1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nio-Wechselakku getestet: 450…

In der heutigen Politischen Lage...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. In der heutigen Politischen Lage...

    Autor: Orim 01.04.22 - 13:30

    ... ist es mehr als fraglich auf Produkte aus China zu setzten. Wir sind bereits viel zu abhängig.
    Es kann nicht sein, dass wir immer mehr Kompromisse eingehen müssen um mit dem Land zu Handeln, während Xi Jinping und seine Selbstgezüchteten Ultra Nationalisten unsere Europäischen Werte mit Füßen treten.

    Technologien ungestraft kopieren, Wirtschaftsspionage, Cyberangriffe, Trolle, massive wirtschaftliche Einschränkungen ausländischer Unternehmen in China, beschneiden der Meinungsäußerung im Ausland auf Linie der KP sonst kein Zugang zum Chinesischen Markt u.v.m
    (Ich lasse einige Dinge weg da es mir in diesem Beitrag nur um die Wirtschaftliche und Sicherheitspolitische Interaktion z.w. China und Europa geht.)

    Wir sollten endlich anfangen klare Linien zu ziehen. Immer mehr Kompromisse eingehen zu müssen, während Autokarten wie Xi Jinping sich alles erlauben können ist gefährlich und führt nur zur Überheblichkeit.

  2. Re: In der heutigen Politischen Lage...

    Autor: ChMu 01.04.22 - 15:14

    Orim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... ist es mehr als fraglich auf Produkte aus China zu setzten. Wir sind
    > bereits viel zu abhängig.
    > Es kann nicht sein, dass wir immer mehr Kompromisse eingehen müssen um mit
    > dem Land zu Handeln, während Xi Jinping und seine Selbstgezüchteten Ultra
    > Nationalisten unsere Europäischen Werte mit Füßen treten.
    >
    > Technologien ungestraft kopieren, Wirtschaftsspionage, Cyberangriffe,
    > Trolle, massive wirtschaftliche Einschränkungen ausländischer Unternehmen
    > in China, beschneiden der Meinungsäußerung im Ausland auf Linie der KP
    > sonst kein Zugang zum Chinesischen Markt u.v.m
    > (Ich lasse einige Dinge weg da es mir in diesem Beitrag nur um die
    > Wirtschaftliche und Sicherheitspolitische Interaktion z.w. China und Europa
    > geht.)
    >
    > Wir sollten endlich anfangen klare Linien zu ziehen. Immer mehr Kompromisse
    > eingehen zu müssen, während Autokarten wie Xi Jinping sich alles erlauben
    > können ist gefährlich und führt nur zur Überheblichkeit.

    Wow, das hoert sich ja sehr nach Ansichten zu China aus dem Ende des letzten Jahrhunderts an. Aber gut, einfach aus China zurueckziehen, dann wuerde man sehen, was noch laeuft ohne Mercedes oder VW, Bosch oder Siemens. Mal sehen was die deutsche Industrie dann noch reisst.

  3. Re: In der heutigen Politischen Lage...

    Autor: nomorenoless 01.04.22 - 15:45

    Ich glaube du dürftest wohl 90% der Gegenstände in deinem Zuhause entsorgen, wenn du so China negativ eingestellt bist.

  4. Re: In der heutigen Politischen Lage...

    Autor: Saladien 02.04.22 - 11:44

    99%+ alles hat Zulieferer die auf China angewiesen sind.

  5. Re: In der heutigen Politischen Lage...

    Autor: bplhkp 02.04.22 - 11:52

    Schlimm genug. Die Aufgabe ist es sukzessive die Abhängigkeit von China zu verringern und nicht auch noch Autos von dort zu kaufen.

  6. Re: In der heutigen Politischen Lage...

    Autor: eyeQ711 02.04.22 - 17:11

    bplhkp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Aufgabe ist es sukzessive die Abhängigkeit von China zu
    > verringern und nicht auch noch Autos von dort zu kaufen.

    In diesem Fall darf man gar keine Autos mehr kaufen. Auch europäische Hersteller nutzen Lieferketten aus und nach China in ihren Produkten. Motorräder und eBikes ebenso. Das Skateboard leider auch. Fortbwegung zu Fuß verringert die Abhängigkeit, aber nur wenn keine Schuhe benutzt werden. Fazit: Im Wort Idiologie ist der Anfang von Idiotie enthalten.

  7. Re: In der heutigen Politischen Lage...

    Autor: derdiedas 02.04.22 - 17:48

    Technisch finde ich den NIO interessant, aber einem chinesischem Hersteller mit Sitz in einer Diktatur bei der Orwells Dystrophie 1984 wahrgeworden ist all meine Daten + denen der Sensoren Kameras zu geben finde ich dann doch eher bedenklich. Und dann noch der seltsame Sprachassistent - das geht dann eindeutig zu weit.

  8. Re: In der heutigen Politischen Lage...

    Autor: bplhkp 02.04.22 - 18:31

    eyeQ711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Fortbwegung zu
    > Fuß verringert die Abhängigkeit, aber nur wenn keine Schuhe benutzt werden.

    Mir fällt kein ordentlicher Schuhhersteller ein der in China produzieren lässt.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systems Engineer Steer-by-Wire (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. IT Service Desk Lead (w/m/d)
    infraView GmbH, Berlin,Mainz
  3. Softwareentwickler (m/w/d) Full Stack
    Captana GmbH, Ettenheim
  4. Projektmanager CES (m/w / divers)
    Continental AG, Markdorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€
  2. 499,99€
  3. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de