Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft…

Anschlusszug

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anschlusszug

    Autor: plutoniumsulfat 09.11.18 - 14:10

    > Sie sind vertikal in mehreren Ebenen aufgebaut, die durch Rolltreppen und Fahrstühle verbunden sind. So soll Hetzen und Drängeln durch enge Unterführungen, um den Anschlusszug zu erreichen, entfallen.

    Noch nie an einem Bahnhof gewesen?

  2. Re: Anschlusszug

    Autor: anonym 09.11.18 - 14:24

    also wenn der bahnhof nicht 20 gleise nebeneinander hat sondern 2x10 auf 2 etagen... verteilt sich das schon besser als vorher finde ich.

  3. Re: Anschlusszug

    Autor: plutoniumsulfat 09.11.18 - 14:25

    Trotzdem musst du ja irgendwie nach oben kommen. Also über Rolltreppen wird doch genauso gehetzt, wer eilig hat, nimmt nie - also wirklich NIE - einen Fahrstuhl.

  4. Re: Anschlusszug

    Autor: Kay_Ahnung 09.11.18 - 14:31

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trotzdem musst du ja irgendwie nach oben kommen. Also über Rolltreppen wird
    > doch genauso gehetzt, wer eilig hat, nimmt nie - also wirklich NIE - einen
    > Fahrstuhl.

    Du bist aber trotzdem schneller wenn du nur über eine Rolltreppe und ein paar gleise weiter musst als wenn du am Bahnsteig erstmal durch die aussteigenden Leute durchmusst dann die Treppen runter dann durch eine enge Unterführung und dann wieder durch andere aussteigene durch.

  5. Re: Anschlusszug

    Autor: M.P. 09.11.18 - 15:22

    Naja, Berlin Hauptbahnhof finde ich nicht gerade "geräumig" - da gibt es genauso Kumulationspunkte, wie in normalen Bahnhöfen ...

  6. Re: Anschlusszug

    Autor: anonym 09.11.18 - 16:31

    da muss man aber auch sagen, dass das bissl sehr weit auseinander ist. südkreuz mit idealerweise ner rolltreppe mehr, wäre da schon ein besseres beispiel. das umsteigen zwischen den auf dem ring fahrenden bahnen und dem fernverkehr ist recht flott.

  7. Re: Anschlusszug

    Autor: Tet 09.11.18 - 22:51

    Kay_Ahnung schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du bist aber trotzdem schneller wenn du nur über eine Rolltreppe und ein
    > paar gleise weiter musst als wenn du am Bahnsteig erstmal durch die
    > aussteigenden Leute durchmusst dann die Treppen runter dann durch eine enge
    > Unterführung und dann wieder durch andere aussteigene durch.

    Das hilft aber auch nicht. Hetzen muss man sich auch jetzt eigentlich nur dann, wenn entweder die Umsteigezeit zu knapp kalkuliert wurde oder, was häufiger der Fall ist, der Zug mal wieder Verspätung hat. Genau dieses Verspätungsproblem werden aber noch so viele Ebenen nicht lösen.

  8. Re: Anschlusszug

    Autor: PerilOS 10.11.18 - 02:05

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, Berlin Hauptbahnhof finde ich nicht gerade "geräumig" - da gibt es
    > genauso Kumulationspunkte, wie in normalen Bahnhöfen ...


    Aber auch nur weil der gemeine Berlin Tourist keine Ahnung hat wie man sich im öffentlichen Raum verhält. Die Bahnhöfe sind alle gut designed. Nur die Leute zu dumm sie zu nutzen.
    Alle stehen Kreuz und Quer über den Bahnhof in der Mitte der Gehbereiche. Oder Touristen an der Friedrichsstraße vor den Fahrtreppen beim Umsteigen von S2 auf Ring, weil sie absolut überfordert sind ein Schild zu lesen wo "Hier SBAHN, ALLE ANDEREN RICHTUNGEN RAUS" steht.

  9. Re: Anschlusszug

    Autor: Kay_Ahnung 10.11.18 - 12:53

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.P. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, Berlin Hauptbahnhof finde ich nicht gerade "geräumig" - da gibt es
    > > genauso Kumulationspunkte, wie in normalen Bahnhöfen ...
    >
    > Aber auch nur weil der gemeine Berlin Tourist keine Ahnung hat wie man sich
    > im öffentlichen Raum verhält. Die Bahnhöfe sind alle gut designed. Nur die
    > Leute zu dumm sie zu nutzen.
    > Alle stehen Kreuz und Quer über den Bahnhof in der Mitte der Gehbereiche.
    > Oder Touristen an der Friedrichsstraße vor den Fahrtreppen beim Umsteigen
    > von S2 auf Ring, weil sie absolut überfordert sind ein Schild zu lesen wo
    > "Hier SBAHN, ALLE ANDEREN RICHTUNGEN RAUS" steht.

    Sich als Berliner über Touristen zu beschweren ist finde ich ein bisschen so wie über ne Bar zu ziehen und sich dann über die Leute zu beschweren die dort trinken gehen ;)

    Ich muss auch sagen das der Berliner HBF, besonders wenn man zum ersten mal da ist, nicht wirklich schnell zu überschauen ist.

  10. Re: Anschlusszug

    Autor: PerilOS 11.11.18 - 03:11

    Touristen sind per se nicht schlecht. Das Problem ist die Masse und Sauftourismus. Ist wie Malle.
    Die Leute treiben die Preise mit AirBNB hoch. Sie verstopfen die Stadt und sie nerven.
    Ich hasse den Alex mittlerweile. Früher hab ich da gerne rum gehangen. Heute rennen nur Touries mit Primark Tüten rum und du kommst nirgendwo mehr lang. Weil auch mindestens 6 Monate im Jahr Kirmes/"Weihnachtsmarkt"/Sonstige Scheiße da stattfindet wegen genau diesen.
    Oder halt wenn man in der Innenstadt arbeitet und die Touries sich nicht in einem Bahnhof bewegen können.

    Aber das gute ist, das neue Gesetz gegen AirBNB und Konsorten greift. Der Clown der in unserem Haus unten seine Wohnung permanent "vermietet" hat, hat wohl kräftig abgedrückt, nachdem man 3x die Bullen vorbei geschickt hat und sie 3x verschiedene Personen angetroffen haben. Seit 3 Monaten ist da die Tür nicht mehr aufgegangen.
    Jetzt nur noch die 5 Jahre aussitzen bis die neuen U Bahnlinien und S Bahnlinien fertig sind. Dann werden die Touries auch besser wie durch die Stadt transportiert.
    Die neue Sightseeing UBahn sollte da alleine schon viel regeln.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.11.18 03:13 durch PerilOS.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. McService GmbH, München
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

  1. Mobilfunk: Vodafone will Funklöcher mit Beamforming schließen
    Mobilfunk
    Vodafone will Funklöcher mit Beamforming schließen

    Vodafone will in Deutschland Funklöcher mit der 5G-Technik Beamforming beseitigen. In 50 Gemeinden soll Beamforming zum Einsatz kommen.

  2. MTG Arena Ravnica Allegiance: Welcher Gilde schwört Golem die Treue?
    MTG Arena Ravnica Allegiance
    Welcher Gilde schwört Golem die Treue?

    Golem.de live Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek schaut auf Einladung von Wizards of the Coast bereits vor dem Pre-Release auf die kommende Erweiterung Ravnicas Treue für MTG Arena. Der Livestream startet um 19 Uhr.

  3. Sportrechte: Take 2 zahlt 1,1 Milliarden US-Dollar für 7 Jahre Basketball
    Sportrechte
    Take 2 zahlt 1,1 Milliarden US-Dollar für 7 Jahre Basketball

    Die Sportspielreihe NBA 2K kann fortgesetzt werden, allerdings zu einem stolzen Preis: Für sieben Jahre zahlt Publisher Take 2 laut einem Medienbericht rund 1,1 Milliarden US-Dollar - doppelt so viel wie bisher.


  1. 19:13

  2. 17:20

  3. 17:00

  4. 16:49

  5. 16:45

  6. 16:30

  7. 16:15

  8. 16:00