Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neuzulassungen: Renault im ersten…

Zulassungen != Autos auf der Straße

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zulassungen != Autos auf der Straße

    Autor: FearTheDude 18.07.19 - 11:07

    Hier trickst Renault, wie so manche andere Autohersteller auch.
    Habt ihr euch mal gefragt, warum Autos mit Tageszulassungen gekauft werden können?

    Der Hersteller möchte in Deutschland mit möglichst vielen Autos in der Zulassungsstatistik auftauchen, um ein "beliebtes" Auto vorzugaukeln.

    Das zu den Anschaffungskosten noch monatliche Batteriemiete und der Ladestrom dazu kommt macht das Auto weniger attraktiv. Dazu noch die fehlenden autonomen Fahrfunktionen und das war es mit dem Interesse.

  2. Re: Zulassungen != Autos auf der Straße

    Autor: old.mipu 18.07.19 - 11:22

    Humbug ... ja, auch von der Zoe gibt es Tageszulassungen. Warum? Weil man damit die OVP des Herstellers noch etwas unterbieten kann. Es gibt von der Zoe mit Sicherheit keine so großen Lagerbestände wie von den Leasingkarren A4/A6/3er/A-Klasse usw.
    Meine, vor 4 Jahren gekauft, war auch Tageszulassung auf den Händler, 2 Tage danach konnte ich sie abholen. Und ja, ich zahle Akkumiete, die entspricht aber gerade mal einer Tankfüllung meines vorherigen Clios, ist damit vernachlässigbar. Dafür muss ich mir keine Sorgen um Bremsen, Kupplung, und viele andere Verbrenner-Verschleißteile machen, ich fahre vibrationsfrei, geräuscharm und damit super entspannt - etwas, was mir keiner der Stinker bieten kann.

  3. Re: Zulassungen != Autos auf der Straße

    Autor: M.P. 18.07.19 - 11:25

    Ist das denn bei Elektroautos auch so?

  4. Re: Zulassungen != Autos auf der Straße

    Autor: Michael H. 18.07.19 - 15:03

    old.mipu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Humbug ... ja, auch von der Zoe gibt es Tageszulassungen. Warum? Weil man
    > damit die OVP des Herstellers noch etwas unterbieten kann. Es gibt von der
    > Zoe mit Sicherheit keine so großen Lagerbestände wie von den Leasingkarren
    > A4/A6/3er/A-Klasse usw.
    > Meine, vor 4 Jahren gekauft, war auch Tageszulassung auf den Händler, 2
    > Tage danach konnte ich sie abholen. Und ja, ich zahle Akkumiete, die
    > entspricht aber gerade mal einer Tankfüllung meines vorherigen Clios, ist
    > damit vernachlässigbar. Dafür muss ich mir keine Sorgen um Bremsen,
    > Kupplung, und viele andere Verbrenner-Verschleißteile machen, ich fahre
    > vibrationsfrei, geräuscharm und damit super entspannt - etwas, was mir
    > keiner der Stinker bieten kann.

    Wir haben unseren Zoe auch schon ne Weile hier und haben mal so ne 3 Jahres vergleichsrechnung gemacht mit unseren anderen Fahrzeugen... allesamt viel gefahrene Autos. Allein das was wir an Reperaturen nach den ähnlichen Kilometerständen bei nem VW Golf, Passat und Skoda Fabia reinbuttern durften in 3 Jahren... gerade bei Verschleißteilen wo die Garantie nicht greift... hätten wir uns für noch 5 Jahre die Batteriemiete für 3 weitere Zoe´s leisten können...

    Letzte Inspektion beim Zoe - 35¤ Netto
    Letzte Inspektion beim VW Passat Turbodiesel - 893¤ Netto... DAFÜR DAS NICHTS!!! ABER AUCH NICHTS KAPUTT WAR... das entspricht fast nem kompletten Jahr Batteriemiete... die haben Öl und Flüssigkeitswechsel gemacht... dann waren 3 mal letztes Jahr irgendwelche Sensoren im Eimer, was dann insgesamt 2800¤ gekostet hat... beim Fabia ist der Turbo auf einmal kaputt... 1600¤ kostenvoranschlag... das jahr davor war die Steuerkette fast durch... hat auch 1400¤ gekostet... dabei hatte der mit 3 Jahren noch nicht mal 50.000km drauf...

    Also sorry, da zahl ich auch lieber die knapp 60 tacken batteriemiete, krieg ne neue wenn nötig... hab recht genügsame Kundendienste und die Kiste fährt einfach ohne mich arm zu machen

  5. Re: Zulassungen != Autos auf der Straße

    Autor: Dwalinn 19.07.19 - 13:14

    >Das zu den Anschaffungskosten noch monatliche Batteriemiete und der Ladestrom dazu kommt macht das Auto weniger attraktiv.
    Du kannst den Akku kaufen und der Ladestrom ist gerade der Vorteil gegenüber eines Benziner

    >Dazu noch die fehlenden autonomen Fahrfunktionen und das war es mit dem Interesse.
    Was fehlt da oder besser gesagt was bietet die Konkurrenz mehr? Ein spurhalte Assistent für die Autobahn brauch ich nicht in einem Stadtauto.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TIMOCOM GmbH, Erkrath
  2. AWO Kreisverband Mittelfranken-Süd e.V., Schwabach
  3. Infokom GmbH, Karlsruhe
  4. UmweltBank AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. D24f FHD/144 Hz für 149€ + Versand statt 193,94€ im Vergleich)
  2. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)
  3. (u. a. mit Gaming-Monitoren, z. B. Acer ED323QURA Curved/WQHD/144 Hz für 299€ statt 379€ im...
  4. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  2. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  3. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29