Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Next Generation Car: Das Fahrzeug…

Nukular, es heißt Nukular!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nukular, es heißt Nukular!

    Autor: PM3000 22.03.19 - 12:16

    Einen ernsthaften Beitrag kann ich leider nicht leisten.

  2. Re: Nukular, es heißt Nukular!

    Autor: PM3000 22.03.19 - 12:20

    Spaß beiseite,
    Schon bei modularen (äh nukularen) Smartphones haben sich die Kontakte als Problem herausgestellt. Während bei Smartphones der Modulare Aufbau die Geräte zu klobig hat werden lassen wird es bei Autos vor allem die Zuverlässigkeit der Schnittstellen sein. Wenn man das System richtig anwendet wechselt man jede Woche ein Teil. Wenn man es nicht richtig anwendet reichen auch zwei verschiedene Fahrzeuge (zB Roller und Familienauto)

  3. Re: Nukular, es heißt Nukular!

    Autor: emdotjay 22.03.19 - 12:28

    PM3000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spaß beiseite,
    > Schon bei modularen (äh nukularen) Smartphones haben sich die Kontakte als
    > Problem herausgestellt. Während bei Smartphones der Modulare Aufbau die
    > Geräte zu klobig hat werden lassen wird es bei Autos vor allem die
    > Zuverlässigkeit der Schnittstellen sein. Wenn man das System richtig
    > anwendet wechselt man jede Woche ein Teil. Wenn man es nicht richtig
    > anwendet reichen auch zwei verschiedene Fahrzeuge (zB Roller und
    > Familienauto)
    +1

  4. Re: Nukular, es heißt Nukular!

    Autor: Aluz 22.03.19 - 16:34

    PM3000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spaß beiseite,
    > Schon bei modularen (äh nukularen) Smartphones haben sich die Kontakte als
    > Problem herausgestellt. Während bei Smartphones der Modulare Aufbau die
    > Geräte zu klobig hat werden lassen wird es bei Autos vor allem die
    > Zuverlässigkeit der Schnittstellen sein. Wenn man das System richtig
    > anwendet wechselt man jede Woche ein Teil. Wenn man es nicht richtig
    > anwendet reichen auch zwei verschiedene Fahrzeuge (zB Roller und
    > Familienauto)

    Jain. Faellt dein Autoradio jede Woche aus, weil der Steckverbinder Probleme macht? Musst du monatlich den RAM in deinem Rechner reseaten, weil er spinnt? (Gut nicht das beste Beispiel, der PC steht ja still und das auto klappert und rattert durch Schlagloecher)
    Aber bei der Groesse von Autos sind zuverlaessige Verbindungen viel leichter zu entwickeln als fuer etwas, das in die Hosentasche muss. Und im Auto ist auch genug Platz, es gibt leere Stellen. Hat man im Smartphone kaum. Die Frage ist aber auch: Wirds dann einen Aufpreis geben oder wirds tatsaechlich billiger. Eine Prognose kann ich da weniger stellen. Eher wirds teurer, so wie ich die tollen Firmen kenne. Und dann dadurch scheiten.
    Das Modulare Auto darf nicht in der Summe der Module mehr kosten wie ein Komplettwagen. Es muesste eher billiger werden damit es funktioniert.

    oh
    sorry
    das nukulare Auto. :)

  5. Re: Nukular, es heißt Nukular!

    Autor: maxule 24.03.19 - 10:11

    Glücklicherweise sind Autos noch nicht ganz so flach wie Smartphones. Es ist eher ein Gegentrend zu konstatieren. Also sollte derzeit noch genügend Platz für sinnvolle, zuverlässige Steckverbinder sein.

    Übrigens, wird die Modularität gemäß Nukull in Sternen kategorisiert, bei Familien(-autos) in Nuckel?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)
  2. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  3. AKDB, Regensburg
  4. VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 2,22€
  3. 38,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert

    Die Deutsche Telekom sieht sich von der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard aktiv im Vectoring-Ausbau benachteiligt. Von einem nachträglichen Überbau der kommunalen Glasfaser könne keine Rede sein.

  2. Zotac Zbox Mini: Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick
    Zotac Zbox Mini
    Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick

    Computex 2019 Zotac will möglichst viel Hardware in seine knapp 3 cm dicken Gehäuse stecken und diese Zboxen auf der Computex 2019 zeigen. Bisher ist allerdings noch nicht viel darüber bekannt. Bilder geben viele Anschlüsse preis. Außerdem sind Intel-Prozessoren und Nvidia-GPUs bestätigt.

  3. Fujifilm GFX 100: Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus
    Fujifilm GFX 100
    Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus

    Da ist sie endlich: Auf der Photokina 2018 hatte Fujifilm seine Mittelformatkamera mit 100-Megapixel-Sensor und 4K-Videoaufnahme angekündigt. Inzwischen ist sie marktreif und in Kürze erhältlich.


  1. 17:50

  2. 17:30

  3. 17:09

  4. 16:50

  5. 16:33

  6. 16:07

  7. 15:45

  8. 15:17