 3 Monaten hat Tesla das M3 fast so häufig verkauft with
    > Renault in 6 Jahren.
    Dein Vergleich ist weiter unfair, du willst es aber nicht verstehen.

    https://insideevs.com/news/355475/one-per-five-bevs-western-europe-tesla-model-3/
    Top 5 Western Europe BEV market (January-May 2019):

    Tesla Model 3: ≈26,000 (new)
    Renault ZOE: ≈19,400 (up 45.0%)
    Nissan LEAF: ≈14,400 (up 3.4%)
    BMW i3: ≈12,300 (up 38.6%)
    Volkswagen e-Golf: ≈9,200 (up 18.7%)

  14. Re: Erstaunlich

    Autor: SJ 18.07.19 - 08:54

    Und was soll daran unfair sein? Ja, es ist unfair gegenüber Tesla, weil man bei Renault einen x-fach längeren Zeitraum einräumt.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  15. Re: Erstaunlich

    Autor: FrankM 18.07.19 - 09:00

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was soll daran unfair sein? Ja, es ist unfair gegenüber Tesla, weil man
    > bei Renault einen x-fach längeren Zeitraum einräumt.

    Es ist unfair, weil komplett andere Jahre verglichen werden. Warum hast du bei 2017 aufgehört und hast die Jahre 2018 und 2019 nicht auch dazu genommen? Hätte deine Aussage ruiniert. Gekonnt hast du die Zahlen zu deinen gunsten unterschlagen.

    Innerhalb dieser 6 Jahre hat sich die Einstellung gegenüber E-Autos verändert, viel mehr Förderungen sind vorhanden, viel mehr Anreize , sowohl finanzielle als auch ideologische wurden geschaffen. Das ist entscheidend!

    Daher habe ich auch eine vergleichbare Liste gepostet, die selbe Monate vergleicht, die du nur gekonnt ignoriert hast. Auch dort hat dein Liebling mehr verkauft, kannst dich also freuen. Nur leider ist der Unterschied dort nicht mehr so gigantisch.

  16. Re: Erstaunlich

    Autor: SJ 18.07.19 - 09:10

    FrankM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist unfair, weil komplett andere Jahre verglichen werden. Warum hast du
    > bei 2017 aufgehört und hast die Jahre 2018 und 2019 nicht auch dazu
    > genommen? Hätte deine Aussage ruiniert. Gekonnt hast du die Zahlen zu
    > deinen gunsten unterschlagen.

    Du hast dir offensichtlich den Wikipedia-Eintrag nicht angesehen, sonst würdest du das nicht schreiben.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  17. Re: Erstaunlich

    Autor: n3mo 18.07.19 - 09:24

    Richtig. Der Zoe ist zehn mal mehr Auto als ein Tesla. Würde ihn immer vorziehen. Mein Traum Elektroauto hat keinerlei Schnickschnack, sondern zur Steuerung ausschließlich ein Gaspedal ein Bremspedal und ein Lenkrad die manuell bedient werden müssen.

  18. Re: Erstaunlich

    Autor: marcometer 18.07.19 - 09:47

    Dieser pure Vergleich von Basispreisen ist immer relativ unsinnig.
    Der absolute nackte, kleinste Benziner in einem Clio ist nun wirklich kein fairer Vergleich gegen einen Zoe.
    Muss man schon wenigstens mal den größeren Motor (dann immer noch schwächer motorisiert) und 1-2 Ausstattungslinien hoch gehen.
    Und dann gibt's auch noch 4-5.000¤ Förderung (Renault zahlt 3, der Staat 2)
    Ja, E-Autos sind noch vergleichsweise teuer, aber vom doppelten Preis kann keine Rede sein.

  19. Re: Erstaunlich

    Autor: IT-pr0fi 18.07.19 - 09:48

    Zeig mir mal einen Tesla ohne Pedale und Lenkrad.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.19 09:48 durch IT-pr0fi.

  20. Re: Erstaunlich

    Autor: FrankM 18.07.19 - 09:51

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FrankM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist unfair, weil komplett andere Jahre verglichen werden. Warum hast
    > du
    > > bei 2017 aufgehört und hast die Jahre 2018 und 2019 nicht auch dazu
    > > genommen? Hätte deine Aussage ruiniert. Gekonnt hast du die Zahlen zu
    > > deinen gunsten unterschlagen.
    >
    > Du hast dir offensichtlich den Wikipedia-Eintrag nicht angesehen, sonst
    > würdest du das nicht schreiben.

    Nein, aber jetzt. Dort ist 2018 auch aufgeführt und es sollte ein leichtes sein 40.000 dazu zu addieren. Und wie du auf dem Wiki Artikel siehst, nehmen die Verkaufszahlen nahezu exponentiell zu, also ist es sehr wohl wichtig, welche Jahre man nimmt.
    Zudem sind die Wiki Verkaufszahlen nur Europa, deine Tesla Verkaufszahlen weltweit.
    Wie schon gesagt, wenn man sowohl bei Tesla als auch Renault aktuelle Zahlen nimmt, und nur auf Europa beschränkt, so liegt das Model 3 dennoch vorn, aber eben nur noch leicht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CompuSafe Data Systems AG, Bonn, Köln, München, Nürnberg
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Haufe Group, Leipzig
  4. über experteer GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. 199,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
    Google Maps
    Karten brauchen Menschen statt Maschinen

    Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
    Von Sebastian Grüner

    1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
    2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
    Zephyrus G GA502 im Test
    Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

    Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
    2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
    3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
      Telekom
      30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

      30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

    2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
      Google
      Android Q heißt einfach Android 10

      Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

    3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
      Keine Gigafactory
      Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

      Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


    1. 17:32

    2. 17:10

    3. 16:32

    4. 15:47

    5. 15:23

    6. 14:39

    7. 14:12

    8. 13:45