Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › New York: UPS baut Diesel…

Zitation? Ne, einfach alles kopieren...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zitation? Ne, einfach alles kopieren...

    Autor: Chillbo 14.11.17 - 10:35

    "Das bedeutet, dass die Maschine weder mit Permanentmagneten bestückt ist, noch befinden sich am Rotor elektrische Wicklungen. Dadurch entfallen prinzipbedingt auch jede Art von verschleißanfälligen Schleifringen und Bürsten." Zitat aus dem verlinkten Wikipedia-Artikel... Oh, Moment, das ist ja auch ein Zitat aus dem Golem-Artikel.

    Freunde, so läuft Zitation nicht! Einfach auf einem Wort (Reluktanzmotor) im Satz davor den Wikipedia-Artikel verlinken erlaubt einem doch nicht, die Sätze danach einfach zu kopieren ohne dies weiter zu kennzeichnen. Und so ein Umgang mit Zitaten soll Vorbild sein?!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.17 10:35 durch Chillbo.

  2. Re: Zitation? Ne, einfach alles kopieren...

    Autor: der_wahre_hannes 14.11.17 - 13:59

    "Kleinzitate

    dürfen weiterreichend verwendet werden. Der Zitierzweck muss erkennbar sein. Das Zitat muss also in irgendeiner Beziehung zu der eigenen Leistung stehen, beispielsweise als Erörterungsgrundlage. Der Umfang des Zitats muss dem Zweck angemessen sein."

    Quelle steht davor, Bezug zur eigenen Leistung ist gegeben (Erörterungsgrundlage". Den Zweck empfinde ich als angemessen.

    Und sonst so?

  3. Re: Zitation? Ne, einfach alles kopieren...

    Autor: Chillbo 14.11.17 - 14:12

    Da ich immer wieder wissenschaftliche Texte verfasse, kann ich dazu nur sagen, dass die alleinige Angabe einer Quelle nur ausreicht, wenn das genutzte Zitat eine Umschreibung ist. Bei wörtlicher Zitation ist IMMER die Kennzeichnung mit Krähenfüßen erforderlich, da sonst suggeriert wird, die Formulierung beziehe sich zwar auf die angegebene Quelle, sei aber an sich eine eigene geistige Leistung. Und das ist eine wörtliche Zitation eben nicht.
    Es geht nicht um Kurzzitate oder die angemessene Länge eines Zitates in Bezug auf die gesamte Eigenleistung. Es geht mir nur um die Kennzeichnung, die hier keineswegs ausreichend ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.17 14:14 durch Chillbo.

  4. Re: Zitation? Ne, einfach alles kopieren...

    Autor: der_wahre_hannes 14.11.17 - 15:43

    Chillbo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da ich immer wieder wissenschaftliche Texte verfasse, kann ich dazu nur
    > sagen, dass die alleinige Angabe einer Quelle nur ausreicht, wenn das
    > genutzte Zitat eine Umschreibung ist.

    Du hast Recht, bei wissenschaftlichen Arbeiten ist eine genaue Quellenangabe (Name, Jahr, evtl. Ort, Seitenzahl etc) erforderlich. Nur handelt es sich bei einem Artikel auf golem.de aber kaum um einen wissenschaftlichen Text, weshalb die Anforderungen an ein Zitat nicht ganz so hoch sind.

  5. Re: Zitation? Ne, einfach alles kopieren...

    Autor: Chillbo 14.11.17 - 15:56

    Ok, das ist durchaus korrekt... Deshalb mahne ich ja auch keine Angabe von Autor, Jahr, etc. an und müsste erst recht loslegen, wenn es um streng wissenschaftliches Zitieren ginge, da es eine Zitation von Wikipedia ist. Das tue und meine ich aber nicht.

    Die korrekte/unmissverständliche Kennzeichnung von wörtlich zitierten Textpassagen, die eben nicht umschrieben wurden, finde ich allerdings ebenso hier angebracht, um deutlich zu machen, was Aussage des Journalisten und was inhaltlich Zitiertes der Quelle ist. Wenn ich erst die Quelle lesen muss, um festzustellen, dass hier wörtlich zitiert wurde, dann ist die Kennzeichnung in jedem Fall unzureichend. Denn die Verlinkung auf einem Wort im Satz davor macht dies keineswegs deutlich.

    Meines Wissens nach sind Redaktionen dazu verpflichtet (Selbstverpflichtung?), klar zu kennzeichnen, welche Inhalte eigene und welche fremde Inhalte sind. Und dies gilt ja nicht nur für Werbung/Anzeigen, sondern ebenso, wenn es um Zitate geht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  2. Haufe Group, keine Angabe
  3. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  4. SCHOTT AG, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

  1. Grafikkarte: Jensen Huang verteilt CEO-Edition der Titan V
    Grafikkarte
    Jensen Huang verteilt CEO-Edition der Titan V

    Nvidia-Chef Jensen Huang hat einigen Teilnehmern einer Computer-Vision-Messe eine limitierte CEO-Version der Titan V genannten Grafikkarte geschenkt. Eine authentische Lederjacke gab es leider nicht dazu.

  2. EA Sports: NHL 19 bietet Hockey im Freien und härtere Kollisionen
    EA Sports
    NHL 19 bietet Hockey im Freien und härtere Kollisionen

    Nicht nur in Hallen, sondern auch im Freien sollen Spieler in NHL 19 den Puck jagen können - wahlweise in Freizeitkleidung. Für sportlich-brachiale Matches ist ein neues Kollisionssystem geplant.

  3. Deutsche Telekom: T-Systems will 10.000 Stellen streichen
    Deutsche Telekom
    T-Systems will 10.000 Stellen streichen

    Bei T-Systems sollen in den nächsten drei Jahren 10.000 Arbeitsplätze eingespart werden, davon 6.000 in Deutschland. Verdi hat entschiedenen Widerstand angekündigt.


  1. 17:14

  2. 17:03

  3. 16:45

  4. 16:08

  5. 16:01

  6. 15:52

  7. 15:21

  8. 13:51